Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'runenbolzen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Das Forum
    • Neu auf Midgard?
    • Neues im Forum
    • Forumswettbewerbe
    • CMS-Kommentare
  • Die Gesetze
    • M5 - Die Abenteurertypen MIDGARDS
    • M5 - Gesetze der Erschaffung und des Lernens
    • M5 - Gesetze des Kampfes
    • M5 - Gesetze der Magie
    • M5 - Sonstige Gesetze
    • M5 - Gesetze der Kreaturen
    • M5 - Regelantworten von Midgard-Online
    • M4 - Regelantworten von Midgard-Online
    • Der Übergang - Konvertierung M4 => M5
    • M4 - Regelecke
  • Rund um den Spieltisch
    • Material zu MIDGARD
    • Midgard-Smalltalk
    • Spielsituationen
    • Spielleiterecke
    • Elektronik
    • Rollenspieltheorie
    • Gildenbrief
  • Kreativecke: Ideenschmiede
    • Neue Schauplatzbeschreibungen
    • Neue Gegenspieler und Helfer
    • Neues aus Schatzkammern und Schmieden
    • Neue Charakterbögen und Spielhilfen
    • Neue Welten
    • Die Namensrolle der Abenteurer
    • Forumsprojekte
  • Das Buch der Abenteuer
    • Runenklingen
    • MIDGARD Abenteuer
    • Abenteuer aus anderen Systemen
    • Sonstiges zu Abenteuer
    • Kreativecke - Das Buch der Abenteuer
    • e-Mail und Storytelling-Abenteuer
  • Landeskunde und andere Sphären
    • Länder und Völker
    • Midgard 1880
    • Myrkgard - Die Dunkle Seite Midgards
    • Perry Rhodan
    • Andere Rollenspiele
  • Community
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • WestCon Abenteuervorankündigungen's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Archiv Abenteuervorankündigungen
  • NordlichtCon's Aktuelle Abenteuervorankündigungen
  • KlosterCon – Vorankündigungen's Abenteuer-Vorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Bacharach Con Vorankündigungen's Abenteuergesuche und Vorstellungen
  • Freiburger Midgard-Treffen's Forum des Freiburger Midgard-Treffens
  • BreubergCon Abenteuervorankündigung's Abenteuervorankündigung
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Abenteuervorankündigungen
  • Südcon - Abenteuervorankündigungen's Südcon - Archiv
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen
  • Vorankündigungen Odercon's Abenteuervorankündigungen Archiv

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Categories

  • Spielwelt
    • Nichtspielerfiguren
    • Abenteuermaterial
    • Gegenstände
    • Bestiarium
    • Sonstiges
    • Schauplätze, Regionen etc.
  • Hausregeln
    • Kampf
    • Magie
    • Sonstiges
    • Neue Abenteurertypen
  • Formblätter / Datenblätter / Spielhilfen
  • Sonstiges
  • MIDGARD - Fantasy
  • Links
  • Kurzgeschichten
  • Perry Rhodan
  • Midgard 1880
  • Artikel aus dem Midgard-Forum
    • Artikelübernahme

Categories

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Forumskalender
  • Stammtische
  • Freiburger Midgard-Treffen's Kalender

Product Groups

  • Forumsclub
  • Spende an das Forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Beiträge zum Thema des Monats


Vorstellung-Url


Name


Wohnort


Interessen


Beruf


Biografie

Found 3 results

  1. Hallo allerseits, zunächst ein Hinweis für die noch-nicht-Arkanum-Besitzer, oder die, die das entsprechende gerne sofort noch mal durchlesen wollen. Den Abschnitt aus dem Arkanum, um den es hier gehen soll, findet sich auf Midgard-Online. Der Artikel in Kurzform: Thaumaturgen, die Binden beherrschen, können bei bestimmten Zauberformeln statt Runenstäben auch Runenpfeile oder -bolzen herstellen. Diese Teile können von jedem beliebigen Schützen wie normale Geschosse (also ohne Abzüge) verschossen werden. Treffen sie ihr Ziel, zerbrechen sie, und der Zauber wird freigesetzt. Sie haben keinen ABW. Mir soll es jetzt hier um den Zauber Feuerkugel als Runenpfeil oder -bolzen gehen. Mit dem Angriff auf Wesen habe ich keine Probleme: Da die Feuer ein Umgebungszauber ist, gilt für sie, daß Personen, die diesem Zauber wehrlos gegenüber stehen, keinen Resistenzwurf haben (Arkanum, Seite 30, unten rechts). Gegen den Pfeil oder Bolzen kann das Wasen sich natürlich wehren, bei einem Treffer befindet es sich aber gegenüber der Feuerkugel in einer wehrlosen Situation. Sie explodiert immerhin direkt an seinem Körper. So weit, so gut. Bei einem Angriff gegen unbelebtes ist vorgesehen, daß z.B. Burgmauern und Scheunentore höchstens bei einem kritischen Mißerfolg verfehlt würden. Nun ja, meiner Meinung nach hängt das auch von der Entfernung ab. Ich würde also nur wegen der Größe der Ziele passende Boni vergeben. Aber diesen Punkt meine ich nicht. Ein Runenpfeil gegen ein Burgtor oder gegen eine Belagerungsmaschine geschossen macht einen Schaden von 4W6. Auch Burgmauern haben nur eine endliche Schadenstoleranz. Jeder Königshof, der gute Kontakte zu Zwergen hat, sollte eigentlich über einen Thaumaturgen verfügen, der Binden beherrscht. Ander Königshöfe sicherlich auch. Nun gut, die Formeln für den EP-Verbrauch beim Herstellen einen Runenpfeiles und die entsprechenden Kosten funktionieren wegen des fehlenden ABW nicht. Aber da die Feuerkugel nur ein Zauber der Stufe 2 ist, können die Kosten eigentlich nicht allzuhoch sein. Was spricht nun wirklich dagegen, daß sich in den Waffenkammer von Fürsten mit guten Hof-Thaumaturgen auch einige (Zig? Hunderte?) Runenpfeile und -bolzen befinden? Was für Auswirkungen hätte das auf die Kriegsführung? Zumindest die zwergischen Königsbingen müßten doch Regimenter von Armbrustschützen mit diesen atomic options ausrüsten können ... Nicht, daß ich den Zwergen das nicht gönnen würde - aber paßt das nach Midgard? Und warum soll ich als Spielleiter einem Thaumaturgen, der einfache magische Gegenstände (wie in Arkanum auf Seite 269 beschrieben) herstellen kann, das Schnitzen von Runenpfeilen und -bolzen verwehren. Die passenden Kenntnisse hätte die Spielerfigur. Als SpL würden mir "nur" die Formeln für EP-Verbrauch und Kosten fehlen ... Wie seht Ihr das? nice dice Mike Merten
  2. Hallo Leute, @ Markus von wegen Burgenbaukunst und Auflösungsbolzen... im mir zugänglichen Regelwerk für Magie (ich hab immer noch kein Arkanum) steht unter Heimstein geschrieben, dass er alle eindringende Magie zu neutraliesieren versucht (Angabe ohne Gewähr... mein Gedächtniss). Wenn jetzt so ein Bolzen an die Burg fliegt (und der Bereich des Heimsteins richtig gelegt wurde) müsste meiner Meinung nach die Magie des Bolzens unwirksam bleiben... in allen anderen Punkten geb ich Dir vollkommen recht. es grüsst Sayah el Atir al Azif ibn Mullah Moderation : diese Diskussion wurde aus einem allgemeinen Strang zur Mächtigkeit von Runenbolzen und Runenpfeilen herausgelöst Modfeuer Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
  3. Hi... Bei uns hatte sich einmal die Diskussion ergeben, ob man gegen einen Runenbolzen Auflösung/Feuerkugel einen WW:Reistenz hat, oder nicht. Das Problem: Wenn man einen Runenbolzen verschießt, und dieser einen schweren Treffer landet zerbricht er. Wo zerbricht er? Am Körper des Getroffenen, wo er zumindest leichten Schaden anrichtet. Bei den genannten Zaubern handelt es sich um Umgebungszauber, deren Kugel sich augenblicklich an dem Ort bildet, wo der Bolzen zerbricht, und sofort im-/explodiert. (ARK S. 246) Jetzt ist aber auf ARK S.20 zur Umgebungsmagie zu lesen, daß die Resistenz eine blitzschnelle Ausweichbewegung oder eine automatische unbewußte Gegenmagie ist. Soweit so gut. Allerdings hat man ja keinen WW:Resistenz gegen Umgebungsmagie, wenn man keinen WW:Abwehr machen darf. Nimmt man nun DFR S.95 dazu, wird dort unter anderem die eingeschränkte Beweglichkeit aufgeführt, die der Wehrlosigkeit entspricht, und man deshalb keinen WW:Abwehr hätte. Wie weit kann man sich auch effektiv augenblicklich von seinem Körper entfernen? Anders ausgedrückt, ist die Abwehr ja schon ein Ausweichmanöver. Da der obige Treffer ein schwerer Treffer war, wie kann der Getroffene etwas ausweichen, dem er gerade eben nicht ausgewichen ist? Also sind dies äußere Zwänge, die es prinzipiell unmöglich machen, dem Treffer auszuweichen, und demzufolge hat man keinen WW:Resistenz, oder? Außerdem stellt sich die Frage, ob ein durch einen Runenbolzen/-pfeil Getroffener nicht auch als ahnungslos anzusehen ist, da er nicht unbedingt mit einem derartigen Angriff rechen kann. In dem Fall wäre auch kein WW:Resistenz erlaubt. Andererseits könnte man hier die automatische unbewußte Gegenmagie ins Spiel bringen. Schön und gut. Aber wieso sollte die Gegenmagie da helfen, während sie z.B. nicht wirkt, wenn man den Runenbolzen auf einen am Marterpfahl gefesselten abschießt? Oder hat man dann doch wieder einen WW:Resistenz, obwohl man gefesselt ist? Ich denke nicht. Wie wirkt die Gegenmagie? Es könnte sich ja um eine Art Präkognition halten, bei der man weiß, daß man einem kommenden Zauber auszuweichen hat, und deshalb ist die (eventuell richtige) Ausweichbewegung schon im Gange. Wenn diese Gegenmagie aber unbewußt wirkt, wieso sollte sie in dem einen Moment unbewußt wirken, und z.B. gegenüber einem Hinterhalt nicht? Vielleicht ist es ja aber auch eine Gegenmagie, die ähnlich einem Gegenzauber wirkt? Dann müßte man aber sehen, daß man bezaubert wird. Es würde also z.B. nichts gegen Zauber von hinten helfen. Außerdem kostet sie keine AP.Doch auch hier stellt sich die Frage, warum diese Gegenmagie nicht wirken sollte, wenn man gefesselt am Marterpfahl steht, und vor sich einen Zauberer sieht, der einen mit Blitze schleudern stilvoll rösten will. Daher die Fragen: Hat man eine Resistenz gegen den Runenbolzen oder nicht? Wenn ja, warum? Kann man eventuell auf die Abwehr zugunsten der Resistenz verzichten (z.B. weil man gute Talismane trägt)? Eine weitere eng mit diesem Thema verwandte Frage ist: Hilft ein großer Schild bei der Abwehr eines Runenbolzens/-pfeils? Wenn ein Pfeil zu treffen droht, und der Schild zur Abwehr benutzt wird, hält man ihn normalerweise in den Weg des Pfeils, um diesen abzuwehren. Bei einem Runenbolzen/-pfeil hätte diese Art Abwehr allerdings eher fatale Folgen, da der Bolzen/Pfeil an der harten Obefläche des Schildes zerbrechen würde. Wie handhabt ihr den Einsatz des großen Schildes gegen Runenbolzen/-pfeile? So long, Raist...
×
×
  • Create New...