Jump to content
  • Sign in to follow this  

    Kritologie: Was genau passiert bei einem Kritischen Erfolg beim Angriff?


    dabba
    • Hallo,

      M5 hat einige Regeln einfacher gemacht, bspw. die für das Schwimmen.

      Was aber leider komplizierter geworden ist, ist der Kritische Treffer. Die Tabelle ist an sich auf Seite 91. Dazu kommen aber massig Auswirkungen der dort erwähnten Verletzungen, die 28 Seiten (!) vorher beschrieben werden. Diese Auswirkungen sind zudem teilweise seltsam formuliert, manche Regeln sind doppelt angegeben.

      Ich hab mich mal bemüht, alle Auswirkungen mit allen möglichen Eventualitäten durchzugehen und zusammen aufzuschreiben.
      Der Text hier ist vielleicht weniger als Nachschlagewerk geeignet, sondern mehr als Regelerläuterung und -interpretation zum Durchlesen. Ich habe auch keine Hausregeln o. ä. bewusst ausgerollt, alle Erläuterungen (wie die W100, um die prozentualen Risiken abzubilden) sollen der Veranschaulichung dienen.

      Also:
      Was passiert genau, wenn ein Angreifer eine <20> würfelt?

      __________________________________________________________________________________________________

       

    Schritt 1: Der Abwehrwurf

    Zunächst sollte der Angreifer das Bier und Popcorn eingepackt lassen, denn es gibt einen WW:Abwehr. Fällt dort auch die <20>, gibt es leichten Schaden. Keinen Wurf auf irgendwelche Tabellen, alles easy.

    Fällt die <20> nicht, ist es Zeit für...

    __________________________________________________________________________________________________

    Schritt 2: Der W100

    Jetzt wirds kompliziert. Der Angreifer würfelt mit einem W100. Nun kommt es darauf an, was der W100 zeigt, was ja irgendwie logisch ist.

    Ab sofort gehe ich davon aus, dass Angreifer Aaron heißt und Du der Getroffene bist.

     

    01 bis 10: Normaler schwerer Schaden

    Aaron packt einmal den W6 aus und richtet seinen schweren Schaden an. Wie immer übrigens. Manchmal vergisst man im Eifer des Gefechtes den schweren Schaden! Du natürlich nicht. :)

    11 bis 20: Kurzer Schock

    Du darfst ab sofort eine Runde lang nicht angreifen. Außerdem gibts schweren Schaden! Abwehren, zaubern etcpp. kannst Du in dieser eine Runde aber!

    21 bis 30: 1W3 Rippen brechen

    Zunächst mal: Es gibt schweren Schaden.
    Zunächst mal auch: Die Anzahl der Rippen ist Fluff, die hat keine regeltechnischen Auswirkungen.

    Was die kaputten Rippen sonst so bewirken, steht auf Seite 64: Es gibt auf alle bewegungslastigen Fertigkeiten, wie EW:Angriff, WW:Abwehr oder Akrobatik, Klettern o. ä. einen Abzug von -4.

    Der Satz: "Wenn der Brustkorb mit Erste Hilfe fachgerecht bandagiert ist, wird der Verletzte nur wenig behindert." lässt leider kein Urteil darüber aus, was passiert, wenn dies nicht geschehen ist (bspw. im laufenden Kampf). Wer das genau wissen möchte, bitte eine Mail an den Regelservice.

    31 bis 35 Rumpftreffer mit inneren Verletzungen.

    Zunächst: Es gibt schweren Schaden. Der Rumpftreffer gibt dabei 1W6 LP und AP zusätzlichen schweren Schaden oben drauf.

    Die schweren inneren Verletzungen treten nur auf, wenn Deine gesamten Lebenspunkte-Verluste ein Drittel des LP-Maximums (s. u.) übersteigen: Innere Verletzungen werden auf Seite 63 beschrieben: Handlungsunfähig, wehrlos, Bewegungsweite sinkt auf 4.

    Nochmal: Die inneren Verletzungen geschehen nur, wenn Deine LP-Verluste höher sind als das LP-Maximum geteilt durch 3!

    36 bis 40: Schwere Verletzung der Wirbelsäule.

    Zunächst gibt es... richtig! Schweren Schaden!

    Falls ein sogenannter "wuchtiger Hieb" ausgeteilt wurde, d. h. mit einer Schlagwaffe, einer zweihändigen Hiebwaffe, einem Morgenstern, einem Kampfstab oder mit einer Pranke angegriffen wurde, passiert folgendes:

    Falls der schwere Schaden ganz am Anfang keine LP-Verluste angerichtet hat (weil alles in Deine Rüstung ging und/oder der Schaden zu lasch war), dann wirst Du "nur" 30 Minuten handlungsunfähig. D. h. keine Handlungen mehr, aber auch keine möglicherweise gelähmten Körperteile.***

    Der Wirbelsäulen-Treffer versetzt den Getroffenen 30 Minuten lang in einen Status wie erschöpft. D. h. -4 auf alle Angriffe und Abwehren etcpp.

    Außerdem musst Du ebenfalls einen W100 würfeln. Zeigt dieser W100 höchstens 10xLP-Verluste (also bspw. <40> oder weniger bei 4 verloreren LP), musst Du nochmal viermal (!) den W100 bemühen. Du musst für Arm links, Arm rechts, Bein links und Bein rechts würfeln. Zeigt der Würfel <20> oder weniger, ist das Körperteil gelähmt, was wie eine schwere Verletzung des jeweiligen Körperteils gilt. D. h. falls Du bspw. auswürfelst, dass Dein linker Arm gelähmt ist, musst Du zusätzlich so tun, als hätte Aaron mit seinem W100 <41 bis 47> gewürfelt.

    Nochmal: Das mit dem wie erschöpft sein und den gelähmten Körperteilen passiert nur, wenn Du wirklich LP-Verluste erleidest und die Rüstung nicht den ganzen Schaden stoppt und ein wuchtiger Hieb geschah.

    41 bis 47: schwere Verletzung am rechten Arm.

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Falls der schwere Schaden keine LP-Verluste angerichtet hat, dann ist der Arm nur 30 Minuten geprellt und unbrauchbar. D. h. Waffen müssen von Dir ggf. mit der falschen Hand geführt werden, Gestenzauber sind nicht möglich.

    Falls der schwere Schaden LP-Verluste anrichtet, wird der Arm für 2W6+7 Tage unbrauchbar. D. h. Waffen müssen von Dir ggf. mit der falschen Hand geführt werden, Gestenzauber sind nicht möglich.
    Falls der angerichtete schwere Schaden (ja, genau der) zudem ein Drittel des LP-Maximums (s. u.) übersteigt und Angreifer Aaron eine dafür geeignete Waffe (Schlagwaffe, Schneidewaffe; keine Stich-, Wurf- oder Schusswaffe) benutzt hat , dann musst Du einen W100 würfeln. Zeigt dieser <20> oder weniger, ist der Arm abgetrennt oder verkrüppelt.

    • Bei schneidenden Angriffswaffen (Schlagwaffe, Schneidewaffe; keine Stich-, Wurf- oder Schusswaffe) und wenn Du keinen Armschutz trägst, ist der Arm abgetrennt.
    • Bei geeigneten stumpfen Waffen oder wenn Du Armschutz trägst, ist der Arm verkrüppelt.

    Nochmal: Der Arm ist auch dann für 2W6+7 Tage verletzt, wenn dieser W100-Wurf höher als <20> ist oder wenn Deine LP-Verluste kleiner als 1/3 LP-Maximum sind. Der Arm wird dann aber nicht abgetrennt oder verkrüppelt.

    48 bis 55: schwere Verletzung am linken Arm.

    Das genau gleiche wie 41 bis 47, nur für den linken Arm.

    56 bis 64: schwere Verletzung am rechten Bein

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Falls der schwere Schaden keine LP-Verluste angerichtet hat, dann ist das Bein nur 30 Minuten geprellt und unbrauchbar.

    Falls der schwere Schaden LP-Verluste anrichtet, wird das Bein verletzt und für 2W6+7 Tage unbrauchbar.

    So, jetzt gehts los: Was macht ein unbrauchbares Bein?
    Die Bewegungsweite sinkt auf 4. Eine Abwehr ist nur noch mit -4 möglich. Nach einer Behandlung steigt die Bewegungsweite auf 6. Mit einem Gehstock sogar auf die halbe normale Bewegungsweite, dann ist Kampf aber nur noch einhändig möglich und die Abwehr ist trotzdem um -4 erschwert.

    Falls der angerichtete schwere Schaden (ja, genau der) zudem ein Drittel des LP-Maximums (s. u.) übersteigt und Angreifer Aaron eine dafür geeignete Waffe (Schlagwaffe, Schneidewaffe; keine Stich-, Wurf- oder Schusswaffe) benutzt hat und Du keine Beinschienen trägst, dann musst Du einen W100 würfeln. Zeigt dieser <20> oder weniger, ist das Bein abgetrennt oder verkrüppelt.
    Nochmal: Dein Bein ist auch dann für 2W6+7 Tage verletzt, wenn dieser W100-Wurf höher als <20> ist oder wenn Deine LP-Verluste kleiner als 1/3 LP-Maximum sind oder wenn Aaron eine stumpfe Waffe benutzt hat. Das Bein wird dann aber nicht abgetrennt.

    65 bis 73: Schwere Verletzung am linken Bein

    Die gleiche Geschichte wie bei 56 bis 64, nur für das linke Bein. Da es zwar Linkshänder, aber keine „Linksbeiner“ gibt, ist das aber in der Praxis normalerweise relativ egal, oder? :)

    74 bis 80: Schwerer Kopftreffer

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Bleibt dieser schwere Schaden komplett in der Rüstung hängen, bist Du 30 Minuten handlungsunfähig.***

    Geht Schaden durch die Rüstung durch, passiert das hier:

    Falls Du einen Helm trägt:

    1. Du bist 1W6 Runden bewusstlos
    2. Du bist 15 Minuten handlungsunfähig.

    Falls Du keinen Helm trägt:

    1. Du verlierst 1 W3 LP und AP.
    2. Du bist 2W6 Runden bewusstlos
    3. Du bist 30 Minuten handlungsunfähig.
    4. Falls der angerichtete schwere Schaden zudem ein Drittel des LP-Maximums übersteigt, dann musst Du einen W100 würfeln. Zeigt dieser 20 oder weniger, fällt das Opfer in ein Koma für 2W6+7 Tage.

    Nochmal: Das Koma-Risiko ist nicht gegeben, wenn Du einen Helm trägst oder wenn Deine LP-Verluste kleiner als 1/3 LP-Maximum.

    81 bis 85: Treffer im Gesicht

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Falls Du keinen Helm trägst: Dein Aussehen sinkt außerdem um ein Zehntel. Sonst aber nichts. :schweiss:

    86 bis 89: Kopftreffer mit Hörschaden

    Zunächst der ganze Krams von 74 bis 80. :o

    Damit durch? OK. Dann noch oben drauf, falls Du keinen Helm trägst: Dauerhaft -2 auf EW:Wahrnehmung mit Hören. Das steht auf Seite 64.

    90 bis 93: Augenverletzung

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Falls Du keinen Helm trägst, ist außerdem ein Auge verletzt, d. h.: Dauerhaft -2 auf EW:Wahrnehmung mit Sehen. Das steht auf Seite 63.

    94 bis 96: Halstreffer

    Was heißt das denn nun wieder? :?: OK, da müssen wir durch.

    Zunächst gibts schweren Schaden!

    Falls der angerichtete schwere Schaden weniger als ein Drittel des LP-Maximums beträgt, passiert nichts. Puh.

    Falls der angerichtete schwere Schaden ein Drittel oder mehr des LP-Maximums beträgt, folgt nun die Rache: Falls Angreifer Aaron eine spitze Waffe hat, wird die Halsschlagader verletzt. Falls Angreifer Aaron eine stumpfe Waffe hat, wird ein Halswirbel verletzt.

    Falls die Halsschlagader verletzt wurde:

    Die Blutung kostet 1 LP + AP pro Runde, bis die Blutung mit Erster Hilfe gestillt wird.
    Falls Du in anstrengende Tätigkeiten wie Kämpfe verwickelt wird, musst Du in jeder Runde einen W100 würfeln. Zeigt der W100 <10> oder weniger, bricht die Wunde wieder auf und Du verlierst wieder 1 LP + 1 AP pro Runde. Wie lange gilt das? 2W6+7 Tage.

    Falls der Halswirbel verletzt wurde:

    Ein Nackenwirbel ist verletzt. Wenn Du Dich ab sofort nicht völlig ruhig verhältst (körperlich, nicht verbal), musst Du in jeder Runde, in der Du Dich nicht ruhig verhalten hast, einen W100 würfeln. Zeigt der W100 <10> oder weniger, stirbst Du. Das gilt so lange, bis der Wirbel mit Erster Hilfe bandagiert wird.
    Falls Du in anstrengende Tätigkeiten wie Kämpfe verwickelt wirst, musst Du in jeder Runde einen W100 würfeln. Zeigt der W100 <10> oder weniger, löst sich die Bandage und Du hast pro Runde wieder das 10-Prozent-Risiko, zu versterben. Wie lange gilt das? 2W6+7 Tage.

    Nochmal: Der ganze Halsschlagader- und -wirbel-Krams passiert nur, wenn der schwere Schaden mehr als ein Drittel des LP-Maximums beträgt!

    97: schwere Schädelverletzung

    Genau wie 74 bis 80.

    Ausnahme, falls Du keinen Helm trägst:

    1. Du bist 2W6 Runden bewusstlos
    2. Du bist 30 Minuten handlungsunfähig.
    3. Falls der angerichtete schwere Schaden zudem ein Drittel des LP-Maximums übersteigt, dann musst Du einen W100 würfeln. Zeigt dieser <20> oder weniger, fällst Du in ein Koma für 2W6+7 Tage
    4. Du verlierst nochmal 1W6 LP und AP oben drauf.
    5. Das unter Punkt 3. angerichtete Koma kostet außerdem 1/10 Deiner Intelligenz dauerhaft.

    98 und 99: Auge verloren

    Falls Du keinen Helm trägst, ist ein Auge kaputt, d. h.: Dauerhaft -2 auf EW:Wahrnehmung mit Sehen. Außerdem können Entfernungen nicht mehr abgeschätzt werden. Das steht auf Seite 63.

    100: Tödlicher Treffer

    Du bist tot. Egal, ob der Schaden durch die Rüstung geht und ob Du einen Helm trägst. :thud:

    __________________________________________________________________________________________________

    Hier noch schnell eine Tabelle, bei welchem LP-Maximum ab wann ein Drittel davon überstiegen ist. D. h. ein Krieger mit maximal 18 LP muss 7 LP oder mehr auf einmal verlieren, damit die ganzen roten Sachen greifen.

    image.png.97899f963672688065ae1d8acc6dd4ed.png

     

    *** Der aufmerksame Leser mag bemerken, dass es u. U. schwerwiegender sein kann, wenn der schwere Schaden in der Rüstung hängen bleibt und keinen LP-Schaden anrichtet.

    Beim Kopftreffer bspw. sorgt ein Helm dafür, dass man kurz bewusstlos und 15 Minuten handlungsunfähig ist. Bleibt der Schaden in der Rüstung hängen, ist man zwar nicht bewusstlos, aber 30 Minuten handlungsunfähig. So steht es halt da.

    Sign in to follow this  


    User Feedback

    Recommended Comments



    vor 43 Minuten schrieb Kar'gos:

    Kann man sich noch bewegen und Widerstandswürfe machen, wenn man durch einen kritischen Treffer ohne LP-Verlust handlungsunfähig ist?

    Handlungsunfähigkeit hat nichts mit Bewegungsunfähigkeit zu tun.

     

    Das ergibt sich aus der Beschreibung der Zauberhand:

    "Für die Dauer des Spruches ist das Opfer bewegungs- und handlungsunfähig"

    Das Zweite kann der Erste also nicht implizieren, sonst wäre die Erwähnung unsinnig.

    Edited by Einskaldir
    • Like 1
    • Thanks 1

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Hallo Dabba, 

    die Kritologie ist außerordentlich hilfreich, und mir gefällt auch die Sprache sehr gut.

    Stellst du sie als pdf zur Verfügung?

    Alles Gute

    Martin

    • Thanks 1

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    11 hours ago, Läufer said:

    Stellst du sie als pdf zur Verfügung?

    Kann ich machen. Ich werde nochmal drüber gucken und evtl. Ungenauigkeiten ausformulieren. Falls Euch noch ein Fehler auffällt, gerne her damit.

    Mal ein wenig Hintergrund-Info:

    Die Idee zum Artikel kam mir vorgestern Abend spontan. Ich fragte mich: "Wieso wird der kritische Schaden manchmal falsch verstanden?" Ich habe in den letzten fünf Jahren Sätze gehört wie: "Die 2W6+7 Tage gibt es unter M5 nicht mehr." Ich habe Spielleiter erlebt, die nur auf die Tabelle geguckt und anhand der unvollständigen Infos handgewedelt haben, weil der Hinweis "Die Folgen schwerer Verletzungen werden auf S. 63 beschrieben." übersehen wurde. Die Ausführungen "auf S. 63" müssten mMn. mit auf die gleiche Seite wie die Krit-Tabelle.

    • Like 2

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Vielleicht kann man das PDF ansonsten als Beigabe unter den Downloads des Kodex im Shop anbieten? Wäre ein Mehrwert. 

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Am 10.4.2019 um 07:31 schrieb dabba:

    Die Ausführungen "auf S. 63" müssten mMn. mit auf die gleiche Seite wie die Krit-Tabelle.

    Du meinst zusätzlich -Bläht natürlich die Tabelle noch weiter auf-, denn es gibt ja auch noch generell Unfälle, Stürze (oder sollten die dann stattdessen auf die kritische Schäden-Tabelle verweisen)?*)

    Und es gibt ja immerhin direkt den 1.Satz bei der Tabelle -den sollte man sich ggf. einfach mal deutlich MARKERN.
    Bei einigen Punkten war man aber wirklich ungenau, bspw. Auge, da dort nicht mal das SCHWERE Verletzung als "Eyecatcher" genutzt wurde.
    Das könnte man verlagsseitig ja recht locker als Errata mal korrigieren (schade nur viel zu spät für den Schirm ;-)) und an den entsprechenden Stellen dann auch direkt ein "S.63f."-Verweis dazu setzen (Superservice wäre da natürlich im PDF ausnahmsweise mal auch direkt dahin zu verlinken ;-)).

     

    *) also dort auch nochmal, weiterhin ein gut lesbarer Einseiter des kritischen Schadens wäre mir da wichtiger

    Edited by seamus
    überarbeitet

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Also ich nähme das pdf auch als PN.

    Vielleicht noch ergänzenzen, in welcher Reihenfolge das abgearbeitet wird, wenn auf den kritischen Erfolg ein kritischer Fehlschlag beim WW: Abwehr folgt. 

    • Confused 1

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    @Läufer: Warum kopierst du dir das nicht einfach in eine Textverarbeitung und machst das für dich selbst per "als pdf speichern" oder pdf-Drucker?

    Ist jetzt nicht sooviel Arbeit selbst falls es später was offizielles werden sollte.

    Edited by seamus

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 1 Minute schrieb seamus:

    @Läufer: Warum kopierst du dir das nicht einfach in eine Textverarbeitung und machst das für dich per "als pdf speichern" oder pdf-Drucker?

    Faulheit? Den Wunsch, die Datei vom orginalen Autor zu haben? Eine Ahnung von 'offiziell'? Die Hoffnung, dass Dabba das dann auch elegant auf eine oder zwei A4-Seiten verteilt?

    Irgendwie eine Mischung davon

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    On 4/10/2019 at 12:27 PM, Prados Karwan said:

    Frag bitte Elsa, ob du dieses Dokument so überhaupt veröffentlichen darfst.

    Das ist eine freie Benutzung.

    • Confused 1

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    vor 12 Stunden schrieb dabba:

    Das ist eine freie Benutzung.

    Ernsthaft? Das ist deine Reaktion auf meine durchaus höflich formulierte Anregung, die Rechtinhaberin zu fragen, ob du eine vollständige Übernahme aus dem Regelwerk, die lediglich mit ein paar fragwürdig kreativen Formulierungen versehen worden ist, hier veröffentlichen kannst? (Bei allem Respekt vor deinem Text: Ein selbstständiges Werk ist das sicherlich nicht.) Das empfinde ich als bedauerlich. Meine Intention war, Missverständnisse oder Probleme zu vermeiden helfen. Wahrscheinlich wäre es überhaupt nicht zu Problemen gekommen, aber ich hätte eine Nachfrage zumindest als höflich angesehen.

    Edited by Prados Karwan
    • Like 4

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites



    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

×
×
  • Create New...