Jump to content

Melzindar 2 - Der schwarze Schrecken von Nifelgar. Ideen und Hintergrund willkommen


Recommended Posts

Achtung: Spoileralarm für meine Melzindargruppe !!!

 

Hallo geneigter Leser,

ich möchte in absehbarer Zeit eine Fortsetzung zu Melzindar leiten, welche in Nifelgar spielt. Habe sehr wenig Zeit zum Vorbereiten, aber so einige Ideen, die mir im Kopfe herumspuken, und bin von daher insbesondere für gutes Material, z.B. eine abgeranzte Zwergenstadt a la Moria, passende Monster und Items dankbar, aber auch für pfiffige Ideen zum Plot selber.

Mir geht es darum, im eingeschränkten zeitlichen Rahmen ein Abenteuer für 5 Zwerge und eine Gnomin zu basteln, welches an Melzindar, sprich den Teil des Plots um Saron Neragal und den untoten Drachen Tesla stimmungsvoll anknüpft.

Spoileralarm - Spoileralarm - Spoileralarm !!!!!!!!!!!

Stand der Dinge könnte sein, dass der Drachenschild aus Melzindar doch erobert wurde (bei uns kam er leider viel zu kurz) und Saron Neragal nun Tezla aus dem Totenreich geweckt hat bzw. wecken will, wie in Melzindar auf S. 80 angegeben. Daraus resultierend könnte es zur Haupthandlung werden, entweder die in Nifelgar (welche ja als zumindest äussere Stadt von Orcs bewohnt wird) stattfindende Erweckung zu verhindern oder den erwachten Tezla in seine Schranken zu weisen. Gradmässig sollte es schon eine Herausforderung für die Gruppe sein, welche sich ca. in den Graden 17-23 inklusive erfahrener Spieler und etlicher Items bewegt.

Mit schwebt als Schauplatz ein unterirdischer Teil von Nifelgar vor, welcher von den Orcs, warum auch immer nicht betreten wird, wie es ja auch mit den dortigen Königsgemächern von Tumunzahar ist.

Dort sollte die Haupthandlung stattfinden.

Als stimmungsvolle Nebenidee könnte der Gruppe der Melzindar zur Hilfe mitgegeben werden, da die Gruppe über 2 Priester verfügt.

Also, wer hat passendes Material, gute Ideen, deckt Schwächen in der Logik, etc ??

Freue mich über alle Arten von Anregungen dazu !!!

 

  • Like 4
Link to comment

Für Zwerge könnte es eine Herausforderung sein, wenn einzelne Abschnitte der unterirdischen Anlage mit Wasser vollgelaufen sind und sie diese durchqueren müssen, um zum Ritualplatz (Erweckung Tezlas) zu gelangen. Das würde auch erklären, wieso dieser Teil Nifelgars für gewöhnlich nicht betreten wird. Sicherlich gibt es noch einen anderen Weg, aber dieser ist nicht (mehr) bekannt.

Wichtig wäre auch zu überlegen, was Saron mit dem untoten Drachen vor hat und wie dieses Untier die unterirdische Anlage nach dem Erwecken verlassen kann. Vielleicht gibt es ein altes versiegeltes Portal, welches nur unter bestimmten Bedingungen geöffnet werden kann (z. B. Zeitpunkt, Objekt etc.).

 

Edited by Fabian
  • Thanks 1
Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...