Jump to content

Gallimur

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    174
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Gallimur

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 25.07.1971

Persönliches

  • Name
    Joachim Karnahl
  • Wohnort
    Stuttgart

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

  2. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

  3. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! :beer:

    1. Gallimur

      Gallimur

      Danke für die Glückwünsche

       

      tja, was soll ich sagen, meine 3 "kleinen" Mädels (und meine große;) halten mich auf Trab und ich habe wenig Zeit für meine Hobbies. Es reicht aber noch für ab und zu ins Midgardforum reinzuschnuppern;)

  4. Auch wenn es wahrscheinlich schon über 20 Jahre her ist: Mein allererster Magier (ach war das spannend und aufregend überhaupt einen Magier zu spielen) hat die "Sturm über Mokattam" Kampagne mit Textilrüstung und einem Angriffswert von +4 überlebt. Mir kam damals nie der Gedanke überhaupt eine Waffe zu steigern, da meine tapferen Mitstreiter ordentlich Wums gemacht haben und sieht man mal vom rollenspielerischen Aspekt (warum soll ein Magier mit dem Magierstab rumfuchteln) ab, wüßte ich auch heute noch nicht, wie ich mit meinen 1W6 Schaden mit dem Magierstab überhaupt groß im Nahkampf etwas zur Beseitigung der Gefahren hätte beitragen können. Und ich habe meinen Fokus nicht auf Kampfzauber gelegt, sondern war einfach "nur" der Gruppenzauberer, der das ganze Zaubergedöns (Bannen von Zauberwerk, Zauberkunde, Sagenkunde, etc.) abgedeckt hat. Und ich habe eben im Kampf geschaut, dass ich mich so gut es geht raushalten kann. Natürlich habe ich die Abwehr gesteigert und ich bin auch einmal knapp dem Tode entronnen, als ich eine Tür öffnete und mir ein Geist ganz überraschend mit einem Schlag 12-13 Schaden eingeschenkt hatte, aber zum Glück waren dann meine Kameraden schnell da um mich zu retten. Ich denke die Kämpfer sind in M4 und M5 eher noch etwas heftiger geworden (z.B. mehr Schaden und besserer Beidhändiger Kampf), daher stelle ich mir noch eher die Frage, warum ich als Zauberer bewußt in den Nahkampf gehen sollte, bzw. warum ich meine Nahkampfwaffe steigern sollte. Natürlich ist es immer eine Frage: - Wieviel Spieler sind "Zauberer" -> In einer Gruppe von 5 Leuten mit 3-4 Zauberern funktioniert es natürlich nicht, dass alle Zauberer eigentlich Wissens- und Zauberkundige sind. - Sieht sich die Gruppe als Gruppe und der Krieger als Krieger, dem völlig klar ist, das der Zauberer nicht kämpfen kann und man ihn deshalb schützen und raushauen muss? - Wie sieht der Spielleiter die Welt: Wählt der Spielleiter den Zauberer als Primäropfer aus weil er einen Spieler raushauen will, hat es der Zauberer immer schwer. Aber selbst dann ist mir immer noch nicht ganz klar, was dann ein Angriffswert von +8 bis +10 bei einem Schaden von 1w6 gegenüber einem Angriffswert eines Kriegers von +12-+14 bei (je nach Waffe) 1W6+4 bis 2W6 +x Schaden wirklich bringen soll um den Gegner zu neutralisieren(außer einer konzentrierten Abwehr)
  5. Herzlichen Glückwunsch! :beer:

  6. Danke für die Glückwünsche !! :beer:

  7. Herzlichen Glückwunsch! :beer:

  8. Herzlichen Glückwunsch! :beer:

  9. Alles Gute zum Geburtstag! :beer:

  10. Hi Solwac,

     

    danke für die Geburtstagsglückwünsche!!

    Da ich seit kurzem zweifacher Familienvater geworden bin, hat sich die Zeit fürs Rollenspiel, Cons und das Forum seeehr drastisch verkürzt. Wie Du siehst, bin ich heute seit meinem Geburtstag zum ersten mal wieder im Forum;)

     

    Ich bin aber froh wenigstens noch 1x die Woche Dienstags zu spielen, dank dem neuen Zwergenquellenbuch hab ich jetzt auch wieder einiges an Input:D

     

    Vielleicht schaff ich es ja doch mal wieder auf ein Con, dann können wir live quatschen...

     

    So long

     

    Joachim/Gallimur

  11. Herzlichen Glückwunsch! :sauflied:

  12. Das würde das Verhältnis der einzelnen Waffen unter einander massiv verändern. Ein Bonus bzw. Malus von +1 auf eine Waffe bedeutet effektiv (zumindest bis +14) eine Halbierung bzw. Verdopplung der Lernkosten, da sich die Lernkosten des Waffensteigerns bei jedem Schritt verdoppeln. Nach deiner Rechnung würde das Steigern eines Dolches also nur noch ein Viertel des Langschwerts kosten, zurzeit liegt der Faktor bei 0,4. Andersherum müsste z.B. ein Morgenstern direkt das Doppelte kosten (zurzeit Faktor 1,2). Zweihandwaffen wären dabei schnell praktisch unsteigerbar... Liebe Grüße Saidon Wie gesagt, dass muss nochmals durchgerechnet werden. Deinen berechtigten Einwand könnte man z.B. dadurch begegnen, dass alle Fertigkeiten mit der Schwierigkeit Normal gelernt werden. Mehr Sorgen bereitet mir bei meinem Vorschlag, dass jetzt zu viele KEP vergeben werden. Kurze meine 5 cent als Denkanstoß, falls Du die Modelle durchrechnest und das Modell erhöhten Angriff bei reduziertem Schaden bevorzugst: - Mich hat schon immer gewundert, warum es Waffen gibt, die gleich viel Schaden verursachen, aber unterschiedliche Lernkosten haben (Langschwert/Streitaxt), so etwas sollte dann irgendwie angepaßt werden. Generell stellt dann aber immer noch die große Variabilität bei den Schadensboni und der Angriffsbonus eine "ungerechtigkeit" dar. Denkbar wäre auch ein Modell, bei dem man die Grundfertigkeit steigert und damit alle Waffen mit demselben Erfolgswert kann. Optional kann man dazu überlegen sich aus einer Waffengattung Angriffsboni (z.B. +1-+3) für genau eine Waffe dazukaufen zu können (ähnlich wie Beidhändiger Kampf in M3 geregelt wurde). Diese Boni kauft man dann quasi für jede Waffe einzeln und hier könnte dann auch unterschiedliche Preise für z.B. Dolch und Langschwert existieren. Eine andere Option wäre, daß man entweder alle Waffen gleich hoch lernt, ode sich eben auf eine Waffe spezialisiert (+1) und dafür alle anderen dafür -1 bekommen. Viel Spaß beim ausprobieren Gallimur
  13. Hi zusammen, bin aus familiären Gründen derzeit etwas inaktiver und habe gerade gesehen, daß es mal wieder einen Strang zu einem Kaufsystem gibt. Ich habe vor Jahren mal ein System entworfen und in einem Strang vorgestellt, bei dem aber gewisse Zwischenschritte noch gewürfelt wurden. Dabei wurden zuerst Attribute gekauft, danach die Charaktereigenschaften und zum Schluß die Fähigkeiten. Ausrüstungen sind seehr experimentell Gerade die Nichtlinearitäten in den Attributen und teilweise unterschiedlich stark gewerteten Attribute haben es nicht einfach gemacht. Teilweise habe ich einige Zwischenwerte ausgeklammert, da mir auch keine vernünftige Lösung eingefallen ist. Z.B. ist Gs ja für Schadens- und Angriffsbonus hilfreich, d.h. eine Gs96 und eine St61 ist aus Powergamersicht "wertvoller" als Gs61 und St96. Idee war, daß jeder Bonus gleich viel wert ist, d.h. ein Sch Bonus = 1 Angriffsbonus = 1 Zauberbonus etc... Habe grade festgestellt, daß ich bei einem Homepage Umbau den Link wohl gelöscht hatte hier nochmal die etwas überarbeitete Version, evtl. kann man das ja auch hier auf der Midgardhomepage lagern und archivieren: http://www.karnahl.com/midgard/kaufsystem_v02.pdf Die damals erstellten Charakter waren aus unserer Sicht relativ ausgeglichen, aber es ist natürlich kein "Vollkaufsystem", da einiges noch gewürfelt werden muß. Aber vielleicht hilft es Euch bei der Diskussion. Falls Ihr noch ein paar Fragen habt gerne, aber besser eine e-mail schreiben, da ich derzeit nur selten im Forum unterwegs bin. Viel Spaß weiterhin
  14. Hallo Matthias,

     

    danke für die Geburtstagsgrüße!

  15. Und schon wieder ist ein Jahr rum! :beer:

×