Jump to content

Ellegon

Mitglieder
  • Content Count

    19
  • Joined

  • Last visited

About Ellegon

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  1. Hat noch jemand diese Karte rumliegen? Wär supi dankbar dafür.
  2. Danke. Hab den Faden durchgelesen und bin etwas schlauer. Mal sehen, ob ich das auch umsetzen kann .)
  3. Hallo, Ich hab eine Frage zu den Kraftlinien. Einer meiner Spieler ist ein Druide und hat auch den Spruch "Liniensicht". Nur, wie weiss ich als SL wo diese Linien sind. Gibts da irgend ne Karte dazu oder saug ich mir das aus den Fingern? Wie häufig sind solche Linien (und damit die Kreuzungen)? Wie kann ich die spieltechnisch einbauen, ohne dass sie zu selten/zu häufig sind? Ellegon
  4. Ich hab das Abenteuer mit einer Einsteiger-Gruppe angefangen (also Rollenspieler, aber fremd bei Midgard), und hatte überraschend Mühe beim Einstieg. Der Anfang klappte gut, sie kamen auch gut zur Klippe. Dann aber wurden die Probleme immer grösser. Abseilen war ihnen eine zu grosse Gefahr, ebenso das Balancieren. Vor dem Tauchen hatten sie auch Schiss ("Was, wenn der Gang länger ist als ich die Luft anhalten kann?"). Ich war also etwas in einer Zwickmühle. Ich hab mir dann so geholfen, dass sie angeseilt den Sprung wagten und sie so auf die andere Plattform kamen. Vielleicht nicht ganz regelkonform aber nachdem sie etwa 2-3 Stunden feststeckten, wollte ich eingreiffen. Mal sehen wie der Rest läuft, das Abenteuer gefiel ihnen soweit ganz gut.
  5. Hmm, komisch. Naja, ich bestells bei Branwens, auch wenn die nicht in die Schweiz liefern. Aber ich kann's zu einem Kollegen schicken lassen. Ich werd auf jeden Fall meinem Händler sagen, er soll sich da nochmal schlau machen. Allenfalls hat er nur alte Bestellnummern von den vergriffenen Auflagen oder so.
  6. Amazon hab ich's auch gesehen. Mich hat nur verblüfft dass beide anscheinend nicht mehr vertrieben werden. Evtl. gibts ja bald ne Neuauflage?
  7. Ich wollte für meine Spielgruppe 3 DFR's und 3 Arkani (Arkanums? Arkanumenen?) bestellen. Nun hat mir der Spieleladen meines Vertrauens mitgeteilt, dass beide "Out of Press" seien und nicht mehr erhältlich sind (Auskunft von Pegasus-Press). Das hat mich etwas verdutzt. Vom Kompendium wusste ich das, aber das DFR und Arkanum? Ohne diese beiden Titel kann man das Spiel ja eigentlich nicht starten. Gibts die wirklich nicht mehr und ich muss versuchen, die irgendwo aufzutreiben? Oder hat der Verlag gewechselt (auf der offiziellen Seite steht beim Arkanum z.B. MIDGARD PRESS) und ich (resp. mein Laden) bekommt die dort (VFSF in Stelzenburg?)? Bin da etwas überfordert... Moderiert von Tellur: Da sich der Strang in eine etwas andere Richtung entwickelt hat dient er jetzt als Diskussionsstrang für alles was mit eventuellen Neuauflagen des Grundregelwerkes (DFR,ARK,KOM) zu tun hat. Ein Service des freundlichen Forumteams. Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  8. Ja, das kommt meiner Lösung schon recht nahe. Bei mir ist noch ersichtlich, welche Abenteurertypen möglich sind (bei nichtmenschlichen Figuren) und es ist wohl etwas übersichtlicher, da ich nicht mehrere Zeilen für das gleiche benötige (wie z.B. die Bewegungsweite). Aber ansonsten wäre das für mich eine super Alternative.
  9. Die Frage ist berechtigt Nur sind es natürlich unterschiedliche Personen. Nicht jeder von uns kann Taschenrechner programmieren. Und nicht jeder hat Probleme mit Grundrechenarten. Es mag für Dich auch als Schock kommen, aber nicht jeder bei uns besitzt oder kennt das DFR in- und auswendig. Und 2 Mitspieler sind Rollenspielanfänger. Die sind schon genug verwirrt durch die ganzen Begriffe und Regeln. Und dann ist es für mich schwierig, 3 Leuten gleichzeitig die pA Berechnung zu erklären. Es kann gut sein, dass meine Mitspieler alle einfach viel dümmer sind als Deine und wir darum überfordert sind. Ist aber schlussendlich egal. Ich habe beschlossen, mir (und meinen Mitspielern), die elementarmathematischen Operationen etwas zu erleichtern. Was soll daran schlecht sein?
  10. Die habe ich über die Suche schon gefunden (auch MAGUS), machen aber nicht, was ich will. Ich will nicht automatisch generieren, ich will automatisch berechnen "Meine" Spieler wollen ihre Figur mit den eigenen Würfeln auswürfeln. Dann tragen sie die Werte ein (allenfalls noch ein wenig angepasst aufgrund Rasse/Klassen-Wahl) (wir sind ein sehr lascher Verein in Bezug auf die Generierungsregeln). Spätestens wenn dann die Grösse oder pA ausgerechnet werden muss, dauert es einfach sehr lange. Zuerst wollte ich das auch einfach im Excel machen, aber mit den Nichtmenschlichen Typen ist das für Excel zu komplex. Mein Programm soll da einfach und schlank sein.
  11. Ahhhhhhhhh *aufdieStirnschlag* ... und plötzlich macht es Sinn Vielen Dank.
  12. Ich habe neu mit 2 Gruppen angefangen Midgard zu spielen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es gerade zu Beginn recht viel zu würfeln und zu rechnen gibt. Dadurch hatten wir jedesmal 2-3 Stunden um einen Charakter zu erstellen (ginge vielleicht schneller, wenn man sich auf einen Spieler konzentrieren kann und nicht bei 2-3 gleichzeitig schauen muss ). Um diesen Prozess zu vereinfachen schreib ich mir eine Software, die mir viele Berechnungen abnimmt. Nun bin ich dabei über eine für mich etwas unklare Formulierung im DFR gestossen. Auf S.29 steht unter den möglichen Typen bei den Elfen "Glücksritter,Krieger, Waldläufer - Barde - Druide, Heiler (...)". Warum stehen da Gedankenstriche und keine Komma? Komischerweise ist das bei allen nichtmenschlichen Abenteuern so, was einen reinen Tippfehler fast nicht möglich macht. Es kann aber auch kein "bis" sein (also "von Waldläufer bis Barde"), da in der Tabelle darüber gar nichts dazwischen ist? Im Errata hab ich leider nix gefunden. Bin ich zu verwirrt?
  13. Hab ich ein wenig mitbekommen, beim durchlesen von Strängen. Aber es ist doch eigentlich ganau das Problem des Strangeröffners. Ob und wie man den "richtigen" Gegner findet ist ein viel grösseres Thema als man vielleicht meint. Klar, es kann Richtlinien, Formeln oder Listen geben. Aber ein Gegner der bei Gruppe A passt, kann bei Gruppe B zu mächtig oder zu harmlos sein. Meiner Meinung nach hat das halt wirklich auch sehr viel mit Erfahrung zu tun. Und dann finde ich es einfacher, mal einen Gegner festzulegen und gegebenenfalls anzupassen, als krampfhaft zu versuchen, den richtigen zu finden, der dann doch nicht der richtige ist
  14. Und warum nicht? Wenn ein Gegner in einem Kampf zu schwer ist, dann gibt es ja mehrere Möglichkeiten dafür. Entweder habe ich als SL falsch gewählt, die Spieler haben extremes Würfelpech oder sie gingen zu geschwächt in den Kampf. Und bei letzterem fragt sich dann noch, warum die Spieler das tun. Haben sie den Gegner unterschätzt oder waren sie sich zu siegessicher ("Der SL tötet uns eh nicht...")? Meine Rolle als SL ist doch nicht, einen irgendwann getroffenen Entscheid auf Teufel komm raus zu verteidigen. Ich benutze die Regeln und Quellen doch um den Spielern Unterhaltun zu bieten. Da schrecke ich persönlich auch nicht davor zurück, ein Monster mal ein wenig abzuschwächen oder zu verstärken. Eine Begegnung muss doch immer in das Gesamtkonzept des Abenteuers passen. Und wenn die Spieler keine grossen Fehler machen (oder zu hochnässig/selbstsicher sind), dann lasse ich persönlich sie nicht unter meinen Entscheidungen leiden. Insofern bin ich ein Gegner von Formeln um eine "passende" Begegnung zu finden.
×
×
  • Create New...