Jump to content

25.02. - PR - 12 Wracks


Recommended Posts

 

Spielleiter: JUL
Anzahl der Spieler: 3-7
Regelsystem: PR
Beginn: 15:00

Ende: 23:30

Roll20 Link: https://app.roll20.net/join/7001351/KaX70g

 

Art des Abenteuers: Raumfahrt, Detektiv , Diplomatie
Voraussetzung/Vorbedingung: PR-Char ist mitzubringen


Beschreibung: Auf der gedachten Linie vom Zentrum des Sonnenclusters zum Pandoras Büchse System werden 12 Wracks geortet. lüram möchte nämlich dann schnellstmöglich zur Bergung schreiten - und vielleicht gibt es ja noch irgendwo verzweifelte Überlebende, die einer Rettung harren! Raumnot ist etwas ganz fieses, Slüram mußte das in viel jüngeren Jahren ja auch einmal erfahren.


Spieler*innen:

 

  1. @Slüram
  2. @Celador da Eshmale
  3. @Fenix83 - Talon
Edited by jul
  • Like 2
Link to comment
Am 23.2.2023 um 19:15 schrieb Slüram:

Dann stellt Slüram schonmal die Bergungsschiffe zusammen. :colgate: 

Sirims Herz (jeweils mit speziellen Sensoren)

Hummelnest

Sirims Stolz

Finger Weg! Finderlohn! (jeweils mit speziellen Sensoren)

Grenadier I bis XX

Blaue Kreatur der Barmherzigkeit (Lazarettschiff)

3 Flottentender: Skarabäus I, Skarabäus II, Nilpferd I

Jeweils mit Beibooten.

Weitere Schiffe stehen im Pandoras Büchse- System als schnelle Eingreifreserve in Abrufbereitschaft bei 1/2 Lichtgeschwindigkeit.

 

  • Like 1
Link to comment

@jul vielen Dank auch von mir für das Abenteuer - es gab ja wirklich.... illustre.... Schiffbrüchige! :thumbs: 

Nur Talons Bruder.... eieiei.... da müssen wir uns noch etwas für die Dame Ashidana einfallen lassen....

:idea:  vielleicht sollte Talon sie verführen.... und vom "Hühnchen-rupfen-wollen" effektiv ablenken.... :lol: 

  • Like 1
Link to comment
vor 4 Minuten schrieb Celador da Eshmale:

Die hat Slüram bereits zersägt und den uralten Schrott eingesackt.

:nono: zerlegt, zertrümmert und bis zu Unkenntlichkeit zerfetzt hatten das die Haluter. Slürams Tender sammeln nur diese Fetzen ein. Die Reste taugen nur noch zum Einschmelzen und zum Neubau von Schiffen und Stationen.

  • Like 1
Link to comment

Talon ist nach dieser Mission sehr zwiegespalten. Zum einen ist er froh, dass er das Rattennest lebend verlassen hat und eine große Rattenkolonie beseitigt wurde + wir bei den Neu-Tefrodern neue Ratten-Kolonien kennen... Zum Anderen ist Talon gar nicht froh, dass er seiner Mutter die Nachricht überbringen musste, dass ihr Großer zwar mehr oder weniger wohl auf ist, sie sich aber im Raum der LFT wohl nicht mehr sehen werden. Und es betrübt Talon persönlich, dass sein großer Bruder eine ganz neue Stufe seines Lebens erreicht hatte, auch wenn er nur wenig dafür konnte.

Er wird ihn auf alle Fälle (alte + neue Identität) unter starke Beobachtung stellen. Da die Identität wahrscheinlich aus der SPA kommt, hänge ich an alle seine IT-Daten einen Programm an, das mich über alle Aktivitäten auf dem Laufenden hält. Und natürlich sorge ich dafür, dass sich die "neue" Identität sofort in Luft auflöst, wenn er wieder krumme Dinge dreht. 

Was das zerstörte Schiff mit den Bärchis angeht, ist Talon insgeheim gar nicht so unglücklich drüber, dass die pulverisiert sind. Er ist der Meinung, dass solche mächtigen biologischen Waffen nirgends in "sicheren Händen" sind. Selbst bei den Leuten der SPA nicht, auch wenn er jederzeit zugeben würde, dass die Bärchis gegen die Ratten wohl eine lustige Kombi wären. Nur was wäre, wenn die Ratten rausfinden, wie sie die Bärchis abwehren und/oder als Waffe selbst einsetzen können? Das Risiko ist Talon massiv zu hoch.

Außerdem nimmt sich Talon Slürams Hinweis zu Herzen einen Gang runter zu schalten. 

Allerdings steht ihm noch ein schwerer Gang bevor: Er nimmt sich die Zeit und besucht seine Eltern zu Hause. Dort wird ein Gespräch unter 4 Augen mit seiner Mutter stattfinden, in dem er von ihr wissen will, woher sie wusste, wann und wo er hin fliegt. Als Verwaltungskraft der Flottenverwaltung dürfte sie sowas nicht wissen. Ich stelle ihr offen die Frage ob sie für einen der terranischen Nachrichtendienste arbeitet - egal ob TLD oder MAD. Sie muss mir nicht sagen in welcher Abteilung, sondern nur ob ja oder nein. Von ihrer Antwort würde auch abhängen ob ich sie über die Geschehnisse mit Stanley aufkläre, was denn nun wirklich passiert ist.

 

  • Like 2
Link to comment
vor 14 Minuten schrieb Fenix83:

Allerdings steht ihm noch ein schwerer Gang bevor: Er nimmt sich die Zeit und besucht seine Eltern zu Hause. Dort wird ein Gespräch unter 4 Augen mit seiner Mutter stattfinden, in dem er von ihr wissen will, woher sie wusste, wann und wo er hin fliegt. Als Verwaltungskraft der Flottenverwaltung dürfte sie sowas nicht wissen. Ich stelle ihr offen die Frage ob sie für einen der terranischen Nachrichtendienste arbeitet - egal ob TLD oder MAD. Sie muss mir nicht sagen in welcher Abteilung, sondern nur ob ja oder nein. Von ihrer Antwort würde auch abhängen ob ich sie über die Geschehnisse mit Stanley aufkläre, was denn nun wirklich passiert ist.

 

Sie versichert Talon glaubhaft das sie nicht bei einem Geheimdienst Arbeit. Sie hat sich Sorgen gemacht weil Talon sich nicht meldet und Kontakte genutzt

  • Like 1
Link to comment

Celador drängt sowohl bei Bostich als auch bei Slüram darauf, dass der gefangene Ordon da Armonte so schnell wie möglich aus den Fängen der Ratten gerettet werden muss, und die Station, die Authorisierungsimplantante erschaffen kann, ihrem Zugriff entzogen wird, und die Ratten, die von der Station wissen, ausgeschaltet werden müssen!!

Nicht nur um Da Armontes Sicherheit willen -- und wie können die Ratten es wagen, einen Arkoniden gefangen zu halten!  Sondern auch, weil die Ratten nun eine Methode gefunden haben, sich unbegrenzten Zugang zu den lemurischen Stationen zu verschaffen: Mit Hilfe da Armontes oder jedes anderen arkonidischen Extrasinnträgers oder gar eines Dryhanen, den sie entführen würden, und irgendeines beliebigen Trottels lemurider Abstammung könnten sie diesen Trick beliebig oft wiederholen!

Und die Southside wimmelt vor Glücksrittern und Militärs, und jeden Tag werden es mehr...

  • Like 2
Link to comment

Es ist Celador schon klar, daß die beiden Rattenstationen und Standorte, die uns aktuell bekannt geworden sind, sich auf dem Hoheitsgebiet des Neu-Tefrodischen Imperiums befinden? Das dort - neben der Pilgrim-Ratten - auch sehr viele Neu-Tefrodische Siedler leben?

Das .... verkompliziert.... die Situation doch ein kleines Bisschen.....

Vor allem das Sonnensystem, welches die Station, die Authorisierungsimplantante erschaffen kann, beherbergt (das war eine Mondstation - oder?!) war ja bei unserer letzten Fernortung von starken Neu-Tefrodischen Schiffsverbänden gesichert.

Es wäre durchaus möglich, das wir die Tarntechnologie der Kerlon in ihrem speziellen Modus sehr zeitnah ausprobieren müssen.

Edited by Slüram
  • Like 1
Link to comment

Ach ja: Beteiligt sich das Arkonidische Imperium jetzt an dem Bonus für Talon? das geht aus Deiner - wieder mal sehr feinen :praise: Mitschrift leider nicht hervor @Celador da Eshmale

Falls die Arkoniden sich an dem Bonus beteiligen wird Slüram dieses Talon beim obigen Storno selbstverständlich mitteilen - falls nicht nimmt er die zusätzlichen 50 Mio Galax auf Kappe der Schürfer-Pilz-Allianz

Edited by Slüram
  • Like 1
Link to comment

@jul: Ich habe die Befürchtung, daß das gestern Abend untergegangen ist: Bei allen gefundenen Wracks und Wrackteilen, die im Zuge des Unternehmens geborgen wurden und auch in dem Sonnensystem der Lemurer haben wir ja explizit mit unseren drei Spezielschiffen mit den besonderen Ortungsgeräten geortet. Diese sind aber auch speziell mit einem Ortungsprogramm zur speziellen Suche von Hyperkristallen versehen, welches Quicky ja mal kritisch programmiert hatte.

Ist bei diesen Scans - vor allem bei der zerstörten Lemurischen Flotte etwas geortet worden? Es werden da ja noch so spezielle Kristalle vermißt....

Auch hat Slüram da noch eine Idee und läßt die Rettungskapsel des Lemurischen Oberbefehlshabers akribisch genau sorfältigst scannen,  demontieren - vielleicht gibt es da ja noch etwas interessantes zu finden.

  • Like 1
Link to comment
vor einer Stunde schrieb Fenix83:

Was das zerstörte Schiff mit den Bärchis angeht, ist Talon insgeheim gar nicht so unglücklich drüber, dass die pulverisiert sind. Er ist der Meinung, dass solche mächtigen biologischen Waffen nirgends in "sicheren Händen" sind. Selbst bei den Leuten der SPA nicht, auch wenn er jederzeit zugeben würde, dass die Bärchis gegen die Ratten wohl eine lustige Kombi wären. Nur was wäre, wenn die Ratten rausfinden, wie sie die Bärchis abwehren und/oder als Waffe selbst einsetzen können? Das Risiko ist Talon massiv zu hoch.

Slüram ist im Grunde seines Herzens auch sehr froh, das die Nonus- Bärchen und somit auch diese Pest-Überträger nicht mehr existieren. Er hätte nur sehr gerne ein zusätzliches Lazarettschiff für die Schürfer-Pilz-Allianz in Dienst nehmen wollen nach einer erfolgten Reparatur und Generalüberholung.... und er hatte ja explizit vor so einer Selbstzerstörungseinrichtung gewarnt! 

Slüram dankt Talon für seinen Einsatz - auch mehrfach unter Lebensgefahr - mit einem Bonus von 100 Millionen Galax, den der Bau seines privaten Raumschiffes jetzt weniger kosten wird und übergibt Talon eine Anweisung über den Storno des bereits von Talon angezahlten Geldes für den Raumschiffsbau. Durch diesen Storno muß Talon auch keine Steuern (i.H.v. 10 %) auf die jetzt erhaltenen 100 Millionen Galax zahlen, da das übertragene Geld ja kein Einkommen darstellt. :zwinkern: 

  • Like 1
Link to comment

Talon bedankt sich überrascht. Mit dieser hohen Rabattierung hätte er jetzt nicht gerechnet. Und ja, das neue Lazarett-Schiff wäre schon cool gewesen, zumal das technologisch wohl auf einem sehr hohen Stand war, oder habe ich das falsch verstanden?

  • Like 2
Link to comment
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...