Jump to content

Myrdin

Mitglieder
  • Posts

    294
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Myrdin

  1. Ich hab extra nix von Buffy geschrieben, damit ich nicht für föllig wahnsinnig erklärt werde. Ganz an den Plot der Episoden werde ich mich nicht halten, mit den Abenteurern eigentlich auch nicht möglich. Angefangen habe ich jetzt in der ersten Staffel, also nette liebe 15jährige Kidis und dem Master, ein überschaubares Szenario, danach können die Abenteurer, so sie denn wollen, zurück nach Midgard. Die Kontakte und der Übergang sind damit geschaffen und von diesem Punkt aus wollte ich locker aneinandergereiht die staffeln durchgehen, eingeschlossen einiger Kurztrips nach LA und da könnte es dann mit den Schusswaffen ein wenig schwieriger werden. Myrdin
  2. Schnellfeuerwaffen werden hoffentlich nicht zum Einsatz kommen. Die Gruppe befindet sich im Moment in Sunnydale und die Vorgaben der Serie sind ein Glück nicht sonderlich Schußwaffenlastig, wenn die Gruppe sich nicht grade mit den dortigen Stadtwachen anlegt, wird es sich sehr wahrscheinlich eher um kleinkalibrige Waffen handeln. Die Idee den Körper in 6 treffbare Teile einzuteilen entsprang einem latent vorhandenen Unmut. Es stört mich ab und an auch im historischen Midgard, wenn ich nicht weiß wo ich den Schaden grade bekommen habe, bei einem Schwerthieb kann ich da ganz gut mit leben, bei Bolzen und bei Pfeilen wird es schwierig und bei Kugeln wüsste ich ganz gerne wo sie stecken geblieben sind. Das Argument, dass ein zusätzlicher Wurf mit einem 1W6 den Spielfluß behindert sehe ich eigentlich nicht, solange es sich nicht um Szenarien wie in Matrix handelt, allerdings ist es da eigentlich auch nicht relevant, da die Gegner eh sofort Tod sind und die Helden nicht getroffen werden. @Odyseus 1880 besitze ich leider nicht, ich arbeite aber dran. Myrdin
  3. @Eike Irgendwie beruhigt mich das jetzt, ich dachte schon ich bin die einzige mit einem Faiblel für Crossover ;-), ich wollte schon mal im LKA vorbeischauen. Myrdin
  4. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (mystic.x @ Juli. 24 2002,15:43)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Und noch viel besser: Alles was in unseren Büchern, Comics , Romanen, Filmen und Midgardabenteuern passiert, geschieht in diversen (naja, Millionen) Parallelwelten tatsächlich. Obwohl es da in einigen Welten ziemlich übel aussehen würde, ich denke da an "666" <span id='postcolor'> ja, ja, ja !!!!!!
  5. @Nyosan Ich habe mich eigentlich nicht angegriffen gefühlt, das mit dem mir ist klar, das es nicht jedermans Sache ist, bezog sich nicht auf Dich sondern gab einfach nur meine Erfahrung wieder. Ich glaube hier gehört jetzt ein hin. Es ist sicherlich nicht mit jeder Figur möglich zB. blieben die Fiana zuhause und auch nicht jeder Spieler hat Interesse an so etwas. Ich habe in groben Zügen erklärt was ich vorhabe und dann ging das eher nach dem Motto: Freiwillige vor. Zu den Kugeln: Eigentlich ist es nicht vorgesehen das sie mit Schusswaffen in Kontakt kommen, aber da man ja nie so genau wissen kann was die Gruppe macht ;-). Die Entfernung von Kugeln halte ich an sich für einfacher, als die Versorgung von Schwerthieben bzw. das entfernen von Bolzen ( na ja wenn man mal von Schrot absieht). Grüße Myrdin @Markus Also doch das Top für Bonnie?
  6. @Nyosan Das es nicht jedem Spaß macht auf der Erde zu spielen ist mir schon klar, aber ich habe niemanden gezwungen, es war sozusagen auf freiwilliger Basis zum anderen sind es auch nicht grade Erstgrader damit können sie sich schon das ein oder andere erklären bzw. es einfach hinnehmen. Auf der Erde hatten meine Figuren eigentlich noch kein Problem mit den Stadtwachen, in Kan Thai Pan hats dafür so ziemlich mit allem gerümmert allem voran mit diesen netten Herren in den schwarzen Kutten. Aber so wirklich was mit den Schusswaffen hat das nicht zu tun, vielleicht sollten wir einen neuen Tread eröffnen: Vom Sinn und Unsinn auf der Erde zu spielen. @mystic.x Mit den Trefferzonen meinte ich eigentlich auch nur einen w6 Wurf, welches Körperteil bei einem nicht gezielten Schuß getroffen wird. Myrdin
  7. @NyoSan Bei einem Shadowruncrossover würde ich sogar sagen das es nicht geht.....wobei....mhhh.... Ich glaube nicht das der Kulturschock so viel größer ist, als wenn ein Elf oder Albai nach Kann Thai Pan geht. Und da meine Figuren ab und an auch über unsere Welt gescheucht wurden, würde ich sagen ab und an ist es mal ganz nett und ohne weiteres machbar andere Länder andere Sitten. Myrdin
  8. Ich dachte daran mit einem W6 auszuwürfeln wo die entsprechende Person getroffen wird und in Abhängigkeit von der Höhe des Angriffs erfolgt die Festlegung ob es z.B. eine Fleischwunde oder ein Venentreffer ist. Von den Midgardregeln möchte ich der Einfachheithalber, auch auf Kosten des Realismuses) eigentlich nicht zu weit weg. @Mystic.x Gott bewahre mich davor diese Waffen auf Midgard einzuführen. Mir geht es um einen kleinen Ausflug auf unsere Spähre. Abgesehen davon halte ich unsere modernen Schusswaffen im Vergleich mit den gesamten Midgardmöglichkeiten gar nicht für so überlegn. Wenn man mal von den absoluten High-Tech Militärwaffen absieht. Myrdin Edit: Formulierungsfehler- man sollte nicht mehrere dinge gleichzeitig machen
  9. @Markus Ich glaube Du hast zuviel Matrix geguckt. Meines Erachtens wirken Schusswaffen abhängig von ihrem Kaliber und der Art des Geschosses anders als die Standartmidgardwaffen. Ein glatter Durchschuß hat kaum Auswirkungen wobei ein Kopfschuß ziemliche Konsequenzen haben dürfte. Myrdin
  10. Angenommen man möchte ein Abenteuer mit den Midgardfiguren in unserer Jetztzeit spielen, hat jemand sich schon mal drangesetzt und eine genaue Ausarbeitung zu den Auswirkungen der modernen Schusswaffen auf Midgardfiguren gemacht? Ich habe bis jetzt immer mit einem Trefferzonensystem gearbeitet und abhängig von der Waffe und der Höhe des Treffers die schwere der Verletzung bestimmt, jetzt würde mich interessieren ob jemand anders schon mal Tabellen oder ähnliches angefertigt hat? Myrdin
  11. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Markus @ Juli. 22 2002,17:50)</td></tr><tr><td id="QUOTE"> @Myrdin: Ist ja schon gut. Ich wollte auf gar keinen Fall irgendwelche Spielleiterinnen verärgern (vor allem nicht meine eigene ). Natürlich hat ein Heiltrank ein Volumen von 0,25l, bestimmt. <span id='postcolor'> So mag ich das @Markus Da die Heiltränke im Gegenssatz zu den Sprüchen eh schon mächtiger sind, fände ich es nicht angebracht, das ein Allheilungstrank sowohl den Krit als auch den Schaden heilt. Myrdin Edit: probiert man es einmal mit dem code und schon geht's schief
  12. Noch mal zu den Spitzfindigkeiten: Wie spielt ihr das mit den Allheilungstränken? Meinem Empfinden nach, muß bei der Herstellung festgelegt werden ob es sich bei dem entsprechendem Endprodukt um einen Allheilungstrank der kritische Verletzungen heilt oder um einen Allheilungstrank der schwere Schäden heilt handeln soll. Zum Rest würde ich sagen: Heiltränke wirken sofort und sie unterliegen nicht den Anwendungseinschränkungen des Zaubers. Wenn nicht vom Sl anders angegeben entspricht eine Portion Standartheiltrank 0,25l. (das mag an meiner Abneigung gegen Patronengürtel liegen ) Ansonsten sind hier der Spielleiterfantasy keine Grenzen gesetzt. Gruß Myrdin
  13. Das Lied der Tanzeslust tötet zwar nicht, aber zumindest macht es ihn müde und es wäre ein schöner Anblick, außerdem kann man sich so zumindest die Zeit vertreiben. Bei den Bardenliedern kann ich mir da so einiges vorstellen: Das Lied des Zorns soltte auch ein witziges Bild abgeben :-) etc. Myrdin
  14. Ich würde sagen, das man die komplette Menge einnehmen muß (man kann ja auch keinen halben Heiltrank einnehmen), diese Menge, in diesem Fall 250ml läst sich sicherlich nur schwerlich auf eine Wunde auftragen. Allerdings sehe ich eigentlich keinen Grund warum es nicht auch Heilpasten geben sollte. Myrdin
  15. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Myrdin @ April. 29 2002,22:11)</td></tr><tr><td id="QUOTE">6. Spielt jemand Abenteurer aus dem Stamm der Veidaren? Nicht persönlich, aber schon als Sl in der Gruppe gehabt.<span id='postcolor'> Kleine Korrektur: Ich spiele mitlerweile eine Veidarin und kann eigentlich nur sagen, das es mir sehr vieeeel Spaß macht und das ich im Moment nicht aus diesem Kulturkreis heraus möchte, mal eine wirklich schöne Abwechslung zu Vesternesse. Myrdin
  16. Ich bin noch dabei, mittlerweile würde mich allerdings interessieren warum überhaupt ein Pantheon eingeführt wurde, nötig wäre es in dieser Kultur nicht gewesen und daher gehe ich mal davon aus, dass dies mit einer gewissen Intention passiert ist, würde man diese kennen, wäre es evtl. leichter das Pantheon in die Kultur einzubinden. Zwischenzeitlich war ich mal bei den Nornen und dem Schicksal, dies geht in der Ausarbeitung aber deutlich zu weit von dem keltischen Glaubenssystem weg, also weg damit und es evtl. für Waeland oder Furadain benutzen. Also alles in allem bin ich da noch nicht viel weitergekommen. Myrdin Ps: Aus dem Charakter den es ursprünglich betraf ist aus diesem Grund nun ein samischer Kundschafter geworden.
  17. Der Hund gefällt mir gut und die Werte finde ich auch ok, allerdings würde ich die Lebenserwachtung hoschrauben. Für einen Menschen ist es ja schon schlimm genug wenn sein Hund stirbt und wenn dies einem Elfen dauernd passiert und sie durch Kummer altern dürfte ansonsten ein Elf als Hundebesitzer irgendwann ziemlich alt aussehen. Myrdin
  18. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat (Professore @ Juli. 10 2002,18:04)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Vielleicht sind Frauen nur beim Einkaufen spontan und beim Geschenke einpacken kreativ? <span id='postcolor'> Das erklärt es aber immer noch nicht, da ohne weiteres ja auch ein Shopgard bzw. Lovegard denkbar wäre.
  19. In meinem Beispiel ist es eine Quote von 1:40 statt 1:4. ( fast eine Quote wie im Elektrotechnikstudiun)!!! Ich kann mir einfach nicht vorstellen das dies nur an den Regeln liegt. Die männlichen Sls die sich nicht für die Regeln interessieren haben mit den Regelfuchsern ja das gleiche Problem. Myrdin, die einmal davon träumt als sl ein machtgefühl zu haben und nicht unter verfolgungswahn zu leidem
  20. @DiRi Das mit dem LARP kann ich Dir nicht beantworten zu den Computerspielen: Warum sollte ich, wenn ich in der Zeit auch Midgard spielen kann? Ich vermerke mir das Abenteuer, die Punkte, die Mitspieler und den Spielleiter da ich nicht so vielöe Figuren habe geht das durchzählen recht schnell. Cons sind da recht wenige bei (und dann meist auch als SL) eher ein großer Freundeskreis in dem sich nur eine bemitleidenswerte Nichtspielerin befindet
  21. Gestern habe ich mit erschrecken festgestellt, das ich in 16 Jahren Rollenspiel bei insgesamt ca. 120 Spielleitern gespielt habe aber nur bei 3 Spielleiterinnen. Bei den Gruppen die ich kenne herrscht allerdings eine Frauenquote von 25%., dh. das Verhältnis müsste eigentlich ein wenig anders aussehen. Mich würde mal interessieren ob dieses Ungleichgewicht bei mir Zufall ist oder ob es bei anderen Spielern genauso aussieht und wenn ja warum so wenig Frauen leiten. Myrdin
  22. @GH Du sprachst in einem Beitrag von dem Altruismus der Spieler, wenn es um offizielle Publikationen geht, bzw. von mangelnder Ausdauer. Wenn ich mir angucke, was alleine der Dunstkreis meines Midgardspiels über die Jahre auf die Beine gestellt hat, liegt es sicherlich nicht an mangelnder Motivation oder Ausdauer. Es liegt einiges an fertigen, eigentlich auch Midgardkonformen Abenteuern in der Schublade, von ausgearbeiteten Szenarien ganz zu schweigen, die in der Qualität sicherlich mit den offiziell erschienenen konkurrieren können. Hier besteht eher die Frage warum sie nicht an den Verlag herangetragen werden. Du sprachst bei Notu die Freiheit des Abenteuerschreibens ohne Quellband an, die Freiheit gesteht auch Notu sicherlich jedem zu. Möchte ich allerdings eine längere Kampagne in Moravod schreiben, die sich allerdings nicht mit dem offizielleren Midgard beißt, muß ich das Material sichten welches vorhanden ist und das sind auf Midgard leider nun mal die Abenteuer, die Gildenbriefe, midgard-online etc. eine kurze Zusammenfassung, wäre da alles in allem sehr hilfreich, ich denke, das ihr für die offiziellen Abenteuer auch entsprechende Hintergrundinformationen bekommt. Kümmere ich mich als Spielleiter gar nicht drum und spiele dann ein Pegasus-Abenteuer äußern meine Spieler berechtigten Unmut, wenn die Verhältnisse im Land andere sind. Midgard ist über die Jahre immer dichter geworden. Die neuen Regeln stören mich eigentlich nicht (von einem gewissen Konservatismus und einer gehörigen Portion Faulheit mal abgesehen), vielmehr stört mich die immer stärkere Verknüpfung der Regeln, der Quellbände und der Welt. Solange nur die entsprechenden Abenteuer gespielt werden ist dies eigentlich auch nicht weiter schlimm, für eigene Kreationen wird die Luft da schon mal ein wenig eng. Ein Beispiel: Ich sehe nicht warum die Herkunft aller Elfen bzw. aller Vampire erklärt werden muß, dies ist kein Anreiz mehr, es behindert die eigene Kreativität bzw. es passt nicht zu den Hintergründen die in anderen Konstellationen 20 Jahre gespielt wurden, würde es als ein möglicher Hintergrund angegeben, wäre es für diejenigen eine Erklärung die eine bräuchten und andere Spieler hätten den Freiraum für eigene Ideen. Ich kann Deinen Wunsch verstehen, und zumindest die Spielleiter die ich kenne kommen dem eigentlich auch nach, das sich mit Abenteuern und Quellbänden auseinandergesetzt wird und das versucht wird der Intention des Verfasser auf den Grund zu gehen, auf der anderen Seite finde ich allerdings genauso legitm, das Verfasser von Abenteuern, Quellbänden und Regeln sich über das unterschiedliche Spiel der Midgardgemeinde bewußt sind und dies mit berücksichtigen (wobei mir klar ist, das dies nicht immer möglich ist und auch nicht immer gewollt ist). Myrdin
  23. Zum Recht der ersten Nacht: Nach einigen Recherchen komme ich für mich zu dem Ergebnis, das es in dieser romatisierten Form, die ich persönlich in Kopf hatte nicht existiert. Es wird viel unter einem Begriff zusammengefasst, was eigentlich kulturell differenzierter betrachtet werden müsste.....und es begab sich, das sich einhunderttausend Abenteuerideen auftaten.... @Odysseus: Ich sehe das Problem der wechselnden Spielleiter nicht. Die Hauptarbeit die ich als Spielleiter verrichte liegt für mich in der Konsistenz der Welt und ihrer Bewohner. Natürlich bin ich in der Position und in der Lage gewisse Dinge und Realitäten zu verändern, da ich allerdings denkende Spieler begrüße, muß ich mich darauf vorbereiten das bestimmte Fragen gestellt werden und für diese Fragestellungen sollte ich mir der Problematik bewusst sein. Da ich auch in vernetzten Gruppen spiele, gibt es sozusagen einen kleinsten gemeinsamen Nenner, entwickle ich ein Abenteuer sollte dieses nicht den Charakter Midgarduntauglich machen. Als Beispiel nehme ich jetzt mal meine Frage. Ich hatte eine Idee (und aufgrund dieses threads noch vieeele mehr) und war mir selber im klaren darüber, das dies mit den midgardianischen Kulturen nicht verwirklichbar ist, zumindest nicht ohne eine gewisse Legitimation (warum passiert dies, was bedeutet es, woher kommt es etc.). Die Argumentationskette sollte hier entweder psychologisch, mythisch oder strategisch nachvollziehbar sein. Aufgrund des konträren Bildes, welches sich an dieser Stelle (Forum) wiedergespielt hat, werde ich Versuchen, es im Abenteuer abzubilden und dies wird dann auch keinen anderen Sl betreffen. Eine schöne Nacht Myrdin
  24. Die symbolische Vereinigung bzw. Heilige Hochzeit würde ich mir gerne für den kultischen Bereich bzw. für entsprechende Initiationen verwahren. Ich dachte das das Recht der ersten Nacht in beginnenden Feudalsystemen beheimatet war, in der eine, einer anderen Volkszugehörigkeit zugehörenden Oberschicht, vorchristliche Bräuche ausnutze um ihre Machtposition zu legitimieren. Aber so einfach scheint es, eigentlich wie immer, mal wieder nicht zu sein Danke für die Lesetips, ich werde mich da noch mal reinlesen. Myrdin
  25. Wäre es evtl. möglich soetwas wie eine Forums-FAQ auch für das copyright anzubieten, bzw. mit der Begrüßungsmail an neue User zu verschicken? Myrdin
×
×
  • Create New...