Jump to content
Octavius Valesius

M4 - Meinung Lesen von Geisterschrift ausserhalb von KanThaiPan

Recommended Posts

Grüße :wave:

 

Im KTP-QB wird ja bekanntlich die Fertigkeit 'Lesen von Geisterschrift' eingeführt. Mit dieser lässt sich spezieller Schutz gegen Geister wirken. Die Geister lesen die Botschaft und verhalten sich entsprechend (oder auch nicht ;) ).

Geisterwesen sind jetzt aber keine Besonderheit von KTP. Wie verhalten sich Geister anderer Kulturkreise?

Hilft der Schutz auch gegen diese weil die Schrift universell ist?

Oder sagt sich der Geist: Schönes Bild aber ich weis nicht was du von mir willst. Es wirkt also nie.

Im zweiten Fall: Könnte man sich vorstellen auf Basis der ortsüblichen Schrift eine lokale Variante der Geisterschrift zu entwickeln und was würde das wohl in FP kosten? Vielleicht nur zusätzlich die Schrift des Landes?

 

Danke für eure Gedanken :)

  • Like 1

Share this post


Link to post

Hm, schwierig da im Text ausdrücklich auf „alle Geisterwesen KanThaiPans“ hingewiesen wird.

 

muss mich da auch nochmal etwas genauer einlesen ...

Share this post


Link to post

Ist KTP nicht für die Ehrung seiner Ahnengeister bekannt?
Vlt. spielt das auch eine Rolle.

Ohne Regeln und daher von Disneys Mulan und allgemeinem Asienunwissen gefärbte Vermutung :-)

 

 

konstruktiveres:

S.228 Amulette erwähnt einige (Toten/Geister-)Feste, die KTP speziell sein dürften (bzw. natürlich auch in Enklaven auf Gesamtmidgard).

S.267 listet ja auch die diversen Totengeistertypen auf.

Spricht für mich beides mit dafür, dass es wirklich nur KanThai-Geister sind, die damit was anfangen können.

 

 

edit: S.228/267 nachgetragen

Edited by seamus

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Panther
      Hallo,
       
      da ich in letzter Zeit einige Baupläne gesehen habe, auf denen Beschwörungspolygone an festen Orten eingeplant waren, die dann wohl auhc so benutzt werden sollten,
       
      möchte ich hier mal auf LARK4, S. 124 unten Links hinweisen:
       
      Ein Beschwörungspolygon hat die dumme Eigenschaft, sich auch mal nicht zu schließen und für weitere von der anderen Seite offen zu stehen. Das passiert erstmal nur bei 20 auf 1 W20, je öfter am gleichen Ort (50m Umkreis) beschworen wird, erhöhen sich diese Offenbleib-Chancen bis auf 100%.
       
      Dann bleibt es erstmal für 24h offen und dann wird auf Schließen mit der gleichen Chance gewürfelt. Mit einigem "Pech" oder "Willen" kann man also ein permanent offenes Polygon schaffen *). Irgendwann kann dann auch ein beliebliges Wesen aus der Zielebene kommen, was ganz schön unangenehm werden kann.
      Das müßte dann immer gegen ungebetene Gäste bewacht werden....
       
       
       
       
      * Interessant: Ob Totenbeschwörer so permanente Tore für Menschen auf Midgard zwischen Ländern erschaffen können?
×
×
  • Create New...