Jump to content

Recommended Posts

Inzwischen ist "Die Tiefen der Elbe", der zweite Teil der Bibliothekswelten ja erschienen.

Ich bin gerade dabei, den Band zu lesen, da ich das Abenteuer demnächst für meine Hauptgruppe leiten möchte. Wobei "demnächst" bei uns natürlich relativ ist, da wir nur ca. vierteljährlich spielen. Vermutlich werde ich zu Weihnachten "Auf Krokodillenjagd" einschieben und zu Ostern dann "Die Tiefen der Elbe" leiten.

Es gibt im Abenteuer viel Hintergrundinformationen zur Kampagne, fast schon mehr, als ich zu diesem Zeitpunkt erwartet hätte. Außerdem gibt es auch wieder viele Informationen allgemein zur Welt und Zeit.

 

Für meine Runde werde ich mir Gedanken machen müssen, ob die beiden Russinnen sie womöglich kennen, zumindest dem Namen nach. Immerhin ist es schon ihre vierte Begegnung mit der Ochrana. In Ägypten haben sie einen Ochrana-Agenten ausgeschaltet und zweimal haben sie in Berlin Agenten enttarnt.

 

Auf einen Tippfehler möchte ich noch hinweisen, weil er unglücklich platziert ist.

Auf Seite 90 (der gedruckten Version) heißt im 1. Absatz, 2. Zeile:

"Mathias Godereck liegt auf dem Buch."

Richtig wäre "... liegt auf dem Bauch.", wie auf der Seite davor schon erwähnt. Es ist eine der intensivsten Szenen im Buch, voller Action, da wäre es schade, wenn dadurch mitten im Spiel Konfusion aufkommt ("Was für ein Buch denn?"). Deshalb hier eine kurze Warnung.

 

  • Like 1
Link to comment
Am 23.10.2021 um 15:44 schrieb Kurna:

Auf einen Tippfehler möchte ich noch hinweisen, weil er unglücklich platziert ist.

Auf Seite 90 (der gedruckten Version) heißt im 1. Absatz, 2. Zeile:

"Mathias Godereck liegt auf dem Buch."

Richtig wäre "... liegt auf dem Bauch.", wie auf der Seite davor schon erwähnt. Es ist eine der intensivsten Szenen im Buch, voller Action, da wäre es schade, wenn dadurch mitten im Spiel Konfusion aufkommt ("Was für ein Buch denn?"). Deshalb hier eine kurze Warnung.

 

Ach schau an ... das ist durch mehrere Lekorate gerutscht ... Ich schreib's in die Errata.

Danke für den Hinweis!

Rainer

Link to comment
  • 4 months later...

Okay, jetzt brauche ich Hilfe.

Ich möchte das Abenteuer über Ostern leiten, komme aber erst ein paar Tage vorher an mein Buch ran. Das ist blöd, weil ich gerne immer Bilder von NPCs vorbereite, aber dann vor Ort, wo auch das Buch ist, keinen Drucker haben werde. Also überlege ich jetzt, wer kommt denn alle an relevanten Personen vor, damit ich da trotzdem was vorbereiten kann.

Familie Hochbruck (Vater, Mutter, Clara)

Diener und Dienstmädchen

Jamie Murray

die beiden Russinnen

Mathias  Godereck

seine zwei Polizisten

Nemo

Agent von der Bibliotheksfreunden, der die Leiche von Rudi abholen will

Louise Schüle

Matrose von Nemo, der Louise beobachtet (?)

 

Habe ich jemanden vergessen?

Die Pläne und Bilder von den Briefen etc. habe ich zum Glück ja als PDF, aber gibt es sonst etwas im Abenteuer, wo sich ein Bild lohnt?

 

 

  • Like 1
Link to comment
  • 5 weeks later...

Heute haben wir eine erste lange Session gespielt.

Als Einstieg hatten wir das Krokodil genommen, da die Gruppe ja gerade auf Krokodillenjagd gewesen war. Sie hatten zwar auch den Kontakt mit Clara und damit die Briefe, aber nachdem ich vorher schon zwei Krimi-Abenteuer am Stück geleitet hatte, wollte ich ein anderes Abenteuer dazwischen schieben.

Wir sind schon ziemlich weit, aber wir haben ja auch von 11 bis 20 Uhr gespielt, nur mit kurzer Essenpause dazwischen. Aufgehört haben wir nach dem Gespräch mit Jamie Murray.

 

Ist glaube ich auch bei der Gruppe gut angekommen. Zumindest hat mir einer der Spieler anschließend folgende Email geschickt:

"Heute haben wir einiges geschafft. Gefühlt zumindest. Ist wirklich eine verschlungene Geschichte wo alles mit allem zusammenhängt. Eine spannende Story mit vielen Geheimnissen."

:)

 

 

 

  • Like 2
Link to comment
  • 3 months later...

Demnächst steht unser Rollenspielurlaub an, wo wir das Abenteuer hoffentlich abschließen werden. Während ich es mir noch einmal durchlese, kommt mir plötzlich eine Frage in den Sinn.

Woher wissen die Russinnen so genau, wo sie Godereck abpassen können?

Bei Ruedi und Lynette Limpert wurde es sehr genau beschrieben, woher sie die Infos haben, aber da hatten sie auch viel Zeit sich vorzubereiten. Zum Attentat auf Godereck steht im Abenteuer nur, dass sie Anweisungen bekommen, sich ihn vorzunehmen. Woher wussten sie, dass sie ihn auf dem Markt erwischen können? Haben sie ihn zu dem Zeitpunkt schon verfolgt? Oder hat der Affrit gar einen Spitzel auf Nemos Boot, der ihn über das geplante Treffen informiert hat, sodass er diese Info zu den Anweisungen an die Russinnen hinzufügen konnte?

Irgendwie hätte letzteres Potenzial. :)

Oder habe ich nur etwas überlesen?

  • Like 1
Link to comment
  • 3 weeks later...

Wir haben das Abenteuer in unserem Rollenspielurlaub beendet. Es gab einen sehr spannenden Showdown im Hotel der Attentäterinnen, den am Ende alle (knapp) überlebt haben. Ein Patzer beim Versuch sich in die Hotelsuite zu schleichen hatte es schwieriger gemacht als von der Gruppe erhofft. :)

Nemo wurde besucht und das Angebot angenommen, später für ihn und Godereck einen Auftrag zu übernehmen. Die Archäologin hätte gerne Louise bei sich aufgenommen, um sie beschützen zu können, aber ein Patzer beim Versuch das Mädchen von dieser Idee zu überzeugen hat dazu geführt, dass Louise jetzt doch wieder in Cassel bei der Familie lebt. :)

Jetzt aber noch ein ganz wichtiger Punkt:

In dem verschlüsselten Text mit dem Auftrag für die Attentäterinnen ist ein Tippfehler! Der dritte Buchstabe muss ein "q" sein statt "p". Das war ein wenig blöd, weil so der Spaß beim Rätseln etwas zerstört wurde. Ich hatte es leider selber nicht vorher überprüft. Ich weiß auch nicht, ob der Rest passt, weil wir es dann abgebrochen hatten.

  • Like 2
Link to comment
vor 45 Minuten schrieb Kurna:

In dem verschlüsselten Text mit dem Auftrag für die Attentäterinnen ist ein Tippfehler! Der dritte Buchstabe muss ein "q" sein statt "p". Das war ein wenig blöd, weil so der Spaß beim Rätseln etwas zerstört wurde. Ich hatte es leider selber nicht vorher überprüft. Ich weiß auch nicht, ob der Rest passt, weil wir es dann abgebrochen hatten.

Danke für den Spielbericht!

Das mit dem Rätsel ist dann unerkannt durch alle Spieltests gelaufen und wird der vierte Punkt für die Errata. Magst du nochmal drüberschauen, ob der Rest stimmt?

Bei den Russinnen ging ich einfach davon aus, dass sie Godereck beschatten. Er tritt ja nicht unbedingt unauffällig auf ...

Rainer

  • Like 2
Link to comment

Naja, wenn sie ihn nur beschatten, ist es halt etwas knapp, einen wirklich guten Ort für das Attentat zu finden. Ist ja nicht wie bei Ruedi, wo sie die Umgebung vorher schon ausspioniert hatten. Ist bei uns nicht mehr so stark diskutiert worden, aber ich habe mir eine Notiz in die Zusammenfassung gemacht, dass es bei mir einem Verräter auf Nemos Boot gibt. Hat bestimmt Potenzial für später. ;)

Das Rätsel schaue ich mir noch einmal an und melde mich dann.

Edit:

So, bin jetzt noch einmal durch das Rätsel gegangen. Der Rest müsste passen (ohne Gewähr ;) ). Es war halt Pech, dass der Fehler ziemlich am Anfang war. Sonst wäre es nicht ganz so drastisch gewesen.

Edited by Kurna
  • Like 2
Link to comment

Ich sag mal, sie mussten halt improvisieren, weshalb das  Attentat nicht so perfekt angelegt war wie das erste.

Aber die Idee mit dem Verräter auf der Nautilus hat auch was, da muss ich mir doch direkt mal Gedanken darüber machen ...

Und danke für die Überprüfung des Rätsels, da gehe ich demnächst an die Errata. (Bin gerade in Urlaub und habe den Band nicht mit. Muss mal suchen, ob ich hier auf dem Surface die Datei habe ...)

Rainer

  • Like 3
Link to comment
  • 3 months later...

Mir ist im nachhinein noch ein kleiner Widerspruch in dem Abenteuer aufgefallen, zum Thema Hypnoseblock bei Jamie Murray.

In dem kleinen Info-Kasten auf Seite 80 (während des Gesprächs der Abenteurer mit ihm), liest es sich so, als ob Murray auch den gleichen Block wie Clara gehabt hätte und das Überwinden des Blocks eine Frage seiner persönlichen Willensstärke wäre.

Liest man aber die Hintergrundinformationen zu den Freunden des britischen Bibliothekswesens auf Seite 8 (linke und mittlere Spalte), dann wäre sein Hypnoseblock sowieso viel eingeschränkter gewesen und hätte nur die Inhalte der gelesenen Bücher betroffen und nicht die sonstigen Ereignisse während der Trainingszeit.

Ist nicht tragisch für dieses Abenteuer, aber könnte doch zu Widersprüchen führen (eventuell auch bei zukünftigen Teilen der Kampagne).

(Seitenangaben jeweils Druckausgabe des Abenteuers)

  • Like 1
Link to comment

Ich denke, dass die Hypnoseblöcke auch ganz grundlegende Dinge wie das Wissen über die Organisation sowie alle mit ihr in Zusammenhang stehenden Geschehnisse beinhalten.

Und es würde mich nicht wundern, wenn der Block nach der Aufnahme am Ende der Ausbildung noch einmal erneuert würde. Da wir ja die Freunde durch Claras Augen kennenlernen, wurde dazu noch nichts ausgesagt. Jamie Murray könnte etwas in dieser Art natürlich im Gespräch erwähnen, falls die Frage aufkommt. Er ist bei seiner Antwort ja auf Clara fokussiert und nicht auf sich.

Rainer

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...