Jump to content

Bruder Buck

Lokale Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    13.600
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Bruder Buck

  • Rang
    Rufer in der Forumswüste
  • Geburtstag 23.12.1969

Profile Information

  • Geschlecht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/forum/showthread.php?t=2142
  • Name
    Reiner
  • Wohnort
    Nähe Heidelberg
  1. In der überarbeiteten Fassung gefällt mir der Hausregelvorschlag gut.
  2. So wie ich das lese, kommt hier auf die B6 kein etwaiger Bonus durch die Fertigkeit Laufen dazu? Diese Fertigkeit erhöht ja normalerweise die Bewegungsweite insgesamt. Daher fände ich es logisch, wenn dieser Bonus (ev. anteilig?) zu der B6 dazu kommt.
  3. Speyer / Pfalz

    Das war ein schönes Weihnachtsessen und ich finde es gut, dass niemand den Kellner aufgefordert hat, griechische Weihnachtslieder zu singen. Nichts desto trotz wünschen wir uns natürlich, dass @Katji's Frau wieder gesund wird und der Eulenspiegel im Januar wieder offen hat! Daher stelle ich vorerst mal den Januar Termin noch nicht ein, es wäre Turnus-gemäß der 8. Januar 2018, bis wir wissen was Sache ist.
  4. Nur magische Artefakte und / oder Waffen durch die Gegend zu tragen und seine Figur weitgehend darüber zu definieren, finde ich eher peinlich. Solche Figuren auf Cons bezeichne ich als "Artefakte Kleiderständer" und meistens werden sie von den entsprechenden Spielern auch genauso gespielt. Das ist dann teilweise unfreiwillig komisch, nach dem Motto "einen hab ich noch" und dann wird das Amulett von Zobb-die-Wobb aus dem Hut gezaubert, welches Angriff +3 und Abwehr +7 macht, weil... Und weil diese Aussage vielleicht nun in den Augen mancher Leser mit meinem Beitrag weiter oben kollidiert: Nein, denn meine hochgradige Figur ist auch völlig ohne ihre Ausrüstung noch in der Lage, was zu reißen und hat Fertigkeiten und Zauber, die sie auch im Nachthemd noch gefährlich sein lassen.
  5. Direkt zur Ausgangsfrage der Überschrift des Themas: Als Spieler einer sehr hochgradigen Figur aus unserer langen, epischen Kampagne meiner Freitagsrunde, sind mir ingame Belohnungen am Liebsten. Zum Beispiel haftet meiner Figur eine, von jedem Gläubigen des Kulturraums zu spürende, göttliche Aura an, so als ob permanent "Erkennen der Aura" gezaubert würde. Das sorgt in eben diesem Kulturraum oder bei anderen SC gleichen Glaubens sofort für entsprechende Reaktionen und Einschätzungen als hochgestellte, gottgefällige Persönlichkeit. Dazu einige magische Gegenstände am oberen Limit der Regeln (oder etwas darüber hinaus) und ein entsprechend sehr breites Fertigkeiten- und Zauber-Portfolio und fertig ist der epische Charakter. Da ich diesen Charakter in langen Jahren hoch gespielt habe, hat die Figur auch eine komplexe Persönlichkeit, die überraschende Seiten zeigt, die nichts mit einem Abenteuer zu tun haben brauchen, der Figur aber mehr Tiefe geben. Kontakte in der Spielwelt sind da höchstens noch ein Sahnehäubchen, zumal die eh nur in der Heimrunde zum Tragen kommen. Auf Cons finde ich es als SL oder Mitspieler eher ermüdend, wenn Mitspieler auf ihre "tollen Freunde" zufällig in dem Landstrich pochen, in dem das Abenteuer stattfindet. Das hat so was von "ich hole meine Brüder" und nichts mit epischem Rollenspiel zu tun.
  6. Lustige (Spam)mails

    Lustig ist das Spam-Mail nicht, ich musste echt genauer hin schauen, weil es leider gar nicht schlecht gemacht ist. Letztlich entlarvt es sich aber z.B. durch die unpersönliche Anrede. Aber ich fürchte, da fallen nicht wenige Leute drauf rein.
  7. Kassel & Umgebung: Rollenspielgruppe gesucht

    @TobiM.Kassel Willkommen im Forum & viel Erfolg bei der Spielersuche! Moderation: Titel umgestellt und Thema ins richtige Unterforum verschoben Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  8. Warum reitest du immer auf dem "dumm verhalten" rum? Es ging in der Ausgangsdiskussion NICHT um dummes Verhalten! Es geht um Missverständnisse, um unterschiedliche Darstellungen und um Realismus ( @Einskaldir ) in der Beschreibung, versus "Denken in Regelkonstrukten Midgardschen Regelwerks" und um genau oder spielweltliche Beschreibung von Dingen.
  9. Ich hab dir meine Antwort schon an anderer Stelle geschrieben. Ich halte es für völlig abwegig auf einen Hinweis "Das 5 MInuten entfernte Haus/Dorf wird angegriffen" mit 10 Sekunden Rundenregeln zu argumentieren und zu sagen "Das sind ja 30 Spielrunden. Da ist alles erledigt, wenn wir rüberrennen." 5 Minuten mögen bei der regeltechnischen Abwicklung einer Kampfhandlung eine Rolle spielen. Aber in 5 Minuten ist doch kein Haus gestürmt. Oder eine Schlacht in 2 Minuten erledigt. Das ist doch, sorry, quatsch. Und wie trennst du als Spieler, ob dein SL (den du vielleicht noch nicht so gut kennst, z.B. auf einem Con), auch dieser Meinung ist, oder ob er (sie) davon ausgeht, du handelt im Sinne der Midgard-Regeln und erwartet dazu entsprechende Reaktionen? Ich sehe keine andere Möglichkeit, als am Spieltisch off-game kurz zu klären, wer welche Wahrnehmung & Handhabung erwartet. Frage ich als Spieler nach, ob das szenisch beschrieben ist, dann handle ich entsprechend. Frage ich als Spieler nach und argumentiere "das sind ja 30 Kampfrunden, da ist der Kampf nach Midgard-Regeln schon lange vorbei", dann sollte ein SL zu erkennen geben, dass er die Beschreibung szenisch und nicht regeltechnisch darstellt. Nur dann redet und handelt man nicht aneinander vorbei. Die Darstellung des anderen als Quatsch abzutun ist nicht hilfreich.
  10. Das war weder die Situation im Beispiel, noch die Problemstellung / Frage von Ma Kai.
  11. @Abd al Rahman Wenn du als SL es auch so rüber bringst und man dich kennt, ist die Einschätzung eine andere! Wenn es ein SL so rüber bringt, als ob der NSC-Bote genau sagt, was ist und auf Nachfrage z.B. sagt "die Kämpften schon, als ich los gelaufen bin", dann nehme ich das als Spieler erst mal als gegeben. Bzw. habe es so hin genommen. Diese Aktion damals hat mir gezeigt, man kann eben doch wunderbar aneinander vorbei reden.
  12. Speyer / Pfalz

    => Tisch ist auf meinen Namen reserviert! Viele Grüße Bruder Buck
  13. Um mal beim Ausgangsbeispiel zu bleiben, an dem sich Ma Kai abarbeitet. Wenn ich Regeln als SL ignoriere, die Regelmechanismen ignoriere und so Zeitabläufe vorsehe, auf die ein Spieler gar nicht kommen kann, wenn er seine Charaktere nach den Regeln handeln lässt, dann geht das in diesem Moment schief. Ich habe so was letztes Jahr auf Breuberg selber fabriziert, weil ich dachte, so gäbe es ein tolles, szenisches Finale und es wurde ein Fiasko, weil sich die Spieler verarscht und gerailroaded vorgekommen sind.
×