Jump to content

Schwingenkeule ohne Wurfschlagwaffenwissen nutzen...


Recommended Posts

Ein Zauberer hat nun - warum auch immer Schwingenkeule gelernt und hat aber NICHT Wurfschlagwaffen gelernt.

 

Wie sieht es nun aus? Mit welchem EW wirft er die Keule?

 

Zusatzfrage:  Der Zauberer hat Gaukeln gelernt. Kann er jetzt die Keule mit einem Gaukelnwert werfen?

 

Edited by Panther
Link to comment
  • Panther changed the title to Schwingenkeule ohne Wurfschlagwaffenwissen nutzen...
vor einer Stunde schrieb Hiram ben Tyros:

@Prados Karwan Auf den EW von +1 komst Du weil Du bereits den Angriffsbonus des Zaubers berücksichtigst, richtig?

Den Schaden würde ich entsprechend den Regeln mit 1W6-2 ansetzen. S.92. spricht eindeutig nur von einer Verringerung des Schadens um 1 Punkt (auch bei Fernkampfwaffen).

Ja, die +1 sind mit dem Zauber begründet.

Der Schaden von 1W6-3 gilt nur für die Zusatzfrage, also das Werfen mit der Fertigkeit Gaukeln. Dabei werden ausschließlich improvisierte Wurfgeschosse verwendet (nicht ungelernte), was den Schaden weiter vermindert. Soll die Waffe ungelernt, also mit EW(+1) geworfen werden, gelten die Regeln für ungelernte Waffen und damit der von dir genannte um 1 Punkt verringerte Schaden auf 1W6-2 - da hast du Recht.

Edited by Prados Karwan
  • Thanks 2
Link to comment

Ich lerne also 

Schadensabzüge von ungelernt und improvisiert addieren sich 

(Gelernt) wschlW+1 1w6-1 

Ungelernt  4+1  1w6 -2

Gaukeln + gaukeln+1 1w6 -3

Edited by Panther
Link to comment
Am 18.10.2021 um 15:58 schrieb Panther:

Ich lerne also 

Schadensabzüge von ungelernt und improvisiert addieren sich 

(Gelernt) wschlW+1 1w6-1 

Ungelernt  4+1  1w6 -2

Gaukeln + gaukeln+1 1w6 -3

Ungelernter fernkampf S.92 ist doch +(0)

Welcher Schaden addiert dich denn, improvisierte Wurfsachen S.93 grosser stein hat halt -3?

Link to comment

Ich lerne also (Teil2)

Im Regelwerk wird mal von improvisiert und mal von ungelernt gesprochen....

Zitat

.... wird beim Einsatz von unvertrauten Nahkampf- und Fernkampfwaffen ein Abzug von –1 auf den Schadenswurf berücksichtigt, da der Angreifer nicht richtig mit der Waffe umgehen  kann

Ein Gaukler kann gezielt improvisierte Wurfwaffen (s. S. 92) wie Münzen, Bälle, Steine, Bierkrüge und anderes werfen und dafür seinen Fertigkeitswert für Gaukeln einsetzen. Gelingt der EW:Gaukeln, wurde das Ziel genau getroffen. Getroffenen Wesen steht ein WW:Abwehr zu

(Gelernt)    +WschlW+1         1w6-1   = normale Wurfkeule mit einem mehr auf Angriff wegen Schwingenkeule

Ungelernt  +(0)+1                 1w6 -2  = ungelernte Wurfkeule  mit einem mehr auf Angriff wegen Schwingenkeule

Gaukeln     +gaukeln+1         1w6 -2  = ungelernte Wurfkeule  mit einem mehr auf Angriff wegen Schwingenkeule

---------------------

 

D

Link to comment
vor 9 Minuten schrieb daaavid:

ungelernt bezieht sich auf die Fertigkeit, improvisiert auf die Waffe.

Eine für den Kampf optimierte Keule bleibt auch ungelernt eine Keule, ein Stuhlbein ist eine improvisierte Waffe und keine Keule.

Eine Schwingenkeule ist eine für den Kampf optimierte Wurfkeule mit Verzauberung.....

So ein Ding kann ich mit Gaukeln schlechter werfen als ein Stuhlbein????

Edited by Panther
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Panther:

Eine Schwingenkeule ist eine für den Kampf optimierte Wurfkeule mit Verzauberung.....

So ein Ding kann ich mit Gaukeln schlechter werfen als ein Stuhlbein????

Nein. Wo habe ich das geschrieben?

Ich habe lediglich erklärt warum das Regelwerk mal von improvisiert uns mal von ungelernt "spricht".

Link to comment

@daaavid Du hast das nirgends geschrieben. Aber sinngemäß Prados

Am 18.10.2021 um 13:54 schrieb Prados Karwan:

Der Schaden von 1W6-3 gilt nur für die Zusatzfrage, also das Werfen mit der Fertigkeit Gaukeln. Dabei werden ausschließlich improvisierte Wurfgeschosse verwendet (nicht ungelernte), was den Schaden weiter vermindert. Soll die Waffe ungelernt, also mit EW(+1) geworfen werden, gelten die Regeln für ungelernte Waffen und damit der von dir genannte um 1 Punkt verringerte Schaden auf 1W6-2 - da hast du Recht.

@Panther Die Begründung für die Unterscheidung steht auch in seinem Beitrag.

Diese Unterscheidung finde ich auch sinnvoll.
a) Weil es sonst viel zu billig wird Wurfwaffen auf einen hoen Wert zu steigern, da Gaukeln wesentlich billiger zu lernen ist als Wurfwaffen.
b) Die Wurftechniken beim Gaukeln und Wurfwaffen unterscheiden sich zu sehr um mit Gaukeln den gleichen Schaden anzurichten wir mit der Wurfwaffentechnik.

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Unvertraut bedeutet ungelernt, die Waffen werden mit dem ungelernten Erfolgswert geworfen und haben einen um 1 niedrigeren Schaden.

Improvisiert bedeutet, dass ein Gegenstand geworfen wird und dabei noch weniger Schaden als ungelernt anrichtet. Ja, @Panther, du wirfst eine Wurfkeule damit genauso gut oder schlecht wie ein Stuhlbein - alles andere wäre Ausnutzen einer Regellücke. Ganz spitzfindig könnte man nämlich auch argumentieren, dass ausschließlich improvisierte Geschosse mit Gaukeln geworfen werden können, das steht nämlich explizit so in der Fertigkeitsbeschreibung.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...