Jump to content

Oquhila

Mitglieder
  • Content Count

    171
  • Joined

  • Last visited

About Oquhila

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 01/22/1974

Profile Information

  • Geschlecht
    Sag ich nicht

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?t=5393
  • Name
    Karsten
  • Wohnort
    Witten
  • Interessen
    Reiten, Lesen, Joggen
  • Beruf
    Ingenieur

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Solwacs Vorschlag gefällt mir. Zum einen gibt es so im Vorfeld einen Überblick über das Spielverhalten (auch um die hier teilweise subjektiv geprägten Diskussionen Vorabsprache vs. Spontanspielen zu objektivieren), zum anderen kann die Erhebung auch als Lenkungstool auf dem Con eingesetzt werden. Es wäre schön, wenn der Vorschlag bei einem der nächsten Cons getestet würde. Ich bin auf die Rückmeldungen gespannt.
  2. @Ma Kai: Okay, klare Worte: Bacharach 2016 war - bis auf weiteres - mein letzter Con. Das ist meine Konsequenz. Und meine Worte waren nicht wachsweich. Und ich wollte auch nicht rumklagen. Ich hoffe, das ist jetzt klar genug. Wenn nicht, schick mir bitte eine PN, dann müssen wir den Strang nicht weiter belasten. Und weiter zur Klarstellung: Ich wollte und will niemanden zum Umdenken zwingen, schon gar nicht die Con-Orgas. Ich wollte - vielleicht so wie Mies - nur zum Ausdruck bringen, dass es wohl einige Midgard-Spieler/-innen gibt, die Cons fernbleiben, weil sie mit der Art und Weise, wie die Cons laufen, nicht (mehr) glücklich sind. Wenn für die Mehrzahl (oder vielleicht auch nur die "lautere", weil hier im Forum häufiger vertretene Anzahl?) der Midgard-Community diese Art und Weise in Ordnung ist, so ist das nur für mich PERSÖNLICH(!) schade (und vielleicht für einige weitere, die dies hier im Forum nicht so offen kundtun, so wie Fimolas und BB es auch schon vermutet haben). Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
  3. Vorweg: Ich wollte mit meinem Posting niemanden verärgern oder gar angreifen. Ich wollte nur darstellen, dass der letzte Con dazu geführt hat, dass ich mir ernsthaft Gedanken darüber mache, dass dies mein letzter Con war. Und wie geschrieben - für die meisten ist der Ablauf der Cons ja auch okay so. Ich will niemanden dazu zwingen, sich Gedanken darüber zu machen, ob man was ändern sollte. Macht einfach weiter wie bisher, die nächste Generation steht ja schon in den Startlöchern. @Solwac: Okay, "kein Wille" war etwas übertrieben. Und danke für Dein Bemühen. meinen Standpunkt zu verstehen. Du hast ihn prima erkannt und wiedergegeben. Und ja, ich bin zu selten im Forum unterwegs, als dass ich mich am "Vorabsprachenkarussell" beteiligen kann und vielleicht auch will. An den Cons fand ich immer spannend, spontan vor Ort neue Runden kennen zu lernen. 2016 ist tatsächlich anders als 2004. Und 2017 wird noch ganz anders werden... @Mogadil: No offence meant. Wie schon geschrieben, will ich niemanden angreifen, nur vielleicht den Standpunkt einiger - so wie Mies - unterstreichen, die sich aus dem Con-Geschehen zurückgezogen haben. Und zum Thema "selber leiten: Prima Vorschlag, nur habe ich in unserer Heimrunde die letzten 2 Jahre durchgeleitet, da freue ich mich auf einen Con, an dem ich auch mal meine teilweise altgedienten Chars selber spielen kann. Kannst Du aber natürlich nicht wissen. @BB: Danke für Dein Verständnis. Ich stehe gerne für weitere Ausführungen zur Verfügung, Meine Idealvorstellung zur Spielrundenorganisation sieht so aus, wie oben angedeutet: 1. Orga organisiert die Aushänge, d.h. es werden zu festen Terminen Runden ausgehängt 2. Spontanes Entscheiden vor Ort, an welcher Spielrunde man teilnehmen möchte (keine Vorabsprachen) Wird so nicht klappen, ist von vielen ja auch nicht gewollt, Gründe dafür sind genannt worden, kann ich z.T. verstehen, sie machen aber viel vom Charme der Cons, so wie ich ihn empfinde, kaputt.
  4. Nach einer gefühlten Ewigkeit auch mal wieder ein Kommentar von mir, da mich das Thema ja direkt betrifft (Einsi hat's ja in dem einen oder anderen Posting bereits erwähnt). Ich kann die Ausführungen von Mies voll unterschreiben. In der Vergangenheit habe ich mich auch häufig auf einen freien Platz "gestürzt", was auch immer Spaß gemacht hat (@Harry - Du siehst, es ging überhaupt nicht darum, mit Einsi oder podaleirios zusammen zu spielen). Nur dieses Mal auf Bacharach habe ich bei allen Besuchen am Brett 1 (!) freien Platz gesehen. Die restlichen Spielrunden - voll. Und länger als Fr/Sa/So werde ich auch nicht zu einem Con fahren (warum auch - nur um noch länger nicht zu spielen?) Auch das Gefühl, am Freitag in einen laufenden Con "reinzuplatzen" kann ich nachvollziehen. Geht mir genauso. Daher stellt sich für mich die Frage, ob ich dann meine eh schon minimalen Con-Aktivitäten nicht einstelle. In der Diskussion hier habe ich zumindest keinen Willen zur Veränderung gesehen, der mich hoffen ließe. Ist ja für die Mehrheit auch nicht weiter schlimm. Nur für ein paar Leute, die bisher gerne zu einem Con pro Jahr gefahren sind, um mal in anderen Runden mit teilweise unbekannten Leuten zu spielen, wird sich das Thema halt erledigt haben bzw. immer schwieriger werden zu realisieren. Und diese Diskussionen nach den Cons werden dann auch ein Ende haben. Entschuldigt die Störung.
  5. Das kann ich nur bestätigen! Auch von mir ein "Absolut empfehlenswert!" Ich wünsche Euch soviel Spaß mit dem Abenteuer und dem Spielleiter, wie wir letztes Jahr in Bacharach hatten.
  6. ... wobei ich sagen muss: Der Kurzeinstieg in "Dungeonslayer" am Sonntag geleitet von Raldnar war einfach großer Spaß und ein toller Abschluss eines tollen Cons.
  7. Auch von meiner Seite ein riesengroßes Lob und Dank für das stimmungsvolle, spannende, kurzweilige Abenteuer sowie die souveräne Spielleitung trotz der doch teilweise recht fordernden Charaktere (ich denke da nur an eine "51" im Handgemenge). Auch vielen Dank an meine Mitspieler, die meinem "kleinen" Steppenbarbar immer wieder den Hintern gerettet haben. Und BB, wir müssen uns noch was zur geplanten Moravod-Ponys-Himjar-Pferde-Zucht überlegen Ardor, Du solltest das Abenteuer auf jeden Fall auch auf anderen Cons anbieten ! Hab's meinen Freunden aus der Heimatrunde bereits wärmstens (??) empfohlen. Viele Grüße.
  8. Großartig!! Danke für den Link.
  9. Vielen Dank für einen wirklich rundum gelungenen Con: Tolle Spielrunden (großen Dank an die SpL podaleirios, Radnar und Ardor Lockenkopf - das "Spielleiter im Praktikum" aus der Signatur kannst Du ja wohl getrost in "Profi-Spielleiter" umtaufen - sowie meine Mitspieler), ein äußerst angenehmes Zimmer mit netten Mitschläfern (ich gehörte zu den Leiseschnarchern von Zimmer 241 - hallo draco2111 ), eine Orga, die alles im Griff hatte (vielen Dank, ohgottohgott, für die launige Begrüßung sowie Verabschiedung ) sowie viele lustigen Gesprächen mit alten und neuen Bekannten . Und ausserdem hat der SV Werder Bremen am Samstag den Klassenerhalt gesichert.
  10. Nachdem ich mich bei Ardor schon kurz gemeldet hatte, hier nun auch für alle: Ich würde gerne am Samstag mitspielen und habe folgende Chars zur Auswahl: teg. Steppenbarbar Waldläufer aus Medjis Thaumaturg urspr. aus Valian, inzw. Weltenbummler Würde mich freuen, wenn wir am Samstag gemeinsam die Schuld (welche auch immer) begleichen könnten. Viele Grüße!
  11. Das Thema wurde bereits in Angriff genommen und wird nächstes Mal ganz sicher kompetent und unkompliziert gelöst werden. Liebe Grüße, Fimolas! Hallo, Fimolas! Wie sacht man bei uns inner Kulturhauptstadt-Region: "Astrein, diese Orga kannse echt schicken." Damit ist nächstes Jahr auf jeden Fall gebucht (wie groß ist der Frühbucherrabatt eigentlich bei 1 Jahr im Voraus?? ). Oquhila
  12. Hier noch ein Spät-Bedanker: Danke an die Orga - der Vorschlag von Fimolas, im nächsten Jahr einen Werder-Beitrag bei der Con-Gebühr zu erheben, um so die Chancen der Bremer bei der (sicherlich wieder stattfindenden) nächsten Pokalfinal-Teilnahme zu erhöhen, sollte auf jeden Fall verfolgt werden. Ansonsten gab's von der Organisationsseite überhaupt nichts zu meckern (leckeres Bier, dieses Tannen-Zäpfle!! ), bis auf,.... ...tja bis auf die Sache mit dem Duschraum - könnte da im nächsten Jahr vielleicht eine eindeutige Regelung getroffen werden, die den immer noch in der Überzahl befindlichen, männlichen Teil der Con-Besucher die Möglichkeit gibt, den größeren Duschraum zu benutzen? Das wäre echt klasse und würde morgendliche Rudelaufläufe im kleinen Duschraum des 4. Stockes vermeiden helfen. Zum Spielen bin ich "Kurzbesucher" (Fr. - So.) auch gekommen, sogar noch am Freitag-Abend, nachdem Leyna und ich uns in eine "gerade" gestartete Runde noch reingebettelt haben. Nochmals "Danke!!" an unseren SpL Nestor und unsere Mitspieler (hab' mir leider nur die Namen der Charaktere in der Runde aufgeschrieben: - Urik, der Zwerg – Neq, glaube ich - Harmasch - noch ein Zwerg - Fenga und “Prinz” Ferdinand (ich hoffe, ich hab' Eure Namen nicht allzu sehr verhunzt und jetzt keinen vergessen... )). Ein schönes Abenteuer für niedrig-gradige Figuren, bei dem es mal nicht darum ging, nur einen Schatz aus irgendeinem Dungeon herauszuholen, sondern viel Interaktion mit teilweise skurillen Dorfbewohnern zu zeigen (es gibt kaum etwas nervtötenderes als ein von Nestor gespielter stotternder, verunsicherter Köhler namens Will). Am Samstag ging's dann früh morgens “nach dem Früstück” los mit podaleirios “Einen Schritt weiter!”, das ja planungsmäßig “zum Abendessen” zu Ende sein sollte – also noch genug Zeit, sich auf's Pokalfinale vorzubereiten. Aber das war dann ja der berühmte Satz mit “X” - so gegen 04.00h kam's dann endlich zum Show-Down. Danke an podaleirios für seine Geduld mit uns und für die vielen netten, kleinen Ideen des Abenteuers. Vor allem ein gewisser “Schneider” wird mir gut in Erinnerung bleiben. Danke auch an meine Mitspieler (hier war ich etwas cleverer uind hab mir die Nicks mitaufgeschrieben): - Nestor (mit seiner laufenden Schnetzelmaschine - du schon wieder!) - kleinschmidt (Heidrünchen , unsere Retterin in der Not) - Tyurie (mit-ohne-oder-doch-nicht-Hand) - Miles and More äh, ich meine Miles et Magus (mögen die Talismane Dich vor allerlei Ungemach bewahren) - Knorke War schön, mal wieder den guten, alten Oqu aus dem Archiv zu holen. Immer nur in Cuanscadan im Laden rumzuhängen ist auf Dauer auch zu langweilig. Und danke auch an Einsi und seine Gruppe für ein wirklich in Erinnerung bleibendes Erlebnis... Nur die Zwischenstände (und natürlich erst recht der Endstand) beim Pokalfinale haben die Stimmung am Samstag etwas getrübt (ich weiss auch nicht, jedes Mal, wenn ich mir ein neues Bier bei der Orga geholt habe, fiel wieder ein Tor für diesen Verein da aus Norditalien....). Das war schon traurig und beinahe hätte ich mir überlegt, das mit dem Bierholen (und -trinken) ganz einzustellen.... beinahe.... Am Sonntag war dann Sonne im Burghof angesagt, ein schöner Abschluss eines schönen Wochenendes. Bis nächstes Jahr, Oquhila
  13. Da waren ja schon ein paar meiner Lieblingsstellen dabei, insbesondere der erste Eintrag, hj, gehört zu meinen All-Time-Favorites (und ist auch einer der wenigen Sätze, die ich auswendig kenne, im Gegensatz zu vielen der folgenden Sätzen). Sehr schön auch der Beginn von Otherland, von dem ich nur die deutsche Übersetzung kannte. Doch nun zu meinen Lieblingssätzen (ich mach' es gleich am Stück hintereinander): "Im achtzehnten Jahrhundert lebte in Frankreich ein Mann, der zu den genialsten und abscheulichsten Gestalten dieser an genialen und abscheulichen Gestalten nicht armen Epoche gehörte." Das Parfüm, Patrick Süskind "Im Herbst 2004, kurz nach seinem denkwürdigen Interview mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten und dem Erscheinen der in Romanform geschriebenen Autobiographie seines älteren Sohnes, die den unbarmherzigen Titel Im Schatten des Allmächtigen trug, bestieg der Star-Journalist, Fernsehmoderator und Dokumentarfilmer Harold Cleaver in London Gatwick eine Maschine der British Airways nach Mailand-Malpensa, fuhr anschließend mit der italienischen Eisenbahn bis Bruneck in Südtirol und dann mit dem Taxi Richtung Norden in das Dorf Luttach nahe der öserreichischen Grenze, von wo aus er sich eine abgelegene Bleibe in den Bergen suchen wollte, um dort die nächsten, wenn auch nicht unbedingt die letzten Jahre seines Lebens zu verbringen" Stille, Tim Parks "Es war ein alter Mann, der allein in einem kleinen Boot im Golfstrom fischte, und er war jetzt vierundachtzig Tage hintereinander hinausgefahren, ohne einen Fisch zu fangen." Der alte Mann und das Meer, Ernest Hemingway "My desert-island, all-time, top five most memorable split-ups, in chronological order: 1) Alison Ashworth 2) Penny Hardwick 3) Jackie Allen 4) Charlie Nicholson 5) Sarah Kendrew." High Fidelity, Nick Hornby "Ich befinde mich in einem Büro, umgeben von Körpern und Köpfen." Unendlicher Spass, David Foster Wallace "MIDGARD ist ein Fantasy-Rollenspiel, bei dem jeder Spieler in die Rolle eines Abenteurers schlüpft und Szenen aus dessen Leben in einer Welt der Phantasie nachspielt." Midgard - Das Fantasy-Rollenspiel, Jürgen E. Franke, Ausgabe 1989
  14. I was here. *17062008

×
×
  • Create New...