Jump to content

Saskia

Mitglieder
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

About Saskia

  • Rank
    Mitglied
  • Birthday 10/10/1976

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. :tortenfee: Schade - wieder eine Geburtstagsforumsleiche
  2. Du siehst mich mit einer gerunzelten Stirn ungläubig in meinen Computer schauend. Wollen sie sich selber vor dem Mogeln schützen oder warum tun sie dies? Saskia
  3. Hallo, tja, nach dem Thread habe ich so das Gefühl, dass ich als Sl überdurchschnittlich viele Punkte vergebe. Bei uns schreiben die Spieler sich Zeps, die AEPs selbstgewürfelte Fertigkeiten und Keps selber auf. Von mir als Spielleiter gibt es nach vollendeten Abenteuer die restlichen AEPs, die sich aus gutem Rollenspiel, guten Ideen, neuen Erfahrungen und den von mir gewürfelten Fertigkeiten zusammensetzen. Ich glaube Florian sprach hier den Aspekt des Mogelns an, auf die Idee bin ich bisher noch nicht gekommen, aber da unsere Gruppe aus Erwachsenen Menschen besteht sehe ich keine Notwendigkeit erzieherisch einzugreifen. Ich habe meine Spieler mal gefragt wie viele Punkte sie im Durchschnitt an einem Abend machen. Bei unserer großen Gruppe sind es ca. 250 und bei den kleinen ungefähr 100 . Vielleicht sollte ich noch erwähnen das immer entsprechend viel Gold da ist das sie 2/3 der GFP damit anfüllen können. Have a nice day Saskia
  4. Saskia

    Brettspiele

    Vor einiger Zeit habe ich mal Twister von MB ins Rollenspiel eingebaut, der Spaßfaktor war ziemlich groß. Die Abenteurergruppe mußte durch ein Dungeon ohne die Falle auszulösen - der Konstrukteuer der Falle hatte Augenscheinlich ein paar Arme mehr.... Saskia
  5. Ich hier!!! Hallo Myrdin, ich habe zwar noch keine Erfahrungen damit, aber ein Mitspieler hat den Wunsch geäußert es zu probieren und hat mir gleich einen enormen Berg entsprechenden Materials zur Verfügung gestellt. Nach der ersten Sichtung bin ich ein wenig verzweifelt. Das Machwerk von Genies nur reicht mein begrenzter Verstand leider nicht ganz aus, die Midgardanpassung durchzuführen oder zu beurteilen ob es überhaupt mit den Midgardregeln möglich ist. Das ist dann auch meine erste Frage: Ist es möglich? In der Hoffnung auf Hilfe Saskia
  6. @Marek Den Weg ein Abenteuer über den Gegner zu entwickeln finde ich durchaus einen guten Ansatz. Wenn man eine gute Vorstellung seines Weltbildes, seiner Handlungen und seiner Zielsetzung hat, ergeben sich die Abenteuer eigentlich von selbst, einige meiner besseren Ergüsse sind so entstanden. Bei meiner jetzigen Gruppe sind die menschlichen Gegner im Grad immer gleich der Gruppe oder ein wenig darunter. Wenn man anderes Viechzeugs benutzt sollte man nicht auf den Grad sondern auf die speziellen Fertigkeiten und Empfindlichkeiten achten und es sollte zu den Zaubern und Fertigkeiten der Spielfiguren passen. Die schlimmsten Gegner Als Spielleiter: Eine Horde sehr wütender Wichtel, die ein Dorf und die Spielgruppe ganz schön ins Schwitzen gebracht haben. Als Spieler: Ein Druide der halb so gut war wie wir, die Spielgruppe befand sich allerdings im Wald......was soll ich sagen, wir lagen nachher geknebelt und gefesselt in seinem Lager uns stellten fest, das Druiden nicht unbedingt so lieb und nett sind wie wir immer dachten ;-( Saskia @Ody: Dann brauch ich meiner Gruppe keine Feinde mehr ;-)
  7. Bei uns kann man sagen wir spielen im Durchschnitt M3, wir haben zwei Personen mit M2 Chars, einen mit M3 und 2 M4 Charaktere, klappt eigentlich erstaunlich gut und man hat sehr schöne Vergleichsmöglichkeiten. Saskia
  8. Saskia

    andere Welten?

    Erst noch mal Danke an alle. @Harry W: Wenn wollte ich die Leute schon über kurz oder lang die Welten selber wechseln lassen. Bei meiner Gruppe ist es immer schwierig Abenteuer zu spielen, die nach dem Schema denn sie wissen nicht was sie tun ablaufen (deswegen auch die Probleme mit der Myrkgard Spielserie) und es ist immer einfacher wenn die Aktion bei Ihnen bleibt. @Adjana: Ich selber dachte an historische Welten und unserer Zeit, Dämonen und Monster sollten vorhanden sein, aber nicht zwingend im Stiele der Dark Fantasy sondern sich aus dem mythologischen ergeben oder geklaut eingefügt. @Notu + Markus Verbindet Eure Spielleiterin die Welten und gibt es einen gesamten Hintergrund oder sind es eher einzelne alleinstehende Ausflüge? Und noch eine Frage an alle, wie häufig und wie selbstverständlich wird in den Gruppen mit anderen Welten gespielt? Saskia
  9. Saskia

    andere Welten?

    Hallo, erst mal danke zu das ihr mich so nett begrüßt habt. @Adjana: Die Kampagne haben wir zu einem Teil gespielt, meine Spielgruppe fand sie aber leider zu vorgegeben und sie hatten das Gefühl, dass sie selber nicht viel machen oder verändern können. @Markus: bitte, bitte, bitte @alle Ich stelle mir das in etwa so vor wie dies Seelenreise der Schamanen, nur das es hier um richtig existierende Welten geht. Die Zauber sind in Midgard ja auch vorhanden, nur bis jetzt hatte ich das mit den Sphären und Welten anscheinend ein wenig selektiv verstanden das liegt sehr wahrscheinlich daran das ich es immer nur auf die Anderswelten oder Totenreiche bezog und nicht auf andere existierende Universen. Da kommen dann auch meine Probleme 1) Ab welchem Grad ist ein Universumswechsel realisierbar oder besser mit welchem Grad sollte man es spielen (Meine Spielgruppe hat im Moment eine Gradsumme von 53 bei 5 Personen). 2) Muß ich mir Gedanken um eine komplette Universumstheorie machen? Oder besser wie erkläre ich den Spielern das es noch andere Welten mit ihren eigenen Geschichten, Mythen, Göttern und Dämonen gibt und wenn ich mir überlege, das sie ihre eigenen Legenden auf der Erde wiedererkennen, wie soll ich das erklären (mir läuft es jetzt schon kalt den Rücken herunter)? Dumm sterben lassen ist eigentlich nicht meine Intention. 3) Wie ist es mit den Zauberern, wenn ihre Quellen nicht vorhanden sind, haben sie dann noch die Möglichkeit ihre Zauber zu weben? 4) Sind die Figuren nach der Spielserie noch auf Midgard spielbar? 5) Wo sind die Grenzen zwischen Crossover und einem Weltenwechsel? Ich habe im Gegensatz zu meinen Spielern leider kaum Kontakt zu andern Gruppen und die, die ich kenne haben grade erst begonnen. Die Spieler haben auch das eine oder andere Abenteuer gespielt und meinen es geht und der Spielleiter hätte ihnen auch alle Fragen für sie schlüssig beantwortet., wie genau können sie mir nicht sagen und da sie auch meinten, dass sie einige Anregungen aus dem Forum bekommen habe, dachte ich ich frage hier mal nach, wie die Gruppen es empfunden haben dass war meine einführende Frage, ob es sich der Aufwand überhaupt lohnt- und wie die Gruppenleiter die dahinterstehende Logik aufgebaut haben. Saskia
  10. Ich habe den ganzen Thread mit Interesse verfolgt, gibt es denn schon erste Erfahrungsberichte ob unsere Zeit mit den Midgardregeln spielbar ist und wie der Spielleiter und die Gruppe damit zurecht kommen bzw. ob es Ihnen gefällt? Wie in einem anderen Thread schon erwähnt wünscht sich meine Gruppe etwas in der Art und ich weiß nicht so ganz wie ich es umsetzen soll, ist vielleicht der Spielleiter oder einer aus der Gruppe anwesend die ihre Erfahrungen damit beisteuern könnten, vor allem: Lohnt es sich es überhaupt zu versuchen? Saskia
  11. Nachdem ich jetzt länger schon mitgelesen habe jetzt doch auch von mir eine Frage: Ich leite schon seit einigen Jahren selbstentworfenes, wie auch Kaufabenteuer. Meine Spielrunde bat mich jetzt um eine größere Geschichte, die nicht nur auf Midgard spielt sondern auch in anderen Welten, wenn es gehen würde vielleicht auch in unserer Welt (wo meine Fantasy dann entgültig versagt), wobei eine Person auch an der Welt von Vampire Interesse äußerte. Meine Frage funktioniert so etwas und auf was muss ich als Spielleiter bei solchen Geschichten achten? Hat jemand vielleicht schon einmal Erfahrungen damit gemacht. Für Antwort wäre ich dankbar, da ich es mir selber im Moment nicht vorstellen kann, da ich immer dachte, dass die Midgardregeln zu Midgard gehören. Saskia
×
×
  • Create New...