Jump to content

Artikel: Seefahrer oder Pirat als Abenteurer/Spielerfigur


Recommended Posts

Mit M5 wurden einige Figurentypen wegrationalisiert. Insbesondere die Kämpfer wurden ausgesiebt. Der Waldläufer ist nun auch als Kundschafter-Ersatz für Gebiete geeignet, in denen es gar keinen Wald gibt. Ebenfalls gehen musste der Seefahrer.

Das ist an sich durchaus sinnvoll: Die meisten Abenteuer spielen an Land, zudem wurden gerade die typischen Seefahrer-Fertigkeiten zusammengelegt oder generisch gemacht. Zudem erlaubt das M5-System zur Erschaffung von Figuren eine höhere Flexiblität als unter M4. Die starren Lehrpläne sind weggefallen, stattdessen kann sich seine Fertigkeiten freier aussuchen. Aus diesem Grund kann und sollte man einen Seefahrer oder Piraten mit einem anderen Figurentypen abbilden.

Aber mit welchem? Der Händler drängt sich bei dieser Frage immer auf, weil er einfach sehr viele allgemeine Fertigkeiten günstig lernen kann. Insbesondere ein Handelsfahrer lässt sich absolut mit einem regeltechnischen Händler abbilden. Was aber, wenn man keinen Händler, sondern einen Seefahrer von der Basis möchte, der auch etwas grober ist? Oder gar einen Piraten, der das Gesetz nicht so genau nimmt?  Man nimmt: den Spitzbuben.

Für den Spitzbuben habe ich hier schon die Werbetrommel gerührt. Der Spitzbube ist mehr als Stehlen und Schlösser öffnen. Er kann nicht umsonst bei der Figurenerschaffung schon alternativ Geschäftssinn lernen.

Hier habe ich einen Spitzbuben erschaffen, der als Seefahrer oder Pirat konzipiert ist. Ich hatte am Ende noch 2 LE für Unterwelt übrig, weil ich der Figur aber lieber Schwimmen als Stehlen geben wollte, habe ich 1 LE in den Alltag geschoben und die andere LE verfallen lassen. Ich hätte auch einmal Schreiben statt der dritten Fremdsprache nehmen können.

image.thumb.png.ea01459804102f8b6e51bb531dd6f0e8.png

Die Spezialwaffe ist hier nicht angegeben. Als solche bietet sich eine kurze Stichwaffe, also ein Dolch oder Kurzschwert an.

Auf höheren Grade, könnte er Athletik über Körperfertigkeiten nachlernen und Bootfahren steigern. Gassenwissen kann man auch immer gebrauchen und günstig steigern. Wenn er irgendwann ein eigenes großes Schiff hat, lernt er über die Sozialfertigkeiten noch Anführen.
Falls er als Kapitän schon am Anfang ein großes Schiff hätte, könnte er regeltechnisch vom Stand "adelig" sein, Anführen direkt lernen und dafür auf zwei Alltagsfertigkeiten verzichten.


View full artikel

  • Like 4
  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...