Jump to content

CrionBarkos

Mitglieder
  • Content Count

    402
  • Joined

  • Last visited

About CrionBarkos

  • Rank
    Mitglied

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Abenteurerklasse: Magier (Aus Kopffeldern übernommen) Melliandra Eurykleia Thaskoulinos (Ein Spielerchar, zwei Details, die Hausregeln entstammen wurden hier abgeändert, so daß der Char Standard-Regeln entspricht - insbesondere, ein Hausregel-Zauber, der hier durch Donnerkeil ersetzt wurde) St 19 Gs 23 Gw 63 Ko 52 In 81 Zt 100 Au 91 pA 84 Sb 39 Wk 14 GiT 56 Grad 5 Alter: 25 Größe: 159 cm Gewicht: 40 kg Glaube: NeaDea Mittelschicht Beruf: Gelehrte Spezialisierung: Gennear Händigkeit: Links Chryseia LP: 14 AP: 26 Raufen: +4 (genau 0 Schaden wegen Schadensbonus -3 !!!) Resistenzen: +18/+18/+16 Textilrüstung Abwehr: +13 Waffen: Dolch +4 (W6-4) Fertigkeiten: Hören+10, Lesen von Zauberschrift+13, Zauberkunde+11, Sagenkunde +11, Erzählen +9, Verführen +7, Beredsamkeit +9, Himmelskunde +5, Naturkunde +5, Schwimmen +10, Geländelauf +10, Landeskunde (Chryseia) +9, Klettern +10, Balancieren +10, Menschenkenntnis +5, Tanzen +10, Rechnen +7, Reiten +11 Sprechen: Chryseisch+19, Scharidisch +13, Maralinga +8, Waelska +10, Moravisch +10, Aranisch +8 Schreiben: Chryseisch +13, Maralinga +8 Zaubern+19: Heranholen, Macht über die Sinne, Macht über Unbelebtes, Macht über Menschen, Sehen von Verborgenem, Lauschen, Angst, Blitze Schleudern, Unsichtbarkeit, Stärke, Macht über das Selbst, Donnerkeil, Schminken (H&D), Sehen in Dunkelheit, Kuß des Schlafes (H&D) H&D = aus "Hexenzauber und Druidenkraft" Geschichte, Hintergrund: Melliandra ist eine ausnehmend zierliche junge Frau aus Argyra. Während ihrer Ausbildung beim Orden vom silbernen Siebenstern war sie die beste Schülerin ihres Jahrgangs, und sie bildet sich einiges daraufhin ein. Sie ist sehr neugierig, und möchte alles über fremde Länder erfahren, und diese auch selbst bereisen. Auch andere Arten von Wissen sucht sie, insbesondere auch möchte sie ihre Kenntnis der Magie vervollkommnen. Wenn sie fremde Länder bereits, bemüht sie sich, die Sprache der Leute dort zu lernen. Melliandra hat, wie man so sagt, zwei linke Hände, und sie ist so ausnehmend zierlich, daß sie von manchen Leuten auf den ersten Blick vielleicht für eine Jugendliche gehalten wird. Sie stammt aus einer reichen Händlerfamilie. Nach dem Ende ihrer Ausbildung wurde sie zu ihrem Onkel nach Eschar geschickt, um etwas "über das Leben zu lernen", der dort ein Handelskontor zu setzen. Am Ende schaffte sie es, dort vor die Tür gesetzt zu werden (auch wenn sie in den letzten zwei Jahren - durch einige Abenteuer - sichtlich gereift ist, erkennt man das verwöhnte Stadtkind aus einer reichen Familie in ihr). Melliandra verträgt sehr wenig Alkohol (Alkoholgrenze 4), und nachdem es während ihrer Ausbildung einigen Mitstudenten ab und zu mal gelang, sie "abzufüllen", ist sie mit alkoholischen Getränken extrem vorsichtig. Im Gegensatz zu den meisten Chryseiern hat sie kein schwarzes Haar. Schaut euch den Troja-Film an, sie trägt ihr Haar so wie Helena dort, und die Farbe passt auch ziemlich. Melliandra trägt meistens einen langen Rock und ein farbiges Brusttuch, in das das Wappen ihrer Gilde eingestickt ist. Sie achtet sehr auf die Qualität ihrer Kleidung. Manchmal wurde sie dazu gezwungen (etwa nachdem sie beinahe von einem Todeskrieger zu Brei geschlagen wurde) andere, unpassendere Kleidung anzuziehen (einmal sogar die Hose eines toten Mannes, dessen Blut sich noch daran befand), da ihre alte Kleidung nur noch aus Fetzen bestand, doch wird sie danach sehen, wieder standesgemäße Kleidung zu erwerben, sobald sie sich wieder in einer Stadt befindet. Rein vom Aussehen ist Melliandra als ein absolut süßes Mädel zu beschreiben, und wer auf ein wenig kleinere Frauen steht, wird schwerlich eine hübschere junge Chryseierin aus gutem Hause finden - auch wenn sie ihre Launen haben kann. Melliandra ist aber "Single". Melliandra wird in einer passenden Umgebung auf jeden Fall herausstechen, und insbesondere wenn sie Zeit hat sich zu richten (wozu sie auch hin und wieder Magie verwendet) gewiß (Männer-?)Blicke auf sich ziehen. Sie ist eine sehr treue Seele, und gutmütig. Sie wird insbesondere niemanden "hängenlassen". Zumindest solange die etwas ängstliche Melliandra nicht ihr Mut im Stich läßt (Wk 14) oder sie aufgrund einer sehr strapezenreichen Reise ihr nicht alle Kraft raubt. Aber die Absicht ist da, und das zählt doch hoffentlich ? Diskussion: http://www.midgard-f...von-CrionBarkos Hier klicken um artikel anzuschauen
  2. Aurelius Marconus, Meeresmagier/Elementarbeschwörer Grad 8 Mittelschicht, Ea-Inseln - mittel (178 cm), normal - 30 Jahre St 42, Gs 93, Gw 74, Ko 75, In 95, Zt 98 Au 100, pA 93, Sb 51, Wk 59 17 LP, 40 AP - LR - B 23 - SchB +2 Angriff: Dolch +6 (W6+1), Kurzschwert +9 (W6+2), Dreizack +11 (W6+3/2W6+2), Zweizack +7 (W6+3) (Gs-Bonus nicht eingerechnet) Resistenz: +18/18/16 Abwehr: +14 Balancieren+10, Beredsamkeit+10, Erste Hilfe+7, Erzählen+12, Geländelauf+13, Heilkunde+5, Himmelskunde+6, Klettern+14, Landeskunde(Alba)+7, Landeskunde(Aran)+5, Landeskunde(Valian)+9, Lesen von Zauberschrift+16, Meditieren+9, Menschenkenntnis+5, Musizieren(Harfe)+9, Naturkunde+5, Rechnen+9, Reiten+15, Sagenkunde+12, Schauspielern+7, Schiffsführung+7, Schlittenfahren+11, Schwimmen+12, Seemannsgang+10, Steuern+13, Tanzen+10, Tauchen+10, Überleben(Schnee)+11, Verführen+9, Zauberkunde+13, Zeichensprache+5 Tiersprache (Pferde): 1x/Tag mit +12 Sprechen: Vallinga+19, Maralinga+10, Meervolksprache+13, Neu-Vallinga+11, Albisch+11, Chryseisch+12, Moravisch+10, Waelska+10, Erainnisch+10, Twyneddisch+9 Schreiben: Vallinga+13, Maralinga+10, Neu-Vallinga+11, Albisch+9, Chryseisch+12 Beruf: Steuermann Zaubern+21: Angst, Bannen von Saeldverg, Bannen von Vinddverg, Bannen von Windfolk, Bannen von Wisfolk, Beschwören von Vinddverg, Blitze schleudern, Donnerkeil, Heimfeder, Karing beschwören, Lauschen, Lehrersuche, Macht über die Sinne, Macht über Unbelebtes, Meeressegen, Mokkurbjargi beschwören, Nebel wecken, Scharfblick, Schlaf, Schutzkreis gegen Windfolk, Schutzkreis gegen Wisfolk, Sehen von Verborgenem, Stille, Sturmwind, Unsichtbarkeit, Wasser Atmen, Wasserlauf, Wetterzauber, Zweite Haut Geschichte, Hintergrund: Hinweis: Aurelius ist mein meist-gespielter Player-Char, aber jemand meinte in dem Character-Vorstellungs-Thread, man solle auch seine Player-Chars hier eintragen, in sofern man nix dagegen hat, wenn jemand die als NPCs verwendet. Jo, hab ich nix dagegen, solange Aurelius so vorkommt, wie er ausgelegt ist :-) Aurelius ist auf den Ea-Inseln geboren, sein Vater ist Mitglied im dortigen Rat der Talassosophen. Aurelius ist gewiß keiner von diesen bleichen Gestalten, die in ihren Studierzimmern vergammeln. Schon früh hat es ihn hinaus auf die See gezogen, und er erlernte dann auch das Handwerk eines Steuermanns. Es zog ihn in die Welt hinaus, er wollte nicht sein ganzes Leben auf einer kleinen Inselgruppe bleiben. In jüngster Zeit war Aurelius des Häufigeren in Orsamanca anzutreffen, oft in Begleitung einer jungen Dame namens Maccara de Padoa. Es gibt auch eine Geschichte, laut derer Aurelius Marconus gemeinsam mit einer anderen jungen Frau - die merkwürdigerweise algengrünes Haar besaß - in Orsamanca gesehen wurde. Was wenige wissen, ist, daß es sich bei dieser anderen jungen Frau um niemand geringeren als die Wahrerin der Wasser handelt, die Aurelius in der Kunst der Elementar-Beschwörung unterrichtete. Was seine anderen Zauberkünste angeht, so ist Aurelius auf Wettermagie aller Art spezialisiert (dazu gehören auch gutgezielte Donnerkeile). Wenn er nicht auf Abenteuer zieht, macht er (meist zusammen mit Maccara) auch das Meer der fünf Winde auf einem kleinen Segler unsicher. Aurelius ist ein sehr unabhängiger Mensch, der sich nicht gerne in feste Strukturen einbinden läßt, allerdings zwingt er sich in völligem Kontrast hierzu die festesten Strukturen überhaupt auf - einen strengen Ehrenkodex. Dies ist so zu verstehen, daß er seine eigenen ehernen Gesetze für sich selbst besitzt, eine weltliche Autorität jedoch nur dann mit den selben Augen sieht, sollte sie der selben Moral dienen, und nur so lange sie dies tut. Aurelius würde kein gegebenes Wort brechen (er ist jedoch vorsichtig, wem er sein Wort gibt), er handelt immer ehrenhaft. Und schleudert auch keine Vernichtungsmagie gegen Gegner, die nicht ihn und seine Freunde mit der Absicht zu töten angreifen. Er verspürt eine gewisse Verachtung für Leute, die Wortbrüchig werden oder ihnen Unterlegene bösartig behandeln. Er kann dies jedoch verbergen, wenn es sein muß. Wenn jemand in Not geraten ist, stehen die Chancen gut, daß Aurelius helfen wird, so er die Möglichkeit dafür hat. Aurelius ist nicht der wirkliche Name dieses Magiers. Er trägt den Namen aufgrund seines für einen Valianer ungewöhnlichen rotgoldenen Haars. Ob dieses Haar natürlich oder gefärbt (oder magischen Ursprungs ?) ist, das wissen nur wenige. Der extrem gut aussehende Aurelius kleidet sich in den traditionellen Gewändern eines Meeresmagiers, wunderschöner Gewandung, bei der die Farbe Blau deutlich dominiert. Er sieht jünger aus als er ist, und besitzt einen gewissen immer noch fast jugendlichen Charme, der ihn in Menschengruppen hervorstechen läßt. Aurelius ist trotz seiner 30 Jahre schon ein weitgereister Mann, und war schon fast überall auf Midgard. Und beherrscht zahllose Sprachen, einige davon kann er auch lesen und schreiben. Zu seinem Besitz gehören neben mehreren Lehrbüchern der Beschwörungsmagie eine Beschleunigungs-Brosche (1x/Tag), ein Schildgürtel (1x/Tag) und ein Windstoß-Ring, sowie der typische Schuppenharnisch eines Meeresmagiers. Des weiteren besitzt er ein magisches Kurzschwert (+1/+1). Diskussion: http://www.midgard-f...von-CrionBarkos Hier klicken um artikel anzuschauen
  3. Uglak ist ein 11jähriger Halbork-Junge. Er weiß nicht, warum er Anders ist, als die anderen Orks, ("Ich anders war schon immer", hat er mal einem Spieler-Char in schlechtem Albisch erklärt) aber in seinen frühesten Erinnerungen befindet er sich jedenfalls in der Junghöhle eines Orkstamms im Norden Alba's, die er bis jetzt noch nie verlassen hat. Er weiß nicht, wer seine Eltern sind (bei Orks ist es nicht üblich, Familien zu haben), auch wenn sich jeder Char sicher denken kann, daß sich ein trauriges Geheimnis hinter dem Jungen verbirgt. Geschichte, Hintergrund: Da Uglak ziemlich menschlich aussieht (Bis auf die recht groben Orkartigen Hände und Gebiß/Hauer, die wie bei einem Ork aussehen, und vielleicht ein paar andere Details nach Wahl des SL scheint Uglak auf den ersten Blick ein menschlicher Junge zu sein), ist er in der Jungork-Höhle ein Ausgestoßener, und trägt einige Verletzungen von den Kämpfen mit den Orkjungen davon. Er spricht hauptsächlich orkisch und ein sehr schlechtes Albisch, das er aufgeschnappt hat (Albisch +6 oder +7 etwa), da auch Orks manchmal diese Sprache verwenden. Er weiß, daß Orks Menschen töten, aber auch, daß das umgekehrte ebenso der Fall ist. Ich hatte den jungen Halbork als eine Art spontane Idee eines Chars in einer Orkhöhle plaziert, in der gerade Spielerchars "on the rampage" waren, am Orktöten und so. Plötzlich stand da (in etwas Sicherheitsabstand) ein sehr menschlich aussehendes Halbork-Kind, das einem Char in schlechtem Albisch "ihr auch nicht anders als Orks. Immer töten.", aus dessen Augen reine Verachtung zu sprechen schien. Uglak ist relativ intelligent, und ihm ist klar, daß die meisten Menschen Orks als grausame Ungeheuer sehen. Sollte er entsprechend schlecht behandelt werden, so ist er der Meinung, daß die Menschen "doch genauso wie Orks sind und kein bischen besser". Seine Kindheit in der Ork-Junghöhle ließ Uglak keine andere Wahl als ums Überleben zu kämpfen, und er hat daher manchmal ziemlich harte Ansichten. Oft zeichnet ihn ein gewisser Pessimismus und Fatalismus aus (positive Erfahrungen hat er bisher kaum gemacht), und er wird sich nur selten wirklich wie ein Kind verhalten, da er schon gelernt hat, daß, wenn er nicht tut, was nötig ist, er getötet werden kann und einfach keine Zeit hat, ein Kind zu sein. Etwas wie eine Familie kennt er sowieso nicht. Aber Kämpfen mußte er schon zu genüge. Sollte er in den von Menschen bewohnten Teil Alba's gelangen, so wird einiges dort wohl auf absolutes Unverständnis bei ihm treffen. Der menschliche Teil in ihm ist jedoch recht groß, so daß er die menschliche Lebensart, wenn man ihm genug Zeit läßt, vorziehen wird. Ob er es unter Menschen einfacher hat, ist natürlich so eine Frage... Er haßt es, wenn man ihn "Uggy" nennt (einer unserer Player-Chars hat damit angefangen). Ebenso haßt er es, in fremde Länder gebracht zu werden, wo er kein Wort versteht. Er wird bei dem, was ihm von ggf. Spieler-Charakteren gesagt wird, normalerweise widerspruchslos gehorchen (Angst, daß sie ihn ebenso wie die anderen Orks töten). Ohne Widerrede. Nur wenn sie ihn verwenden wollen, um Orks in eine Falle zu locken oder etwas in der Art, wird er protestieren. Er wird jedoch, sollten die Chars ihm gegenüber drohen, Klein beigeben. Daß er hauptsächlich aus Angst gehorcht, läßt er sich nicht anmerken. "Kindlich" zu sein, oder Angst zu haben, gilt bei den sehr schnell reifenden Orks nicht gerade als Tugend (Uglak altert hingegen so langsam wie ein Mensch, da sich bei ihm der menschliche Teil sehr stark durchgesetzt hat). In "meiner" Gruppe habe ich jetzt die Situation, daß die Chars den jungen Halbork aus der Ork-Höhle "gerettet" haben. Einer der Chars, ein recht weltfremder Elf, achtet auf den Jungen, "daß ihm niemand etwas antut". Hat aber bisher noch nicht bemerkt, daß der Junge auch ihm nicht ganz traut. Ein anderer Char hat den Jungen als "Opfer" auserkoren, und ist ziemlich fies zu ihm (Aktionen, wie ihn mit Macht über Menschen "tanzen zu lassen" kamen schon vor). Diskussion: http://www.midgard-f...von-CrionBarkos Click here to view the artikel
  4. Also, Mac wär zumindest n Argument für Hero Lab - unterstützt Windows und MacOS (leider kein Linux) - und eingeschränkt iPad (kp ob das dort nur Pathfinder unterstützt oder machbar ist, auf andere RPGs anzupassen). Und @thread: Stimmt, Magus gibt es ja schon ^^ Ganz vergessen, daß es da sogar nen guten Editor gab (Midgard is bei mir nun bischen her, wobei ich an das System und die Kampagnen immer noch die besten Erinnerungen habe!) Was den Aufwand an so was betrifft, nen Editor "from Scratch" (damit meine ich GUI komplett vorhanden, nur Regelsatz fehlt). Es hat mich etwa 4 Wochen gekostet, den D&D Next (Playtest) Hero Lab zu implementieren, und ich hatte als Basis die D&D 4e Version (aber gut, zumindest bei Magus wär das ja bei Midgard den neue Regeln ne ähnliche Situation, daß man die "alte" Version schon hat und evtl. manches reusen kann). In der Zeit ging quasi sämtliche verfügbare Freizeit in das Projekt, inkl. ein paar "Nachtschichten" an den Wochenenden. Ich denke mit "vernünftigem" Aufwand ist sowas, wenn man schon ne GUI hat (mag das nun Hero Lab oder Magus-Source-Code sein) in wenigen Monaten machbar. Aber das mit der Lizenz, was jemand im Thread erwähnte ist ein SEHR guter Punkt. FALLS jemand was machen will, empfehle ich wirklich, das mit der Lizenz vor dem programmieren zu klären). CrionBarkos
  5. Hallo! Zuerst das schokierende: Ich spiele schon einige Zeit kein Midgard mehr, auch wenn es immer einen "warmen Platz in meinem Herzen behalten wird". Ich bin kürzlich über einen Charakter-Editor namens "Hero Lab" gestolpert, der wirklich toll ist. Über eine Skriptsprache an ALLE Systeme anpassbar, und unterstützt ein Dutzend Systeme etwa. Output ist PDF, und der Charsheet ist wirklich TOLL! Hat im Midgard-Forum schonmal jemand dran gedacht, den für Midgard anzupassen? Vielleicht sogar als offizielles Projekt in Zusammenarbeit mit den Midgard Autoren? Sollte irgendetwas in der Art geplant sein, und WISSEN fehlen (die Dokumentation von Hero Lab ist gefürchtet für ihre Grausamkeit und Unvollständigkeit - in der Reihenfolge ^^), ich würde mich als "Berater" melden in der Sache. Ich bin grade dabei, ein Modul für D&D Next zu programmieren und habe SEHR VIEL über die Skriptsprache von Hero Lab gelernt. Falls jemand eine Midgard-Anpassung vornehmen würde (da meine RPG-Gruppe selber grad kein Midgard spielt, wäre mir das zu viel ^^), könnte ich gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. (rein persönlich fänd ichs toll, wenn Midgard zu der Liste von unterstützten Systemen hinzugefügt würde - auch wenn ichs momentan nicht spiele ^^) Damit ihr euch so in etwa vorstellen könnt, wie so ein Char in Hero Lab aussieht: http://imageshack.com/i/nmhs5bp http://imageshack.com/i/0yzgjep http://imageshack.com/i/0x1yekp Das System ist nicht nur für "D&D-artiges" geeignet (wobei der Charsheet nicht viel "optische" Varianz anbieten kann - was drinsteht ist was anderes. Wobei ich den Charsheet echt gut finde... bei D&D 4e, das ich nun fast zwei Jahre gespielt habe, war ich der einzige, der nicht den "offiziellen" digitalen Sheet des Herstellers, sondern den von Hero Lab verwendet hat, in der Gruppe ^^) Nebenbei: Liebe grüße an alle mit denen ich damals im Midgard-Forum zu tun hatte. Auch an die, mit denen ich gestreitten hatte. Habe die Midgard-Cons in echt warmer Erinnerung. Und Schwampf und so ^^ Falls sich ein möglicher Programmierer findet - kontaktiert mich auf tirionareonwe AT gmail.com. Was ich allerdings gleich klar sage, man sollte mit den Midgard Leuten (Elsa Franke usw.) frühzeitig reden. Bei meiner D&D Next Anpassung gabs massiv Probleme wegen dem intellectual property. So was sollte man durch frühzeitige Absprache vermeiden. Das sollte ganz klar erwähnt werden, die Skripts von Hero Lab enthalten in "fast klartext" Daten aus den Regelbüchern (Das Tool ist as quasi-offizielle Charakter-erstell-Tool von Pathfinder, dem Konkurrenten von D&D - aber wie gesagt, auch für ein dutzend anderer Systeme). Man kann diesen "Text" natürlich abkürzen als Autor einer Implementierung für ein System. Auf dem Charsheet solls eh nicht ZU geschwätzig sein ^^ Crion Barkos
  6. Uglak ist ein 11jähriger Halbork-Junge. Er weiß nicht, warum er Anders ist, als die anderen Orks, ("Ich anders war schon immer", hat er mal einem Spieler-Char in schlechtem Albisch erklärt) aber in seinen frühesten Erinnerungen befindet er sich jedenfalls in der Junghöhle eines Orkstamms im Norden Alba's, die er bis jetzt noch nie verlassen hat. Er weiß nicht, wer seine Eltern sind (bei Orks ist es nicht üblich, Familien zu haben), auch wenn sich jeder Char sicher denken kann, daß sich ein trauriges Geheimnis hinter dem Jungen verbirgt. Geschichte, Hintergrund: Da Uglak ziemlich menschlich aussieht (Bis auf die recht groben Orkartigen Hände und Gebiß/Hauer, die wie bei einem Ork aussehen, und vielleicht ein paar andere Details nach Wahl des SL scheint Uglak auf den ersten Blick ein menschlicher Junge zu sein), ist er in der Jungork-Höhle ein Ausgestoßener, und trägt einige Verletzungen von den Kämpfen mit den Orkjungen davon. Er spricht hauptsächlich orkisch und ein sehr schlechtes Albisch, das er aufgeschnappt hat (Albisch +6 oder +7 etwa), da auch Orks manchmal diese Sprache verwenden. Er weiß, daß Orks Menschen töten, aber auch, daß das umgekehrte ebenso der Fall ist. Ich hatte den jungen Halbork als eine Art spontane Idee eines Chars in einer Orkhöhle plaziert, in der gerade Spielerchars "on the rampage" waren, am Orktöten und so. Plötzlich stand da (in etwas Sicherheitsabstand) ein sehr menschlich aussehendes Halbork-Kind, das einem Char in schlechtem Albisch "ihr auch nicht anders als Orks. Immer töten.", aus dessen Augen reine Verachtung zu sprechen schien. Uglak ist relativ intelligent, und ihm ist klar, daß die meisten Menschen Orks als grausame Ungeheuer sehen. Sollte er entsprechend schlecht behandelt werden, so ist er der Meinung, daß die Menschen "doch genauso wie Orks sind und kein bischen besser". Seine Kindheit in der Ork-Junghöhle ließ Uglak keine andere Wahl als ums Überleben zu kämpfen, und er hat daher manchmal ziemlich harte Ansichten. Oft zeichnet ihn ein gewisser Pessimismus und Fatalismus aus (positive Erfahrungen hat er bisher kaum gemacht), und er wird sich nur selten wirklich wie ein Kind verhalten, da er schon gelernt hat, daß, wenn er nicht tut, was nötig ist, er getötet werden kann und einfach keine Zeit hat, ein Kind zu sein. Etwas wie eine Familie kennt er sowieso nicht. Aber Kämpfen mußte er schon zu genüge. Sollte er in den von Menschen bewohnten Teil Alba's gelangen, so wird einiges dort wohl auf absolutes Unverständnis bei ihm treffen. Der menschliche Teil in ihm ist jedoch recht groß, so daß er die menschliche Lebensart, wenn man ihm genug Zeit läßt, vorziehen wird. Ob er es unter Menschen einfacher hat, ist natürlich so eine Frage... Er haßt es, wenn man ihn "Uggy" nennt (einer unserer Player-Chars hat damit angefangen). Ebenso haßt er es, in fremde Länder gebracht zu werden, wo er kein Wort versteht. Er wird bei dem, was ihm von ggf. Spieler-Charakteren gesagt wird, normalerweise widerspruchslos gehorchen (Angst, daß sie ihn ebenso wie die anderen Orks töten). Ohne Widerrede. Nur wenn sie ihn verwenden wollen, um Orks in eine Falle zu locken oder etwas in der Art, wird er protestieren. Er wird jedoch, sollten die Chars ihm gegenüber drohen, Klein beigeben. Daß er hauptsächlich aus Angst gehorcht, läßt er sich nicht anmerken. "Kindlich" zu sein, oder Angst zu haben, gilt bei den sehr schnell reifenden Orks nicht gerade als Tugend (Uglak altert hingegen so langsam wie ein Mensch, da sich bei ihm der menschliche Teil sehr stark durchgesetzt hat). In "meiner" Gruppe habe ich jetzt die Situation, daß die Chars den jungen Halbork aus der Ork-Höhle "gerettet" haben. Einer der Chars, ein recht weltfremder Elf, achtet auf den Jungen, "daß ihm niemand etwas antut". Hat aber bisher noch nicht bemerkt, daß der Junge auch ihm nicht ganz traut. Ein anderer Char hat den Jungen als "Opfer" auserkoren, und ist ziemlich fies zu ihm (Aktionen, wie ihn mit Macht über Menschen "tanzen zu lassen" kamen schon vor). Diskussion: http://www.midgard-forum.de/forum/threads/14320-Uglak-von-CrionBarkos
  7. Abenteurerklasse: Magier (Aus Kopffeldern übernommen) Melliandra Eurykleia Thaskoulinos (Ein Spielerchar, zwei Details, die Hausregeln entstammen wurden hier abgeändert, so daß der Char Standard-Regeln entspricht - insbesondere, ein Hausregel-Zauber, der hier durch Donnerkeil ersetzt wurde) St 19 Gs 23 Gw 63 Ko 52 In 81 Zt 100 Au 91 pA 84 Sb 39 Wk 14 GiT 56 Grad 5 Alter: 25 Größe: 159 cm Gewicht: 40 kg Glaube: NeaDea Mittelschicht Beruf: Gelehrte Spezialisierung: Gennear Händigkeit: Links Chryseia LP: 14 AP: 26 Raufen: +4 (genau 0 Schaden wegen Schadensbonus -3 !!!) Resistenzen: +18/+18/+16 Textilrüstung Abwehr: +13 Waffen: Dolch +4 (W6-4) Fertigkeiten: Hören+10, Lesen von Zauberschrift+13, Zauberkunde+11, Sagenkunde +11, Erzählen +9, Verführen +7, Beredsamkeit +9, Himmelskunde +5, Naturkunde +5, Schwimmen +10, Geländelauf +10, Landeskunde (Chryseia) +9, Klettern +10, Balancieren +10, Menschenkenntnis +5, Tanzen +10, Rechnen +7, Reiten +11 Sprechen: Chryseisch+19, Scharidisch +13, Maralinga +8, Waelska +10, Moravisch +10, Aranisch +8 Schreiben: Chryseisch +13, Maralinga +8 Zaubern+19: Heranholen, Macht über die Sinne, Macht über Unbelebtes, Macht über Menschen, Sehen von Verborgenem, Lauschen, Angst, Blitze Schleudern, Unsichtbarkeit, Stärke, Macht über das Selbst, Donnerkeil, Schminken (H&D), Sehen in Dunkelheit, Kuß des Schlafes (H&D) H&D = aus "Hexenzauber und Druidenkraft" Geschichte, Hintergrund: Melliandra ist eine ausnehmend zierliche junge Frau aus Argyra. Während ihrer Ausbildung beim Orden vom silbernen Siebenstern war sie die beste Schülerin ihres Jahrgangs, und sie bildet sich einiges daraufhin ein. Sie ist sehr neugierig, und möchte alles über fremde Länder erfahren, und diese auch selbst bereisen. Auch andere Arten von Wissen sucht sie, insbesondere auch möchte sie ihre Kenntnis der Magie vervollkommnen. Wenn sie fremde Länder bereits, bemüht sie sich, die Sprache der Leute dort zu lernen. Melliandra hat, wie man so sagt, zwei linke Hände, und sie ist so ausnehmend zierlich, daß sie von manchen Leuten auf den ersten Blick vielleicht für eine Jugendliche gehalten wird. Sie stammt aus einer reichen Händlerfamilie. Nach dem Ende ihrer Ausbildung wurde sie zu ihrem Onkel nach Eschar geschickt, um etwas "über das Leben zu lernen", der dort ein Handelskontor zu setzen. Am Ende schaffte sie es, dort vor die Tür gesetzt zu werden (auch wenn sie in den letzten zwei Jahren - durch einige Abenteuer - sichtlich gereift ist, erkennt man das verwöhnte Stadtkind aus einer reichen Familie in ihr). Melliandra verträgt sehr wenig Alkohol (Alkoholgrenze 4), und nachdem es während ihrer Ausbildung einigen Mitstudenten ab und zu mal gelang, sie "abzufüllen", ist sie mit alkoholischen Getränken extrem vorsichtig. Im Gegensatz zu den meisten Chryseiern hat sie kein schwarzes Haar. Schaut euch den Troja-Film an, sie trägt ihr Haar so wie Helena dort, und die Farbe passt auch ziemlich. Melliandra trägt meistens einen langen Rock und ein farbiges Brusttuch, in das das Wappen ihrer Gilde eingestickt ist. Sie achtet sehr auf die Qualität ihrer Kleidung. Manchmal wurde sie dazu gezwungen (etwa nachdem sie beinahe von einem Todeskrieger zu Brei geschlagen wurde) andere, unpassendere Kleidung anzuziehen (einmal sogar die Hose eines toten Mannes, dessen Blut sich noch daran befand), da ihre alte Kleidung nur noch aus Fetzen bestand, doch wird sie danach sehen, wieder standesgemäße Kleidung zu erwerben, sobald sie sich wieder in einer Stadt befindet. Rein vom Aussehen ist Melliandra als ein absolut süßes Mädel zu beschreiben, und wer auf ein wenig kleinere Frauen steht, wird schwerlich eine hübschere junge Chryseierin aus gutem Hause finden - auch wenn sie ihre Launen haben kann. Melliandra ist aber "Single". Melliandra wird in einer passenden Umgebung auf jeden Fall herausstechen, und insbesondere wenn sie Zeit hat sich zu richten (wozu sie auch hin und wieder Magie verwendet) gewiß (Männer-?)Blicke auf sich ziehen. Sie ist eine sehr treue Seele, und gutmütig. Sie wird insbesondere niemanden "hängenlassen". Zumindest solange die etwas ängstliche Melliandra nicht ihr Mut im Stich läßt (Wk 14) oder sie aufgrund einer sehr strapezenreichen Reise ihr nicht alle Kraft raubt. Aber die Absicht ist da, und das zählt doch hoffentlich ? Diskussion: http://www.midgard-forum.de/forum/threads/14502-Melliandra-Eurykleia-Thaskoulinos-von-CrionBarkos
  8. Aurelius Marconus, Meeresmagier/Elementarbeschwörer Grad 8 Mittelschicht, Ea-Inseln - mittel (178 cm), normal - 30 Jahre St 42, Gs 93, Gw 74, Ko 75, In 95, Zt 98 Au 100, pA 93, Sb 51, Wk 59 17 LP, 40 AP - LR - B 23 - SchB +2 Angriff: Dolch +6 (W6+1), Kurzschwert +9 (W6+2), Dreizack +11 (W6+3/2W6+2), Zweizack +7 (W6+3) (Gs-Bonus nicht eingerechnet) Resistenz: +18/18/16 Abwehr: +14 Balancieren+10, Beredsamkeit+10, Erste Hilfe+7, Erzählen+12, Geländelauf+13, Heilkunde+5, Himmelskunde+6, Klettern+14, Landeskunde(Alba)+7, Landeskunde(Aran)+5, Landeskunde(Valian)+9, Lesen von Zauberschrift+16, Meditieren+9, Menschenkenntnis+5, Musizieren(Harfe)+9, Naturkunde+5, Rechnen+9, Reiten+15, Sagenkunde+12, Schauspielern+7, Schiffsführung+7, Schlittenfahren+11, Schwimmen+12, Seemannsgang+10, Steuern+13, Tanzen+10, Tauchen+10, Überleben(Schnee)+11, Verführen+9, Zauberkunde+13, Zeichensprache+5 Tiersprache (Pferde): 1x/Tag mit +12 Sprechen: Vallinga+19, Maralinga+10, Meervolksprache+13, Neu-Vallinga+11, Albisch+11, Chryseisch+12, Moravisch+10, Waelska+10, Erainnisch+10, Twyneddisch+9 Schreiben: Vallinga+13, Maralinga+10, Neu-Vallinga+11, Albisch+9, Chryseisch+12 Beruf: Steuermann Zaubern+21: Angst, Bannen von Saeldverg, Bannen von Vinddverg, Bannen von Windfolk, Bannen von Wisfolk, Beschwören von Vinddverg, Blitze schleudern, Donnerkeil, Heimfeder, Karing beschwören, Lauschen, Lehrersuche, Macht über die Sinne, Macht über Unbelebtes, Meeressegen, Mokkurbjargi beschwören, Nebel wecken, Scharfblick, Schlaf, Schutzkreis gegen Windfolk, Schutzkreis gegen Wisfolk, Sehen von Verborgenem, Stille, Sturmwind, Unsichtbarkeit, Wasser Atmen, Wasserlauf, Wetterzauber, Zweite Haut Geschichte, Hintergrund: Hinweis: Aurelius ist mein meist-gespielter Player-Char, aber jemand meinte in dem Character-Vorstellungs-Thread, man solle auch seine Player-Chars hier eintragen, in sofern man nix dagegen hat, wenn jemand die als NPCs verwendet. Jo, hab ich nix dagegen, solange Aurelius so vorkommt, wie er ausgelegt ist :-) Aurelius ist auf den Ea-Inseln geboren, sein Vater ist Mitglied im dortigen Rat der Talassosophen. Aurelius ist gewiß keiner von diesen bleichen Gestalten, die in ihren Studierzimmern vergammeln. Schon früh hat es ihn hinaus auf die See gezogen, und er erlernte dann auch das Handwerk eines Steuermanns. Es zog ihn in die Welt hinaus, er wollte nicht sein ganzes Leben auf einer kleinen Inselgruppe bleiben. In jüngster Zeit war Aurelius des Häufigeren in Orsamanca anzutreffen, oft in Begleitung einer jungen Dame namens Maccara de Padoa. Es gibt auch eine Geschichte, laut derer Aurelius Marconus gemeinsam mit einer anderen jungen Frau - die merkwürdigerweise algengrünes Haar besaß - in Orsamanca gesehen wurde. Was wenige wissen, ist, daß es sich bei dieser anderen jungen Frau um niemand geringeren als die Wahrerin der Wasser handelt, die Aurelius in der Kunst der Elementar-Beschwörung unterrichtete. Was seine anderen Zauberkünste angeht, so ist Aurelius auf Wettermagie aller Art spezialisiert (dazu gehören auch gutgezielte Donnerkeile). Wenn er nicht auf Abenteuer zieht, macht er (meist zusammen mit Maccara) auch das Meer der fünf Winde auf einem kleinen Segler unsicher. Aurelius ist ein sehr unabhängiger Mensch, der sich nicht gerne in feste Strukturen einbinden läßt, allerdings zwingt er sich in völligem Kontrast hierzu die festesten Strukturen überhaupt auf - einen strengen Ehrenkodex. Dies ist so zu verstehen, daß er seine eigenen ehernen Gesetze für sich selbst besitzt, eine weltliche Autorität jedoch nur dann mit den selben Augen sieht, sollte sie der selben Moral dienen, und nur so lange sie dies tut. Aurelius würde kein gegebenes Wort brechen (er ist jedoch vorsichtig, wem er sein Wort gibt), er handelt immer ehrenhaft. Und schleudert auch keine Vernichtungsmagie gegen Gegner, die nicht ihn und seine Freunde mit der Absicht zu töten angreifen. Er verspürt eine gewisse Verachtung für Leute, die Wortbrüchig werden oder ihnen Unterlegene bösartig behandeln. Er kann dies jedoch verbergen, wenn es sein muß. Wenn jemand in Not geraten ist, stehen die Chancen gut, daß Aurelius helfen wird, so er die Möglichkeit dafür hat. Aurelius ist nicht der wirkliche Name dieses Magiers. Er trägt den Namen aufgrund seines für einen Valianer ungewöhnlichen rotgoldenen Haars. Ob dieses Haar natürlich oder gefärbt (oder magischen Ursprungs ?) ist, das wissen nur wenige. Der extrem gut aussehende Aurelius kleidet sich in den traditionellen Gewändern eines Meeresmagiers, wunderschöner Gewandung, bei der die Farbe Blau deutlich dominiert. Er sieht jünger aus als er ist, und besitzt einen gewissen immer noch fast jugendlichen Charme, der ihn in Menschengruppen hervorstechen läßt. Aurelius ist trotz seiner 30 Jahre schon ein weitgereister Mann, und war schon fast überall auf Midgard. Und beherrscht zahllose Sprachen, einige davon kann er auch lesen und schreiben. Zu seinem Besitz gehören neben mehreren Lehrbüchern der Beschwörungsmagie eine Beschleunigungs-Brosche (1x/Tag), ein Schildgürtel (1x/Tag) und ein Windstoß-Ring, sowie der typische Schuppenharnisch eines Meeresmagiers. Des weiteren besitzt er ein magisches Kurzschwert (+1/+1). Diskussion: http://www.midgard-forum.de/forum/threads/14507-Aurelius-Marconus-von-CrionBarkos
  9. Nein, ist es nicht. Wenn jeder zweite hier "nur ein kleines Detail verrät", dann hat man in Summe am Ende eben doch das halbe Abenteuer zusammen. Ok, Du hast recht, ich hätte einen Spoiler einfügen sollen. Dennoch ist der Satz "ein weiteres Abenteuer das ich nicht spielen brauche" offensichtlich polemisch und falsch.
  10. - und er würfelte von beider Sorte an diesem Abend viele...). Hurra. Endlich wieder ein Detail aus diesem Abenteuer, das ich noch nicht kannte. So allmählich muss ich es gar nicht mehr spielen. Naja, wenn Du meinst. IMHO gab die Bemerkung nicht wirklich etwas über das Abenteuer preis. Sorry. Das "muss ich ja nicht wirklich mehr spielen" ist doch wohl als Scherz gemeint ??? Grade bei so einem Hochkomplexen Abenteuer meinst Du wegen so nem Detail es nicht mehr "spielen zu müssen" ??????????????? Welches Dir zudem nichts über das Abenteuer sagt noch es Dir hilft, es zu "lösen"? Kann ja eigentlich nur ein Scherz sein. Zugegeben, ich hätte n Spoiler trotzdem einfügen können, Danke fürs Einbauen des Spoilers.
  11. Und das ist genau der Punkt, wo ich anderer Meinung bin. Existierende Regel mal beiseite finde ich, daß ein Langbogenpfeil auch auf kurze Entfernung abgefeuert (sicher, es gibt Situationen, wo man den Bogen gar nicht abfeuern kann) sehr hohen Schaden machen sollte. Daß 20 Pfeile auf einen Gegner geschossen werden, ändert daran nichts, daß ein Kriegspfeil eine ziemlich tödliche Waffe sein sollte. Nebenbei: Ohne Hindernisse/Anderes, warum der Nahkämpfer den Schützen nicht erreichen kann, sind 20 Pfeile unrealistisch. Wenn ein normaler Mensch rennt (Bx2) sind das 48m pro Runde. Maximal-Distanz für Langbögen sind wieviel noch gleich ? (Hab die Regeln grad nicht hier). Sicher nicht genug für 20 Runden. Das sicherste, gegen einen Fernkämpfer vorzugehen, ist immer noch in Deckung gehen, und die eigene Fernwaffe zu zücken.
  12. Dann bist Du der Meinung, ein Langbogenpfeil macht im wesentlichen Schaden über die 5% Chance auf einen kritischen Treffer? (Bzw. über kritischen Schaden im Falle eines gezielten Schusses... ich halte solche Pfeile auch bei "normalen" Angriffen für sehr tödlich) Halte ich für eine "unrealistische Regelung". Aber wir werden uns hier offensichtlich nicht auf eine gemeinsame Ansicht einigen können. Erinnert mich aber dran, daß ich die Tage mal die Hausregeln meiner Gruppe ins Forum stellen muss, wie vor längerer Zeit versprochen. Da kommt das mit den Fernwaffen ja auch vor.
×
×
  • Create New...