Jump to content
  • Sign in to follow this  

    Mentor: Nocnimura


    Gindelmer

    Angeregt durch diesen Beitrag kam mir die Idee zu folgendem Mentor.

     

     

    Nočnímůra, oder auch "der Herr der Alpträume" ist im morawischen Volksmund ein böser Geist, der seine Opfer mit Alpträumen plagt und dort selbst in Gestalt des Alptraumes auftritt. Diese können auch ausdrücklich eine abstrakte Form annehmen, beispielsweise Situationen und Orte darstellen. Seine Opfer werden durch schlechte Träume solange gequält bis sie wahnsinnig werden oder den Freitod wählen. Dieser Prozess kann sich, je nach Verfassung des Opfers, einige Monate hinziehen.

     

    Tatsächlich ist Nočnímůra ein Dämon aus der Ebene der Finsternis. Da seine Kräfte eher passiv zu nutzen sind, hat er es nie in die Reihen der obereren Dämonen geschafft. Allerdings kennt man dort seinen Nutzen im Bereich der Informationsbeschaffung. Daher genießt er unter ihnen einen eher zweifelhaften Ruf. Zwar sind die Fähigkeiten Alpträume hervorzurufen kein Problem, doch sein Wissen um die Schwächen der anderen Dämonen verschaffen ihm den nötigen Respekt.

     

    Potentielle Schüler (zukünftig schwarze Hexer) Nočnímůras lernen mit der Zeit, sich mit den Alpträumen auseinander zu sezten und ziehen somit seine Aufmerksamkeit auf sich. Dann lehrt er sie Schwächen möglicher Opfer zu erkennen und diese für sich auszunutzen. Dazu unterrichtet er sie in den Fähigkeiten Beredsamkeit, Menschenkenntnis und Verhören. Jede dieser Fähigkeiten muss pro Gradanstieg wenigstens einmal gesteigert werden.

     

    Hexer: schwarz

    Schwerpunkte zu Grundkosten: Illusionszauber, Informationszauber, Beredsamkeit, Menschenkenntnis, Verhören

    Anforderungen: Schwächen und Ängste zum eigenen oder zum Vorteil von Nočnímůra ausnutzen

     

     

    Kritik und Anregungen sind selbstverständlich gerne gesehen.

     

    Grüße

    Gindelmer

    Sign in to follow this  


    User Feedback

    Recommended Comments

    ... es ist spät und deshalb schicke ich nur meine ersten spontanen Ideen, weil ich gleich todmüde ins Bett fallen werde.

     

    Die Idee ist super. Zuerst habe ich an die Traumzauber von Buluga gedacht, doch die sollten die Hexer dieses Mentors m.E. dann doch nicht nutzen, weil dies zu speziell ist. Allerdings könnte der Dämon selbst eine vergleichbare Magieform nutzen.

     

    Zu den Vorteilen & Schwerpunkten:

    1)

    Wenn ich es richtig verstanden habe (und m.E. sinniger) sucht und erforscht der Dämon die Ängste seiner Opfer - mit Informationsmagie hat das m.E. nichts zu tun. Diese "Zaubergruppe" zielt ja auf ganz verschiedene Informationen ab, die mit dem Erkennen von Ängsten/Alpträumen eigentlich nichts zu tun haben, sondern mit dem Erlangen von Infos durch verschiedene Hindernisse/Barrieren. Das ist nicht das, was den Dämonen, seine Anhänger ausmacht (aber vielleicht siehst du als Erschaffer das ja anders).

    => Ich würde dieses Erkennen und Auskundschaften der Ängste mit den Fähigkeiten Menschenkenntnis und Verhören abdecken.

    Beredsamkeit wäre zwar auch noch ein/e Zusatz/Alternative, doch m.E. weniger passend (mit B. versucht man doch jemanden vom eigenen Standpunkt zu überzeugen; klar kann man so auch an Infos gelangen, in Hinblick auf den Mentor ist Verhören aber einfach stimmiger). Der Dämon/Hexer quetscht in den Träumen oder in Illusionen die Ängste aus seinen Opfern heraus (Verhören dient dazu die Opfer zu zwingen die Ängste zu zeigen/ zu gestehen. Desweiteren spiegelt die Fertigkeit auch die mögliche körperliche und psychische Brutalität wider). Menschenkenntnis dient auf diffizilere Weise dazu die Opfer einzuschätzen und aus ihrem Handeln/Auftreten/Verhalten Rückschlüsse auf mögliche Ängste zu ziehen und Zusätzlich beim Verhör zu kontrollieren, ob das Opfer die Wahrheit sagt.

    => FAZIT: Menschenkenntnis & Verhören als Grundfertigkeiten von SHx mit diesem Mentor.

     

    2)

    Zaubergruppen anzugeben finde ich immer ziemlichen Mist. Erstens sind diese Gruppen meist recht unausgewogen und decken ein ziemlich weitläufiges Spektrum ab. Ich bin immer dafür die Zauber genauer zu benennen, um Klarheit zu schaffen. So soll auch bei neu entwickelten Zaubern schneller/leichter klar sein, ob er in die Zauber-Menge des Dämons passt (und ergänzt werden soll) oder nicht.

    => Genauere Angabe von einzelnen Zaubern, die zu dem Dämon/ Hexern mit diesem Mentor gehören.

    Wie unter (1) bereits geschrieben finde ich die Informationszauber für diesen Mentor (+ Hx) gar nicht passend. Das was du unter Informationsbeschaffung im Sinne des Dämons betrachtest, ist m.E. wunderbar durch die Fertigkeiten Menschenkenntnis & Verhören abgedeckt.

    => Vorschlag: Besondere Vorzüge bei Informationszaubern streichen!!!

    Die nächste Zaubergruppe war die der "Illusionszauber". Neuerdings (nach M4) am besten durch Prozess Beherrschen abgedeckt. Da es beim Mentor vor allem um Veränderung der Realität ("(Alp)Träumen") geht, würde ich die wirklichen Illusionszauber mal ins Auge fassen:

    => Überlegen, ob die Zauber Erscheinungen, Macht über das Selbst, Zauberwirklichkeit als die Illusionszauber Midgards auf Grund hochgestuft werden sollen (Anm.: Blendwerk ist ja eh schon im Grundpaket des Hx).

    Jetzt komm ich zu den Zaubern, die bei dir noch gar nicht aufgetaucht sind: die Angstzauber-Gruppe. Da gibt es doch auch so ein paar und die sind doch bestens geeignet für deinen Mentor:

    => Überlegen, ob die Zauber Namenloses Grauen, Schattenschrecken als die Furchtzauber Midgards auf Grund hochgestuft werden sollen (Anm. Angst ist ja eh schon im Grundpaket des Hx). Im weitesten Sinne gehört hier auch noch (m.E. sehr passend für den Mentor Verzweiflung dazu.

    Weiteres zu Zaubern:

    Als Traumdämon ist der Zauber Schlaf wohl ein muss. => Schlaf = Grundzauber.

     

    Jetzt noch ein paar Zauber zu denen ich mir ein paar Gedanken gemacht habe, von denen ich aber nicht ganz überzeugt bin, dass sie unbedingt Grundzauber dieser Hexer bzw. Zauberfähigkeiten des Dämons sein sollten:

    a) Bannen von Licht (wäre wohl für manche auch ein Angstzauber - wenn dann noch ein bisschen Stimmenwerfen oder ähnliches dazukommt ...) (Schwärze auf dem Weg des Dahingleitens in die (Alp)Traumwelt.

    b) Stimmenwerfen & Zauberstimme sind natürlich super Zauber, um die Illusionen zu unterstützen und wären (m.E.) ein Muss für jeden Hx dieses Mentors, passen aber nicht so zum Mentor, dass ich sagen würde, dass müssen Grundzauber werden.

     

     

    Zu den Anforderungen und Nachteilen:

     

    Hier fehlen wirklich noch Nachteile, irgendetwas was den Hx (oder evtl. DBe) in die Bredouille bringt. Das Streben nach mach (das du einfach nur schöner umschrieben hast) ist ein aber kein besonderes Charakteristikum (schon gar nicht für Hx & DBe).

     

    Für die ganzen oben aufgeführten Zauber (und die zwei neuen Grundfertigkeiten) müssten natürlich auch einige Zauber und evtl. Fähigkeiten des Hx heruntergestuft werden.

     

    Verbesserungen

    1 Macht über das Selbst

    1 Schlaf

    4 Namenloses Grauen

    4 Schattenschrecken

    5 Erscheinungen

    5 Verzweiflung

    6 Zauberwirklichkeit

     

    Vorschläge für angemessene Verschlechterungen

    wie häufig bei Mentoren aus den Ebenen der Finsternis und insbesondere bei diesem finde ich, dass folgende Zauber herabgestuft werden können, weil passend zu einem solchen Mentor nur wenig Platz für Liebe und Zuneigung sein dürfte:

    1 Anziehen

    4 Liebeszauber

    + andere

     

    Anm.: Als so stark empfinde ich die Vorteile auch nicht, so dass man die paar zusätzlichen Grundzauber evtl. auch einfach so stehen lassen könnte.

     

    ... aber da kannst du (Gindelmer) dir ja noch was schönes überlegen, wenn du meine Anregungen irgendwie zu nutzen gedenkst.

     

    MfG Xan

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Hallo Xan,

    ersteinmal danke für deine Überlegungen. Aber:

     

    Wenn ich es richtig verstanden habe (und m.E. sinniger) sucht und erforscht der Dämon die Ängste seiner Opfer - mit Informationsmagie hat das m.E. nichts zu tun.

     

    Hier wird etwas hinein interpretiert. Nočnímůra ist im Volksmund einfach nur als Herr der Alpträume bekannt, weil er dort nicht intrigiert. Das überlässt er seinen Anhängern. Opfer auf Midgard zu quälen ist dort sein spassiger Zeitvertreib. Unter Seinesgleichen ist er lediglich ein Informationsbeschaffer, dessen Dienste als solcher von vielen Seiten in Anspruch genommen werden.

     

     

    Beredsamkeit wäre zwar auch noch ein/e Zusatz/Alternative, doch m.E. weniger passend (mit B. versucht man doch jemanden vom eigenen Standpunkt zu überzeugen; […]

     

    Oder man versucht jemanden zu etwas zu bringen, dass er eigentlich garnicht möchte. In Verbindung mit Menschenkenntnis, kann das zum Beispiel sehr nützlich sein, wenn man die Schwächen seines Gegenübers ausnutzen möchte.

     

     

    Zaubergruppen anzugeben finde ich immer ziemlichen Mist.

     

    Sowas kann man auch anders ausdrücken, meinst du nicht? Ich habe mich hier an das Format aus H&D gehalten. Ein stimmiges Format, dass es Spielgruppen erlaubt ihre Zaubergruppen flexibel zusammen zu stellen.

     

     

    Jetzt komm ich zu den Zaubern, die bei dir noch gar nicht aufgetaucht sind: die Angstzauber-Gruppe. Da gibt es doch auch so ein paar und die sind doch bestens geeignet für deinen Mentor:

     

    Jemanden durch Angst zu verzaubern halte ich für zu einfach. Interessanter finde ich es, Ängste durch Gefühle, Stimmungen, Athmosphäre und scheinbare Fakten, anstatt duch einen simplen Spruch, zu erzeugen. Und doch machen solche Zauber sinn und man könnte sie in eine Liste aufnehmen. Ich tendiere dazu diese Sprüche in die Illusionskategorie aufzunehmen.

     

     

    Als Traumdämon ist der Zauber Schlaf […]

     

    Dass ein Gedanke weiter gedacht wird, finde ich gut. Allerdings möchte ich den Dämon nicht als Traumdämonen zu bezeichnen. So ist er nicht gedacht. Zwar ist er als Herr der Alpträume bekannt, das spiegelt aber nicht seine eigentliche Natur wieder. Diese ist nur unter Seinesgleichen erkennbar. In Moravod könnte er so bekannt sein. Das führt aber nicht zwangsläufig in eine solche Kategorisierung.

     

     

    Zu den Anforderungen und Nachteilen:

     

    Charaktere die diesen Mentor haben wollen, haben schon den möglichen Nachteil einer kurzen Lebensspanne. Schwarze Hexer sind nicht unbedingt als SCs zu empfehlen. Für einen üblen Schurken in einem Abenteuer kann ich über vermeintlich fehlende Nachteile hinwegsehen. Aber es gibt ja einen. Pro Grad die Fertigkeiten Beredsamkeit, Menschenkenntnis und Verhören steigern zu müssen halte ich für hinderlich genug.

     

     

    Gruß

    Gindelmer

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Wie spricht man den Namen richtig aus, mit all diesen Schnörkeln da?
    Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ich vermute mal, dass es so ausgesprochen wird: Notschnimura (mit Betonung auf das U) Aber ich kann kein Tschechisch. Von dem her fragst du besser einen der sich mit slawischen Sprachen auskennt. Allerdings tendiere ich bei der Aussprache zu Noknimura.

     

    Gruß

    Gindelmer

    Edited by Gindelmer

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Wie spricht man den Namen richtig aus, mit all diesen Schnörkeln da?
    Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ich vermute mal, dass es so ausgesprochen wird: Notschnimura (mit Betonung auf das U) Aber ich kann kein Tschechisch. Von dem her fragst du besser einen der sich mit slawischen Sprachen auskennt. Allerdings tendiere ich bei der Aussprache zu Noknimura.

    Das c mit Caron (tschechisch háček) wird "tsch" gesprochen. Ist ganz zufällig der erste Buchstabe im tschechischen Wort für Tschechien. (česka) ;)

     

    Das u mit dem Kringel drüber ist einfach ein langes u. Und die Betonung ist meistens auf der vorletzten Silbe, das ist richtig.

     

    Bei Midgard werden die moravischen Wörter bis dato immer ins deutschlateinische Alphabet transskribiert (Mag ich persönlich weniger als Transliteration), also wäre "Notschnimuhra" eine mögliche Schreibweise.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Schade dass meine Ideen auf "taube Ohren" stoßen. Ich finde nur Informationbeschaffende Dämonenmentoren gibt es ja wie Sand am Meer, einen typischen Alptraumdämonen aber noch nicht - ich dachte halt ein bisschen Innovation kann nicht schaden.

    So muss ich leider Sagen, dass der Dämon nach meinem Empfinden doch ziemlich 0815-mäßig daher kommt.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites
    Schade dass meine Ideen auf "taube Ohren" stoßen. Ich finde nur Informationbeschaffende Dämonenmentoren gibt es ja wie Sand am Meer, einen typischen Alptraumdämonen aber noch nicht - ich dachte halt ein bisschen Innovation kann nicht schaden.

    So muss ich leider Sagen, dass der Dämon nach meinem Empfinden doch ziemlich 0815-mäßig daher kommt.

    Ich muss sagen, dass ich das überhaupt nicht in Ordnung finde, was Du schreibst bzw. vor allem, wie Du es schreibst. Nur weil Gindelmer Deine Ideen nicht übernimmt, heißt das noch lange nicht, dass seine 08/15 sind. Im Gegensatz zu Deiner zitierten Antwort argumentiert er sachlich dagegen und sagt nicht einfach nur "Finde ich blöd."

     

    Ich finde die Idee zu dem Mentor schön und auch Innovativ. Er ist etwas Anderes als ein einfacher informationenbeschaffender Mentor. Seine Diener sollen in die Psyche der Menschen eindringen und sie mit ihren tiefsten Ängsten konfrontieren. Das finde ich sehr interessant. Vor allem als NSC gibt solch ein Hexer viel her, denn wenn die Spf von Alpträumen geplagt werden, kommen sie nicht sofort auf die Idee, wer dafür verantwortlich sein könnte.

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Ich entschuldige mich, das war wohl ein bisschen barsch formuliert. Ich finde die Idee/ den Ansatz ja auch toll. Vielleicht habe ich mich ja auch nur deshalb im Ton vergriffen, weil ich mir eben wünsche, dass aus der Idee so viel Gutes als möglich gemacht wird. Ich finde eben, dass die Angst/Alptraum-Sparte des Mentors viel mehr Potenzial hat, als die bloße Informationsbeschaffungs-Sparte (die schon reichlich durch andere Mentoren abgedeckt ist), deshalb gingen meine Ideen/Vorschläge in diese Richtung. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden - und es ist Gindelmers Mentor. Deshalb muss er ja am besten wissen, was er daraus machen will.

    Also ich wollte niemanden anfahren - hast du dich Gindelmer persönlich angegriffen gefühlt, dann tut mir das leid, das war nicht meine Absicht.

     

    @ Gindelmer:

     

    Du hast ja meine Vorschläge rigoros abgeschmettert (was ja auch dein gutes Recht ist, schließlich ist es deine Mentorenbeschreibung/-generierung). Vielleicht habe ich mich deshalb ja unterbewusst ein bisschen auf den Schlips getreten gefühlt, was dann unterbewusst in meine evtl. nicht so nett angekommene Formulierung eingeflossen ist. Sorry.

     

    P.S. Da zwischen deiner Vorstellung und meinen Ideen zu diesem Mentor jedoch Welten - oder eine Kluft wie der Marianengraben liegt - denke ich, dass es besser ist, wenn ich mich aus diesem Strang fern halte ;)

     

    Gruß Xan

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites

    Da sieht man es mal wieder: Verführerisch die dunkle Seite ist.

     

    Wenn man sich mit finsteren Dämonen/Mentoren einlässt kommt es nur zu:

    :devil: -> :uhoh: -> :motz: -> :angry: -> :angryfire: -> :box: -> :after:

    Share this comment


    Link to comment
    Share on other sites


    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now

×
×
  • Create New...