Jump to content

Organisationen : O`Hara Foundation


Recommended Posts

Ausgehend von dem Film Steamboy scheint mir die dort eingeführte Foundation ein interessanter Gegner zu sein.

Nachfolgend die ersten Gedanken:

 

 

Die Foundation lieferte während das amerikanischen Bürgerkrieges Waffen an beide Seiten, so dass sie den Grundstock für das aktuelle Vermögen legen konnte. Unter dem Firmengründer Andrew O`Hara konnten Konzessionen für Bergwerke in Sibirien erworben werden die zusätzliche beachtliche Gewinne ermöglichten.

Die Gesellschaft dient offiziell Der Erforschung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Wohle der Menschheit. Tatsächlich ist die Foundation einer der bedeutendsten Waffenlieferanten der Welt.

Neben ausgedehnten Produktions- und Forschungsanlagen in Alaska findet man Niederlassungen der Foundation in allen Hauptstädten der Welt.

Die Zentrale der O`Hara Foundation in New York befindet sich in einem der neuesten Hochhäuser im Stadtteil Manhattan. Der Firmeninhaber Ray O`Hara jr. gilt als genialer Erfinder.

Die Foundation verfügt über einen eigenen Sicherheitsdienst und Agenten. Aufgrund der besonderen Geschäfte ist die Organisation ständig auf der Suche nach Gerüchten über Artefakte und neue Technologien, deren man gegebenenfalls mit Gewalt habhaft wird.

 

 

Wie findet ihr das ?? Müßte man doch was daraus machen können oder ?

Link to comment
  • Replies 85
  • Created
  • Last Reply
  • 2 months later...
Was Adolf Hitler in Indiana Jones, Wolfram &Hart in Angel, is dann diese Foundation in 1880? Naja, wenns in die Art, 1880 spielen zu wollen paßt...

 

 

Ich würde diese Firma nicht unbedingt nur als Gegner klassifizieren. Vielleicht arbeiten die Charakter sogar (unwissentlich) für sie. Auf jeden Fall bietet eine solche Organisation eine Fülle von Möglichkeiten für den SL. Eine schöne Idee! :thumbs:

 

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Auf jeden Fall interessiert mich diese Gesellschaft. Um ihr 'Gestalt' zu verleihen, müßte man folgende Aspekte klären:

 

1) Anzahl der Mitarbeiter

 

2) Kleidung/Uniform

 

3) Ausrüstung

 

4) Bewaffnung

 

5) Fahrzeuge

 

6) Kommunikation

 

7) Verteilung der Büroräume/Zweigstellen

 

8) Finanzielle Unterstützung/Sponsoren

 

9) Zusammenarbeit mit den Behörden

 

10) Interne Sicherheit

 

11) Ruf/Kreditwürdigkeit/Bild in der Öffentlichkeit

 

12) Bezahlung der Mitarbeiter

 

13) Forschung und Informationssammlung

 

14) Bibliothek

 

 

Das wären zumindestens einige interessante Punkte... :cool:

 

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Wenn ich den Film auf dem die Idee bassiert als Maßstab nehme nachfolgend ein erster Ansatz für weitere Planungen.

Ist unbedingt anzupassen

 

1) Anzahl der Mitarbeiter

Vermutlich ca. Eintausend Mitarbeiter.

2) Kleidung/Uniform

unauffällige Alltagskleidung dem angloamerikanischen Standard entsprechend.

Sicherheitsdienst ist auf dem Firmengelände uniformiert.

Führungspersonal bevorzugt dunkele Anzüge

3) Ausrüstung

Setzen im Film Steamagetechnologie ein.(Dampfbetriebene Fahrzeuge)

4) Bewaffnung

Führendes Unternehmen für Waffentechnologie, Umfangreiche Experimentaltechnologie

5) Fahrzeuge

Verfügt über eigene Flotte, Flaggschiff in der Größe eines Ozeanriesen

6) Kommunikation

Telegrafen und Netz von Agenten (Im Film werden flugfähige Anzüge verwendet)

7) Verteilung der Büroräume/Zweigstellen

Zentrale in New York, Büro`s in allen größeren Städten der USA sowie Depandancen in den wichtigsten Städten der Welt.

8) Finanzielle Unterstützung/Sponsoren

Zahlreiche eigene Betriebe insbesondere Waffenfabriken

Enge Kontakte zum russischen Zarenhof ermöglichen Betriebe und Bergwerke in Sibirien

9) Zusammenarbeit mit den Behörden

Enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich und Frankreich sowie der USA

Wird im Empire nur toleriert.

10) Interne Sicherheit

Verfügt über einen eigenen Nachrichtendienst sowie über ausgebildete Söldner

11) Ruf/Kreditwürdigkeit/Bild in der Öffentlichkeit

Zweifelhafter Ruf bei Regierungsstellen im Empire

Führendes Unternehmen in der Forschung nach neuen Technologien

Verfügt über scheinbar unbegrenzte Mittel

12) Bezahlung der Mitarbeiter

Überdurchschnittlich

Einsatz zahlreicher Forscher aus den verschiedensten Nationen

13) Forschung und Informationssammlung

Labors in Alaska

Umfangreiches Netz von Informanten

14) Bibliothek

Vermutlich am Hauptsitz

Verfügt über Zugang zu den großen Bibliotheken der USA

Link to comment

modifizierte Version

 

1) Anzahl der Mitarbeiter

100 Mitarbeiter + Beteiligungen an diversen Unternehmen

2) Kleidung/Uniform

unauffällige Alltagskleidung dem angloamerikanischen Standard entsprechend.

Sicherheitsdienst ist auf dem Firmengelände uniformiert.

Führungspersonal bevorzugt dunkele Anzüge

3) Ausrüstung

Es stehen prinzipiell alle bekannten Ausrüstungen zur Verfügung. Insbesondere zu Militärtechnologie hat die Foundation umfassenden Zugriff

4) Bewaffnung

Führendes Unternehmen für Waffentechnologie,

Umfangreiche Experimentaltechnologie

5) Fahrzeuge

Verfügt über mehrere Frachtschiffe, Die Privatyacht des Eigentümers verfügt über die Größe eines Kreuzers

6) Kommunikation

Telegrafen und Netz von Agenten und Mittelsmänner

7) Verteilung der Büroräume/Zweigstellen

Zentrale in New York,

Büro`s in allen größeren Städten der USA sowie Depandancen in zahlreichen wichtigsten Städten der Welt.

8) Finanzielle Unterstützung/Sponsoren

Zahlreiche eigene Betriebe insbesondere Waffenfabriken

Enge Kontakte zum russischen Zarenhof ermöglichen Betriebe und Bergwerke in Sibirien

9) Zusammenarbeit mit den Behörden

Enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich und Frankreich sowie der USA

Wird im Empire nur toleriert.

10) Interne Sicherheit

Verfügt über einen eigenen Nachrichtendienst sowie über ausgebildete Söldner falls Bedarf besteht

11) Ruf/Kreditwürdigkeit/Bild in der Öffentlichkeit

Zweifelhafter Ruf bei Regierungsstellen im Empire

Führendes Unternehmen in der Forschung nach neuen Technologien

Verfügt über scheinbar unbegrenzte Mittel

12) Bezahlung der Mitarbeiter

Überdurchschnittlich

Einsatz zahlreicher Forscher aus den verschiedensten Nationen

13) Forschung und Informationssammlung

Labors in Alaska

Umfangreiches Netz von Informanten

14) Bibliothek

Vermutlich am Hauptsitz

Verfügt über Zugang zu den großen Bibliotheken der USA

Link to comment

Ja, damit könnte auch meine 1880-Welt 'leben'... :thumbs:

 

 

Als nächstes könnte man gucken, ob die Foundation auch einen mystischen Hintergrund hat und/oder von einem Inneren Kreis gelenkt wird. Gibt es eine geheime Rangfolge bei den Angestellten, trifft man sich zu Weiheritualen etc. ...

 

Alternativ könnte die Organisation natürlich auch einfach nur geldgierig und machtbesessen sein! :D

 

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Organisationen : O`Hara Foundation

 

 

 

Die Foundation lieferte während das amerikanischen Bürgerkrieges Waffen an beide Seiten, so dass sie den Grundstock für das aktuelle Vermögen legen konnte. Unter dem Firmengründer Andrew O`Hara konnten Konzessionen für Bergwerke in Sibirien erworben werden die zusätzliche beachtliche Gewinne ermöglichten.

Die Gesellschaft dient offiziell Der Erforschung und Weiterentwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Wohle der Menschheit. Tatsächlich ist die Foundation einer der bedeutendsten Waffenlieferanten der Welt.

Neben ausgedehnten Produktions- und Forschungsanlagen in Alaska findet man Niederlassungen der Foundation in allen Hauptstädten der Welt.

Die Zentrale der O`Hara Foundation in New York befindet sich in einem der neuesten Hochhäuser im Stadtteil Manhattan. Der Firmeninhaber Ray O`Hara jr. gilt als genialer Erfinder.

Die Foundation verfügt über einen eigenen Sicherheitsdienst und Agenten. Aufgrund der besonderen Geschäfte ist die Organisation ständig auf der Suche nach Gerüchten über Artefakte und neue Technologien, deren man gegebenenfalls mit Gewalt habhaft wird.

 

1) Anzahl der Mitarbeiter

150 Mitarbeiter + Beteiligungen an diversen Unternehmen

2) Kleidung/Uniform

unauffällige Alltagskleidung dem angloamerikanischen Standard entsprechend.

Sicherheitsdienst ist auf dem Firmengelände uniformiert.

Führungspersonal bevorzugt dunkele Anzüge

3) Ausrüstung

Es stehen prinzipiell alle bekannten Ausrüstungen zur Verfügung. Insbesondere zu Militärtechnologie hat die Foundation umfassenden Zugriff

4) Bewaffnung

Führendes Unternehmen für Waffentechnologie,

Umfangreiche Experimentaltechnologie

5) Fahrzeuge

Verfügt über mehrere Frachtschiffe, Die Privatyacht des Eigentümers verfügt über die Größe eines Kreuzers

6) Kommunikation

Telegrafen und Netz von Agenten und Mittelsmänner

7) Verteilung der Büroräume/Zweigstellen

Zentrale in New York,

Büro`s in allen größeren Städten der USA sowie Depandancen in zahlreichen wichtigsten Städten der Welt.

8) Finanzielle Unterstützung/Sponsoren

Zahlreiche eigene Betriebe insbesondere Waffenfabriken

Enge Kontakte zum russischen Zarenhof ermöglichen Betriebe und Bergwerke in Sibirien

9) Zusammenarbeit mit den Behörden

Enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich und Frankreich sowie der USA

Wird im Empire nur toleriert.

10) Interne Sicherheit

Verfügt über einen eigenen Nachrichtendienst sowie über ausgebildete Söldner falls Bedarf besteht

11) Ruf/Kreditwürdigkeit/Bild in der Öffentlichkeit

Zweifelhafter Ruf bei Regierungsstellen im Empire

Führendes Unternehmen in der Forschung nach neuen Technologien

Verfügt über scheinbar unbegrenzte Mittel

12) Bezahlung der Mitarbeiter

Überdurchschnittlich

Einsatz zahlreicher Forscher aus den verschiedensten Nationen

13) Forschung und Informationssammlung

Labors in Alaska

Umfangreiches Netz von Informanten

14) Bibliothek

Vermutlich am Hauptsitz

Verfügt über Zugang zu den großen Bibliotheken der USA

Link to comment
Wie könnte eine mystische Einbindung erfolgen.

 

Da hätten wir mehrer Möglichkeite...

 

1) An der Spitze der Foundation sitzt ein uralter Untoter (Vampir, Todloser etc.), welcher die Geschicke seiner Firma schon seit dem amerikanischen Bürgerkrieg lenkt. Die wirtschaftliche Orientierung ist dabei nur ein Tarnung. In Wirklichkeit sammelt er Artefakte und Ritualgegenstände aus allen Ländern, um seine Macht zu erweitern. Vielleicht sucht er eine Möglichkeit, wie man die 'Sonnenallergie' seiner Art aufheben könnte...

Bei dieser Variante dürften seine engsten Untergebenen ebenfalls Vampire sein, welche aber unter seiner Kontrolle stehen. Falls so etwas wie vampirische Diener oder Ghule gibt, finden sich davon wahrscheinlich mehrere in allen Bereichen der Foundation.

 

2) Der Innere Kreis der Foundation wird von einem Kult gebildet, welcher eine uralte Gottheit anbetet und nach deren Anweisungen die Firma leitet. Sämtliche Expansionen/Aktionen sind darauf ausgelegt, der Gottheit Anbetung zu bringen. Möglicherweise sucht man nach einem alten Tempel oder einem alten Amulett, welches den Gott wieder in diese Welt holen bzw. seine Kräfte vervollständigen würde. In diesem Fall haben die Kultisten mindestens einen Anhänger in jeder Abteilung der Gesellschaft, wobei man ständig versucht den Kreis zu erweitern. Monatliche Rituale und Feiern zu bestimmten Festtagen finden statt.

 

 

Das wären jetzt zwei ziemlich chtulhuide Szenarien. Der mytische Hintergrund könnte natürlich auch viel harmloser sein... :cool:

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Ich überlege gerade das mit einem anderen Thema zu verbinden.

In dem TB 1421 wird mit mehr oder weniger guter Begründung erklärt, daß die chinesischen Schatzflotten viel weiter kamen und die welt umsegelten. Dabei gingen an der Pazifikküste und in Neuengland mehrere Gruppen verloren.

Wenn man das als Thema aufgreift und einen Kult erstellt, der einen zu definierenden chinesischen Dämonen anbetet?

Link to comment

Wäre auch nicht schlecht. Der 'Jadekönig' steckt dann hinter der Foundation. Was sind seine Ziele? Was will er? Und gibt es in China noch alte Rivalen, welche vielleicht schon eine 'Gegen-Foundation' gegründet haben?

 

So many questions...

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Hmmmm... Interessant.

 

Vielleicht hat ein Boot der Flotte irgendwo Flüchtlinge an Bord genommen? Diese waren nach eigenen Angaben aus politischen Gründen geflohen. In Wahrheit waren es die letzten Anhänger eines Götzenkultes, welche den Jadekönig anbeteten. Sie waren im Kampf gegen ihre Widersacher unterlegen und ihr Kult wurde zerschlagen. Die letzten Überlebenden konnte jedoch das 'Hauptartefakt' retten und an die Küste fliehen. Die Seeleute wußten natürlich nicht, wen sie dort als potentielle Rudersklaven aufnahmen, aber sie merkten es bald (leider auch zu spät) ... :after:

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Waren am Ende 'unsere' Kultisten für ZuDhis Kontrollverlust nach seiner Rückkehr verantwortlich? Haben sie China in die Isolation geführt, um sich vor Nachstellungen durch ihre alten Feinde zu schützen? Ist China bis 1880 möglicherweise gänzlichst unterwandert worden und die Foundation jetzt ein erster Schritt, um sich Einflußgebiete außerhalb Asiens zu sichern?

 

More questions...

 

 

Best,

 

der Listen-Reiche

Link to comment

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...