Jump to content

stefanie

Mitglieder
  • Posts

    5,948
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by stefanie

  1. Eine einfache Frage. Wir fangen um ca. 19 Uhr an und spielen bis ca. 1 oder auch mal 2 Uhr. Wenn die meisten frei haben, haben wir auch schon mal am sehr frühen Nachmittag angefangen aber trotzdem ebensolange gespielt - und ich hätte noch länger vertragen können.
  2. Mir fällt auf, daß es anscheinend so ist, daß immer nur ausgenutzt wird. Einmal sagt HJ, daß ein sich austobender Mann sich dann fix aus eventueller Verantwortung zieht, dann erzählen Sirana und Killalot (auch ein schöner Name, erinnert mich an Kill McMachplatt), daß sie Kurtisanen spielen und erläutern, daß ihre SCs oft und gerne Männer mit Tricks (von wegen weibliche Waffen oder schlafenlegen) ausnutzen. Bei dem Interesse, das meine SCs oft recht deutlich bekunden, bin ich irgendwie noch nicht auf die Idee gekommen, daß das Männeranbaggern einen anderen Zweck als auf Gegenseitigkeit beruhendes Amüsement haben könnte oder sollte. Bin ich da so schrecklich unrealistisch?
  3. na, o.k., wenn ich schon eine Frau mit Seltenheitswert bin, gebe ich auch meinen Senf dazu. Meine allerersten beiden sc's waren Frauen, weil mir das irgendwie automatisch vorkam. Der gamesmaster der ersten Gruppe, in der ich dann spielte, sagte dann, daß er möchte, daß man einen gleichgeschlechtlichen sc spielt, was mir nicht gefiel, aber ich hatte es ja schon vorher von mir aus so gemacht. Und irgendwie bin ich letztendlich immer bei rabiaten Frauen gelandet. Gangrel bei Masquerade und Dark Ages, Abomination für Feng Shui, Troll bei Shadowrun ...und eine Folge von Söldnern (oder wenigstens Barbar oder Ordenskrieger) bei Midgard - mit meinem allerersten Versuch, einer Bardin, konnte ich irgendwie nichts anfangen, ich hätte nicht gewußt, wie sie reagiert (Au 100, das arme Ding), wenn sie in einer Taverne angebaggert wird. Bei meinen Söldnern weiß ich es und sie können eine eventuelle Ablehnung dann auch durchsetzen. Midgard ist allgemein einfach zu gewalttätig, als daß es mir gefällt, eine wehrlose Frau (igitt) zu spielen. Frauen zu spielen halte ich alles in allem für eine Zumutung. Vom aggressiv angebaggert werden und dem Umstand, daß Midgard in der Beziehung allzu realistisch ist (Eschar und KanThaiPan sind die übelsten Beispiele) mal ganz abgesehen, sollte allein, daß es keine 100% Verhütungsmethode gibt, einen lehren, Männer zu spielen. Nur mal so gesagt: bei DSA gibt es eine entsprechende Pflanze (ich habe allerdings keine Ahnung über Vorkommen und Anwendung). Wie handhabt ihr es, wenn Ihr eine Frau als sc habt, die sich gerne mit Männern austobt? Oder mit einem Mann, der nicht an mögliche Alimente denkt?
  4. Mike, mit einem gezippten *.JPG müsste meine mail eigentlich klarkommen, ich nehme Dein Angebot also sehr gerne und dankend an. Ich war bisher zu faul, mich für das Editieren des Profils zu interessieren, meine e-mail Adresse lautet: stefanie.bruning@usa.net HJ, danke für den Hinweis auf die Box, vielleicht interessiere ich mich später mal dafür.
  5. "Tabelle 17: Waffen" sieht vor, daß Schlachtbeil und Anderthalb- händer entweder mit einer Hand oder zweihändig geführt werden können. "Tabelle 9: Lernen von Waffenfertigkeiten" sieht Schlachtbeil und Anderthalbhänder aber nur als Zweihandwaffe vor. Kann mir jemand von Euch bitte sagen, wie es mit dem Lernen als Einhandwaffe aussieht? Wie ist da die Schwierigkeit?
  6. Ihr seid mir zuvor gekommen - ich wollte heute eigentlich schreiben, daß es nicht angehen kann, daß es für Fuardain keinen Eintrag gibt und Abhilfe schaffen. Die kleine Länderübersicht im Regelbuch sagt ja nur etwas von einem fast das ganze Jahr über schneebedecktem Land. Bei Charakter- Erschaffung wurde mir gesagt, daß Island Fuardain entspricht und somit dachte ich, daß es von Skandinaviern besiedelt wurde, mit Waeland kann das nun wohl nicht angehen, da die Namen in Fuardain walisisch klingen, aber ich bin einfach bei der Idee von Langhäusern für ca. 50 (oder wieviele auch immer) Personen geblieben. Von Haus aus dachte ich dann, daß ein Fuardwyn ein Barbar sei, aber irgendwie hat sich das im Verlaufe ihrer Reisen geändert und mein Fuardwyn ist zu der Auffassung gelangt, daß sie offensichtlich kultivierter ist als die Leute im Ausland. Nur mal aus persönlicher Erfahrung dieser einen Figur: in den Städten dürfen nur Adlige Waffen tragen, die die halbe Zeit nicht mal damit umgehen können (Alba); die Stadtwache und/oder Regierung ist so korrupt, daß man es kaum glaubt, man braucht seine Waffen also wirklich nötig (Alba, Küstenstaaten, Valian); anscheinend läßt man Gefangene auch gerne mal im Gefängnis verhungern (Alba), wo man doch z.B. Mörder den Hinterbliebenen des Opfers übergeben sollte; Gastfreundschaft ist meist ein Fremdwort (in den Städten - auf dem Lande sieht das oft anders aus); wenn auch einzusehen ist, daß für alles bezahlt werden muß, fällt doch auf, daß Ausländer oft übervorteilt werden (Alba, Erainn, Küstenstaaten, Valian, Eschar, Rawindra, Minangpahit); Frauen können/wollen nicht mit Waffen umgehen und sind bestenfalls Handelsware (allüberall, vor allem Eschar und KanThaiPan, mit der kleinen Ausnahme waffentragender Frauen in Alba, von denen ich aber noch keine getroffen habe), welches Volk kann es sich schon leisten, seine Kampfkraft zu halbieren? Letzteres ist allerdings natürlich nur mein persönlicher Frauen- Kommentar, ich weiß wohl, daß Midgard nun mal für Männer geschrieben worden ist (aber nicht für schwule), das neueste Beispiel, das ich kenne, ist, daß Ulfhednar junge Männer sind und das war das. Von den Zivilisierten Barbar oder Wilde (neulich gab es eine Beförderung zu Wilde, bloß, weil ich sagte, daß nichts dagegen spricht, Orks zu essen wenn nichts besseres da ist - dabei sagte ich noch nicht mal roh) genannt zu werden, sehe ich inzwischen als Kompliment an. Wenn man jedes Jahr monatelang eingeschneit ist und jeder bis zum Frühling überleben will, kann man sich zivilisierte Intrigen einfach nicht leisten und sollte auch nicht auf die Idee kommen, sein Leben Sklaven anzuvertrauen. Außerdem finde ich, daß, wenn es schon Island ist, es auch heiße Quellen gibt, wir haben also Fußbodenheizung.
  7. Erstmal danke für die Antworten. Nun aber: na hört mal! Das war doch keine in-game Frage! Die meisten meiner Figuren können nicht mal schreiben... Ich kam auf die Frage, weil ich ein eigenes Charakterblatt entworfen habe und dort einen Kasten habe, wo alle Sprachen aufgeführt sind (das ist ebenfalls praktisch, weil man da auch sehen kann, wo welche Sprache gesprochen wird), wird was gelernt, werden die OOOO (altes System mit Sprache von 1 bis 4) ausgefüllt. Und dafür würde ich eben gerne die Midgard-offizielle Schreibweise haben.
  8. mir fällt immer auf, daß es anscheinend ungefähr soviele Rechtschreibungen gibt, wie es Spieler gibt. Die Schreibungen der üblichen Sprachen sind in der kleinen Länderübersicht von Midgard (obwohl ich auch schon mal las, daß Valinga ohne doppel-l im Gildenbrief stehen soll), aber sagt mir bitte mal: wie ist es mit Myketisch oder Meketisch? Dverska oder Dvarska? Eldalin oder Eldalyn? Halftan oder Halfdan? Gnomenon oder irgendwie anders? ...und gibt es auf den Feuerinseln eine offizielle Sprache? Gibt es in Orkisch (gibt es das überhaupt?) eine Schrift oder kann man das nur auf drei sprechen?
×
×
  • Create New...