Jump to content

Kar'gos

Mitglieder
  • Content Count

    298
  • Joined

  • Last visited

About Kar'gos

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 07/05/1988

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://www.midgard-forum.de/showthread.php?p=375331&mode=linear#post375331
  • Name
    Jochen
  • Wohnort
    Altdorf
  • Interessen
    Midgard, Lesen, Computerspiele, Biologische Projekte, Sport
  • Beruf
    Verfahrenstechniker

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hoi, ich kenne nur den Teil aus dem M4 Kompendium, die dreifache Prüfung wird da schon recht genau beschrieben. (Wissensteil, Prüfung der körperlichen Fertigkeiten innerhalb einer Woche, Seelenprüfung). Ist das im Roman noch ausführlicher bzw. gibt's da Unterschiede?
  2. Zusätzlich wurde schonmal eine Midgard Lizenz vergeben, das ist aber eingeschlafen. Doof wäre, wenn du deren Rechte verletzt, weil dann wird es sicherlich teuer.
  3. Wie wäre es, wenn du zusätzlich albische Silkies in Menschenform erkennen kannst?
  4. Man könnte auch den Leiteigenschaften größere Bedeutung bei der Charaktererschaffung zuweisen. Die Höchste Leiteigenschaft ergibt 6 LE in den betreffenden Fertigkeiten, die Zweithöchste 4 LE, die Dritte 2 LE. Zusätzlich könnte man sich mitnotieren, welche Fertigkeiten man verstärkt lernt. Bei Gradaufstieg können dann nur Leiteigenschaften steigern, deren Fertigkeiten man gelernt hat.
  5. Wahrscheinlich schon ausgebucht. Hab auch noch nichts.
  6. Das ist nicht realistisch, die Orga kann weder alle Spielrunden überwachen, noch die Leute, die die Nacht durchschwampfen. Wenn jemand betrunken werden möchte, schafft er das auch. Zusätzlich dürfte die Aufklärungsquote eher gering sein. Entweder bekommt es die Orga mit, dann könnte sie handeln und Verbote erteilen, oder es muss jemand den Übeltäter verpetzen. Beides ist eher kontraproduktiv für die Congemeinschaft. Nicht jeder geht auf alle Cons. Wenn man Hausverbot auf 2 Cons für z.B. ein Jahr hat, dann geht man halt auf die anderen. Noch eine Sache zu den verdreckten Toiletten auf dem Hof. Diese werden auch von den Burgbesuchern benutzt. Es muss nicht unbedingt jemand aus dem Rund der Teilnehmer gewesen sein.
  7. In der Version 1703 S.163 Wundertaten: Himmlicher Beschützer, Himmlicher Helfer => Himmlischer Beschützer, Himmlischer Helfer In den Tabellen von Mysterium/Dunkle Mächte ist der Fehler bereits ausgebessert.
  8. Die Diplomatenrunde hatte eine Kristallkugel zur Verfügung. Wir waren alle sehr überrascht, als wir dieses Bild durch die Kugel gesehen haben...
  9. Persönliche Vorstellung von der Welt Midgard. Ich bin da etwas von Heldensagen/Märchen geprägt. Wenn du dort einen Magiekundigen zwingst etwas zu tun, geht das normalerweise nicht gut für dich aus. Thaumaturgen stellen verfluchte Waffen her, Schutzzauber arbeiten nicht zuverlässig, Hexer spinnen eine Intrige mit ihrem Mentor, Magier eignen sich Wissen an, das sie nicht haben sollten...
  10. Mit Bannen von Zauberwerk bekommt man doch auch alles Göttliche/Finstere weg? D.h. die angesprochenen Artefakte anderer Götter bekommen gute Priester damit auch platt?
  11. Selbst wenn der Besitzer des Sklavenmagiers die Abgaben zahlt, wird er die Dienstleistung billiger anbieten können.
  12. Dem Covendo könnte auch daran gelegen sein, dass er keine Konkurrenz von "Sklavenmagiern" erhält. Somit kann er magische Dienstleistungen zu seinen Konditionen durchsetzen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Sklavenschiffe/märkte durchsucht werden und jeder Sklave mit hohem Zaubertalent automatisch eingezogen wird. (Analog zum Besitz eines nicht genehmigten magischen Artefaktes). In einigen Publikationen wird ja geschrieben, dass es Möglichkeiten gibt, das Zaubertalent zu ermitteln (s. z.B. Trickser in Nahuatlan).
  13. Interessante Frage, ich vermute, dass Sklavenhalter ihre magiebegabten Sklaven geheim halten, sofern sie überhaupt welche haben. Der Sklavenhalter kann im Zweifel nicht zu 100% kontrollieren, welche Zauber der Sklave lernt. Wenn der Sklave Kampfmagie oder gar schwarze Magie lernt, hat der Sklavenhalter ein Problem. Außerdem erhält man durch die Mitgliedschaft im Covendo besondere Rechte und Pflichten. Eventuell erlischt der Sklavenstatus automatisch, da der Besitz eines Zauberers nicht oder nur einem anderen Zauberer gestattet ist, da auch von Seiten des Covendo "Fachkenntnisse" vorausgesetzt werden. Oder der Sklave wird dauerhaft am Zaubern gehindert, d.h. Reif des Verwirrens oder Zunge raus und sogar blenden? Gruß Kar'gos
  14. Es ist ein Stufe 2 Gedankenzauber für ein AP. Man muss ihn etwas vorbereiten und muss beim Einsetzen darauf achten, dass sich nur eine Person in Reichweite aufhält, wenn man spezifische Informationen haben möchte. Diese Einschränkungen kann man mit der mächtigeren Version Freundesauge umgehen. Wenn es "nur" auf die Art der Gefühle ankommt, kann man z.B. mit mehreren vertrauten Wachposten gleichzeitig mitfühlen. Meldet einer dann "Schmerz/Angst/Wut" oder ähnliches, kann man von einem Angriff ausgehen. Außerdem verhindern Metallwände/Gitter die geradlinige Übertragung. Bringt man also eine Metallwand zwischen sich und den Sender des Gefühls "Schmerz/Angst/Wut", bricht das Gefühl ab und man hat den Sender identifiziert. Das klappt natürlich nur, wenn die Sender verteilt stehen. Wie man sich jetzt eine Metallwand/Gitterapparatur baut, um das zu bewerkstelligen, muss sich jeder selbst überlegen. EDIT: Weitere Anwendungsmöglichkeit: Man fühlt mit einer nichtmagischen Person mit. Diese betritt Gebäude, von dem man denkt, es hätte einen Heimstein/Weihsteinschutz. Der magische Schutz wird das Mitfühlen blockieren. Der Heimstein klingelt zwar, aber niemand wird die nichtmagische Person verdächtigen/ihr etwas anhängen können.
  15. Hoi, Magie der Sphären (M5) besitze ich nicht, ich besitze nur Meister der Sphären (M4). Sind dort Unterschiede im betreffenden Abschnitt? Mir sind beim Lesen einfach die Widersprüche zwischen Meister der Sphären, Arkanum M5 und Mysterium M5 aufgefallen, darum hab ich nachgefragt. Gruß Kar'gos
×
×
  • Create New...