Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Tairesian Panagnostes

Ljosgard-Myrkgard

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

Mir ist aufgefallen, daß Dämonen die natürlich nicht verdoppelt wurden (da außerhalb der Sphäre), sowohl Myrkgard als auch Ljosgard kennen müssen.

Gibt es irgendeinen logischen (nicht spieltechnischen!wink.gif Grund der dann Lyakon daran hindern könnte (für ausreichende Belohnung z.B. neue Lebenskraftreservoirs auf dem zu erobernden Ljosgard), denn Dunklen Meistern nach Ljosgard zu helfen beziehungsweise ihnen Ljosgardschen Treibstoff (z.B. entführte Menschen) zur Verfügung zu stellen?

Natürlich ergeben sich aus beide Welten kennenden Dämonen noch etliche Zusatzprobleme logischer Art, dieses spezielle Problem jedoch würde mich am meisten interessieren. Wenn es hierfür keine Lösung logischer Art gibt werde ichs auch so hinnehmen.

MfG Tairesian

 

MfG der

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine schwierige Frage würde ich sagen smile.gif

 

Ich gehe auch davon aus, dass Dämonen und Elementarwesen selbstverständlich um Ljosgard und Myrkgard wissen. Man kann aber als SL getrost davon ausgehen, dass sie dieses Wissen nicht unbedingt verbreiten. Erklären kann man das als SL eigentlich so, dass Dämonen kein Interesse haben dieses Wissen zu verbreiten. Warum? Ist mir als SL eigentlich egal. Dämonen und Elementarwesen kann man als SL getrost so weit weg von unserer Denkweise sehen, dass eigentlich niemand versteht was sie warum tun.

 

Ausserdem dürfte Lyakon Probleme haben jemand von Ljosgard nach Myrkgard zu holen. Auch Lyakon muss ein Tor aufmachen. Aufgrund der identischen 'Signatur' (ja ja, ich bin Star Trek Fan biggrin.gif ) beider Welten kann man als SL wunderbar erklären warum zwar Lyakon beliebig wechseln kann, aber die Lebewesen immer in ihrer Heimatsphäre erscheinen.

 

Viele Grüße

hj

 

p.S. Und ich gebe Dir recht: Manchmal muss man als SL auch willkürlich sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hiho,

Da fällt mir gerade ein:

Lyakon hat keinen freien unbeschränkten Zutritt zu Ljosgard (wofür sogar die Dunklen Meister um Rhadamanthus verantwortlich sein könnten) ist er doch ('Ein Hauch von Heiligkeit) nicht mehr in der Lage, die von ihm in den Kerker geschickten Lamien zu kontrollieren. Woraus ich obige Aussage schliesse.

zudem sind ja die Staatstragenden Dunklen Meister eher mit der Dunklen Dreiheit verbandelt (das ist ja sogar Staatskult...) so dass wohl eher diese Wesen den Zugang öffnen müssten. Nur haben die auf Ljosgard eine recht stabile Machtbasis, weshalb also daran etwas ändern?

Zudem hat es sich sicher auch schon unter den als Mentoren tätigen Dämonen herum gesprochen, was einem so alles passieren kann, wenn der eigene Schüler plötzlich zu mächtig wird. Aber das würde bestimmt passieren, wenn die Seemeister Myrkgards freine Zugang zu Ljosgard hätten...

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×