Jump to content

pfanni

Mitglieder
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

About pfanni

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Name
    Stefan Pfannenstiel
  • Wohnort
    35415 Pohlheim
  1. So ganz blicke ich nicht mehr durch, aber wenn noch ein Plätzchen für Aeneitis ti Valkan (M4/Grad7) aus Candranor frei wäre, würde sie gerne nach dem Holz schauen.
  2. Dafür haben unsere weisen Vorfahren die Mehrfachsteckdose erfunden. Leider kam ich zu spät um mir ein Bett mit Steckdose in der verlängerten Reichweite zu sichern... Aber nächstes Jahr wird wieder Mittags die Burg angesteuert! Für das Problem "Wo lade ich nachts mein Handy, so dass ich es in Griffweite habe (weil gleichzeitig Uhr und Wecker)" ist meine Lösung: Powerbank! Dass in Juhes nicht immer an jedem Bett eine Steckdose ist, weiß man doch! Handy und Notebook hatten immer Strom, ich habe sie halt tagsüber gefüttert. Handy und Laptop waren nicht das Problem die hingen beim Spielen oder leiten an der Dose in der Nähe vom Spieltisch aber meine Uhr möchte jede Nacht gefüttert werden Probiers doch mal mit eine mechanischen Uhr. Deine Finger wird wohl keiner rausziehen! ;-) Ansonsten vielen Dank an die tolle Orga, die JH Besatzung , vor allem die Küche (das Karibik-Feeling war genial), meine Spielleiter Oliver ("orgiastische Feiertage im Pfortenarchipel"), Jan (genial aufgebaut mit "dem Guten") und natürlich am Sonntag wieder in der wunderbaren Klosterschänke im Grenzland zwischen Eschar und Alba bei Tom. Und nicht zu vergessen die ganzen Mitspieler, die immer wieder für schöne, lustige und manchmal auch verzweifelte Momente gesorgt haben. Nicht vergessen darf ich die tapferen Helden, die am Freitag Abend noch spontan ein Grenzregion zwischen Moravod und tegarischer Steppe kartographiert und von einer Gruppe Räuber befreit haben.
  3. Hallo Ferwnnan, falls es mit deiner Anmeldung geklappt hat, wir kommen von Gießen runter und hätten noch ein Plätzchen frei.
  4. Ein Dickes Lob für die Orga. Es hat wieder einmal alles gepasst. Herzlichen Dank an meine Spielleiter. Am Freitag bei Rosendorn mit der Einladung zur Abenteurergilde und einer Expedition in ein Land, in das mein Magister nicht mehr muss. Abd el Raman am späten Samstagabend für eine Hochzeitsfeier in Alba mit besonders vielen überraschenden Gästen. Und nicht zu vergessen Toro am Sonntag für den dritten Teil seines Old School Dungeon Crawl (Danke, dass Einar noch am Leben ist). Ein herzliches Dankeschön auch an alle Mitspieler an den ganzen Tagen, es hat viel Spass gemacht. Kommen wir nun zu den armen Teufeln, die es auf sich genommen haben Beta-Tester für mein Museum zu spielen. Kathrin, Thomas, Holger Tede und Horst, ein herzliches Dankeschön an euch alle. Ich hatte viel Spass, auch wenn einige Aktionen nicht ganz so geplant waren (Entschuldige, Horst, für das frühe aus dem Spiel nehmen, aber man muss nicht für alles seinen Kopf hin halten, schon gar nicht für Bolzen.), hoffentlich ging es euch genauso. Einige Szenen werden mir in Erinnerung bleiben, wie die tolle Kutschfahrt von Duana, die sich an deren Ende ihr Sahneschnittchen auch noch passend vorgelegt hat. Oder das Gesicht von Don Salari, beim Kampf gegen den Long. Ihr habt mir einige Anregungen gegeben, um die Geschichte runder zu machen und vielleicht habt ihr ja irgendwann mal Interesse an der in Aussicht gestellten Expedition nach Urruti. Liebe Grüße Stefan
  5. Vielen Dank für das wunderbare Wochenende, vor allem meinen Spielleitern Frank, Stefan und Bethina und allen Mitspielern. Ich hatte viel Spaß an und in den Abenteuern. Dank auch an meine Opfer vom Freitag, die Runde fand ich toll. Ein besonderer Dank gilt der Orga. Wenn ihr allerdings "Doppelbetten" verteilt, dann hätte ich auch gerne den passenden Inhalt für nebenan. Männlich, unrasiert und Schnarcher bin ich selber! Liebe Grüße Stefan
  6. Dann werde ich auch mal die Gelegenheit nutzen um mich für das schöne Wochenende zu bedanken. Allen voran meinen Spielern vom Samstag die ein großes Durchhaltevermögen brauchten, bis sie den Dunklen von Midgard vertreiben konnten. Ich werde auf jeden Fall das Artefakt und die eine oder andere Szene noch mal überarbeiten. Ihr ward tolle Testspieler und habt mir sehr geholfen. Vielen Dank auch an meine Spielleiter und Mitspieler von Freitag und Sonntag, ich hoffe vor allem, dass die Freitagsrunde nicht zu sehr unter den wirren Ideen meines Magisters leiden musste. Ich hatte riesigen Spaß daran und das Setting mit der Stadtwache, am Sonntag, war eine riesen Gaudi. Großes Lob auch wieder an die Schänkenmann(frau)schaft, ihr habt euch wieder ein dickes Lob verdient, ebenso wie die Orga, die es sogar ermöglicht hat, dass wir am Samstag Nachmittag im Burghof spielen konnten. Einen besonderen Dank auch an meinen Mitfahrer Klaus, der mich immer mit den nötigen Süßigkeiten, Tee, Musik und anregenden Gesprächen versorgt hat. Es war wieder ein richtig schönes Wochenende und ich freue mich schon auf nächstes Jahr. Viele Grüße pfanni
  7. Ich würde eher sagen, dass ihr euch ein heftiges Schnarchduell geliefert habt, das du, durch einen kritischen Erfolg des anderen Extremschnarchers am Samstag, knapp verloren hast. Ich habe davon nix gehört und war auch in dem Zimmer ... In dem Alter hatte ich auch noch einen gesegneten Schlaf. Nein! Es war nicht Konstantin, der da so geschnarcht hat, der war übrigens das erste mal dabei, scheidet also aus, am Süd-Con-Schnarchen beteiligt gewesen zu sein.
  8. Ich würde eher sagen, dass ihr euch ein heftiges Schnarchduell geliefert habt, das du, durch einen kritischen Erfolg des anderen Extremschnarchers am Samstag, knapp verloren hast. Ich dachte, Du warst der andere. Ich hatte aber auch keine Lust, die Treppe runter zu kommen und nachzusehen. Genau! Das war der Lange Blonde. Er hat schon mehrfach Mitbewohner verschreckt. So z.B. auf dem Südcon 2006, da wurde sogar behauptet, dass man ihn auf dem Burghof hören konnte.
  9. Ich würde eher sagen, dass ihr euch ein heftiges Schnarchduell geliefert habt, das du, durch einen kritischen Erfolg des anderen Extremschnarchers am Samstag, knapp verloren hast.
  10. Vielen Dank für den tollen Con. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, war es sehr schön. Orga, Essen und Schnarcherzimmer;). Einen besonderen Dank auch an meine "Testrunde" am Freitag und Sonntag, die tapfer durchgehalten haben, trotz vieler Wiedrigkeiten. Ihr habt mir einige Anregungen und Änderungen mit auf den weg gegeben. Es tut mir ein wenig leid, dass ich mich heute ein wnig in zu vielen Einzelheiten verzettelt habe. Ich hoffe, ihr hattet trotzdem ein wenig Spaß an dem Abenteuer. Danke auch an Carin und ihre Samstag-Runde, die trotz einiger Patzer meinerseits toll war. Ich werde mich auch bemühen, meinen Namens-Alzheimer:silly: abzustellen. cu Stefan PS: Ein dickes Lob auch von Konstantin an alle, vor allem an seine Spielleiter und Mitspieler. Sein erster Con hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er mir weitere Con-Besuche angedroht hat.
  11. Das war wieder ein schönes Con-Wochenende. Vieln Dank an die Orga und die Herbergsküche. Das Essen war wieder super lecker und ich war auch ohne 3 Schnitzel pappsatt. Dank auch an meinen Spielleiter Frank und die Mitspieler vom Samstag, obwohl wir ziemlich rumdilletiert haben. Ein großes Dankeschön geht an meine Spieler von Freitag und Sonntag, die sich wagemutig in mein Abenteuer gestürzt haben obwohl es noch eher ein Konzept als ein Midgard-Abenteuer war. Ihr habt mir wichtige Informationen für das weitere Ausarbeiten gegeben . Die Gruppe hatte super Ideen und die Aufgabe klasse gelöst und das Eindringen eines Große Alten nach Midgard verhindert haben. Es hat mir richtig Spaß gemacht, diese Gruppe durch das Abenteuer zu lotsen. @Sirana: etwas Spaß gehört auch in ein gruseliges Abenteuer. PS: Dank auch an meinen Fahrer Klaus, der mich sicher und bequem kutschiert hat. Bis zum nächsten Mal Stefan
  12. Hallo erst mal! Auch von meinerseite ein herzliches Dankeschön an: - Luki, der mich so kurzfristig noch unterbringen konnte. - Die Orga im allgemeinen. - Meine Spieler am Freitag, die immer an ihrem Auftraggeber zweifelten und lange durchhalten mussten. - Die verschiedenen Spielleiter und Mitspieler am Samstag und Sonntag, mit teilweise sehr lustigen Szenen (wie hindert ein Küstenstaatler einen Söldner am Faustkampf oder der wunderbare Hochzeitswerber ). - alle alten und neuen Bekannten für die netten Gespräche in den Pausen und nach den Spielen, bis in den frühen Morgen. Viele Grüße Stefan
  13. Hallo Orga, auch will es nicht versäumen, mich für diesen schönen Con zu bedanken. Vielen Dank vor allem an meine Spieler am Freitag, die den SL köstlich unterhalten haben, dafür selber nicht wussten, wie ihnen geschieht und vor allem werde ich ihre Gesichter am Ende nicht vergessen. Und vor allem, daß sie, bis auf einen extrem müden Dichter (hallo Professore:sleep: ), bis zum bitteren Ende durchgehalten haben. Ebenso Dank an meine Spielleiter Fabian und Hendrik und alle Mitspieler, für die tollen Abenteuer. @Fabian: Ich hoffe, du hast deine Stimme mittlerweile wiedergefunden. Gruß Stefan
  14. Na offensichtlich ist das Geheimnis wohl doch nicht so ganz bekannt... Der Gassenwissen-Wurf gilt nur für normale Abenteurer. Blumenfreunde aus Candranor sind ohne Wurf wissend.
  15. Weitere Neugkeiten aus Diatrava: EW: Gassenwissen - Die "Zwangshochzeit" hat einen gewissen Henry Loénwind ein kleines Vermögen gekostet. So soll ein gewisser Tianco alleine mehrere tausend Goldstücke und Rohrubin-Monatsoptionen für seine Dienste für das Haus Macroni, erhalten haben. Auch die Löhne der anderen Dienstleister waren nicht zu verachten. Sämtliche Löhne musste der zukünftige Bräutigam entrichten. EW: Gassenwissen-4 - Das Geheimnis der Zwillingsschwestern aus Candranor, ist bei der Konkurrenz bekannt.
×
×
  • Create New...