Jump to content

DerZwerg

Mitglieder
  • Posts

    58
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by DerZwerg

  1. Hallo zusammen! Zu dem beschriebenem "Sammler" paßt ein Erzdämon aus dem H&D (Hexenzauber und Druidenkraft). Anahaniol ist sein/ihr Name, der wie der Teufel Artefakte sammelt und, darüber hinaus eine Vorliebe für Einhörner hat. Aber Anahaniol gegen eine niedriggradige Gruppe zu schicken, halte ich für ziemlich gewagt. Da die Situation nun mal entstanden ist, sollte man sich als SL ganz entspannt zurück lehnen und das Arkanum voll ausnutzen. Um sich einen Söldner vom Leib zu halten, hat ein solcher Erzdämon schon ein paar sehr interessante Möglichkeiten. Dabei solltest Du auch nicht davor zurückschrecken ihm richtig weh zu tun! Kämpfen tut nun mal weh und endet meistens für eine Partei tödlich! Auch ein Söldner muß dies lernen. Ein Erzdämon hat auf Midgard keine LP, da er hier nur als Projektion seiner selbst erscheint. Als AP würde ich ihn so um die 100 anlegen, was eine genügend große Ausdauer darstellt. Sind die AP's weg, plöppt der Erzdämon von Midgard und taucht bei passender Gelegenheit wieder auf. Mach Dir vieleicht mal Gedanken, welche Ziele ein Anahaniol verfolgen könnte, und was deine Gruppe damit zu tun hat. Aus so etwas kann man eine wunderschöne Kampagne stricken! Der Zwerg
  2. Wie bereits erwähnt macht es Sinn das der Entsteinerte erst mal tief Luft holen muß, um sich von seinem vergangenem Zustand zu erholen. Ein Minotauer hat, ob seines beschriebenen Gefühlzustandes, sicherlich eine andere Qualität. Wobei ich im Moment aber auch dazu tendieren würde, einem Solchen 10sec. Pause aufzuerlegen, da auch ein Minotauer solch einen Schock erst einmal verdauen müßte. Ich will hier aber nicht in offizielle Abenteuer reinreden! DerZwerg
  3. Ich stimme zu wenn der Versteinerte, nach dem Bannen, erst einmal eine kurze Zeit benötigt um den Schock, den dieser Zustand für einen Körper darstellt, erst einmal zu verarbeiten. Auch wenn es in den offiziellen Abenteueren vieleicht anders beschrieben ist, würde ich doch meinen das man min. 10 sec. benötigt um wieder über seinen Körper Kontrolle zu erlangen. Das bedeutet, das die begonnene Angriffsbewegung abgebrochen wird. An anderer Stelle ist bereits öfters diskutiert worden inwiefern sich Versteinerte oder Vereiste weiterentwickeln. Wenn ich die ganzen Threads richtig interprätiere, und dies mit meiner eigenen Meinung auffülle, komm ich zu dem Ergebnis das in beiden Fällen die Zeit für die Betroffenen eingefroren ist. Ergo müßten auch Gemütszustände über die Zeit, unabhängig wie lange diese andauern mag, erhalten bleiben. Der Zwerg
  4. DerZwerg

    Melgaren

    Da will man Euch mal gut sein.... @Raistlin: kannst mir das Abenteuer ja mal zukommen lassen. Danke Dir! Nochmals Dank an alle! DerZwerg
  5. @Raistlin: Da haben sich unsere Beiträge gerade überschnitten. Danke Dir aber für Deinen Tip. Versteinern ist allerdings aus einem ganz bestimmten Grund angesagt, da der Zauberspruch einen finsteren / schwarzmagischen Beigeschmack hat.
  6. Hallo zusammen! 4. hat sich erledigt und 3., wenn ich genauer drüber nachdenke auch. Danke für die Denkanstöße. Das der Versteinerte den Schock, dieses für ihn denkbar anstrengenden Zaubers ersteinmal überwinden muß leuchtet mir ebenfalls, mit den beschriebenen und den von HJ erweiterten (Hapüüüh) Konsequenzen ein. Zu 2. muß ich wohl doch etwas mehr erzählen, damit meine Frage klarer wird: Der Versteinerte befindet sich in einem extrem erregten Zustand, der von Wut und Hass auf die bösen, bösen Zauberer geprägt ist. Zu allem Überfluss hat man ihn noch runtergeprügelt und er seinen Berserkergang eingeschaltet. Man stelle sich jenen Mensch nun vor, für den halt nun mal nur ein paar Sekunden vergangen sind. Gerade stand noch der böse Zauberer vor ihm und nun jemand der augenscheinlich auch zaubert. Ich kann mir nicht vorstellen das er den Unterschied erkennt. Ganz tief drinnen wird er sich vieleicht fragen warum der Zauberer auf einmal geschrumpft ist, oder nun ganz anders aussieht. Aber Zauberer ist Zauberer und die sind eh alle schlecht! Mir ging es um die realistische Fortführung der Gefühlswelt des NSC's und ob ich diese so ausspielen kann. Es geht mir nicht darum meine Spieler zu zanken. Das tun die schon von ganz alleine! Seit bedankt! Der Zwerg
  7. DerZwerg

    Melgaren

    Seit bedankt allemal!!! Das im "JdH" etwas drin stehen könnte, war ich gar nicht erst drauf gekommen. Jetzt heißt's erst mal den Bücherschrank umkippen und suchen beginnen! Wenn einer noch etwas finden sollte, laßt es mich bitte wissen! Dürfen Zwergenpriester eigentlich GG vergeben??? Der Zwerg
  8. Ich bin jetzt so kühn, einfach mal zu raten: Du hast dich nicht an Wiszangs Ratschlag gehalten, im DFR nachzulesen. Dort stehen alle Angaben zum Angriff mit einem dornenbesetzten Schild, auch Buckler genannt. Wo? Auf Seite 214. Grüße Prados Hab mir tatsächlich jetzt mal die Mühe gemacht alles durchzulesen (gab' einen gewissen Ahaeffekt, der aber mit dem Thema hier aber nix zu tun hat). Ich muß Raistlin zustimmen, das dort herzlich wenig über Anwendung eines großen Schildes als zusätzliche Angriffswaffe, was ich durchaus sehr skeptisch sehe, geschrieben stehe. Also bin ich nun so kühn meine These, verbunden mit den entsprechenden Lösungsvorschlägen, aufrecht zu halten. Untertänigst Der Zwerg
  9. DerZwerg

    Melgaren

    Liebe Gemeinde, ich bin, im Rahmen einer wilden Abenteuerschreiberei, auf der Suche nach Quellenmaterial zu den Melgaren. Gibt es, außer dem doch recht kurzem Abschnitt im Alba QB, noch offizielles oder inoffizielles zu diesem Volksstamm? In Ehrfurcht vor Euren Antworten Der Zwerg
  10. Hallo zusammen, wahrscheinlich stellt sich diese Frage hier nicht zum ersten mal, aber ich hänge gerade beim Abenteuerschreiben und habe nicht die Lust sämtliche alten Threads zu durchwühlen. Habt Erbarmen mit einem faulen Zwerg!!! Um nicht zu viel zu erzählen (einige der zukünftigen Spieler lesen und schreiben in diesem Forum), möchte ich mich in punkto Szenario gerne etwas knapp fassen. Die jenigen die's betrifft mögen bitte die Augen schließen und so tun als ob sie`s nicht gesehen haben! Ein ca. 100 Jahre lang versteinerter NSC, wird mittels BvZ oder BvF wieder ins Leben zurückgeholt. Folgende Probleme: 1.: Da Versteinern unmittelbar wirkt, gilt der Versteinerte als "eingefroren". Wird er seine, vor dem Zauber begonnenen Aktionen, nach dem bannen weiter fortsetzen? Hauen etc....? 2.: Da für ihn 0-Zeit vergangen ist, dauert der vor dem versteinern herrschende Gemütszustand, nach dem bannen noch an? Könnte beim Berserker interesant werden (siehe Frage 4). 3.: Der Versteinerte hatte vor dem Wirkungsbeginn des Zaubers, selber einige Zauber (Heilig zornig etc.) gewirkt. Sind diese Zauber nach dem Bannen noch aktiv? 4.: resultiert ein wenig aus den vorhergehenden Fragen, respektive deren Antworten. Der Versteinerte hatte vor Wirkungsbeginn des Zaubers AP0. Ich kann's mir zwar nicht vorstellen, aber regeneriert er in der Zeit in der er die Statue gibt? Der Götter Segen für Eure Hilfe!!!
  11. Also erst mal zum Buckler, der eigentlich eine Abwehrwaffe ist. Mit diesem Gerät anzugreifen ist äußerst schwer und bedarf einiger Übung. Versuchst einfach mal! Laut den Midagrdregeln ist ein Schild nun mal ein Schild. Ob dies grün, blau, rot ist oder Dornen trägt, ist erst einmal egal. Zunächst wehrt man mit diesem Schild einen Angriff ab. Einen Angriff mit diesem Schild auszuführen ist eine gänzlich andere Sache. So etwas muß erlernt und trainiert werden. Wenn man nun einen Angriff mit dem Schild, zusätzlich zu dem normalen Angriff ausführt, muß man zunächst einmal über den Aspekt des Beidhändigen Kampfes nachdenken. Dabei sollte man nicht vergessen das ein Schild, Dornenbesetzt oder nicht, laut DFR eine improvisierte Waffe darstellt. Mein Vorschlag: Angriff mit der vertrauten Waffe => EW beidhändiger Kampf, der sicherstellt das der Charakter die Situation kontroliert bekommt => EW mit +4 (für improvisierte Waffe) oder EW Angriff mit Schild, wobei dieser vom erlernten Wert abhägig ist.
  12. Hi Raistlin und Hi Rest, Flucht und Verfolgung.... Mal vorausgesetzt das die "Trennung" der zwei Kontrahenten geklappt hat, gelten an dieser Stelle für mich sowohl Midgardregeln, wie auch die an dieser Stelle gerne oft bemühte Realität. Wenn jemand panisch flieht, wird er dies sicherlich nicht mit seiner normalen B tun, sondern eher spurten und somit seine B verdoppeln. Die Panik hat ja sicher schon seinen Grund. Ergo muß der Verfolger ebenfalls spurten und somit, denn so steht`s geschrieben im Buche Midgards, seine Aktionmöglichkeiten aufgeben. Für mich entsteht jetzt zunächst erst einmal eine Situation, die man am ehesten mit der Konstifrage beantworten kann. Wer am meisten Puste hat, läuft halt auch weiter und schneller... Kommt es nun soweit das A, B einholt so entsteht eine deutlich überhastete Situation. Als SL würde ich somit nicht nur die verordneten -4 auf den EW vergeben, sondern einen Malus aussprechen, der der vorhergehenden Anstrengung gerecht wird. Wie so oft empfehle ich hier, die Realität zu bemühen. Lass uns doch mal laufen.... ;-)
  13. Du schaffst es tatsächlich den faulsten Zwerg noch zum arbeiten zu verleiten! Hab mir jetzt mal den gesammten Thread durchgelesen und bin da tatsächlich über etwas gestolpert. Am 2.Januar 2003 schreibst Du um 01:54 Uhr, das Versteinerte nicht in der Lage sind zu zaubern (hier stark eingekürzt ). In dem hier laufendem Thread widersprichst Du Dir da aber ein wenig, indem Du Myrdin erklärst das man darüber noch diskutieren könnte. Wir sollten hier eine gültige Lösung finden, mit der wir alle arbeiten können. Wie bereits erwähnt halte ich sowohl vereiste, wie auch versteinerte Wesen nur noch für Objekte, die somit nicht mehr in der Lage wären zu zaubern. Möge das Licht Mahals unseren Geist erhellen und uns eine Lösung dieses schweren Problems aufzeigen!
  14. Lieber Prados, auch wenn die laufende Diskussion Dich augenscheinlich etwas ermüdet, hat sie nach erster in Durchsicht nicht mit der Diskussion im anderem Thread zu tun. Der geistige Ausfluß dieser Diskussion könnte allerdings zur Klärung im anderem Thread beitragen. Meiner Meinung nach lebt ein vereistes oder versteinertes Wesen nicht und kann somit auch nicht altern. Mögen die Götter ihn/sie vor dieser Erfahrung bewahren!
  15. Erst die Kombination der angeführten Fertigkeiten und der eingesetzten Magie macht den Reiz aus, den ich an Midgard mag. Manchmal muß man halt nachdenken um ein Problem, und sei es noch so einfach, zu lösen. Als SL heißt das für mich das die Frage manchmal schwieriger ist wie die Antwort.
  16. Tja, weiß, schwarz, grau und grün.... Was mag der Hexer nun sein? Ein Hexer der einen finstern Mentor hat und die gelernten Sprüche rücksichtslos einsetzt, hat bereits einen Wandel seiner Gesinnung hinter sich. Ob freiwillig oder nicht, lasse ich mal dahingestellt. Der SL sollte sich fragen lassen wie der Charakter an den Mentor gekommen ist und was der Spieler daraus gemacht hat. Konsequenterweise muß nun das Rollenspiel auch auf den Switsch eingehen und ihm mal die Wirkung auf andere Mitspieler und NSC's vor Augen führen.
  17. Das ist in dieser Formulierung schlicht falsch. Man vergleiche bitte die Beschreibungen von Bannen von Zauberwerk und Erkennen von Zauberei. Grüße Prados Dem geneigtem Leser wird die, meinem Beitrag innenwohnende Ironie nicht ganz entgangen sein! Aber ich muß auch einwenig den Rechthaber rauskehren, indem ich Dein Wort gegen Dich verwende. BvZ stellt als Grundbedingung das der Zauberer Objekt/Wesen bezeichnen und den magischen Effekt des Zaubers beschreiben kann. Ich kenne nur sehr wenige Situationen wo dies ohne EvZ über die Bühne geht. Hinzu kommen Zauberkunde, Sagenkunde, Thaumatographie etc..... Ich duck mich schon mal vor der Antwort....
  18. Frei nach dem Motto: "Es ist alles bereits gesagt, nur lange noch nicht von jedem!", möchte auch ich nun meinen Senf dazugeben. Um zu klären ob ein vereister oder versteinerter Mensch noch lebt, sollte man erst einmal klären was Leben, im "midgardianischem" Sinne überhaupt bedeutet. Zu den Bestandteilen des Lebens zählen laut Arkanum: Körper, Anima, Astralleib und Seele. Wobei Astralleib und Seele das Bewußtsein, in unterschiedlicher Ausprägung, beinhalten. Wenn ich das Arkanum an dieser Stelle richtig interprätiere, liegt die tierische Intelligenz in einem direktem Bezug zum Astralleib, da er der Sitz des Bewußtseins darstellt. Und nun zur Fragestellung: Was geschieht mit Körper, Anima und Astralleib während des Zaubers? Körper, hier ist es ziemlich einfach, friert ein. Was im Detail heißen würde das man den Körper, auf magischem Weg unter -85°C (hoffentlich stimmt meine Quelle) bringen müßte. Die Anima würde somit inaktiv, weil ihr der Körper zur Ausübung der Instinkte abhanden gekommen ist. Die Anima würde in einen passiven, und somit nicht bewußten Zustand versetzt. Die Frage was nun mit dem Astralleib, und in weiterer Konsequenz mit der Seele, geschieht ist für die eigentliche Fragestellung erst relevant, da sie die Bedingung für E.v.L. darstellt. Werden beide im Körper gefangen und sind sich dieses Zustands bewußt, möchte ich die daraus erwachsenden Konsequenzen gerne in einem anderem Thread diskutieren. Ich könnte mir nämlich vorstellen das, gerade bei einem längerem Verbleiben im vereistem oder versteinertem Zustand, die Seele ziemlich leiden würde. Kurz: sie würde dem Wahnsinn anheim fallen. Im Interesse aller Abenteurer, die gelegentlich vereist und versteinert werden, und im Namen aller NSC's die ich in diesem Zustand habe, plädiere ich dafür das sowohl Astralleib und Seele ebenso von diesem magischen Zustand betroffen sind! In letzter Konsequenz würd dies dann allerdings bedeuten das ein Vereister oder Versteinerter nur als magisches (weil aktiver Zauber) Objekt zu identifizieren wäre. EvL würde und müßte scheitern! gez. Prof. Dr. Zwerg
  19. Stimmt, dann wird er feststellen, das Drachen generell gegen beides relativ immun sind. mfg Detritus Yepp! Verneigung!
  20. Also sorry, um die gesammte Verwirrung noch etwas mehr auszudehnen möchte ich folgendes anführen: Was man mit "Erkennen von Zauberwerk" bemerkt kann man auch bannen. Im Umkehrschluß würde das heissen das nur "aktive" Magie auch gebannt wird... Upps, ich glaube das ich ein paar Grundgedanken für eigene Abenteuer überdenken muß!
  21. Nenne mir bitte jemand mal einen Grund, warum es auf Midgard keine Fossilien geben sollte. Wenn der Krieg der Magier diese Welt soweit umgegraben hätte das man nie wieder ein Fossil finden würde, wäre diese Welt schlicht zerbrochen. Die Seemeister waren zwar heftig, aber nicht göttergleich! Midgard hat eine Geschichte, die zumindest in Teilen Niederschrift gefunden hat. Was davor war entzieht sich selbstverständlich unserer Kenntnis, sollte allerdings einigermaßen erdähnlich abgelaufen sein. Das Entstehen von Edelsteinen und Edelmetallen setzt ein paar Vorgänge vorraus die für einen Planeten maßgeblich sind. Wenn aus dieser "Ursuppe" eine Welt entstanden ist, auf der sich Menschen etc. tummeln können, muß auch die Evolution urzeitlichen Lebewesen einen Raum gegeben haben. Einen Teil davon findet sich nun mal als Versteinerung oder in Bernsteineinschlüssen wieder.
  22. Jetzt wird's kompliziert! Eine "Barabarenstreitaxt" ist eine, nach Midgardregeln, übergroße Streitaxt die nur mit entsprechenden Grundwerten zu führen ist. Der Kampfstil, mit diesem Hackebeil entspricht, legt man irdisch historische Maßstäbe zugrunde, nicht dem eines Schlachtbeils! Mein Vorschlag zur Güte: Lernen wie Schlachtbeil, wobei man das eigentliche Schlachtbeil noch einmal separat lernen sollte. Die Grundkenntnis bleibt davon unberührt. Möge Zornals Hand die Eure führen!
  23. Mein lieber Raistlin, auch für Dich ein kleines Stück der Aufklärung, auf das Dein Geist erleuchtet werde. Dunkelzwerge sind ein andere Rasse! Sie gehören nicht zu der großartigen Kultur der Zwerge Midgards! Mahals Größe hat mich aber auch die Nachsicht mit den Unwissenden gelehrt. Ich entnehme Deiner Ausführung das gottesfürchtige Charaktere keine dämonischen Zaubersprüche lernen sollten. Eine interessante Diskussion, die wir an einer anderen Stelle gerne einmal weiter führen sollten!
  24. Schwierige Diskussion.... Logischerweise müßten Riesenwesen deutlich mehr von dem Explosionsdruck einer Feuerkugel abbekommen wie ein "normales" Wesen. Genauso müßte dieses Wesen, weil eben viel größer wie ein "normales" Wesen deutlich öfters von einem Tropfen des Feuerregens getroffen werden. Logischerweise.... Und mal ehrlich! Wer sich die Werte für die Bestariumsdrachen ausgedacht hat, sollte noch mal tief in sich gehen.....
  25. Wenn der Wille Mahals vollstreckt wird, kann es schon mal zu kleineren Kolateralschäden kommen... Und seine unendliche Weisheit brachte mir den Umgang mit den Zaubersalzen bei. Warum sollte ich diese dann nicht auch verwenden? Aber Quatsch beiseite! Ich bin der Meinung das man mit den Zaubersalzen durchaus auch sinnvolle Dinge anstellen kann.
×
×
  • Create New...