Jump to content

stefanie

Mitglieder
  • Posts

    5,963
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by stefanie

  1. Argol, dankeschön für die Antwort.

     

    Daß ich die Rechnung nun richtig weiß, ist fein, ich war an Betäuben interessiert und höre doch gerne, daß mir Meucheln +9 nun Betäuben +15 einbringt.

    Daß das Opfer überrascht sein muß, wußte ich sogar, darum gibt es auch WM+4 (und dann nochmal eine Modifikation, die sich nach der Kopfbedeckung richtet) - und der erste Würfelwurf, auf den sich das bezieht, ist ja auch der EW:waffenlos; erst dann kommt der EW:Betäuben mit WM-Grad des Opfers.

     

    Faustkampf kenne ich nur als EW:waffenlos, bei Treffer hat der andere einen PW:Ko (ggf. PW:5xLP-maximum, wenn man keinen Wert für Ko hat) und, wenn er den vergeigt, ist er 1w6 bewußtlos. Ist meine Version aus B&R?

     

    Du schreibst es für M3 ja etwas anders. Oder verstehe ich Dich falsch? Mal sehen... Ko ist z.B. 70, LP sind z.B. 15, wir hauen ihm 3 schweren Schaden auf den Kopf.

    Das hieße "PW:70 WM(LP-Verlustx5)" also "PW:70 WM(15)", er würfelt also gegen 55. A-ha, so klingt es auch plausibel, gefällt mir auch besser.

     

    Na, insofern braucht man waffenlos sowohl für Meucheln/Betäuben, als auch für Faustkampf, man muß sich nur eben immer vorher halbnackt ausziehen, weil es ja ein Ding der Unmöglichkeit ist, jemandem auf den Kopf zu hauen, wenn man etwas anderes als maximal Stoff anhat.

     

    Sagst Du mir bitte noch, wofür BdA steht? Oder ist das das Buch, wo lediglich drinsteht, wie Meucheln an sich geht, welche WM es gibt? Denn da habe ich her, wie und mit welchen WM man überhaupt Meuchelt/Betäubt, etwas von Betäuben = Meucheln+6 ist mir da nicht untergekommen.

    Sage bitte: steht das im selben Buch? Wenn ja, wo?

  2. Ich las in diesem thread, "...Betäuben. Ungelernt ist das ein EW +6, wer Meucheln gelernt hat kann es mit EW Meucheln+6".

     

    Airlag (oder jemand anders, der/die es weiß), bitte sage mir dazu:

    verstehe ich recht, daß das heißt: jeder kann Betäuben +6, Meucheln +0;

    wer z.B. Meucheln auf +9 hat, hat Betäuben +9+6 = +15?

     

    Woher stammt diese Regel/Fertigkeitsbeschreibung?

  3. Ich habe mir inzwischen sagen lassen, daß das kein Dämon war, sondern ein böser Gott, der nun ein einfacher Kriegsgott ist (war das alte "Austreiben des Bösen" vielleicht mehr wörtlich zu nehmen?). Daß er jetzt auf Midgard ist (keine Ahnung, wo genau er zu Hause ist) kommt, weil einer der chars ihm gesagt hat, daß er sein Priester wird, wenn er sie zurück nach Midgard bringt.

  4. Helga (Sö, Fuardain, 7) hat eine kleine Axtsammlung: Streitaxt +2+1, Streitaxt +1+0 (wer damit kämpft, ist Berserker, das wurde ihr erst nach dem Kauf klar), Steinstreitaxt +0+0, kleiner Schild +1, Wurfspeer +1+1 (weiß sie noch nicht und kann damit nicht mal umgehen), Kettenrüstung -1 auf den Angriff des Gegners, Runenholzscheibe am Band mit +6 auf Überleben Wald, Fingerring AbW3% mit +4 auf Tarnen im Schatten, Talismane jeweils +4 gegen Feuer- Todes- Dämonenzauber (die sind aber bald mal alle), dann noch einige Heil- und Trafttränke, die verbraucht sie auch fleißig.

    Da kommt ja auch einiges zusammen, aber in meiner Gruppe scheint es vor meiner Zeit noch ganz anders zugegangen zu sein, für das Graue Konzil hat sie eine Streitaxt +3+1, bei dunklen oder finsteren Gegnern +5+5, geliehen bekommen, die sollte sie, als sie den Eigentümer letztesmal traf, (verdienterweise) geschenkt bekommen aber der gamesmaster hat es verboten.

     

    Linnet (Or, KüSta, 5), Kuan Yin (KiDoka, KanThaiPan, 1), Angrabod (Kr, Waeland, 2), Talisha (Sö, Ikenga, 1), Ruathadvorophrenaltid (Sö, Urruti/Rawindra, 2), Tegan (BN, Läina, 3) haben alle Null Komma Nix

     

    Deirdre (Ba, Erainn, 1) hat eine magische Laute, die wurde aber beim Character- genenieren ausgewürfelt

     

    Linnet hat ja doch was: je zwei Heil-, Kraft- und Schwebentränke und zweimal Pulver der Zauberbindung

     

    (Geändert von stefanie um 3:01 pm am Sep. 6, 2001)

  5. Was geschmackloses von mir aus Langeleben, ich hoffe, das findet keiner ekelig (genau wortgetreu wird das auch nicht).

     

    Mein char (Sö aus Fuardain) hat schon öfter mal Gegner gehabt, die sich, kaum, daß man sie erschlagen hat, wieder regeneriert haben, also geht sie, zumindest bei komischen Gegnern, gerne auf Nummer sicher, hier mußte es mal schnell gehen, also erstmal Kopf ab, dann

    ich: mit der Axt ein Loch in den Brustkorb, Herz rausreißen, wegwerfen

    master: würfele mal Sb

    ich: 90 von 10

    master: tust Du also nicht, denn das findest Du zu ekelig

    ich: Sb verzocken sollte in diesem Fall bedeuten, daß ich das Herz nicht

     wegwerfe, sondern aufesse

    master: -sagt nichts dazu-

    Spieler1: möchtest Du Salz?

    Spieler2: schmeckt´s?

     

    Gleich beim nächsten Abenteuer war es dann ähnlich, wir kommen zum Tatort einer Art Rippermord

    master: würfelt mal Sb

    ich: (mal wieder daneben) ewwww, Bluuut

    master: (klang irgendwie etwas Du-schon-wieder) jaaa, DIR macht das nichts aus

  6. In Bezug auf den Archetyp schmuen wir in meiner Gruppe (eine der beiden Hausregeln, die andere ist die Kritbestätigung): es wird die Fünferreihe gewürfelt und dann nach Wunsch verteilt, der SL sagte mir seinerzeit, daß man sonst einfach eine zu schlechte Chance hat, zu spielen, was man will - ich habe dem nicht widersprochen, denn ein KÄM mit Ko 20, St 40, In 90, Zt 100 würde mir keinen Spaß machen.

    ...wobei mir einfällt, daß meine KiDoka St 23 (oder 32?) hat, aber die muß sich dann eben auf hinterhältige Waffen verlegen, mit einem Schwert kann sie sich in dem abscheulichen Land ja ohnehin nicht erwischen lassen.

     

    Der Rest wird dann aber ganz genau nach Regeln gemacht und ich habe nur einmal einen nachträglichen Tausch erlebt, als der char In 20 gehabt hätte und der Spieler dann Berserker auswürfelte.

     

    Bei meinen chars habe ich es immer so, daß sich die Lebensgeschichte entwickelt und nicht geplant war.

    Auf Grund der Sb 9 konnte ich somit auf die Frage hin, warum meine Ulfhednar ihre Heimat verlassen hat, improvisieren, daß sie rausgeworfen wurde, weil sie sich immer wie ein Wildschwein aufführt und wiederkommen darf, wenn ihre Sb zweistellig geworden ist.

    Dann habe ich mal demonstrieren wollen, wie unwahrscheinlich es ist, bei char-Generierung lauter hohe Werte zu würfeln und habe dann nach 97,96,97 angefangen, die Werte aufzuschreiben (einer meiner Spielkameraden hatte das gleiche sogar mal mit zwei hundertern). Da mein char somit auch einen unglaubwürdig hohen Wert für Zt hat, dachte ich mir, daß sie ein Or wird - und bei Stand kam dann ein Sklave dabei heraus. Von Haus aus sollte sie aus den KüSta kommen, damit ich da auch mal eine habe, aber der SL fand, daß Eschar (igitt) besser in sein Abenteuer paßte - also schätze ich, daß mein char dem greisen Chef des Ormuttempels von Meknesch auffiel, weil er sie beim Bäumefällen gesehen hatte und sie so beeindruckend stark war, er hat sie gekauft und erst viel zu spät (nach den niederen Weihen oder wie das da gehen mag) bemerkt, daß sie eine Frau ist (Gestalt 1 + 2 wegen St und Au auch nicht so berühmt, 41 oder so). Sie kann dann immerhin immer sagen, daß sie auserwählt wurde und Ormut gehört - und daß Beschwerden an Ormut persönlich zu richten sind und, im Extremfall, daß sie bereit wäre, dem Frager per Morgenstern eine Audienz zu verschaffen.

     

    Was Vor- und Nachteile betrifft, würden wir in meiner Gruppe so ziemlich Punkte geschenkt bekommen, da ist jeder eher extrem. Bei GURPS gibt es da doch Neugier - wer hat das nicht? Oder Geldgier - hat der dicke Zwerg als 40 Nachteil. Überheblichkeit - der bestgehaßte Magier meines Lieblingschars und der Monster-PK haben diesen schönen Zug gepachtet, da bekommt keiner von uns etwas von ab. Worauf ich immer warte, ist, daß ich Nachteilpunkte bekomme, weil ich immer Frauen spiele.

    Statt Vor- und Nachteilen mag ich Quirks (Marotten) viel lieber, die kommen auch von selbst und ich finde sie viel unterhaltsamer.

  7. Ich strebe an, ungefähr jede Woche "Sonstige Diskussionen" und noch ein oder zwei andere Themen, z.B. "Rassen und Klassen" oder so, durchzulesen. Die Gebiete kommen nicht öfter als einmal in 2-3 Monaten an die Reihe, weil da nicht soviel passiert, damit ich nicht für nur ein neues posting den thread öffnen muß.

     

    Wie haltet Ihr das? Gibt es jemanden, der immer perfekt auf dem Laufenden ist? Oder liest jemand nur das, was dem Titel nach interessant wirkt?

     

     

    (Geändert von stefanie um 3:37 pm am Sep. 6, 2001)

  8. Wenn sich niemand aus meiner Gruppe hinter einem für mich undurchdringlichen Alias verbirgt, bin ich auch Alleinrepräsentant meiner Spielgruppe.

     

    Ich lebe ja aber noch in der Hoffnung, daß ich mich mal als zu Barmont's und/oder Karsten's/Jacob's Gruppe gehörend auflisten können werde.

  9. Karsten, Sayah, ich habe keine Ahnung, vor allem, weil ich noch nie genauer darüber nachgedacht habe. Mal sehen, was das Arkanum sagt (nach dem die anderen zwar nicht gespielt haben, aber das hat sich ja wohl nicht groß geändert)...

    a-ha, ich sehe, was Ihr meint - vielleicht war es ja nicht Austreiben des Bösen und ich habe lediglich den Spruch im Sinn, weil er so nach Gesinnungswechsel klingt.

    Für den Fall, daß es keinen Gesinnungswechsel-Spruch gibt, den ich dann meinen würde, stelle ich mir einfach mal vor, daß eine Doppel-20 Zauber und eine Doppel-1 Resi den Spielleiter kreativ gemacht haben.

     

    Kurzum: gute Frage, nächste Frage... (als Anekdote gefällt mir die Geschichte aber trotzdem immer noch gut)

  10. Barmont, ja, das war ich. Als Frank sagte, daß Eure Gruppe voll sei, wollte ich wenigstens mal dabeisein, weil ich mal sehen wollte, wie eine feste Gruppe (im Gegensatz zu Leuten auf Cons) so spielt - auf Grund des Forums bin ich inzwischen wirklich der Ansicht, daß meine Gruppe in Winsen (mit der ich glücklich und zufrieden bin, ich möchte nur eben öfter spielen) untypisch ist.

     

    Frank sagte mir bereits, daß eine Mitspielerin Euch nächstes Jahr verlassen wird, allerdings schien er mir eher zu denken, daß die Gruppe dann eine vernünftige Größe hat, die sicherlich nicht wieder aufgestockt werden soll.

    Auf jeden Fall danke ich Dir vielmals, wenn Du für mich fragst.

  11. Barmont, ja, das war ich. Als Frank sagte, daß Eure Gruppe voll sei, wollte ich wenigstens mal dabeisein, weil ich mal sehen wollte, wie eine feste Gruppe (im Gegensatz zu Leuten auf Cons) so spielt - auf Grund des Forums bin ich inzwischen wirklich der Ansicht, daß meine Gruppe in Winsen (mit der ich glücklich und zufrieden bin, ich möchte nur eben öfter spielen) untypisch ist.

     

    Frank sagte mir bereits, daß eine Mitspielerin Euch nächstes Jahr verlassen wird, allerdings schien er mir eher zu denken, daß die Gruppe dann eine vernünftige Größe hat, die sicherlich nicht wieder aufgestockt werden soll.

    Auf jeden Fall danke ich Dir vielmals, wenn Du für mich fragst.

  12. Zwei Antworten für mich allein! Schick! Erstmal danke.

     

    Barmont, gehörst Du zu der Gruppe, in der auch Frank Hintemann ist?

     

    Alle über dreißig finde ich auf jeden Fall in Ordnung, ich selbst bin bald auch auf der falschen Seite der Vierzig.

    Schon sechs Leute und schon sieben Leute sind recht große Gruppen, zumidest, wenn immer alle kommen. Ich würde mich auf jeden Fall auch schon über gelegentliches Lückenbüßer-Spielen freuen. Derzeit spiele ich nur Freitag und das auch nur, wenn es nicht ausfällt, was dann eine unschön lange Durststrecke ist, so daß ich gerne in einer zweiten (oder auch dritten) Gruppe wäre.

  13. Zwei Antworten für mich allein! Schick! Erstmal danke.

     

    Barmont, gehörst Du zu der Gruppe, in der auch Frank Hintemann ist?

     

    Alle über dreißig finde ich auf jeden Fall in Ordnung, ich selbst bin bald auch auf der falschen Seite der Vierzig.

    Schon sechs Leute und schon sieben Leute sind recht große Gruppen, zumidest, wenn immer alle kommen. Ich würde mich auf jeden Fall auch schon über gelegentliches Lückenbüßer-Spielen freuen. Derzeit spiele ich nur Freitag und das auch nur, wenn es nicht ausfällt, was dann eine unschön lange Durststrecke ist, so daß ich gerne in einer zweiten (oder auch dritten) Gruppe wäre.

  14. Ich erinnere mich, in einem thread mal ein Spielgruppengesuch gelesen zu haben wo ich auch gleich meine eigenen Wünsche dazugeschrieben habe. Den thread kann ich jetzt leider nicht mehr finden (ich habe mir inzwischen sagen lassen, daß ab und zu mal ein thread in den Weiten des Internet verschwindet). Hier also ein neuer zum selben Thema.

     

    Ich würde mich gerne einer Spielrunde in Lüneburg (da wohne ich), oder in Hamburg (da arbeite ich), oder um Lüneburg herum (da kann ich hinfahren) anschließen.

    Leiten kann ich auch, einigermaßen gut leiten werde ich mit mehr Übung können.

  15. Ich erinnere mich, in einem thread mal ein Spielgruppengesuch gelesen zu haben wo ich auch gleich meine eigenen Wünsche dazugeschrieben habe. Den thread kann ich jetzt leider nicht mehr finden (ich habe mir inzwischen sagen lassen, daß ab und zu mal ein thread in den Weiten des Internet verschwindet). Hier also ein neuer zum selben Thema.

     

    Ich würde mich gerne einer Spielrunde in Lüneburg (da wohne ich), oder in Hamburg (da arbeite ich), oder um Lüneburg herum (da kann ich hinfahren) anschließen.

    Leiten kann ich auch, einigermaßen gut leiten werde ich mit mehr Übung können.

  16. Demnächst gedenke ich, zu Hause Internetanschluß zu haben, dann werde ich dieses schöne Forum mal ein bißchen häufiger lesen und alles aktuell wissen. Ich hin jetzt nur auf diesen thread gestoßen, weil ich gesucht habe, wo schon mal Leute geschrieben haben, daß sie eine Gruppe suchen.

     

    Das habe ich übrigens nicht gefunden - kann mir jemand bitte sagen, welcher thread das wo war?

     

    Jetzt aber, warum ich diesen Beitrag schreibe: Rosendorn, es ist ein bißchen schwer zusammenzufassen, worum es bei DSA geht. Kurz gesagt: es ist eine Queste und ein dungeon-romp, und es ist albern, echt bescheuert, aber lustig, wenn man nicht so todernst ist. Ich hörte schon mal, daß manche sich weigern würden, sowas doofes zu spielen.

    Bist Du in Langeleben? Wenn Du möchtest, werde ich es Dir bis dahin kopieren, wenn nicht, bringe ich es zum SüdCon mit, wenn Du es haben möchtest. Es selbst zu lesen ist wirklich die einzige Methode, wirklich zu begreifen, was es ist und worum es geht, ich kann zwar sagen, worum es bei der Queste geht und was im dungeon und sonst so passiert, aber das würde Dir wirklich keinen korrekten Eindruck verschaffen.

  17. Ich denke, mit einem Midgard-Buch ist ein Roman von Namevergessen gemeint, von dem Rainer Nagel auf Hannover Spielt erzählt hat. Er hat nur etwas angedeutet und ich kann mich nicht mehr so recht erinnern, ich habe nur noch eine vage Erinnerung, daß das, was er sagte, sagen wir mal, recht putzig klang, als ob alles irgendwie recht unpassend ist, wie, sagen wir mal (und das denke ich mir jetzt aus), die Abenteuer einer Gruppe aus Ikenga, die dann allerdings in Alba stattfinden und keiner weiß so recht, warum.

  18. Zitat: "Was man gegen Unsterblich/Unverwundbar als Wunsch machen will weis ich aber nicht" Harry, ich versichere Dir, das ist ganz einfach:

    Unsterblich, o.k., aber da hat noch jeder vergessen, daß er auch nicht mehr altern möchte, oder, daß er verkrüppelt oder krank werden könnte und dann so weiter dahinvegetieren müsste

    Unverwundbar, auch gut, aber das beinhaltet nicht Immunität gegen Krankheiten, ebenfalls unerfreulich wird es, wenn ein chirurgischer Eingriff (naja, ich wüßte nicht, daß es in Midgard ausdrücklich Chirurgen gibt, aber unpassend finde ich das auch nicht) ihm helfen könnte, der Chirurg aber nicht in der Lage ist, ihn zu verletzen

  19. Wir sind immer dann woanders, wenn das Abenteuer nicht in Midgard spielen kann, das habe ich aber erst zweimal oder so erlebt. Für meinen ersten Versuch, zu leiten, habe ich für den ersten Teil die Handlung einer Kurzgeschichte genommen, das ging so halbwegs im Ikenga-Becken - und für den zweiten Teil die Handlung eines Fantasy-Romans, wobei die Gegebenheiten dieser Welt in Midgard nicht möglich waren, also gab es einfach ein Portal und Wundertaten haben nicht mehr funktioniert ...und normale Zauber waren jeweils mit 25% Wahrscheinlichkeit -wirklich übel -effektlos -in Ornung -zu gut (z.B. eine stabile Feuersäule statt Feuerregen). Leider kamen meine Spieler dann auf die Idee, einfach auf das zu gut zu spekulieren und haben das Problem so für meinen Geschmack zu einfach lösen können, ich schätze, ich hätte die Wahrscheinlichkeit für wirklich übel größer und die für zu gut kleiner machen sollen. Das war insofern nicht eine andere Welt wie DSA oder Forgotten Realms, sondern die Welt aus dem Roman.

  20. Mir fällt auch noch was ein: als mein Lieblingscharacter noch ganz neu war und somit nur getroffen hat, wenn ich mindestens eine 13 (bis 9 oder so) würfelte, konnte ich ein ebensolches Ergebnis erzielen, indem ich verkündete, daß sie mit einem Kampfschrei angreift.

    Das hat wirklich funktioniert: ich würfele, sie haut daneben, ich werde daran erinnert, daß sie einen Kampfschrei braucht, ich verkünde, daß sie brüllt, würfele, sie trifft.

×
×
  • Create New...