Jump to content

Tairesian Panagnostes

Mitglieder
  • Posts

    50
  • Joined

  • Last visited

About Tairesian Panagnostes

  • Birthday 02/15/1977
  1. Hallo allerseits, Mir ist aufgefallen, daß Dämonen die natürlich nicht verdoppelt wurden (da außerhalb der Sphäre), sowohl Myrkgard als auch Ljosgard kennen müssen. Gibt es irgendeinen logischen (nicht spieltechnischen! Grund der dann Lyakon daran hindern könnte (für ausreichende Belohnung z.B. neue Lebenskraftreservoirs auf dem zu erobernden Ljosgard), denn Dunklen Meistern nach Ljosgard zu helfen beziehungsweise ihnen Ljosgardschen Treibstoff (z.B. entführte Menschen) zur Verfügung zu stellen? Natürlich ergeben sich aus beide Welten kennenden Dämonen noch etliche Zusatzprobleme logischer Art, dieses spezielle Problem jedoch würde mich am meisten interessieren. Wenn es hierfür keine Lösung logischer Art gibt werde ichs auch so hinnehmen. MfG Tairesian MfG der
  2. @Odysseus: Daraus kann ich schon mal schließen, daß Lyakon humanoid auftritt, aber welche Größe hat er und sieht er ansonsten wie ein (normaler) Mensch aus? @hjmaier: Vom Verhalten werde ich ihn ähnlich anlegen, hatte er bei dir normale Menschengröße oder war er mehr XXL? Ich neige persönlich inzwischen auch eher dazu ihm einen eher nicht so "protzigen" Auftritt zu geben, aber wenn er einem 08/15-Vampir gar zu ähnlich sieht fehlt natürlich irgendwo auch etwas. MfG Tairesian
  3. Hallo allerseits, ich leite gerade ein Abenteuer in dem Lyakon auftritt, ohne dabei genauer beschrieben zu sein. Wie kann man sich den Vampirdämon vorstellen? -Welches Aussehen würdet ihr ihm geben, bzw. habt ihr ihm gegeben? -Wie tritt er auf? Bisher stelle ich mir vor, daß er als ca. 2,50m großer Humanoider auftritt mit den obligatorisch spitzen Zähnen, großen Klauenhänden, seine Hautfarbe entweder rot oder schwarz mit lilastich ist und er leicht verzerrte Gesichtszüge hat. (Wenn er furchteinflößend wirken will) Er könnte aber genausogut natürlich nur Menschengroß auftreten, und charismatisch wirken und Menschen mit dieser Art beeinflussen. (Wenn er in "diplomatischer" Mission unterwegs ist) Vermutlich kann er sein Aussehen ja variieren, aber wie würdet ihr ihn auftreten lassen? Tairesian Panagnostes
  4. Hallo allerseits, meine Meinung zu dem Thema ist, daß Tiere am Anfang ihrer "Karriere" niedrigere Werte als im alten Bestiarium haben sollten, dann mit Training und Alter ungefähr den Stand der im Bestiarium vorgegebenen erreichen sollten (vielleicht mit leichten Rassebedingten Unterschieden). Darüberhinaus Tiere in Fertigkeiten und Grad ansteigen zu lassen halte ich für unnötig. Man kann ihnen ja durch Abrichten Tricks beibringen, aber gerade z.B. Resistenzen oder Angriffswerte bei Tieren zu erhöhen halte ich für unsinnig, da die Werte des Bestiariums ja für ausgebildete Tiere gelten. Wahrscheinlich kann man z.B. einem Hund beibringen gezielt nur noch an die Kehle zu springen (Trick), nicht aber wie er genauer die Verteidigung eines Gegners umgeht (Fertigkeit). Vermutlich bin ich aber hauptsächlich dieser Meinung da ich glaube, daß wenn Spieler ihre Tiere tunen können diese zu Kampf- oder Fertigkeitsmaschinen mutieren, und nur noch der Effizienz des Charakters nutzen statt dem Flair des Rollenspiels. MfG Tairesian
  5. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Fehlen tut jedoch immer noch ein Lernschema<span id='postcolor'> Ja, leider. Darüber mußte ich sehr . Aber so langsam kann ich wieder , und freue mich schon auf "Meister der Sphären". MfG Tairesian
  6. Ah ja fällt mir gerade noch ein: </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td>Zitat </td></tr><tr><td id="QUOTE">Beschwörer werden hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt. Die Informationen, die zum Spielen dieses Abenteurertyps gebraucht werden, werden in dem Quellenbuch "Meister der Sphären" vorgestellt.<span id='postcolor'> Auf S.29 DFR steht: "Ohne das Quellenbuch Meister der Sphären kann er seine besonderen Fähigkeiten nicht ausspielen" Auch dieses Zitat weist für mich darauf hin, daß der Beschwörer seine nicht-besonderen Fähigkeiten auch schon mit diesem Buch ausspielen kann, sprich alles was nicht mit Beschörungen zu tun hat. MfG Tairesian
  7. Hi Woolf, ich habe die Fertigkeiten verglichen. In der M4-Fertigkeitsliste werden Beschwörer diesbezüglich genauso behandelt wie in M3. Was du mit Waffenfertigkeiten meinst ist mir nicht völlig klar. Wenn du jedoch meinst ob die Waffenfertigkeiten bei Beschwörern sowohl in M3 als auch in M4 Ausnahmefertigkeiten sind: In M3 waren alle Ausnahmefertigkeiten, in M4 sind (nach meiner Auslegung) nur Zauberstäbe Standard- alle anderen Waffen jedoch Ausnahmefähigkeiten. Gerade bei der Beschreibung von Magierstab findet sich übrigens ein Hinweis, daß Beschwörer auf eine gewisse Weise doch mitbedacht wurden: "Den richtigen Umgang mit Magierstab beherrschen nur Abenteurer, die ein Thaumagral benutzen können, und Beschwörer" (DFR S.202) Bei Fertigkeitslernkosten und dem fraglichen Gültigkeitsbereich von ZAU für Beschwörer habe ich mich nach der Tabelle (S.29:Die Abenteurertypen) gerichtet bei der Beschwörer unter Zauberer steht. Diese Tabelle ist meiner Vermutung nach diejenige auf die sich S.122 bezieht. Auf dieser ist von Lernkosten-Zusammenfassung nach Gruppen die Rede, z.B.: "alle Zauberer (ZAU)" (DFR S.122) Da nirgends im Text steht, daß die (auf S.29 vorgenommenen) Einteilung in die Klasse der Zauberer den Beschwörer ausnimmt, gehe ich davon aus das diese hier inbegriffen sind. Zusammen mit dem Sachverhalt, daß sich gegenüber M3 nichts bei Fertigkeiten für Be verändert hat scheint mir dies doch alles darauf hinzudeuten, daß Beschwörer eben doch berücksichtigt wurden. Außerdem hoffe ich auch das es so ist, da wir in unserer Gruppe sonst echte Probleme bekämen wenn unsere Elementarbeschwörerin etwas lernen will, wie vermutlich einige andere Gruppen auch. MfG Tairesian
  8. Hi Woolf, also ich weiß gar nichts, aber ich schließe aus dem Sachverhalt daß Beschwörer bei denjenigen Fertigkeiten die schon aus M3 stammen (die Mehrzahl) im M4 genau gleich behandelt werden wie im M3. Daher bin ich persönlich zu der Meinung gelangt, daß Beschwörer schon in den Fertigkeitslisten sowie bei den Zaubern berücksichtigt wurden. Es wäre auch logisch da diese Listen dann im "Meister der Sphären" nicht nochmal viel Platz fressen würden, und der Mehraufwand die Beschwörer schon in diese Listen im Grundregelwerk und im Arkanum einzutragen sich in engen Grenzen hält. Aber wie ich schon in meinem 1.Posting geschrieben habe, weiß ich das alles nicht, sondern habe nur die Vermutung ausgedrückt die mir aus diesen Gründen am sinnvollsten erschien. MfG Tairesian
  9. Ah ja, das habe ich ganz vergessen: Bei Heilkunde fehlt nicht nur die Angabe zum Beschwörer, sondern auch die Angabe zum Kundschafter, Waldläufer, Spitzbube, Barbaren, Krieger, Söldner, Seefahrer und zum Thaumaturg. Bisher steht auf der Midgard-Homepage auch noch nichts in den Errata dazu. MfG Tairesian
  10. Also ich würde das eher nicht für einen Fehler halten, da: 1. Der Beschwörer nach M3 auch kaum Grundfertigkeiten hatte 2. Der Beschwörer ansonsten mit ZAU und Rest in den Kategorien steht Übrigens steht in der M4-Liste Be auch noch als Grundfertigkeit bei Schauspielern. Warum er so wenig Fertigkeiten leichter lernt (auch nach M3) läßt sich vielleicht mit der extrem zeitaufwendigen Spezialisierung erkären. Jedenfalls konnte der Be auch nach M3 quasi nur Sagenkunde (ZAU) und Stimmen nachahmen als Grundfertigkeit lernen. Aus diesen Gründen gehe ich davon aus, daß man die Fertigkeitslisten des M4 auch auf den Beschwörer beziehen kann. MfG Tairesian
  11. Hallo allerseits, ich würde gern mal erfahren wie weit das Projekt bis jetzt gediehen ist. Vielleicht erbarmt sich ja einer und postet für diejenigen die keine Myrkgard-Insider sind eine kurze Erläuterung. Interessieren würde mich zum Beispiel wann die Homepage für die Öffentlichkeit zu besichtigen ist. Der neugierige Tairesian
  12. Hallo allerseits, in einem älteren Gildenbrief (ich weiß leider nicht mehr welche Ausgabe) wurde die Frage, ob der Mindestschaden 1 oder 0 ist von JEF sinngemäß folgendermaßen beantwortet: Er habe sich darüber keine speziellen Gedanken gemacht, sei aber bisher von einem Mindestschaden von 0 ausgegangen. Es wäre aber auch kein Problem von einem Mindestschaden von 1 auszugehen, wodurch kleinere Gegner gestärkt werden würden. Das bezog sich natürlich keinesfalls auf DFRv4, aber das dürfte ja nicht von Bedeutung sein. Persönlich habe ich bisher auch immer mit einem Mindestschaden von 0 gespielt, da mir nicht einleuchtet weshalb jede gelungene Attacke eine echte Verletzung nach sich ziehen soll. MfG Tairesian
  13. Hallo miteinander, das klingt doch schon mal sehr gut, eine einzelne Karte die man gerollt statt gefaltet kaufen kann. Ich glaube ja auch daß die Nachfrage für eine Luxuskarte zu gering und daher nicht wirklich sinnvoll machbar ist. Aber eine einzeln zu kaufende Karte die gerollt ausgeliefert wird find ich prima. Würde ich auch sofort subskribieren (meine alte Karte ist in einem gräßlichen Zustand). MfG Tairesian
  14. Also wenn es eine echte Wandkarte wäre würde ich auch diese Preise zahlen. (Ist ja außerdem bei >10 Euro inbegriffen). Ansonsten täts auch eine "normale" Karte, die ich ja dann wenn sie hübsch aussieht, in einen Rahmen stecken kann und sie mir dann an die Wand hänge. MfG Tairesian
  15. Hallo allerseits, ich für meinen Teil würde für eine solche alternative Karte auf jeden Fall einiges bezahlen wenn sie gut aufgemacht ist. Ich habe jetzt zwar aus einer Ermangelung der Kategorie angekreut <10 Euro, meine damit aber auch >10 Euro, wie gesagt aber nur bei guter Qualität. So eine hübsche Wandkarte, ja das wärs! MfG Tairesian
×
×
  • Create New...