Jump to content

Ragnar Dywar Thyrasson

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    148
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Ragnar Dywar Thyrasson

  • Rang
    Mitglied
  1. Ragnar Dywar Thyrasson

    Zauberkombos

    Sumpfboden -> Todeshauch -> Windstoss und so sind die Gegner Geschichte. Pflanzenfessel -> Pflanzenmann angreifen lassen, schlägt durch Materie, also auch durch die Pflanzenarme,-äste etc. Eiswand -> Alle Sprüche, die man anwenden darf, wenn der Gegner gesehen werden kann und die Eiswand den Spruch nicht blockt. Rauchwolke -> Steinkugel, besonders effektiv in Gängen, allerding auf gut Glück Gehört vielleicht nicht genau hier her aber find ich trotzdem richtig gut: Lagerfeuer, Feuerkugel darin positioniert - Gegner kommen - booooom Fackel(n) auf den Boden im Gang - Feuerkugel rein in die Flamme - Gegner rufen - Gegner kommt - boooooom Tip: Sollte jemand Steinkugel beherrschen, dann wären ein paar Kugeln der gleichen größe und Form nicht schlecht. Einfach auf den Boden legen und die Echte Steinkugel daneben, coole Falle. Grüße aus Waeland Ragnar
  2. Ragnar Dywar Thyrasson

    Ringkampf

    @soybean Ich stimme dir bei fast allem zu, doch bedenke, dass solange du den Gegner nicht im "Schwitzkasten" oder im Handgemenge hast, wirst du auf Midgard nicht die Länge seiner Waffe zu deinen Gunsten nutzen können, die Kampfregeln sind für so ein Manöver nicht ausgelegt. Außerdem sind Raufen und Walo, wie Kreol beschrieb effektiver in einem solchen Fall, da man auch LP's ziehen kann. Was nun diese neue Fähigkeit bringen soll ist eine andere Frage, wie Isaldorin bemerkte. Ich denke Unterwasserkämpfe, die äußerst selten stattfinden, sind für Ringer optimal, wegen der Tägheit und natürlich das Überwältigen z.B. Unschuldiger, ohne diese zu verletzen. Grüße aus Waeland Ragnar
  3. Ragnar Dywar Thyrasson

    Ringkampf

    @soybean Ja, da hast du recht. Aber nur ein Narr zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, ohne Waffen, Rüstung etc., dass sollte man als Abenteurer wissen. Und solltest du mal irgendwie in eine Lage kommen, in der du keine Waffen hast und dennoch um dein Leben kämpfen musst, dann solltest du lieber nicht Ringen anwenden sondern etwas, mit dem du deine Gegner richtig verletzen kannst. Etwa TaiBoxing oder Karate oder sowas ähnliches, wo du mit einem Lowkick deinem Gegner mal das Knie kaputt machen kannst. Ansonsten hast du, wie hast du das so delikat ausgedrückt, genau....ausgeschissen. Daher diese Fähigkeit entweder als Show und Vergnügen, oder um jemanden, ohne ihn ernsthaft verletzen zu wollen, einsetzen. Alles andere macht keinen Sinn. Es sei denn man ist im Wasser, wo schnelle Tritte und Fists nicht effektiv sind.
  4. Ragnar Dywar Thyrasson

    Fernkampftreffer gegen Reiter - Sturz vom Pferd?

    Soll das heißen das die Rechnung nicht stimmt ? Dann hat man uns also getäuscht, doch nicht rechnen+17, wohl eher schätzen +17 oder wie ? Bitte um Richtigstellung Grüße aus Waeland Ragnar.
  5. Ragnar Dywar Thyrasson

    Schublast zu gering?

    Hi, habe mal den Threat überflogen. Klar ist das System von Midgard nur eine Vereinfachung der realen Welt und kann nicht alles perfekt erlären. Soll es auch nicht, denn das geht nie völlig. Sonst müsste man zu Tausend Listen Tausend mal würfeln. Dennoch denke ich das Zweifel diesbezüglich angemessen sind. ---> Daher meine produktiver Vorschlag: Die Schublast wird von dem Gewicht und von der Form des Objekts und natürlich von der Reibung, dem dieser unterliegt bestimmt. Als Beispiel, einen 1 Kubikmeter Granitblock auf einem Teppichboden schafft keiner, aber auf der Moteck Messe in Sinsheim habe ich solch einen Block mit einem Finger bewegen können, es lag auf einem neuartigem Luftkissen . Wäre aber die Form eine Kugel würden viele dies bewegen können. ----> Daher mein noch produktiverer Vorschlag: Man müsste eine Tabelle anfertigen, ähnlich der Tabelle für Klettern und Faktoren festlegen. Oder man macht nur eine Gleichung, wie z.B. Ist die Form des Objekts Rund dann ist die erforderliche Kraft durch 10 zu dividieren. Liegt sie auf Rollsplitt,Kieselsteinen dann z.B. nur noch 3/4 der Kraft nötig u.s.w. Das müsste dann mal ein Physiker für uns übernehmen. Grüße aus Waeland Ragnar.
  6. Ragnar Dywar Thyrasson

    Zaubermacht - braucht der Spruch einen Thaumagral

    Es sei denn du bist ein dreckiger Hexer, ein niederträchtiger Schamane oder ein chaotischer Priester, dann hast du die Möglichkeit Dämonische Zaubermacht zu lernen. Dafür benötigt man kein Thaumagral, hat aber auch Nachteile, wie zum Beispiel, dass deine Seele dem Teufel gehört Grüße aus Waeland Ragnar
  7. Ragnar Dywar Thyrasson

    Ringkampf

    Die Idee finde ich echt toll Da ich in der Türkei im Urlaub einige Male geringt habe denke ich allerdings nicht, dass man diese Fähigkeit zu sehr von der Stärke abhängig machen sollte. Denn mich hat immerhin einer besiegt, der zwei Köpfe kleiner und wirklich nicht stärker als ich war. Der hat mich mit seinen verschiedenen Griffen und Taktiken, wie das Packen der Beine und des Nacken-zu-Boden-drücken-Technik echt recht schnell zum schwitzen gebracht , puh. Die letzte Einschränkung +16 mit St81,Gw61 würde ich auf St71, Gw71 setzen und die absolute Elite würde ich auf St81, Gw81 ab +19 oder so regeln. Ein ordentlicher Ringkampf zerrt zudem an Kraft, wie keine andere Sportart ( und ich habe wirklich schon fast alles probiert!) Daher sollte man vielleicht bei dieser Sportart mehr AP's abziehen können, mehr Schaden. Daher sollte man in diesem Kampfmodus, den Standartschaden 1W6 + Schadensbonus besitzen. Ernsthaft verletzen tut man sich fast nie im Ringen, es ist ein Kräftemessen im alten ehrvollem Stil, daher keine LP-Schaden bitte, ist gegen den Geist des Ringens. Diese Anmerkungen sind speziell eben für Eschar, Aran, Chryseia und nahe Länder. Bei Kampfmodie Judo gelten ähnliche Regeln, denke ich. Allerdings sind die Asiaten nicht gerade die Stärksten, daher mehr Gw-Abhängig. Das mit dem Erwürgen finde ich gut geregelt, würde aber in einem Turnier oder bei Wettkämpfen nicht gut ankommen, da hier gilt, der dessen Rücken auf dem Boden ist, hat verloren, alle anderen Siegesversuche sind mit dem Stolz dieser sehr traditionellen Kämpfe nicht vereinbar. Deswegen sind auch ehrenvolle erfolgreiche Ringkämpfer lebende Legenden und Nationalhelden. @Tony Einen Ringkampf gegen einen bewaffneten würde ich nicht eingehen, da ich als SL die gleichen Regeln wie bei Raufen anwenden würde. Vor allem nicht, wenn der Gegner etwas wie einen Dolch hat. Bei größeren Waffen hat man, sollte man den Gegner nach seinem freien Schlag im Handgemenge haben, gute chancen denke ich. Grüße aus Waeland Ragnar.
  8. Ragnar Dywar Thyrasson

    Fernkampftreffer gegen Reiter - Sturz vom Pferd?

    @Xmax ich bin wirklich beeindruckt, gut gerechnet ( mindestens rechnen+17; am heutigen Standart gemessen ). Allerdings ist der Mensch keine steife Kugel aus einer einheitlichen Materie, sondern besitzt z.B. Arme und Beine, mit denen er seine Balance halten muss, Sehnen, Aterien und Nerven, ein komplexes System, welches für die Kontrolle auf dem Pferde einwandfrei funktionieren muss. Ein Schuss in den Arm oder Schulter kann die ganze Balance zerstören, ein Schuss in den Rumpf und der Reiter macht möglicher Weise eine kurze Zuckung (vielleicht den Pfeil oder Bolzen zu entfernen) im Galopp keine einfach zu meisternde Situation. Allerdings sitzt man in manchen Satteln doch relativ sicher. Tja, so kommen wir einfach nicht weiter. Es gibt zuviele Pros und zuviele Kontras zu Zusatzregelungen. Dennoch bin ich der Meinung das eine Linie gezogen werden sollten, wann man einen EW:Reiten, bzw. einen EW:Kampf zu Pferd machen muss. Folgende Spielfiguren sollten verglichen werden: a) Spielfiguren ohne Reiterfahrung b) Spielfiguren mit der Fähigkeit Reiten c) Spielfiguren mit der Fähigkeit Kampf zu Pferd Meine Einschätzung zu (bei schweren Treffern mit LP-Verlust) a) PW:Gw oder ungelernten Wert EW:Reiten ( bei mittlerer Geschwindigkeit oder Galopp ) b) EW:Reiten ( bei Galopp ) c) EW:Reiten oder EW:Kampf zu Pferd ( diese Figuren kennen die Tücken eines schweren Treffers zu Pferde ) ( bei Galopp ) Schätze ich das einiger Maßen richtig ein ? Was meint Ihr ? P.S.: Hierbei fällt mir auch gerade so auf, dass einer mit Kampf zu Pferd allgemein doch schwerer vom Rücken eines Pferdes zu holen sein sollte. Oder ? Grüße aus Waeland Ragnar
  9. Ragnar Dywar Thyrasson

    Fernkampftreffer gegen Reiter - Sturz vom Pferd?

    Hallo, erstmal danke an die vielen Antworten und Überlegungen. Auch ich bin nun der Meinung das eine Zusatzregel nicht notwendig ist, zumindest nicht für Geschwindigkeiten. Sollte allerdings ein Reiter im Spurt dahinpreschen, dann ist es wohl durchaus realistisch und vertretbar eine härtere Regel zu verlangen. Denn dies ist ein Problem des Tempos und der Kontrolle, oder kann es sein, dass je schneller man unterwegs ist, desto einfacher die Kontroller seiner selbst und seines Gefährtes ist, egal was dies sein mag. Motorradfahrer sollten ungefähr eine Ahnung davon haben. @Sayah Seid auch Ihr gegrüßt Sayah el Atir al Azit ibn Mullah und danke. Grüße aus Waeland Ragnar Dywar Thyrasson
  10. Ragnar Dywar Thyrasson

    Fernkampftreffer gegen Reiter - Sturz vom Pferd?

    @Bart Da hast du schon recht, aber das Problem ist die Geschwindigkeit auf so einem Pferd. Wenn man mit Höchstgeschwindigkeit rennen würde und einen Pfeil abkriegen würde, müsste man auch aufpassen, dass man nicht "stolpert", oder nicht ? Man ist dannach ja nicht gleich kaputt, aber ein hohes Tempo hat nicht nur Vorteile (+Schaden, schwerer zu treffen, etc.). @Tony Recht hast du. Denke, das ist die logischste Wahl. Für das Beispiel mit schnell rennen könnte man dann ja Geländelauf nehmen. Danke Euch für die schnelle Antwort.
  11. Ragnar Dywar Thyrasson

    Fernkampftreffer gegen Reiter - Sturz vom Pferd?

    Hallo, wir haben in unserer letzten Runde diese Situation. Die Helden waren zu Fuss und hatten unangenehme Verfolger die schnell auf Pferden herankamen, mindestens B36. Als diese in Schussweite waren, wurde einer der Reiter schwer von einem Pfeil getroffen, was ihn glatte 4 LP kostete. Nun gab es die Frage die kommen musste: Sitzt der Reiter noch im Sattel oder ist er gestürzt ? Tja, wir haben dann in der Runde, da keiner eine treffende Regel im Kopf hatte, eine Hausregel wie folgt kreirt? erfunden : Bei einem schnellen Ritt (ab B36) muss einem Reiter der schwer getroffen wird ein PW:GW + [ (den LP-Verlust) x 10 ] gelingen, ansonsten kann er sich nicht mehr im Sattel halten. Dies gilt für alle Arten von Angriffen, auch Nahkampf und Zauber. Beispiel: Ein Reiter (GW74 und B40) wird von einem Pfeil schwer getroffen mit 4 LP Schaden. Er hat eine RK:LR(-2) und verliert daher 2 LP. Er macht in diesem Fall ein PW:GW und würfelt eine 52. Er bekommt auf seinen PW+20 wegen den 2 LP, was insgesammt 72 ergibt. Daher kann der Reiter sich noch gerade so im Sattel halten. Puh....doch der Pfeil steckt. Also was ich von Euch gerne wüsste ist, gibt es eine kurze Originalregel dafür, wenn nicht, ist diese Regel verwendbar oder habt ihr eine bessere. Grüße aus Waeland Ragnar.
  12. Ragnar Dywar Thyrasson

    Koloss, wieso nur Nekro ?

    Hallo zusammen, ich habe mir mal die Daten und die Beschreibung vom Koloss im Bestarium angeschaut und musste feststellen, dass der Koloss ein Produkt eines Nekromanten ist. Das stört mich ein wenig. Ich finde diesen zwar gut gemacht, aber unter einem Koloss hätte ich mir die üblichen Metallmonster aus der griechischen Mythology vorgestellt (Rhodoss). Daher wollte ich mal wissen, wie ihr darüber denkt ? Welche Daten sollte ein möglicher Koloss besitzten, der etwa genausogross ist und, sagen wir mal, aus Bronze oder Kupfer, vielleicht sogar aus Gold besteht ? Sollte er nicht mehr Schaden verursachen und widerstandsfähiger sein ? Also, antwortet bitte und schreibt, wie dieser eigentliche Koloss aussehen sollte. Vielleicht ist einer von euch kundig, aus was und wie gross die Kolosse aus der Mythologie gewesen sind. Grüße aus Waeland Ragnar. P.S.: Warum hat der Koloss im Betiarium, bestehend aus 300 Leichen eigentlich RK:RR (-6) ?
  13. Ragnar Dywar Thyrasson

    Permanente Magie von Elfen

    @Odysseus Ja, das ist eine gute mögliche Erklärung. Aber dann wären die Elfen nicht mehr in der Lage irgendwelche Artefakte herzustellen. Das wäre doch schade. Daher einige andere mögliche Erklärungen: a) Vielleicht haben sie ja die meisten ihrer Thaumaturgen im Kampf gegen den Anarchen verloren ? Und nur noch wenige kundige Elfenthaumaturgen geben ihre Kunst auserwählten weiter, die ausnahmslos NspF sind. b) Elfen leben ewig. Das bedeutet, dass ein Elfenthaumaturg, der wie alle Elfen das Schöne liebt, länger braucht, um ein Artefakt zu erstellen. Er macht eben mehr Schnörkeleien hinein und lässt sich immer Zeit dafür. Also ist ein Elfenthaumaturg nicht interessant, da er kein mann für ein schnelles Abenteuer ist. c) Die Thaumaturgie-Kunst der Elfen hat ihren Ursprung in der Dweomer-Magie und alle kundigen dieser Kunst geben diese nur an auserwählten weiter, die ausnahmslos NspF sind. Der Elfenthaumaturg ist nicht mit dem üblichen Thaumaturg zu vergleichen, da er die Kraft der Natur nutzt, um seine Artefakte herzustellen. Diese Art von Magie ist nicht bekannt und wird auch so bleiben. P.S.: Sollte ein Elfenthaumaturg mit der Heldentruppe unterwegs sein, dann ist dieser ein Powergamer. (Spass ) Nein, dann ist dieser eben von menschlichen Thaumaturgen in diese Art von Magie eingewiesen worden, bei den Elfen gibt es dies gar nicht. Grüße aus Waeland Ragnar.
  14. Ragnar Dywar Thyrasson

    Klingensturm

    @Gimli Ich finde diesen Spruch gut, jedoch würd ich ihn nicht LP`s ziehen lassen, wenn du darauf bestehst, dann solltest du dich vielleicht an Zauberhand orierntieren. Stattdessen würd ich ihn an Funkenregen angleichen, wie Valinor es zuvor angedeutet hat. Aber es muss kein Illusionszauber sein. Mach ihn doch zu einem Zauber, der dem Verzauberten AP`s raubt, und ihn daran hindert, anzugreifen oder zu Zaubern, sprich ihn mit z.B. EW:-4 behindert. Sollten anderer Nahkämpfer aber nun ihn angreifen wollen, dann müssen sie auch die EW:-4 in Kauf nehmen. Für Fernkämpfer sehe ich allerdings keine Nachteile. Der Spruch sollte auf jeden Fall noch weiterentwickelt werden, für Dweomer könnte man sicher auch eine passende Veriante finden, obwohl Schwarm schon ähnelt. Grüße aus Waeland Ragnar.
  15. Ragnar Dywar Thyrasson

    Feuerball

    Ja, die letztere Version gefällt mir sehr gut. Ist ausgeglichen in Punkto Preis und Effektitvität. Allerdings würde ich auf 5 AP pro Anwendung mildern. Da der Zauberer die Kugel auf seine Gegner schleudert würde ich die Reichweite entweder verkürzen auf 50 m und eine ballistische Wurfbahn verwenden lassen, dann ist es auch möglich über Hindernisse hinweg zu werfen oder ich würde den Zauberer dieses Geschoss, wie ein Kamehameha (ist schon eine Weile her; wird bei Dragon Ball fachgerecht verwendet ) benutzen lassen, dann natürlich gradlinig und auf 120m punktgenau! Ich persönlich versuche mir alle Zauber die es gibt vorzustellen undzwar genau, dann gibt es meistens keine Mißverständnisse. Daher dieser Beitrag. Grüße aus Waeland Ragnar.
×