Jump to content

stefanie

Mitglieder
  • Posts

    5,892
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by stefanie

  1. Ich denke, mit einem Midgard-Buch ist ein Roman von Namevergessen gemeint, von dem Rainer Nagel auf Hannover Spielt erzählt hat. Er hat nur etwas angedeutet und ich kann mich nicht mehr so recht erinnern, ich habe nur noch eine vage Erinnerung, daß das, was er sagte, sagen wir mal, recht putzig klang, als ob alles irgendwie recht unpassend ist, wie, sagen wir mal (und das denke ich mir jetzt aus), die Abenteuer einer Gruppe aus Ikenga, die dann allerdings in Alba stattfinden und keiner weiß so recht, warum.

  2. Zitat: "Was man gegen Unsterblich/Unverwundbar als Wunsch machen will weis ich aber nicht" Harry, ich versichere Dir, das ist ganz einfach:

    Unsterblich, o.k., aber da hat noch jeder vergessen, daß er auch nicht mehr altern möchte, oder, daß er verkrüppelt oder krank werden könnte und dann so weiter dahinvegetieren müsste

    Unverwundbar, auch gut, aber das beinhaltet nicht Immunität gegen Krankheiten, ebenfalls unerfreulich wird es, wenn ein chirurgischer Eingriff (naja, ich wüßte nicht, daß es in Midgard ausdrücklich Chirurgen gibt, aber unpassend finde ich das auch nicht) ihm helfen könnte, der Chirurg aber nicht in der Lage ist, ihn zu verletzen

  3. Wir sind immer dann woanders, wenn das Abenteuer nicht in Midgard spielen kann, das habe ich aber erst zweimal oder so erlebt. Für meinen ersten Versuch, zu leiten, habe ich für den ersten Teil die Handlung einer Kurzgeschichte genommen, das ging so halbwegs im Ikenga-Becken - und für den zweiten Teil die Handlung eines Fantasy-Romans, wobei die Gegebenheiten dieser Welt in Midgard nicht möglich waren, also gab es einfach ein Portal und Wundertaten haben nicht mehr funktioniert ...und normale Zauber waren jeweils mit 25% Wahrscheinlichkeit -wirklich übel -effektlos -in Ornung -zu gut (z.B. eine stabile Feuersäule statt Feuerregen). Leider kamen meine Spieler dann auf die Idee, einfach auf das zu gut zu spekulieren und haben das Problem so für meinen Geschmack zu einfach lösen können, ich schätze, ich hätte die Wahrscheinlichkeit für wirklich übel größer und die für zu gut kleiner machen sollen. Das war insofern nicht eine andere Welt wie DSA oder Forgotten Realms, sondern die Welt aus dem Roman.

  4. Mir fällt auch noch was ein: als mein Lieblingscharacter noch ganz neu war und somit nur getroffen hat, wenn ich mindestens eine 13 (bis 9 oder so) würfelte, konnte ich ein ebensolches Ergebnis erzielen, indem ich verkündete, daß sie mit einem Kampfschrei angreift.

    Das hat wirklich funktioniert: ich würfele, sie haut daneben, ich werde daran erinnert, daß sie einen Kampfschrei braucht, ich verkünde, daß sie brüllt, würfele, sie trifft.

  5. Gleich gesagt: ich kann keine Mitfahrgelegenheit anbieten. Aber vielleicht habe ich eine nutzbare Idee für Dich. Ein Hauptproblem ist doch anscheinend, daß Du nicht die Schule schwänzen willst (zu versäumen, was an den Tagen gesagt wird ist also nicht das Thema)? Ich habe mal davon gehört, daß man sich offiziell von der Schule beurlauben lassen kann, wenn die Begründung also eine gruppenverhalten- und teamgeistfördernde Veranstaltung ist, kann ich mir durchaus vorstellen, daß das geht. Versuche es einfach mal.

  6. Zu dem Thema fällt mir ein, was ich von meinen Spielkameraden über ein früheres Abenteuer gehört habe (ich hoffe, ich bekomme das korrekt zusammen): sie waren in einer Dämonenwelt, einer hat auf einen Dämonenlord Austreiben des Bösen gecastet und zwar mit einer Doppelzwanzig (wir bestätigen Krits, 2x20 oder 2x1 ist dann wirklich extrem), der Dämon hat für seine Resi eine Doppeleins gewürfelt - voila, ein neuer Kriegsgott auf Midgard (zumindest, bis seine Freunde den Zauber aufheben).

  7. Sirana, ja, komisch, nicht wahr, ich habe von 8 Chars nur eine, deren Sb kein schlechter Scherz ist, dafür hat sie dann Zt 18.

    Collin, ich liebe das "Niemals dei 20 nach oben, die brennt dann aus. Niemals die 1 nach oben, die brennt dann ein."

    Detritus, natürlich kommen meine Würfel nicht in einen Becher, sondern nur in meine zarten Hände, ich würfele auch immer nur auf dem Characterzettel, damit die Würfel nicht so hart klappern.

     

    Ansonsten sind meine mehr als 200 Würfel (alle schön bunt und verschieden, die einzige Ausnahme sind die zehn gleichen grün-grau gescheckten 10er mit einer roten Spitze, die ich so nett fand) auf Glastellern und ich suche vor dem Spielengehen aus, was zusammen farblich hübsch aussieht und die kommen dann in einen Lederbeutel, den ich mal in einem Tabakladen gekauft habe und worin, bevor er ein Würfelbeutel wurde, immer ein Spannungsumwandler war.

     

    Der eine oder andere meiner Spielkameraden würfelt immer erst ein paar Würfel und nimmt dann die, deren Ergebnisse er mochte, ich sage zwar immer, daß bei denen die hohen Werte dann schon raus sind, aber er glaubt mir nie.

  8. Ich würde sagen, daß der char kann und tut, was auf dem Blatt steht. Mein Söldner hat Reiten 17 und somit gehe ich ganz einfach davon aus, daß sie sich um ihr Pferd so gut kümmert, wie das überhaupt nur möglich ist und es dabei nicht darauf ankommt, was ich davon verstehe oder, ob ich daran denke, jedesmal zu sagen, daß sie "etwas" für das Pferd tut.

    Andersherum kann es meinem char mit Überleben Wald 0 nicht helfen, wenn ich ein survival-spezialist bin.

     

    Oder meint ihr, daß die Frage ist, ob Spieler mit Spezialwissen den gamesmaster korrigieren können oder sollen oder das nicht dürfen?

  9. Mit dem erstmal bis zum Schluß lesen, bevor man mailt, kann ich mich KhunapTe anschließen, mir wäre aber auch Ende Oktober perfekt recht.

    Wie ist das generell mit Euch? Kommen alle immer mit dem Auto? Ich schlug Rosendorn nämlich vor, wenn es etwas zu wählen gibt, eher eine location zu nehmen, wo ein Flughafen oder großer Bahnhof in der Nähe ist.

  10. Ich las eben mal wieder nach zwei Monaten (ich brauche wirklich mal Internet-Anschluß zu Hause) das Forum über Gegenstände und Sirana hat dort ein Artefakt aus dem Scheiß-Adventure erwähnt.

     

    Mein ehrenwerter gamesmaster und Gastgeber hat schon ein paar mal gesagt, daß er das Abenteuer gerne hätte, es mal gespielt hat, aber nicht selbst bekommen konnte oder sowas in der Art.

     

    Ich bin sowas von dußlig, daß ich noch nie auf die Idee gekommen bin, hier danach zu fragen. Jetzt aber: hast Du, Sirana, oder hat jemand von Euch, Rest der Forums-Mitglieder, ein Exemplar dieses Abenteuers und wäre bereit, es mir auf irgendeine Weise zukommen zu lassen? Ich weiß nicht, wie dick es ist, wenn es nur fünf Seiten sind, vielleicht einscannen und per mail? Wenn es dicker ist, vielleicht kopieren und per Post? Ich bin selbstverständlich gerne bereit, im Voraus einen ausreichend frankierten (da müsste ich dann vorher die Seitenzahl wissen) Rückumschlag und die Kopierkosten an meinen Gönner zu schicken.

  11. Da ich noch nicht solange spiele, habe ich bisher nur einen Lieblings-char, die ich derzeit sogar gerne ausschließlich spielen würde (paßt aber nicht immer und sie fällt manchmal auch mitten im scenario aus), da sie am vertrautesten ist aber immer noch enormes Potential hat.

     

    Sie sowohl in meiner Runde zu Hause als auch auf Cons zu spielen, finde ich interessant, weil ich auf diese Weise für denselben char verschiedene Arten zu Leiten erleben kann, sie erlebt dann eben mal etwas ganz anderes auf ganz andere Weise und kommt auch mal mit anderen Leuten zusammen.

     

    Dazu kommt dann auch, daß sie dann in meiner Runde zu Hause Anekdoten erzählen kann und ich finde, daß das einen char lebendiger macht.

     

    Ich bin mir dabei darüber im klaren, daß, wenn sie z.B. eine +5+5 Axt bekommt, der gamesmaster zu Hause sie ihr verdammt schnell wieder wegnehmen würde, daher eben meine Idee im thread Zwei Cons, daß es nett wäre, wenn man auf Cons etwas interessantes, mehr kurios als nützlich, bekommt.

  12. Rosendorn, ich kann mich Deiner Meinung bezüglich des perfekten Midgard-Cons "er solte auf einer geilen Burg o. ä. stattfinden" nur anschließen - und Braunfels sieht in der Tat (auf der Internetseite) prächtig aus.

     

    Was mir dazu dann noch mal so ganz dumm einfällt, ist, daß ich es toll fände, wenn es bei jedem Scenario etwas interessantes für die charactere gäbe, so als Con-Bonbon. Ich hörte über Bacharach z.B. daß einer anschließend permanent zwei lp mehr hatte und ein anderer zwar St verloren aber In gewonnen hat (er fand das auch gut).

     

    Die lp oder der allseits beliebte +5+5 Bihänder, den auch ein Gnom einhändig schwingen kann, sind natürlich nett, sowas muß es ja aber gar nicht sein. Nur eben etwas interessantes, von mir aus auch mehr kurios als wirklich nützlich. Auf Anhieb fällt mir da zwar nichts ein, Leiten ist wohl auch leider nicht so mein Talent -falls ich das nach zwei Versuchen schon beurteilen kann- aber als Beispiel mal das Gorillahemd: wer es anzieht, wird so haarig, wie er es sich im Augenblich gerade vorstellt (der gamesmaster hofft dabei, daß der auf das Hemd gestickte Gorillakopf die Phantasie lenkt), die zusätzlichen Haare fallen nach einiger Zeit wieder aus, St +10 für eine Stunde gibt es auch und ABW ist, denke ich, 5%.

    Sowas ist auf jeden Fall interessant und kann sogar auch nützlich sein, z.B., wenn man gerade wo ist, wo es kalt ist und man nicht befürchten muß, für einen Yeti gehalten zu werden, bevor man einen Rasierapparat findet.

  13. Beide mit kritischem Erfolg, huh? ich würde mal sagen, daß dann beide mit Kreislaufkollaps ins Krankenhaus müssen. Da wäre ich nicht so für.

     

    Zu "...dass zwei SpF ihren Erfolgswert addieren dürfen, damit's auch wirklich erinnerungswürdig wird" würde ich meinen, daß es zwar fein ist, wenn Bemühungen auf Gegenseitigkeit beruhen, Liebeskunst aber auch etwas vollkommen einseitiges sein können muß, eben, daß man den anderen nach allen Regeln der Kunst verwöhnt und es dann erstmal nur für einen wirklich erinnerungswürdig wird (da kann man sich dann ja auch mal abwechseln).

     

    Sage mal, Estepheia, Du hast doch sicherlich die Kunst schon in Werten ausgearbeitet? Und es wird entweder so im QB gedruckt werden oder auch nicht, zumindest aber nicht allzusehr geändert, so daß man ggf. noch anpassen kann?

     

    Kannst Du dazu überredet werden, das alles bitte schon mal hier zu posten?

     

    Ich hoffe jedenfalls ernsthaft, daß Du nicht die Absicht hast, das von Sb 81 als Mindestvoraussetzung abhängig zu machen! Geschick 61 und vielleicht Konsti 61 oder so würde ich da schon eher als notwendig betrachten.

    Ich hoffe auch, daß es nicht so wird, daß man, wie es im Midgard Digest #1 hieß, Liebeskunst dazu benutzen kann, sich einen willigen Sklaven heranzuziehen - oder auch, daß die Sache mit dem Kreislaufkollaps in der Tat das Resultat eines kritischen Erfolgs wäre ...meine Güte, was für eine unerfreuliche Vorstellung (klar, einige werden jetzt "what a way to go" sagen, aber erklärt das mal den Stadtwachen oder den Hinterbliebenen).

  14. Nochmal ganz vielen Dank für die schönen Listen, die ich per e-mail erhalten habe - und hier, was ich mit den Abweichungen meinte, da habe ich mich nicht richtig erinnert und dumm ausgedrückt.

     

    Ich weiß nicht genau, in welchem Buch die Sachen stehen, es war eines der Grundregelwerke mit dem Midgard-Muster auf dem Cover, eines von denen, von denen jedes eine andere Farbe hat.

     

    Die Werte sind jedenfalls einmal in einem Kästchen im Zusammenhang mit "Erschaffen eines Abenteurers (ab Seite 22)" und dann ist es die "Tabelle 12: Lernen allgemeiner Fähigkeiten"

     

    Mir ist dabei aufgefallen, daß die Mindestvoraussetzungen für einige von den "Fertigkeiten, die jeder kann" (die aber eben doch nicht jeder kann, weil die Mindestvoraussetzungen vielleicht mal nicht da sind) immer mal anders sind, als die Mindestvoraussetzungen aus Tabelle 12.

     

    Schlösser öffnen und Tarnen hat beide male die gleichen Voraussetzungen, und ich verstehe auch noch, daß Beschatten, Fallen entdecken, Kanufahren, Seilkunst, Schleichen, Verhören zu steigern höhere Mindestvoraussetzungen erfordert als die Künste auf minimalen Werten zu beherrschen -

     

    warum aber gibt es den Basiswert von Schlittenfahren bei Ge 31 und man kann ihn dann steigern, wenn man mindestens Ge 21 hat? wenn man es mal halbwegs konnte, kann man also ungeschickter werden und kann es dann immer noch steigern?

     

    Und für den Basiswert von Verführen muß man pA 31 haben und Au 31, wenn man es aber so richtig gut lernen will, muß man auf einmal pA 61 haben und kann dafür häßlicher, nämlich Au 21, werden?

  15. Irgendwie erfahre ich in meiner Gruppe üblicherweise nur von neuen Fertigkeiten, weil jemand sie hat und einsetzt, z.B. Kampf in Dunkelheit.

     

    Ich habe nur Kopien von der Seite für die Character-Erstellung und der Seite für das Verbessern von Fertigkeiten aus dem alten Regelwerk.

    Ich habe dabei übrigens festgestellt (wenn ich mich jetzt auch an kein Beispiel erinnern kann), daß bei einigen Fertigkeien die Mindestvoraussetzung bei Char-Erstellung von der Mindestvoraussetzung, wenn man die Fertigkeit dann verbessern will, abweicht.

    Gibt es dafür eine Begründung?

     

    Was ich aber eigentlich sagen wollte, ist, daß es neue Fertigkeiten zum Beispiel in Büchern wie Barbarenwut und Ritterehre (ich meine, da ist wohl Kampf in Dunkelheit her, wohl auch Fälschen oder Heraldik) aber auch in den Gildenbriefen (da könnte Etikette her sein) gibt (ich hörte, daß beide nicht "offiziell" seien, aber das macht ja nichts). In den Quellenbüchern dürfte auch jede Menge sein, wenn ich mir z.B. die KanThai Chars so ansehe.

     

    Hat jemand von Euch vielleicht bitte eine Liste, wo alle Fertigkeiten aufgelistet sind (vielleicht sogar mit den Mindestvoraussetzungen oder auch Quellenangaben)?

    Ich weiß nur von einer Auflistung im Midgard Digest, die hat aber reichlich einige persönliche Regeln, und der Liste mit Erläuterungen von der Adventurers' Tavern, die aber leider etwas veraltet ist.

  16. Von Lüneburg (bei Hamburg) aus gesehen ist Bacharach bereits tiefster Süden mit über sieben Stunden Anfahrtzeit. Gelohnt hat es sich trotzdem, schon allein wegen des feinen Ambiente. Wenn der Ort eines Midgard-Con also eine prächtige Burg im wirklichen Süden sein würde, wäre ich auch an einem Süd-Con interessiert. Wenn sowas erstmal anfängt, haben wir sicherlich in Kürze einen Con in jedem Bundesland, dann würde ich wieder in der weiteren Nähe bleiben.

  17. Dankeschön für die Antworten, eine direkte Fertigkeit Liebeskunst gibt es also offensichtlich nicht.

    Mit Verführen weiß ich nicht so recht, das wirkt irgendwie so... wie soll ich sagen? künstlich, manipulierend, berechnend? hat was von Beredsamkeit, so, als ob man jemanden ins Bett bekommt, der das von Haus aus eigentlich gar nicht wollte oder zumindest nicht zum augenblicklichen Zeitpunkt.

    Auch nur Verführen zu lernen, geschweige denn anzuwenden, paßt ganz und gar nicht zum Character meines Char, sie ist da mehr für den direkten Versuch. Ihr hat mal jemand erzählt, daß man von Rotwein schwul wird, weil da Elfenhormone drin sind. Das hat sie zwar nicht gelaubt, aber die Aussage hatte praktische Nutzanwendung, da sie dann, wenn sie Interesse an einem Rotweintrinker hatte, ihm sagen konnte, was sie da gehört hat und ihn ganz nett fragen konnte, ob er denkt, daß das wahr ist.

    Jedenfalls: der schöne Mann muß auch wollen, ohne überredet und überrumpelt zu werden - und dann wird ihm so richtig jakchosgefällig was geboten. Zumindest, wenn ich da eine Fertigkeit auftreiben kann.

    Ich erinnere mich gerade, daß es als Beruf Hetäre gibt (ich mußte einer Mitspielerin erklären, was das ist, sie wollte dann doch lieber etwas anderes). Da muß es doch einfach auch Berufsfertigkeiten außer Verführen geben, denn das tut dann ja eigentlich nicht mehr not!

    ...ich habe jetzt ganz dumm den Verlag gefragt, auf meine bisherigen beiden Fragen habe ich auch schön eine Antwort bekommen, ich teile Euch dann mal das Ergebnis mit. Am Ende gibt es vielleicht einen Hinweis auf Körperkunde?

  18. Da ich mit einer Fuardwyn-Söldnerin geschlagen bin, die nicht nur an sich Männer mag, sondern obendrein (auf Grund meines Würfelglücks für GG) von Baith verlassen wurde, worauf Jakchos, der Gott ihres Ordenskrieger-Geliebten sich aber ihrer erbarmte, so daß sie konvertiert ist, überlege ich mir, daß bloßes Verführen unpassend ist, sie will ja nicht irgendwen haben, sondern jemand bestimmten (wenn auch mal verschiedene) und dann Qualität liefern - ohne das ausspielen zu wollen, finde ich, daß sie sich auch, wenn es angemessen ist, besondere Mühe geben können sollte und sowas muß man doch auch lernen können. Eine Fähigkeit wie "Liebeskunst" habe ich aber einzig und allein im Midgard Digest #1 gefunden und das war wohl nicht offiziell.

    Kann mir jemand von Euch bitte sagen, ob es so eine Kunst gibt und, wenn ja, wie meine verirrte Söldnerin sie lernen kann (will sagen: was kostet das? wäre doch bestimmt höchstens Standard- und wahrscheinlicher Ausnahmefähigkeit?).

  19. Dieser thread ist genau wie die zwei Lager, von denen das eine sagt, daß Chars über Grad 7 nicht spielbar sind und die anderen sagen, daß sie dann erst interessant werden. Ich finde letzteres, ergo powergamer, aber erst ab etwa Grad 7 können sie doch endlich mal das eine oder andere ordentlich und haben auch eine Lebensgeschichte.

     

    Die Werte meiner Söldnerin (St 74, Ge 100, Ko 96, höchster Waffenwert 14+2 und eine Axt +2+1 hat sie auch) kamen mir auf Cons schon ab und an eher peinlich vor.

    Dennoch aber hat sie bei einem Con mal nur gerettet, daß der gamesmaster nach Hause mußte, da sie einen Gegner in Platte mit Eineinhalbhändern vor sich hatte, sie wich jedesmal aus und traf jedesmal aber er hat die aps aus ihr rausgeprügelt wie nichts gutes und sie ist nicht durch die Rüstung gekommen.

     

    Dann ist sie auch immer mal dabei, von ihrem Liebsten, Or, Zauberkunde zu lernen und Lesen von Zauberschrift kann sie auch.

    Ich finde dabei nicht, daß das eine eierlegende Wollmilchsau und ein munchkin wird, sondern, daß es eine folgerichtige Characterentwicklung ist, da es doch vernünftig ist, wenn man wissen möchte, wie man z.B. einen Gegner mit einer grauen Hand einschätzen sollte und, was denn nun in den Fläschchen aus dem Labor drin ist.

     

    Das wird ausgeglichen, indem sie sich bei einem PK ihren guten Ruf als Kämpfer verdorben hat, als sie leicht hysterisch reagierte, als sie an einer sich von der Decke lösenden Kette über einem Abgrund mit Lava hing - sie kommt eben aus Fuardain und hat Sb 10, sowas muß man dann auch ausspielen.

    Dann noch ein paar Eigenheiten, wie, daß sie gerne Männer abschleppt und sich gerne mit Obst eindeckt und sie hat wirklich Probleme genug mit denen sich kein wahrer munchkin abgeben würde.

  20. Ich habe erst jetzt wieder ein bißchen Forum gelesen, also erstmal dankeschön für die Antworten/Tips/Nachfrage.

    Nach einem cookie, der irgendwie nach Midgard heißt, hatte ich gesucht aber keinen gefunden. Ich habe jetzt einfach die Dummen-Lösung gewählt: die session ist mir auf Computer 5 sitzengeblieben und den benutze ich jetzt einfach nicht mehr, sondern bin mit neuem Passwort zu einem anderen Compy gewechselt. Der Boß vom Internet-Cafe wird irgendwann mal alles neu installieren und dann ist der mysteriöse cookie von der Festplatte 5 weg.

  21. Sirana, daß der gamesmaster ein Blatt mit einem größeren Loch parat hatte, ist hübsch und ich will Dich nicht necken, aber zu der Idee an sich muß ich einfach sagen, daß ich in meiner jetzigen Gruppe schon mal von der Idee hörte ...und der gamesmaster war dann leider sichtlich verwirrt, als die Gruppe auseinanderlief.

  22. Daß es nächstes Jahr wieder einen (was denn? doch wohl hoffentlich auch einen zweiten vom Verlag) Midgard-Con geben wird, höre ich mit Entzücken und ich werde auch dann die fast achtstündige Bahnfahrt nicht scheuen, denn das hat sich diesesmal ja auch gelohnt. Zwar ein bißchen schwer, mit meiner Statur eine Runde auszusuchen zu wollen aber man weiß ja ohnehin immer erst nachher, was man hatte. Vielen Dank für diesen feinen Con.

     

    Ich dachte, daß ich meine Söldnerin zum Mann-gegen-Mann anmelden will aber sie meinte, daß sie das nicht tun würde, denn da kann es ja Verletzte oder Tote geben, sowas macht man ja nicht für Geld (und wie recht sie hatte). Wenn es sowas also wieder geben wird, schlage ich eine zusätzliche Disziplin frei nach Jahrmarkt vor: Sackdreschen. Man sitzt rittlings auf einem erhöhren Baumstamm, sieht sich an und haut sich einen Sack mit Stroh um die Ohren, bis der erste runterfällt. Das wäre dann, denke ich mir, waffenloser Angriff, alles nur mit ap-Verlust und der erste, der einen kritischen Angriff hat, gewinnt wohl, oder aber der, der als letzter noch ap hat.

×
×
  • Create New...