Jump to content
Sign in to follow this  
Marbod

Zugänge und Geheimgänge

Recommended Posts

Wie kommen eigentlich die Orc-Schüler in die Schulhöhle? Der einzigste freie und bekannte Zugang ist der Gang nach draußen. Der Zugang zum Höhlensystem ist ja mit einem Gitter versperrt und Zugang zum Geheimgang kennen sie bestimmt nicht. Sonst bleibt ja fast kein Gang mehr übrig, den nur der Häuptling kennt.

Share this post


Link to post

Der Schulweg der Orcs führt absichtsvoll draußen entlang, richtig. Etwas Bewegung tut Schülern immer gut - gilt auch für Orcs.

 

Ciao,

Dirk

Share this post


Link to post

Wie ist das Fallgitter zwischen Raum 49/50 und Raum 52 zu interpretieren? Auf der Spielerkarte sieht man ein Fallgitter - direkt vor dem Fels (siehe Anhang).

post-328-14292250740654_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Bei der "Spielerkarte" handelt es sich um die Höhlenkarte der Orcs. Für die ist der Bereich hinter dem Gitter "verbotener Bereich" und insofern nicht eingezeichnet. Wenn sich dann darüber die Spieler die Köpfe zerbrechen, was denn wohl dahinter liegen mag, macht es sie ggf. neugierig....

 

Außerdem sind die Karten der Orcs, wie es auch im Text von Klingensucher angegeben wird, beschriftet. Jedoch in der dunklen Sprache der Orcs, welche die ursprünglichen Runenklingen-Figuren nicht beherrschen.

 

Ein Spielleiter mag bei allzu neugierigen Spielern hier noch ergänzen, dass dort Schriftzeichen angebracht sind, in einer Sprache, welche die Spieler nicht verstehen.

 

Für Spielerfiguren, die nicht den Rk-Hintergrund haben, und daher u.U. der Dunklen Sprache mächtig sind, mag der Spielleiter hier dann "verbotener Ort" oder etwas in der Art ergänzen.

 

Ciao,

Dirk

Edited by DiRi

Share this post


Link to post

Die Form der Spielerkarte hat mich insofern stutzig gemacht, als dass ich mich jetzt gefragt habe, ob das Fallgitter überhaupt gewollt bzw. sichtbar ist (gerade weil Raum 51/52 ansonsten nur durch eine Geheimtür/-gang erreichbar wären) und falls ja, ob es einfach geöffnet werden kann.

post-328-14292250740787_thumb.jpg

Edited by Curilias

Share this post


Link to post

Ich hab mir die Freiheit genommen, noch einen Gang zu ergänzen, der vom Turm des Schamanen zum Priester führt. Damit ist ein interner Anschluß gegeben. Ansonsten hätte ein alarmschlagender Wächter ja keine Chance, etwas zu erreichen...

Share this post


Link to post

Der alarmschlagende Wächter in 43 kann dem Schamanen Bescheid geben - und der kennt einen Geheimgang, der ihn mit den anderen verbindet.

 

Das muss der Rest der Orkmeute nicht wissen. Außerdem ist es gut, wenn sie ihren Schamanen für mächtiger halten, als er wirklich ist ;)

 

 

Und wenn zuerst oben Alarm gegeben wird - ja dann muss halt ein Jungork aussen herum rennen und den Schamanen holen...

 

;)

 

Nick.

Share this post


Link to post

Ich denke sowieso, dass sich der Geheimgang im Schamanen-Turm nicht verheimlichen lässt. Ich glaube jedenfalls nicht, dass Brobarac sehr glücklich wäre, wenn der Schamane immer in seinem Wohnraum rauskommt...

 

Auf der anderen Seite mündet der Geheimgang in einen anderen, der zwangsläufig häufiger mal von den Orcs genutzt wird (um nach 1, A und 34 zu kommen.).

Es ist unwahrscheinlich, dass der Schamane IMMER unbemerkt den Geheimgang verlassen konnte...

 

Was das Fallgitter 50/52 angeht: Die gläubigen Zwerge haben den Tempel sicher nicht nur durch Geheimgänge betreten... ;)  :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...