Jump to content
Sign in to follow this  
Wulfhere

[EE] Sonne von Syops

Recommended Posts

Das System befindet sich ja nun in unserer Region wird aber nur mit nachfolgender Passage in den Romanen erwähnt.

 

Kur Zammont, der Herrscher von Dargnis, hat auf Syops das Fossil des »Konos« (d.h. Zyklop) von einem ghuranischen Händler erworben. Quelle PR 146 v. H.G. Ewers.

 

D.h. wir haben hier viel Platz für eigenes Material.

Eine interessante Frage ist allerdings auch was ist ein ghuranischer Händler. :lookaround:

Share this post


Link to post

Sonne von Syops

 

1 Planetensystem mit einer gelbrötlichen Sonne der Spektralklasse K

 

Entfernung zum Sol-System: 19.288 Lichtjahre

Entfernung zum Arkon-System: 26.720 Lichtjahre

 

Koordinaten

x 33.336

y -18.997

z 116

 

Syops

Mit einem Aquatordurchmesser von 13.024 km und einer Schwerkraft von 1,09 g ähnelt der Planet Arkon. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 28 °C und die ROtationsdauer beträgt 29,04 Stunden.

Edited by Wulfhere

Share this post


Link to post

Syops

 

1 Beschreibung

Die gewaltigen azurblauen Ozeane von Syops bedecken mehr als 95 % der Oberfläche der mediterranen Welt. Nur wenige Inselgruppen und Archipel erheben sich aus den Wellen und bieten den Bewohnern einen Lebensraum.

 

2 Geschichte

Die Legenden und Berichte über die Kolonisierung sind doch eher unklar. Die offizielle Geschichtsschreibung verweist auf eine Kolonisation aus dem Arkon-System einige Jahrhunderte vor der Archaischen Periode. Die Kolonisten wurden in der Folge abgeschnitten und die Besiedlung geriet in Vergessenheit. In der Folge konnten die Syopier zwar ihre Kultur und Technologie weitgehend aufrechterhalten, das Wissen um die Raumfahrt ging jedoch verloren.

Tatsächlich deuten die Legenden auf eine wesentlich frühere Besiedelung hin, die während eines verheerenden Krieges erfolgte. Sämtliche Untersuchungen in diese Richtung sind aber bisher im Sande verlaufen.

Beim erneuten Vorstoss des Imperiums in diesen Sektor kehrte das System sofort in den Schutz Arkons zurück und erwies sich seitdem als loyale Kolonie des Imperiums.

 

 

3 Intelligente Bewohner

 

 

4 Orte

 

 

5 Sonstiges

 

6 Technologie (Welcher Tech? Welche technischen Besonderheiten)

Syops befindet sich mit Tech 6 auf dem Standardniveau des Großen Imperiums.

 

7 Politische Informationen

Das Sonnensystem zählt zum Großen Imperium.

Aufgrund der besonderen wirtschaftlichen Bedeutung insbesondere für den Adel des Imperiums verfügt der Planet über einen Sonderstatus.

 

8 Wirtschaftliche Informationen (reich/durchschnitt/arm, wichtige Import-Exportgüter, Verschuldung/Abhängigkeiten, Verbindungen zu anderen Systemen)

Die reiche Handelswelt hat einen ausgezeichneten Ruf für exotische Handelsgüter.

 

9 Flora und Fauna:

 

10 Besonderheiten

 

 

11 Abenteueranregungen

 

12 Persönlichkeiten

 

13 Regeln / Bewohner

Edited by Wulfhere

Share this post


Link to post

Ich denke wir haben hier eine Handelswelt, die einen wohl weitgehenden Ruf haben muß, wenn selbst planetare Herrscher dort „shoppen“ gehen.

Wir sind in einer Randlage des Imperiums, also haben wir dort entweder eine eigenständige Kultur, die unterworfen wurde oder das System ist noch nicht allzu lange besiedelt.

Share this post


Link to post

Ich finde ein Wasserwelt ganz interessant, wo die Inseln von gewaltigen Gebirgen dominiert werden.

Die Städte (?Mehrzahl?) befinden sich an den Hängen der Berge. Der Raumhafen befindet sich im Krater eines erloschenen Vulkans.

Es gibt auch Unterwassersiedlungen, wo sich die Agrarbetriebe befinden.

Share this post


Link to post
Ich finde ein Wasserwelt ganz interessant, wo die Inseln von gewaltigen Gebirgen dominiert werden.

Die Städte (?Mehrzahl?) befinden sich an den Hängen der Berge. Der Raumhafen befindet sich im Krater eines erloschenen Vulkans.

Es gibt auch Unterwassersiedlungen, wo sich die Agrarbetriebe befinden.

 

 

Wasserwelt fände ich auch mal was anderes.:thumbs:

Der Ruamhafen im Krater eines erloschenen Vulkans?

Mit Verlaub: Never ever:worried: Selbst mir Arkonidischer High-Tech liesse sich ein weiterer Ausbruch kaum verhindern, bzw. die Sicherungsmaßnahmen, die zu erfolgen hätten sind m.E. viel zu kostspielig.

Da ist ein Raumhafen auf dem Meeresboden ja günstiger im Unterhalt (Da bedarf es nur eines Energieschirmes in Verbindung mit zeitweilig für Starts und Lasndungen zu errichtenden Energieröhren.

Share this post


Link to post

Der Raumhafen im Krater eines erloschenen Vulkans?

Mit Verlaub: Never ever:worried: Selbst mit Arkonidischer High-Tech liesse sich ein weiterer Ausbruch kaum verhindern, bzw. die Sicherungsmaßnahmen, die zu erfolgen hätten sind m.E. viel zu kostspielig.

Das sehe ich weniger dramatisch. Man bohrt mit einem Desintegrator einen Schacht, durch den der Vulkan bei Bedarf mal ein bißchen Druck abblasen kann, und fertig ...

Ein anderer Punkt wäre allerdings, daß Vulkankrater vielleicht ein bißchen zu klein sind für diesen Zweck. Eine Caldera tut's schon eher.

Share this post


Link to post

Eine noch vage Idee.

Auf dem Planeten existierte bereits vor der Herrschaft durch das große Imperium das Volk der Syopsianer.

Gelehrte vermuten,. Dass sich die Kultur aus gestrandeten Arkoniden während der archaischen Periode entwickelt hat. Tatsächlich gibt es Hinweise auf eine Ankunft per Raumschiff.

Dies kann aber schon viel früher erfolgt sein, ich dachte hierbei an lemurische Flüchtlinge.

Die Oberschicht arbeitet gut und eng mit dem Imperium und dem Tato zusammen.

Share this post


Link to post

Die riesigen azurblauen Ozeane von Syops bedecken mehr als 95 % der Oberfläche der mediterranen Welt. Nur wenige Inselgruppen und Archipel erheben sich aus den Wellen und bieten den Bewohnern einen Lebensraum.

Share this post


Link to post
Die Legenden und Berichte über die Kolonisierung sind doch eher unklar. Die offizielle Geschichtsschreibung verweist auf eine Kolonisation aus dem Arkon-System einige Jahrhunderte vor der Archaischen Periode. Die Kolonisten wurden in der Folge abgeschnitten und die Besiedlung geriet in Vergessenheit. In der Folge konnten die Syopier zwar ihre Kultur und Technologie weitgehend aufrechterhalten, das Wissen um die Raumfahrt ging jedoch verloren.

Tatsächlich deuten die Legenden auf eine wesentlich frühere Besiedelung hin, die während eines verheerenden Krieges erfolgte. Sämtliche Untersuchungen in diese Richtung sind aber bisher im Sande verlaufen.

Beim erneuten Vorstoss des Imperiums in diesen Sektor kehrte das System sofort in den Schutz Arkons zurück und erwies sich seitdem als loyale Kolonie des Imperiums.

 

Nur so eine Idee. Meinungen dazu ??

Share this post


Link to post

Anderes Thema, die Bewohner reisen in fliegenden Städten über die Welt. Man trifft sich unregelmäßig an einem zentralen Sammelplatz.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...