Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Läufer

Dichte Atmosphäre

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Für eine neue Welt möchte ich gerne eine Atmosphäre bauen, die deutlich dichter ist als die irdische, aber atembar. Also muss ich den Stickstoff zu einem guten Teil durch ein schwereres Gas ersetzen. 

Zusammensetzung

* Mir fällt nur Xenon ein (131g/mol), alle anderen schweren Gase, die mir einfallen, sind recht tödlich - hat jemand bessere Ideen?

Und welche Auswirkungen und Effekte hätte so eine grob Vervierfachung der 'Luft-'dichte

* Fliegen fällt viel leichter - das ist ja der Aufhänger. 

* Die Sauerstoffkonzentration wird mit der Höhe steigen

* Schall wird besser geleitet

* Luftströmungen aller Art haben mehr Kraft

Ich hoffe auf ein fröhliches Spekulieren

Zu den Sternen

Läufer

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Käme als Alternative für Dich zu "realen" physikalischen Effekten auch ein magischer Ursprung der dichteren Atmosphäre in Betracht?

Zum Beispiel könnte diese Welt ein Teil einer Luftelementarwelt sein, welche auf magischem Wege eben genau diese Effekte als Ausprägung hat?

Nur so ein fröhliches Spekulieren meinerseits.... ;) 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Physiologisch weiß ich keine Obergrenze, aber im Prinzip wäre Schwefelhexafluorid eine Möglichkeit.

Wenn leichteres Fliegen der wichtigste Aspekt ist, dann tut sich aber nicht so viel. Größer wäre der Effekt einer geringeren Gravitation.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist die Schallgeschwindigkeit in Xenon nicht geringer als in Stickstoff und müsste daher unter den oben genannten Voraussetzungen die Schallgeschwindigkeit nicht abnehmen?

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 3 Minuten schrieb Lemeriel:

Ist die Schallgeschwindigkeit in Xenon nicht geringer als in Stickstoff und müsste daher unter den oben genannten Voraussetzungen die Schallgeschwindigkeit nicht abnehmen?

Ja, aber Läufer hat nichts zur Schallgeschwindigkeit geschrieben. ;)

vor 7 Stunden schrieb Läufer:

* Schall wird besser geleitet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fantasy oder Science Fiction? Im ersten Fall würde ich alle Physik und Chemie über Bord schmeißen und einfach die gewünschten Effekte ansetzen.

Ansonsten: Laufen fällt schwerer und beim Reiten fällt man vom Pferd. Die Reichweiten von Schuss- und Wurfwaffen vermindern sich. Andererseits: Fliegende Inseln mit Wasserstoffzellen. Luftschiffe...

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum erhöhst du nicht einfach den Luftdruck der Atmosphäre?

Damit ist sie dann auch dichter, bei gleicher Zusammensetzung.

 

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo allerseits,

genau auf so eine Diskussion hatte ich gehofft - vielen Dank und bitte weitermachen.

Also ich wollte erst mal etwas, was mit viel Augenzudrücken auch ohne Magie funktionieren würde. Weil dann kann es leicht über die übliche Physik und Chemie in sich schlüssig beschrieben werden und es ergeben sich ganz einfach viele nette kleine Nebeneffekte, die man im Spiel einfließen lassen kann. 

Und ich wollte tatsächlich mit einer etwas abgesenkte Schwerkraft (so 0,9g) arbeiten, aber nicht weiter, da sich dann die Bewegungen zu sehr verändern. 

@Kar'gos stimmt, hatte ich gar nicht dran gedacht - und so 2 oder 3 bar müsste ein Mensch gut abkönnen, oder?

@Lemeriel ich dachte immer, die Schallgeschwindigkeit wächst mit der Dichte des Mediums. Wie stark ist der Effekt? 

@Solwac SF6 ist interessant. Dichte ist so 150, aber allein die vielen schönen Effekte der Fluorspuren, die bei so viel SF6 über die Zeit entstehen :devil:

vor 7 Stunden schrieb Eleazar:

Ansonsten: Laufen fällt schwerer und beim Reiten fällt man vom Pferd. Die Reichweiten von Schuss- und Wurfwaffen vermindern sich. Andererseits: Fliegende Inseln mit Wasserstoffzellen. Luftschiffe..

Genau so was - mehr davon 

(So, es gibt Abendessen)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Läufer:

 

@Kar'gos stimmt, hatte ich gar nicht dran gedacht - und so 2 oder 3 bar müsste ein Mensch gut abkönnen, oder?

https://de.wikipedia.org/wiki/Tiefenrausch

Da würde ich dir Taucherlektüre empfehlen, Berufstaucher schaffen wohl bis zu 20bar, allerdings treten üble Effekte auf, wenn der Druck zu schnell ansteigt/abfällt. Kennst du sicher auch vom Flugzeug oder schnelle Bergfahrten.

Wenn du jetzt physikalisch korrekt auf einer Weltkugel spielst und die Schwerkraft verringerst, müsste auch der atmosphärische Druck abnehmen.

Es ist schwierig alle Effekte hier auszuzählen, es kann dir passieren, dass Pflanzen keine Photosynthese mehr schaffen, Wasser deutlich später siedet, sich die Gase stärker in Flüssigkeiten lösen und dadurch den pH-Wert verändern...

bearbeitet von Kar'gos
  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Kar'gos:
vor einer Stunde schrieb Läufer:

 

@Kar'gos stimmt, hatte ich gar nicht dran gedacht - und so 2 oder 3 bar müsste ein Mensch gut abkönnen, oder?

https://de.wikipedia.org/wiki/Tiefenrausch

Da würde ich dir Taucherlektüre empfehlen, Berufstaucher schaffen wohl bis zu 20bar, allerdings treten üble Effekte auf, wenn der Druck zu schnell ansteigt/abfällt. Kennst du sicher auch vom Flugzeug oder schnelle Bergfahrten.

Also so 3 bar oder so - und wer durchs Dimensionstor auf die Welt kommt, hat erst mal höllisch Druck auf den Ohren - schön.

vor 9 Minuten schrieb Kar'gos:

Es ist schwierig alle Effekte hier auszuzählen, es kann dir passieren, dass Pflanzen keine Fotosynthese mehr schaffen, Wasser deutlich später siedet, sich die Gase stärker in Flüssigkeiten lösen und dadurch den pH-Wert verändern...

Genau solche Sachen, immer her damit. Wenn ich die SF6-Atmospäre nehme, habe ich sicher Fluor im Wasser - damit schmeckt Wasser immer Sauer, und die Klingen der SpF bedürfen ständiger Pflege, um nicht zu rosten. Und die Pflanzen haben sehr große Blätter, sind aber flexibel wegen der höheren Kraft der Stürme. Vielleicht gibt es auch mehr fleischfressende Pflanzen? 

:supifant: (Läufer ist begeistert)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Läufer:

 

@Lemeriel ich dachte immer, die Schallgeschwindigkeit wächst mit der Dichte des Mediums. Wie stark ist der Effekt? 

Die Schallgeschwindigkeit in der Luft steigt mit dem Luftdruck, mit einer höheren Dichte nimmt die Schallgeschwindigkeit ab. Auf wikipedia findet man bei den einzelnen Gasen deren exakte Werte für die Schallgeschwindigkeit.

Wird hier im Link nachvollziehbar erklärt.

bearbeitet von Lemeriel
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Yon Attan
      Hi
      In verschiedenen Threads wird bereits diskutiert, ob und wann Musik beim Rollenspiel eingesetzt werden soll. Es gibt außerdem genügend Threads mit Sammlungen verschiedener Alben für einzelne Länder.
       
      Die Musik ist oft kostenpflichtig oder kann nur als CD erworben werden.
       
      Das muss nicht sein. Viele Künstler bieten (Teile) ihrer Werke als kostenlose Downloads auf ihrer Website an.
       
      Dieser Thread soll daher eine reine Sammlung dieser kostenfreien und legalen Musikdownloads zur Hinterlegung von Rollenspiel sein.
       
      Bitte keine Diskussionen über die Musik in diesem Thread.
       
       
      Mfg Yon
    • Von Serdo
      Hallo zusammen,
       
      was passiert, wenn ein Flieger beschleunigt wird? Verdoppelt sich dann auch seine Bewegungsweite? Bei Flatterern kann man sich das ja noch vorstellen. Aber was ist mit Wesen, die ohne Flügel fliegen? Z.B. ein fliegender Magier, der von einem befreundeten Zauberer zusätzlich noch beschleunigt wird. Oder eine wandelnde Feuerkugel (Hyrrbauti)?
       
      Insbesondere beim Hyrrbauti ist das lustig. Das gäbe dann eine Feuerkugel mit B48!
    • Von Solwac
      Wer hat Erfahrungen mit Kämpfen in der Luft bzw. Angriffen von fliegenden Wesen auf Wesen am Boden?
       
      Die Regeln im Bestiarium (z.B. Sturzflug - S.31) und im Myrkgard-QB (Luftkampf - S.86) sind leider nicht sehr umfangreich und auch die Analogie zum Reiterkampf (DFR S.257ff) hilft nur bedingt bei folgenden Punkten:

      Die Bewegungen erfolgen meist mit einer deutlich höheren B als bei Kämpfen am Boden. Dadurch kommt es zwangsläufig zu Inkonsistenzen zwischen Bewegungsphase und Handlungsphase (siehe auch DFR S.87 letzter Absatz rechts unten).
      Normalerweise reichen die 10 Sekunden einer Handlungsrunde aus, damit eine Beschleunigung auf Höchstgeschwindigkeit möglich ist (siehe auch BEST S.11-12). Wie sieht es aber mit Menschenähnlichen Reitern aus? Können sie bei entsprechenden Bewegungen und Bewegungsänderungen voll agieren (eventuell nach entsprechenden EW) oder sind nicht Einschränkungen sinnvoll?
      Im Unterschied zum Reiterkampf (Beine des Reittieres unter dem Körper) wird im Flug meist noch Platz für die Flügel benötigt. Daher sind Rammattacken usw. mit ganz anderen Möglichkeiten (und Risiken) verbunden.
      Wie sieht es im dreidimensionalen mit Kontrollbereich, Abwehrmöglichkeiten usw. aus Während ein Bodenkampf einfach mit einer Skizze oder eine Battlemat dargestellt werden kann, ist dies bei einem Luftkampf deutlich schwieriger. Vor allem die immer wieder wechselnden Höhen und diagonalen Abstände (40m links, 40m weiter vorn und 40m höher sind ca. 70m Entfernung) erschweren das Ganze. Hat hier jemand eine einfache Hilfe parat?
       
      Solwac
×