Airlag

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.491
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Airlag

  • Rang
    Mitglied

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.jobot.de

Persönliches

  • Wohnort
    Heidelberg
  • Interessen
    Computer, Computerspiele, Rollenspiele, faire Politik
  • Beruf
    DiplInf FH
  • Biografie
    Das Jammertal betreten im Sommer 1964
    Computer-Nerd seit 1981
    RPG-Junkie seit etwa 1986 (auch, aber nicht nur Midgard)
  1. Wer sicher erhöhte Angriffswerte will soll seine Waffenfertigkeiten verbessern... Mit einer gewonnenen Kampftaktik kann man die Reihenfolge der Aktionen bestimmen. Damit kann man sich nach der Bewegungsphase des Gegners bewegen, ergo kann er sich dann nicht mehr umdrehen. Das ist aber eine so realitätsferne Regelkonstruktion, basierend auf Kampfrunden, Bewegungs- und Kampfphase, dass ich sie eher vermeiden möchte.
  2. Meine Interpretation: Das Springen ist nicht so wichtig. Anlauf bedeutet Sturmangriff, mit den dabei geltenden Voraussetzungen und Einschränkungen. Zum Überwinden anderer, im Weg stehender Hindernisse (und Gegner) gibt es Geländelauf und Akrobatik. Mit Akrobatik kann man sich überraschend in den Rücken des Gegners bringen. Alles andere ist cineastisches Beiwerk ohne regeltechnische Auswirkungen. P.S.: ich möchte den Abenteurer sehen, der mit Rüstung belastet 70cm oder mehr in die Höhe springt, also seinen Schwerpunkt, nicht nur die Füße.
  3. M5 - anderes

    Wenn du bei mir spielst, kannst du auch für Andere gegenzaubern Aber streng nach Regeltext geht das wohl nicht. Ich hab den Text gerade nochmal gelesen.
  4. M5 - anderes

    Aktionsfähig zu sein bedeutet aber nicht, dass man das Ziel des Zaubers sein muss. Ja, bei strenger Auslegung kann man das aus dem Regeltext heraus lesen. Ich werde es aber anders handhaben. Wenn man Gegenzaubern daran fest macht, dass der Gegenzaubernde eine Resistenz haben muss die er aufgeben kann, was macht dann ein Zauberer, der ein passendes Schutzamulett trägt, mit dem Gegenzauber aber seine Kameraden schützen will? Er braucht ja gar keine Resistenz um geschützt zu sein.
  5. M5 - anderes

    Todlose sind immer üble Gegner, weil sie zaubern aber keine AP haben. Streng genommen sind das also zauberähnliche Fähigkeiten. Aber das ist ein anderes, sehr diskussionswürdiges Thema.
  6. M5 - anderes

    Mal eines nach dem anderen: Gegenzaubern kann man nur gegen verbale und Gestenzauber. also nicht gegen Gedankenzauber. Von Augenblickszaubern ist nirgends die Rede. Weiterhin kann man nicht gegenzaubern gegen Zauber, die man nicht selbst gelernt hat. (hast du vergessen) Man kann nur gegenzaubern, wenn man den feindlichen Zauberer sieht und hört. (hast du vergessen) Man kann nicht nur Wundertaten, Dweomer und Bardenlieder nicht gegenzaubern sondern auch spruchartige Fähigkeiten und Artefaktwirkungen nicht. (hast du vergessen) Damit entfällt auch die Gegenzauberei gegen Thaumaturgie und Thaumaterapie. In AE steht nichts von einem Tausch Resistenz gegen Gegenzauber. Da steht, der Zauberer verzichtet auf seine Resistenz wenn er gegenzaubert. Das heißt für mich, der Gegenzaubernde muss nicht unbedingt das Ziel eines Zaubers sein um gegenzaubern zu können, Umgebungszauber (Abwehr statt Resistenz) sind nicht ausgenommen und Zauber, die gar keine Resistenz erlauben sind auch nicht ausgenommen. Und meiner Meinung nach muss es auch kein Zauber mit schädlicher Wirkung sein, obwohl im AE steht, man könne so sich und seine Kameraden schützen. Kreative Spieler könnten z.B. auch ein "Magie Bannen" gegenzaubern, mit dem ein "Böser Blick", der auf einem grausamen Tyrannen liegt, gebrochen werden soll (imho)
  7. M5 - anderes

    Gegen Gesten- oder Wortzauber, die er selbst gelernt hat, kann ein Zauberer bewusst mit Gegenzaubern vorgehen und damit sich und seine Gefährten schützen. Er selbst verzichtet dabei freiwillig auf seinen WW:Resistenz. Nicht Augenblickszauber, aber Gedankenzauber können nicht gegengezaubert werden. Selbstverständlich gibt es hier Überschneidungen.
  8. Als Margeret Thatcher starb schoss "Ding Dong, The Witch Is Dead" auf 'Platz 2 der englischen Hitliste. Über Kohl denke ich ähnlich. Sowas würde ich aber nicht in einem Nachruf-Strang kurz nach dem Tod der Person posten. Das ist Pietätlos. Das gehört in einen politischen Strang.
  9. Dampfmaschine? Bedingt. Die Technik muss schon dem technischen Stand des Altertums / Mittelalters entsprechen. Also, keine moderne Dampfmaschine, aber einen Heronsball ist drin. (https://de.wikipedia.org/wiki/Heronsball) Ansonsten lasse ich Gerätekunde würfeln für den Bau von Kriegsmaschinen, Flaschenzügen, Baukränen, Wassermühlen, artesianischen Brunnen und anderen altertümlichen bis mittelalterlichen Maschinen und Baukunstwerken und bei der Beurteilung solcher Werke.
  10. Mich wundert, dass das Thema solche Resonanz findet. Spielt ihr tatsächlich 4 Jahre nach Erscheinen von M5 noch so viel M4?
  11. Ich würde mal annehmen, dass wegen der zusammen gelegten Fertigkeiten und da speziell bei den Waffen, ein M5 Charakter in einer M4 Runde unfaire Vorteile hat. Bei den Zauberklassen sind die Spruchlisten nicht kompatibel, was sich im Spiel aber wohl weniger auswirkt als beim Lernen. Die Möglichkeiten sind einfach andere. Erfahrungen habe ich damit keine. Ich hab M4 ad acta gelegt. Die Bücher sind sehr abgegriffen. Das Spielerhandbuch fällt beinahe schon auseinander. Sie haben ihre letzte Ruhestätte im Schrank gefunden.
  12. Die zitierte Regelantwort bezieht sich auf M5 und kommt von Midgard-Online. Damit ist sie offiziell. Meine Interpretation ist eine Hausregel.
  13. A3 ist ein blödes Format für Heimdrucker... Ich bevorzuge A4 Blättersammlung im Hefter oder die Verwendung eines Tablets Aber das Layout ist nett gemacht. Die Bögen sehen gut aus
  14. Ich sehe das ähnlich wie Jürgen. Das Amulett tritt an die Stelle des Abwehr- oder Resistenzwurfes (solange es nicht ausbrennt), folglich muss für jeden Blitz gewürfelt werden. Blitzstrahl ist vielfältig einsetzbar, unter anderem auch, um Amulette und schwarze Zonen zu knacken. Genau deshalb haben die Thaumaturgen als nächste Stufe in der Rüstungsspirale das Spiegelamulett erfunden Die von Saidon zitierte Regelantwort zu Glücksbringern sehe ich eher als eine Korrektur am Glücksbringer, der sonst speziell gegen Blitzzauber eine übermächtige Abwehr darstellen würde. Ich habe hier jedoch eine von der offiziellen Regelantwort abweichende Meinung. Ein Glücksbringer ersetzt nicht den Abwehrwurf. Er absorbiert 1 oder 2 LP vom Schaden. Von AP-Schaden steht da jedoch nichts. Meine Interpretation sieht so aus, dass ein Abenteurer mit Glücksbringer+2 gegen Blitze gegebenenfalls 10 mal Abwehr würfelt und zwischen 10 AP und 20w6 AP verliert, jedoch keinen einzigen LP. Das halte ich für einen 20 AP teuren Schadenszauber gegen einen Abenteurer mit einem Glücksbringer für immer noch angemessenen Schaden. Wenn man die Regeln wirklich vereinfachen will, dann muss man bei der Beschreibung von 'Blitze schleudern' ansetzen. Man kann immer noch bis zu 10 Blitze schleudern, und maximal auf 10 Ziele verteilen, aber jedes Ziel muss nur einmal abwehren, egal wie viele Blitze auf ihn gerichtet wurden (Ausnahme: mehrere Zauberer blitzen dasselbe Ziel) Die Vereinfachung bei Glücksbringern und Amuletten ergibt sich dann von ganz alleine.
  15. Ich finde es viel lästiger, dass sich Schwampf auf Teile des Forums ausbreiten, wo sie nichts zu suchen haben. Unter "Midgard-Cons" erwarte ich Ankündigungen und Absprachen, aber kein seitenlanges Gelaber wie "Gehe jetzt das Geld überweisen." und "Hat er sich durch Flecken auf der ServietteHundedecke verraten?". Wir haben den Schwampf für genau so etwas, und damit der Rest des Forums davon verschont bleibt. Kann man so etwas wie den "Breuberg Vorschwampf" nicht im Schwampf machen? Da gehört er imho hin. .