Jump to content
Sign in to follow this  
Shadow

M5 - Regeltext Zauberschmiede Thaumagral Schadensbonus

Recommended Posts

Laut MYS S.108 (rechte Spalte) ist es möglich mit Zauberschmiede, die auf ein Thaumagral geprägt ist, für je 4 AP einen Schadensbonus von bis zu +3 auf einer Thaumagralwaffe zu erhalten.

 

Ist es möglich auch nur einen Schadensbonus, d.h. ohne Angriffsbonus auf die Thaumagralwaffe zu zaubern? Ich hätte gerne eine Waffe*(+0/+3) für 12 AP. Geht das? Oder muss der Angriffsbonus immer mindestens so hoch sein, wie der Schadensbonus?

 

Bitte beachten, es handelt sich um eine Regelfrage. Antworten, die sich in wilden Spekulationen oder Hausregeln verlieren, brauche ich nicht. Bitte Interpretationen mit Regeltext aus M5 belegen oder untermauern. Vielen Dank.

 

Viele Grüße

Shadow

Share this post


Link to post

Die beiden Möglichkeiten (für je 2 AP +1 auf Angriff und für je 4 AP +1 auf Schaden) sehe ich in keiner Abhängigkeit. Es gibt also 15 verschiedene Kombinationen für den Zauber von (+1/+0) bzw. (+0/+1) bis hin zu (+3/+3).

  • Like 1

Share this post


Link to post

Nachdem ich mir nun die Beschreibung des Zaubers Zauberschmiede durchgelesen habe, sowie die Thaumagralversion der Zauberschmiede und mir dann noch mal die entsprechenden Regelstellen in M4 angeschaut und verglichen habe, bin ich zu dem folgenden Ergebnis gekommen:

 

Wenn man unbedingt will, kann man argumentieren, dass der ohnehin nur in der Thaumagralversion mögliche Schadensbonus abhängig vom Angriffsbonus ist. In M4 war das noch so.

 

Allerdings wurde von M4 zu M5 die Thaumagralversion von Zauberschmiede angepasst. Der Schadensbonus ist - anders als in M4 - bei der Thaumagralversion nicht mehr automatisch dabei, sondern er muss extra aktiviert werden gegen zusätzliche AP. In M4 kostete die +3/+3 Waffe 9 AP. In M5 kostet die +3/+3 Waffe 18 AP.

 

Außerdem steht in der M5 Beschreibung nichts Implizites oder Explizites, dass man den Schadensbonus nur zusätzlich zum Angriffsbonus aktivieren kann. Das ist für mich unabhängig von allen möglichen Argumentationslinien der wichtigste Indikator, dass Solwac mit seiner Meinung richtig liegt.

  • Like 1

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Also ich sehe das so, dass für Erkennen der Aura KEIN Sichtkontakt zu irgendeinem Ziel bestehen muss. Der Z zaubert es einfach, hat seinen Kegel und kriegt dann die Auren-Antwort. Dann weiss er aber immer noch nicht, wo sich diese Auren-Quelle denn nun im 30m Kegel befinden könnte.
      Weiter geht der Kegel für mich auch durch NICHT-METALL-Wände durch. Eine 31cm dicke Steinwand hält den Kegel nicht auf. Ein finsterer Untoter hinter der Steinwand wird trotzdem gespürt.
      Seht Ihr das auch so?
    • By Arcbound
      Guten Tag liebe Forumgemeinde.
      Ich Priester Streiter Grad 21 Irindar, Besitze einen Stoßspeer mit +2/+2 den ich als Geschenk von meinem Gott für eine besonders Gottgefällige Tat erhalten habe.
      Nun die Frage. Im Arkanum M5 Seite 148 steht der Zauber Waffensegen, dieser besagt das für je 3 aufgewendete AP +1 EW auf angriff bekommt bis zu einem Maximum von +3 und anders als bei Zauberschmeide auch nicht Metallische Waffen verzaubert werden. 
      Nun stellte ich mir die Frage ob ich mit dem Waffensegen(göttlich) Theoretisch meine Waffe auf +5 auf EW angriff drücken kann oder auf insgesamt nur +3 auf EW Angriff.
      ODER geht es überhaupt nicht weil die Waffe ja schon verzaubert ist,
      oder ist das Leiter Entscheidung ?
       
      Lg und vielen dank schoneinmal
    • By Panther
      Hallo,
      Ich hatte immer gedacht, der Ein und Austrittspunkt in die  Totem-Welt ist fest an einem Ort! Kann die auch wandern?
       
    • By Aradur
      Hallo,
      M5 - Reise der Seele, ARK S. 105 ff.
      Hier steht der Text "von etwa 100 km/h". Kann der Zauberer diese Geschwindigkeit selber festlegen - im Sinn von bis zu 100 km/h oder beträgt die Geschwindigkeit des Reisenden immer um die 100 km/h? Wie reist der Zauberer? Fliegt er (sprich der Zauberer kann die Reisehöhe voll und frei wählen) oder reist er in Bodennähe umher? Lt. Text kann der Reisende beobachten - was sieht er da tatsächlich bzw. sieht er alles ohne weitere Probe? Wie wird im Fall einer freien Flughöhe das Beobachten ("Sehen") abgewickelt? Wie wirkt ein Heimstein gegen diesen Zauber? Verhindert er eine Durchreise oder verhindert er nur das Beobachten (sprich der Seelenreisende kann nichts wahrnehmen)? Vielen Dank.
      Aradur
    • By Fimolas
      Hallo!
      Beim Zauber Erholung (S. 139) heißt es: "Erschöpfte Abenteurer erholen sich und erhalten [...] verlorene Ausdauerpunkte zurück [...]"
      Bezieht sich der Ausdruck auf den feststehenden Regelbegriff "erschöpft", der definiert ist als "0 AP" (KOD, S. 71), oder handelt es sich dabei nur um eine ungebundene Textverwendung des Begriffes? Davon hängt nämlich entscheidend ab, wer in den Genuss der Zauberwirkung gelangen kann.
      Ich tendiere zur weiteren Auslegung, halte in diesem Fall die Ausdrucksweise jedoch für unglücklich und überarbeitungswürdig.
      Was meint Ihr?
      Mit freundlichen Grüßen, Fimolas!
×
×
  • Create New...