Jump to content

Stürze aus hohen Höhen - Eine Verständnisfrage


Recommended Posts

Hallo an alle Profis 🙂

ich bin derzeit dabei, Midgard 5e auszuarbeiten und komme nicht so ganz klar mit der Regel "Sturz aus hohen Höhen".

Laut dem "Kodex" heißt es, dass Stürze aus Höhen Schaden verursachen, die abhängig sind von der Höhe, aus der man fällt. In einer Tabelle werden die Höhen angegeben und wie viele w6 (mit oder ohne +2) gewürfelt werden, um die Schadenspunkte zu ermitteln.
Ab Höhe von 6 Metern wird laut Regelwerk zusätzlich auf der Tabelle darunter gewürfelt, welche Verletzung neben den SP draufkommt.
So weit so klar, ABER:
Laut Regel heißt es, dass die Formel

Zitat

(10 x Schaden)% zusätzlicher Wurf auf Tabelle 3.

Zitat

 

greift, und genau ab hier habe ich lauter Fragezeichen auf meiner Stirn.
Zuerst dachte ich, es bedeutet, dass man den Schaden mal 10 nimmt und das Ergebnis in der unteren Tabelle abliest. Das aber funktioniert meiner Meinung aus zwei Gründen nicht:

1) Bei einem Sturz aus 6 Metern Höhe würfelt man als Schaden 3w6 aus, also mindestens 3 SP. Wenn ich nach meiner ersten Vermutung gehe, würde da die Tabelle heranzuziehen, müsste diese ja theoretisch auch erst bei 30 (Prozent) anfangen, was sie aber nicht macht - sie beginnt bei 01.

2) Wenn ein SC aus 6 Metern Höhe stürzt (bleiben wir einfach mal bei dieser Zahl), dann kann er rein theoretisch auch 3 x 6, also 18 Würfeln. Wären dann 180. Nur geht die Tabelle nur bis 100.

Davon abgesehen heißt es ja, dass man auf diese Tabelle würfeln muss. Aber wie auf was? Das verstehe ich nicht, da stehe ich gerade auf der Leitung.
Kann mich einer von dieser runterschubsen und erklären, wie ich diese Erklärung definieren muss?

Für die Antwort bedanke ich mich im Voraus

Lieben Gruß

Siskian

  • Like 1
Link to comment

Hallo @Siskian_Herbstblatt, willkommen im Forum!

Es kommt ab einer Fallhöhe von 6 Metern und mehr ggf. zu zwei Würfen mit dem W100: zunächst guckt der Spielleiter, ob er mit dem ersten Wurf höchstens auf (10x Schaden) kommt. Ist das der Fall (wahrscheinlicher bei höherem Schaden), wird ein zweites Mal gewürfelt und dieser Wert in Tabelle drei abgelesen. Ist der erste Wurf hingegen über (10x Schaden), wird kein zweites Mal gewürfelt - Glück gehabt!

Das ist auch im Text neben der Tabelle 2 auf KOD S. 62 beschrieben.

  • Like 1
Link to comment

Ah! Wer weiterliest ist klar im Vorteil ...
Vielen lieben Dank für die Antwort. Ich hatte mich leider so sehr auf die erste Spalte im Regelwerk der Seite 62 festgebissen, dass ich eben nicht weitergelesen und die ganze Zeit gegrübelt habe, wie das Ganze zu verstehen ist.

Allerdings steht bei mir nicht nichts mit "über 10 = Glück gehabt", aber ich interpretiere dieses so, wie Du es beschrieben hast (so nach dem Motto: Wenn schon viele SP, dann muss nicht auch noch eine zusätzliche schwere Verletzung dazukommen; ein bisschen gnädig sollte man mit den Spieler ...hm ... andererseits ...:-D)

Link to comment

steht auch nur da

Würfelt der Spielleiter mit W% höchstens 10×Schaden, wird die genaue Art der Verletzung mit einem weiteren Prozentwurf anhand von Tabelle 3 erwürfelt

wenn nichts weiter erklärt passiert halt nichts weiter ... aber auch Bedenken 3W6 sind schnell über 10 da hilft dann der Prozentwurf gar nix mehr ..

Link to comment

Guten Morgen,

danke auch für Deine Antwort.
Jetzt, wo ich einen Tucken wacher bin als gestern abend ist mir das mit den Prozenten aufgefallen. Es heißt ja 10xSchaden in Prozent. Jetzt bin ich wieder verwirrt.
Ist das mit dem Prozentzeichen jetzt einfach nur ein Fehler, der beim Lektorat übersehen wurde und deswegen gedruckt im Buch erscheint oder hat es jetzt damit doch eine Bewandtnis?

Link to comment

Das ist so richtig.

Erster Prüfwurf: Schadenswert (z.B. 3W6 = 8 ) * 10 = 80% - Ist der PW unter 80 erfolgt ein zweiter Wurf auf die Tabelle um den exakten Schaden zu bestimmen.

Durch die Systematik ist bei Stürzen aus größerer Höhe wahrscheinlicher, dass ein Zusatzschaden eintritt. Es erhält aber die Chance auch bei Stürzen aus sehr großer Höhe mit z.B. 5 W6-Schaden und viel Glück ohne Zusatzschaden davon zu kommen.

Link to comment

Heiho,

vielen lieben Dank für Deine Antwort.
Das war der Missing Link. Ich hatte das mit dem Prüfwurf zwar gelesen, aber dies bei Fallhöhe 2 Meter. Dadurch hatte ich den PW nicht auf dem Schirm bei ab 6 Meter. Jetzt habe ich den Text aber nochmal gelesen, einen Moment wirken lassen und jetzt hat es endgültig "Klick" gemacht.

Vielen lieben Dank allen, die mir geholfen haben, mir das Brett vom Kopf zu ziehen. Oh Mann, ich war diesmal aber wirklich sowas von betriebsblind ... :-/

Euch allen ein schönes WE und noch einmal Danke 🙂

 

Siskian

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...