Jump to content

Räter

Mitglieder
  • Content Count

    259
  • Joined

  • Last visited

About Räter

  • Rank
    Vorheriger Name: Schatten

Contact Methods

  • MSN
    koch_t@hotmail.com
  • ICQ
    261771857

Persönliches

  • Name
    Thomas Koch
  • Wohnort
    Wien
  • Interessen
    Ich finds schön wenn man ein Hobby hat.
  • Beruf
    Archäolgogorist
  • Biografie
    So a Midgardrunde isch dBeschte Biographie

Recent Profile Visitors

902 profile views
  1. Ich arbeite am liebsten unter Druck Jan, du bist immer herzlich willkommen. Deinen Schlachenwüterich kenn ich noch nicht.
  2. Dein Wa kommt auf jeden Fall in Frage Hab es eher so aufgefasst, dass du noch am überlegen bist. Es kann eigentlich jede Art von Charakter mitspielen, die vorteilhaften Eigenschaften sind nur Richtlinien; wenn jemand nicht die Fähigkeiten hat, aber spielen will dann werde ich ihn nicht abhalten. Was die Landesprache anbelangt, so reicht es aus, wenn zwei in der Gruppe, diese Sprechen, erainnisch oder albisch wird auch gesprochen. Und: Alles gute zum Geburtstag!!
  3. Das Abenteuer hochzustufen wäre eine Idee.... doch für einen anderen Con:) Und die Gegner werden reichen
  4. Darüber wie lange und ob am Sonntag gespielt wird, hängt von den Spielern ab. Beim SüdCon habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele am Samstag schon Schlafmangel haben und deswegen nur bedingt aufnahmefähig sind und sich dann ärgern wenn ihren von der Handlung etwas fehlt. Daher lieber etwas früher aufhören und am Sonntag fertig spielen. Allerdings kann das Abenteuer auch Samstag Nacht auch aus sein, daher lässt es sich schwer sagen - ich schätze so fifty/fifty eventuell auch 50%. Die Sprache ist nun wirklich kein Hindernis, die Simultanübersetzung hat bisher noch in jeder Gruppe hervorragend funktioniert. Bei einer ausgelebten Schizophrenie bin ich mir nicht so sicher.... habe es zumindest noch nie erlebt. Wenn es wirklich nicht anders geht, finden sich immer Mittel und Wege...
  5. @ Kiril: Es gibt wohl kaum einen unpassenden Charakter, du musst wissen ob er dir dort hinein passt. Die Landessprache ist nicht so wichtig wie eine Gruppensprache. Auch ist es ein Abenteuer, dass vorwiegend in Wald und Hochlad spielt ohne viel soziale Kontakte
  6. Auf jeden Fall leite ich es wieder mal. Doch vermutlich erst beim nächsten SüdCon.
  7. Ja, vor zwei Jahren. Ich hab ein bisschen dran rumgefeilt, gebogen und eingefärbt. Der Ablauf bleibt in etwa auch gleich, das Ambiente ist etwas mystischer geworden.
  8. Spielleiter: Räter Anzahl der Spieler: bis zu 5 Spieler System: M5 Grade der Figuren: 15-20 Voraussichtlicher Beginn: Samstag (und Sonntag zum eventuell ausspielen) Voraussichtliche Dauer: zwischen 14 und 18 Stunden (Beginn Sa nach dem Frühstück) Art des Abenteuers: Wildnis, Erforschung und Kampf Vorteilhafte Eigenschaften: Kenntnisse in der Twyneddischen Sprache, Fähigkeiten zum Bestehen in Wäldern und Seen, Erforschungsdrang, Tenazität Beschreibung: Ein Außenposten im Derwen Derwydd ein Anlaufort für allerlei Händler und Forscher soll kürzlich geplündert und zerstört worden sein. Die Stadt Caerllion rüstet nun, finanziert durch die Gilden und Private Kaufleute, für den Neuaufbau.. Vorab soll aber geklärt werden, was oder wer genau dem Außenposten widerfahren ist. Auch die Magier und andere Zauberer aus Caerllion hegen ein gewisses Interesse an den Vorkommnissen im Derwydd. Daher stellt die Gilde eine eigene Mannschaft zusammen, die der Expedition zwar offiziell beigestellt werden soll, daneben aber einem separaten Auftrag erhält. In den Gassen munkeln die Leute schon lange darüber, was die Magier und Druiden tief im Derwydd zu verbergen haben; die Schiffer wissen davon zu berichten, das immer wieder versiegelte Kisten über den Außenposten in und aus dem Wald befördert werden. Aufgrund von Erfahrung, einem einschlägigen Ruf, Talent oder einfach nur Glück, hast du von dem nicht ganz offiziellen Ausforschen der Magier nach einer Truppe erfahren, die einigen bestimmten Interessen nachgehen soll. So triffst du am Tag vor der Abreise in einem kleinen unscheinbaren Haus ein, um bei der Vorbesprechung Genaueres zu dem Auftrag zu erfahren. Spieler/innen: 1. Jürgen Buschmeier 2. Kar´gos mit Phryxos 3. Kessegorn mit nem Schamanen 4. Einherjar mit Wa 5. Jinlos mit Zwüter 6. Reserviert für den Vorortaushang
  9. Also könnte man sagen, er hat sich sehr den Gepflogenheiten angepasst.:)
  10. Nun, ich denke, da hast du nur passende Charakter, vom Grad her. Wie sich ein weitfernöstlicher Barbar in die Gruppe integriert ist sicher ein interessantes Schauspiel.
  11. 19 passt wunderbar. Anpassungen kann man jederzeit spontan machen.
  12. Guten Morgen, 21 geht sicher auch. Es wäre nur sehr praktisch, wenn die Figuren aller Spieler nicht zu weit auseinander lägen.
  13. Spielleiter: Räter Anzahl der Spieler: bis zu 5 Spieler System: M5 Grade der Figuren: 15-20 Voraussichtlicher Beginn: Donnerstag; sobald Alles angekommen und sich eingerichtet hat Voraussichtliche Dauer: zwischen 7 und 8 Stunden Art des Abenteuers: Erforschung mit Detektivarbeit und Kampf Vorteilhafte Eigenschaften: Kenntnisse in der Twyneddischen Sprache, Robustheit, Kombinationsgabe, Eigeninitative Beschreibung: Seit nun schon einigen Jahren liegt ein Fluch auf dem Dorf Gwanwyn. Von Mensch und Tier gemieden und mit manchen Legenden behaftet, fristet der kleine Flecken im Norden Clanngadarns ein unberührtes Dasein. Doch mit dieser Ruhe ist es nun vorbei. Etwas regt sich in den Schatten der Ruinen und sendet unheilverkündende Vorzeichen voraus. Aus neuentfachter Furcht vor dem Fluch entschließen sich die Bewohner der Nachbargemeinde einige Abenteurer anzuwerben, die den Fluch aufhalten und den Frieden wiederherstellen sollen. Spieler/innen: 1. Carina (mit Rosana) 2. Mathomo 3. Halef Omar (mit Gwyn) 4. Orlando (mit Figur im Gradbereich) 5. Reserviert für den Vorortaushang 6. Reserviert für den Vorortaushang
×
×
  • Create New...