Jump to content

Läufer

Mitglieder
  • Posts

    1,590
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Läufer

  1. Die wichtigen Dinge soll meine Mitorga aus der Presse (bzw. dem Forum) erfahren: Das Spielleitergeschenk ist fertig. Diesmal auch für Troubleshooter mit niedriger Sicherheitsstufe.

    • Haha 2
  2. vor 8 Minuten schrieb Horst Kroll:

    hm, theoretisch ja, wenn genügend erste Teile verkauft wären.

    WERBEUNTERBRECHUNG: Kauft Muck Bärentänzer - das Buch ist cool, und eigentlich kann man einen Schamanen erst dann richtig spielen, wenn man Muck Bärentänzer gelesen hat. Kauft Muck Bärentänzer!

    (Weil ich will Teil 2 haben - der Cliffhanger ist gemein)

    • Haha 1
  3. vor 15 Stunden schrieb Jamoa:

    Verliert die (Midgard-)Welt ihre Glaubwürdigkeit, wenn ein Religionsgelehrter den Schluss trifft "Irindar = Asvargr = PadKu = Tegalgirran, und wer einem dieser Götter dient ist cool weil es in Wahrheit ja doch alles derselbe unter anderem Namen ist."?

    Meine Gedanken dazu:

    Ein Gott kann ja unter verschiedenen Namen angebetet werden - dann ist Irindar tatsächlich = PadKu, auch wenn das die Gläubigen nicht wissen. Je nach dem kann es auch sein, dass er sehr darauf achtet, dass dieser Fakt den Gläubigen verborgen bleibt.

    Die Persönlichkeit eines Gottes wird ein Stück weit auch durch die ihn Anbetenden festgelegt. Wenn also die Gläubigen Irindar als rachsüchtigen Berserker ohne jedes Ehrgefühl sehen und anbeten, wird er das auch irgendwann sein.

    Damit kann sich ein Gott durchaus aufspalten oder aus zwei Göttern einer werden oder ein Gott schizophren sein, weil sich seine Anbetung in seinen zwei Kirchen unterschiedlich entwickelt hat und er es nicht mehr schafft, seine zwei Persönlichkeiten unter einen Hut zu bringen.

    Ach ja, irgendwo stand mal, dass Priester vergleichbarer Götter (z.B. Priester eines Kriegsgottes) einander ein Stück weit als Kollegen sehen.

    Zu den Sternen
    Läufer

    • Like 2
  4. Gerade eben schrieb daaavid:

    nein, eher im Gegenteil. Wenn ich mich richtig erinnere gab es aber irgendwo die Option, dass ein Zwerg zum Schattenzwerg wird. Das würde ich mit den entsprechenden Warnungen versehen oder entschärfen.

    Das Gift der Milchfriedel ...

    • Thanks 1
  5. vor 10 Minuten schrieb sarandira:

    Ach ja, gleich noch eine Frage: ist es problematisch für das Abenteuer, wenn ein Zwerg dabei ist? 

    In gewisser Weise ist es sogar praktisch, weil Kenntnisse des Dvarska sehr hilfreich sind und du alle Aspekte zwergischer Kultur einfach erzählen kannst (so die Ambivalenz der Zwergengötter, was sind Schattenzwerge etc.) Und wenn der Spieler den Zwerg ausspielt, ist der Steinerne Wald sicher ein Highlight.

    Andererseits geht es in einen zwergischen Nicht-Ort, der eigentlich für Tabu erklärt wurde. Da braucht es also vom Zwergen eine gewisse moralische Flexibilität, um nicht das Abenteuer zu sprengen.

    • Like 1
    • Thanks 1
  6. vor einer Stunde schrieb sarandira:

    Hallo zusammen, ich hätte da mal zwei Fragen zur Verknüpfung von "Blutmond" und "Bluttränen".

    Meine Gruppe hat gerade den "Blutmond" erfolgreich abgeschlossen. Ich würde gerne demnächst (wahrscheinlich nach einem anderen Abenteuer zwischendrin) mit den Bluttränen weitermachen. Ich hab das Abenteuer bisher noch nicht im Detail gelesen, nur ganz grob überflogen, will mir aber nicht von vornherein was verbauen. Daher meine Fragen:

    - Die Gruppe hat sich im Blutmond ganz gut mit Flemlind bekannt gemacht und ihr nach dem Abenteuer angeboten (und auch nahegelegt), ein gewisses Amulett zu zerstören. Hat das für die Bluttränen noch irgendeine Relevanz?

    - Mir ist noch nicht ganz klar, wie ich für den Einstieg in die Bluttränen begründen kann, dass Brion jetzt in Flemlinds Vergangenheit forscht, ohne anscheinend Flemlind direkt einzubinden (v.a. was die Informationen aus dem Tagebuch angeht). Im Blutmond haben sich die beiden bei mir wieder halbwegs miteinander arrangiert. Flemlind könnte natürlich über den Winter verschwunden oder verstorben sein, wenn es sein muss. Oder hat jemand eine bessere Idee?

    Es spricht nichts dagegen, dass Flemlind von Brions Nachforschungen weiß und das Aussenden der Abenteurer unterstützt - die Verhältnisse dort im Dorf spielen für Bluttränen abgesehen von der Beauftragung keine Rolle.

    An das Amulett erinnere ich mich nicht, war also glaube ich nicht so wichtig.

    • Thanks 1
  7. Hiermit tue ich kund und zu wissen:

    * Es gibt 50 Anmeldungen - die meisten haben auch schon bezahlt. (Sprich: Wir sind brauchbar gefüllt, es ist aber noch Platz)
    * Ich hab mit dem Einkauf der Süssigkeiten begonnen
    * Spielleitergeschenk ist beauftragt.

    Zu den Sternen
    Läufer

    • Like 2
    • Haha 1
  8. Hallo Moogie,

    das Feuer der Feuerkugel ist Schrödingermagie:

    In der Spruchbeschreibung Schwarze Sphäre (ARK5, S. 111f.) wird beschrieben, dass z.B. die Feuerkugel magisch ist, die Explosionswirkung aber nicht mehr.

    Bei Feuerlauf (ARK5, S. 82) wird dagegen eine Feuerkugel ausdrücklich als Beispiel für magisches Feuer genannt.

    Es ist also gleichzeitig ausdrücklich magisch und ausdrücklich nichtmagisch.

    Bei der Feuerlanze ist nach der Spruchbeschreibung die Lanze selbst magisch, die Explosion aber wieder ungeklärt.

    Damit machst du es so, wie es dir bei eine Abenteuer und deiner Gruppe für am besten gefällt, und schlägst je nach Bedarf die eine oder die andere Seite als Grundlage auf.

    (Und wenn du magst: BEST5, S. 16 sagt ja, dass auch extrem starke Wesen Schaden machen können - das würde ich ohne Hemmungen auch auf andere extrem starke Einflüsse anwenden - wenn der Drache in eine komplett nichtmagische Sonne fällt, ist er tot.)

    Zu den Sternen
    Läufer

    • Like 4
    • Haha 1
  9. Mir erscheint die albische Kirgh stark an die irdische Kirche des Mittelalters angelehnt. Für kleine Ortschaften stelle ich mir den Priester darum folgendermaßen vor:

    • Als 'Bezahlung' gehört zu 'seinem Tempel' etwas Land und Vieh und definierten Anspruch auf Hilfsdienste - er ist also durchaus auf seinem Acker zu finden
    • Er ist der 'Gelehrte vom Dienst' (es ist gut möglich, dass er der einzige im Dorf ist, der Lesen und Schreiben kann) - damit ist der die Ansprechperson bei allem, was Wissen erfordert.
    • Als Gottesmann wird er in alle Aktionen und Entscheidung des Dorfes maßgeblich miteinbezogen.
    • Üblicherweise hat er Familie, oft auch ein wenig Personal (z.B. einen Knecht)
    • Je nach Frömmigkeit wird er auch längere Zeit im Gebet verbringen
    • An Festtagen Gottesdienst organisieren und durchführen.

    Zu den Sternen
    Läufer

    • Like 6
  10. vor einer Stunde schrieb stefanie:

    Es wäre übrigens nicht verkehrt, zu wissen, wo Lykkes Abenteuer spielen soll.

    Konkret  eht es um eine Gruppe Deutscher die in Kreta Ausgrabungen macht - also Griechen, Türken, Balkan. Aber sie sucht auch allgemein nach Ideen

×
×
  • Create New...