Jump to content

Jens Peter

Mitglieder
  • Content Count

    92
  • Joined

  • Last visited

About Jens Peter

  • Rank
    Mitglied

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.x-zine.de
  1. "Mehr als nur ein Webring!" ist laut Ansicht der Teilnehmer der älteste noch aktive Webring der deutschsprachigen Fantasy im Web: Der Bund der Drachenritter Berühmt und teilweise berüchtigt sind die Drachenritter aufgrund ihrer hohen Ansprüche an die Teilnehmer des Rings. Jedes Mitglied muss durch eine Prüfung, bei der die Bewerberseiten auf Qualität, Originalität, Design und Funktion überprüft werden. Nur jeder 4. Bewerber schafft es. Dabei helfen die Drachenritter allerdings wo sie nur können. Durch konstruktive Kritik, durch Coding- oder Designunterstützungen. Die Homepage selber ist weitaus mehr als nur die zentrale Anlaufstelle des Rings. Sie ist eine Quelle für Webmaster-Tutorials speziell für Fantasy-Homepages, eine Bibliothek von Kurzgeschichte, Bardenliedern und Gedichten, eine Galerie der Mitglieder des Bundes Drachenritter und enthält eines der aktivsten Foren im Internet.
  2. Jens Peter

    Das X-Zine

    Natürlich geht es im X-Zine nicht nur ums Rollenspiel und dort auch nicht nur um Midgard. Sondern es werden alle Punkte der Fantasy und Science-Fiction berührt. Schwerpunkte im X-Zine sind Freie Rollenspiele, Fantasy-Literatur (neue deutschsprachige Autoren), Spielleiter-Ratgeber und neuerdings auch ein sehr erfolgreiches Forum. Tägliche Aktualisierungen machen das X-Zine zu einem der wichtigsten Anlaufstellen für Fans der Fantasy, Science-Fiction und Rollenspiele
  3. Arrrrgh, ich habe den unten stehenden Thread jetzt erst entdeckt - bitte den Beitrag dahin verschieben, wenn es geht!
  4. Wenn ein neues Produkt rauskommt, dann kaufen es eine Menge Leute nur wegen dem Cover und den Bildern drin. Schön finde ich, dass es endlich mal was Buntes zu sehen gibt. Aber anderseits habe ich mich auch über die Illustrationen geärgert. Ursache waren nicht unbedingt die künstlerischen Qualitäten des jeweiligen Illustrators, sondern der Bildinhalt. Der Inhalt ist meiner Meinung nach bei allen Farbillustrationen einfach im hohen Grad unsinnig. Der Grad der Unsinnigkeit läßt sich nicht einmal mit dem Wunsch nach "Sex sells" oder künstlerischer Freiheit erklären. Illustrationen sollen ja auch etwas deutlich machen und das ist IMHO hier gründlich misslungen. Find ich schade eigentlich ( Ansonsten sagt mir das neue Buch sehr zu, gibt kleinere Fehler und kleinere Ungereimtheiten - Barden und Dichter beispielsweise. Aber im Verhältnis zu fast allen anderen Systemen ist die Fehlerquote auf den ersten Blick verdammt gering und ich gratuliere zu dem textlichen Inhalt und dem besseren Layout). Was denkt ihr über die Illus? Warnung, was jetzt folgt ist nicht nett, aber ich sehe es einfach so. Es ist nur meine Meinung, kein allgemeingültiges Statement und jeder kann, sollte sich seine eigene dazu anhand des Regelwerks bilden Beispiel1: Ein kleiner dicker Dieb, der mit goldenen, juwelenbesetzten!!! Schwert und Rucksack (eher ein Schulranzen), einer runden Dame die Geldbörse (Marke Druckknopf), abschneiden will. Die Dame ist offensichtlich völlig blau, blind und taub, denn zwar wollte der winzige Halbling/Hobbit ja die Kneipenschlägerei ausnutzen, doch die gute Zwergen?frau interessiert sich nicht mal dafür. Wozu ein so reicher Dieb jetzt auch noch die Geldbörse klaut ist mir unklar, auch wieso sich die Dame nicht für die Gefahr herumfliegender Fäuste, Möbel interessiert. Beispiel2: Will der indianische Waldläufer/Schamane mit dem Ding zwischen den Beinen durch das Unterholz rödeln. Na denn viel Spass dabei. Hey, damit ist der 1,5 Händer gemeint. Beispiel3: Ein Schütze mit Vollrüstung? Wen oder was, will der treffen? Eine Amazone in lederfarbenen Gummidress? Sicherlich gut als Ablenkung geeignet. Neuschwanstein auf Midgard? Ein Hobbit mit Stinkefüssen und ein Magier mit Rüstung? ein bisschen überfrachtet ist das Cover ja schon, oder? Beispiel4: Jippie, da greift ein tödlicher Kaiserpinguin an. Was ist das für ein Angriff? Rote Grütze spuckend. Denn die beidhändig gegriffene Einhandaxt ist ja sauber und kann deshalb wohl kaum eine Wunde verursacht haben. Sehr vernünftig ist es ja auch nicht eine winzige Axt (der fränkischen Wurfaxt verdammt ähnlich) beidhändig zu greifen und deshalb das Schild wegzuwerfen. Wie gut, dass da noch ein zweiter Krieger mit einer Lanze dabei steht und zuschaut. Beispiel5: ein Glücksritter bei der Balkonzene. Julia im Gummidress mit 70er Jahre Pushup-Brüsten (hat sie dafür auch eine Kampffertigkeit erlernt?). Romeo in verliebt geistiger Umnachtung nimmt alles klimpernde und scheppernde an nicht umhüllten Waffenarsenal mit, was irgendwie hilfreich sein kann, die durch den Krach geweckten Hausherren abzustechen.
  5. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td> (Adjana @ Dez. 03 2001,14:24)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Das Abenteuer kriegt auch von mir ein dickes Lob (Danke Kreol - jetzt, wo ich wieder wach bin... ). @Jens Peter: Ein paar Kritikpunkte hätte ich noch, ich schreib sie dir gelegentlich im Messenger zusammen.<span id='postcolor'> @Adjana: bitte, bitte, das ist schließlich mein erstes Midgard verwendbares Abenteuer seit 12 Jahren. Wenn ich das hier alles so lese, sehr ärgerlich, dass ich nicht dabei war Muss ja super organisiert gewesen sein, wenn es nur kalte Räume und das Essen (da wird ja immer genölt) zu bemäkeln gab. Alle Achtung, bei dem einen von mir veranstalteten Con hätte ein Forum kaum ausgereicht *vor Neid erblass*
  6. </span><table border="0" align="center" width="95%" cellpadding="3" cellspacing="1"><tr><td> (Hiram ben Tyros @ Dez. 03 2001,11:43)</td></tr><tr><td id="QUOTE">Außerdem 17 Stunden !!! Rollenspiel mit Kreol als Master. Von Samstag 10.30 bis Sonntag 4.30 (inkl. 1 Stunde Abendessen) Danke Kreol hat Spaß gemacht. Und Dank auch an alle Mitspieler (auch die Freitagsrunde).<span id='postcolor'> hihi, und ich hab schon innerlich gelacht, als er behauptet hat, er bekommt das Abenteuer in 4-6h durch. Auch mein Lektor (ewiger dank sei ihm sicher) lag vor Lachen am Boden. Freut mich aber, dass es Spass gemacht hat. Mir hat es auch beim Schreiben Spass gemacht. Hoffe es findet sich ein Verlag dafür. Würde mich über eine Kritik übrigens sehr freuen. Damit ich die Fehler noch rausnehmen kann, falls beim Spielen welche entdeckt wurden. ps Diese Nachricht ist ziemlicher Unsinn, wenn Kreol es sich anders überlegt hat und ein anderes genommen hat, was ich aber nicht so recht glaube. Heeeh, Barde, schläfst du noch? Hier hat dich jemand gelobt!!!
  7. hmh, "unser Jahrhundert" - ist es das Jahrhundert unserer Geburt oder vielmehr das aktuelle Jahrhundert des Datums? Fragen über Fragen ... überlassen wir das doch lieber denjenigen, die sich eher geistigen als körperlichen Orgasmen hergeben. Hauptsache du weißt was ich meinte. Zugegeben, es war ein Copy-Paste Fehler, aber mir gefällt der Satz mit den Orgasmen so gut....nicht ernst nehmen, ist auch nicht so gemeint.
  8. Na, dann spiel ich doch mal den Fremdenführer in der Pfalz *g* Trifels: staufische Reichsburg, während des Investiturstreites 1081 erstmals erwähnt, aber wohl älter. Ab 1118 Verwahrung der Reichsinsignien auf dem Trifels. Gefängnis König Richard Löwenherz ab 1193. Ab 1298 Bedeutungsverlust der Reichsfeste, später im Besitz der Herzöge von Zweibrücken. Durch Blitzschlag zerstört, danach Zerfall und als Steinbruch genutzt (Reste im Bereich des Bergfried). Teilweiser Neubau der Burg (seit 1866) besonders während des Nationalsozialismus (Bauzeit bis in die 60er Jahre unseres Jahrhundert) in den reduzierten Formen der Monumentalarchitektur jener Zeit (gemeint ist die Nazizeit).
  9. Geld? Ist das nicht auch irgendwie ---- MAGISCH ---?
  10. ps Warst du schon mal auf Burg Trifels? Ist zwar eklig durch die Nazis verbaut worden, wenn mich mein historisches Gedächtnis nicht täuscht. Aber dort, holst du niemanden raus. Nicht ohne Magie! Nicht umsonst wurde (meines Wissens) dort ein Teil der Reichsinsignien versteckt.
  11. Ich glaube, dass es sehr schwer fällt für heldenhaft spielende Rollenspieler (und Midgard ist imho ein Spiel - das das heldenhafte Rollenverhalten fördert) sich in einem puren Mittelalterumfeld zurecht zu finden. Denn dann wären sie ganz "normale" Menschen in ganz "ungewöhnlichen" Situationen. Ohne magische Heilkunst, magischen Schutz, magischer Schlagkraft, sehen die meisten Helden verdammt "nackt" aus. Daher müßte man eine vollkommen andere Spielweise an den Tag legen. Das macht sicherlich nicht jedem Spass und es ist für den Spielleiter extrem hart, einer heldenhaften Gruppe beizubringen, dass eine vorher einfache Wunde ziemlich oft tödlich verläuft.
  12. Die Karte und das Abenteuer (existiert seit ca. Januar) sind hier zu finden http://www.pen-dragon.de/midgard/abenteuer.htm Ansonsten hier noch meinen Senf dazu: http://www.x-zine.de/inhalt.htm?xd=rezi&id=599 Schlagt mich, beißt mich, gebt mir schmutzige Tiernamen. Aber nicht hier, denn ich mag diese Art von "Rechtfertigungen" nicht, wie ich sie hier erlebt und auch in diesem Forum schon gelesen habe.
  13. hmh, aufm Südcon wird es wahrscheinlich in Alba spielen, aber Himalaya passt klimatisch viel besser, stimmt schon. Nur dann muss ich alle Namen umstricken - argh.
  14. Danke, ich war wegen der Einführung nicht so sicher, die kam mir etwas sehr an den Haaren herbeigezogen vor - von wegen - warum erwischt es die Abenteurer - kennt der Fürst der Flamme keine besseren?
×
×
  • Create New...