Jump to content

Edvard

Mitglieder
  • Content Count

    571
  • Joined

  • Last visited

About Edvard

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Du missverstehst mich: es geht mir nur um Regelkonstrukte, die mir am jeweiligen System gefallen. Die ganzen Detailfragen, wie irgendwelche Werte von Monstern, etc. sind dafür erstmal unerheblich.
  2. Oh ja, DAS wäre super... Ich finde die Midgardregeln machen vom Prinzip her viel richtig (z.B. gleiche Regelkonstrukte für unterschiedliche IG-Sachen), gefällt mir dann aber von der Umsetzung her schon auf Anhieb nicht so wirklich. Während bei DSA mir der Regelgrundstock echt gut gefällt, aber es dann für jeden Hinz und Kunz eine Extraregel gibt, die dann teilweise auch grottig umgesetzt wird... Im meinen Hinterkopf schwirren ja seit längeren Ideen für ein solches "Crossover-System", dass sich stark an DSA anlehnt, aber sich auch bei Midgard, DnD oder Drakensang (DSA-Computerspiel, das nicht die Originalregeln verwendet) bedient. Und natürlich hätte mein gesunder Menschenverstand auch ein Wörtchen mitzureden. Allerdings ist mir der Aufwand für den geringen Nutzen viel zu groß, so dass das wohl nur ein Gedankenspiel bleiben wird...
  3. Ich glaube irgendwie nicht, dass man die Nutzungsrechte an ner Burg haben kann... (wenn man nicht deren Besitzer ist)
  4. Naaaaa toll...^^ Naja, dann mach ich mein Schwert halt zu nem Thaumagral und ärgere mich bis dahin weiter mit dem Zauber rum.
  5. Das war zwar schon alles mal da, aber nochmal: Der Kämpfer ohne Magie kann nen einfachen Abwehrwurf machen und schon verpufft die Wirkung des Blitzes - wenn der OK denn überhaupt trifft. Und der Abwehrwert dürfte in der Regel viel größer sein, als die "Attacke" von Grad+3. Zudem muss man den Zauber im Nahkampf sprechen. Die Reichweite beträgt 30 Meter, d.h. innerhalb von max. 2 Kampfrunden ist der Gegner normalerweise am OK dran. Das ist faktisch Nahkampf. Oder zumindest so nah, dass man sich nicht vollkommen ohne Waffe und Schild vor dem Gegner postiert. @ Serdo: Gibt es denn ne Regel wie lange man braucht, um sich nen Schild umzuschnallen?
  6. Ich hab mal wieder ein Problem mit meinen "Lieblingszauber"... (Tatsächlich verwende ich den Zauber schon recht oft bzw. würde ihn oft verwenden, weil er ziemlich cool ist. ) Der Göttliche Blitz ist ja ein Gestenzauber. Bisher dachte ich in meiner Unwissenheit, dass ich einfach eine simple Bewegung mit meiner Schwerthand (der Schildarm ist ja vom Schild belegt) machen kann, um den Zauber zu sprechen (so was wie einfach den Arm nach vorne schlagen und ein paar Finger ausstrecken). Auch wenn ich mein Schwert noch in der Hand halte. Schließlich wurde die Wundertat vor hunderten von Jahren gerade für "Kämpferpriester" entwickelt und die sollten sich demnach den Problem, dass man in einer Kampfsituation unbewaffnet ist, wenn man zaubert, schon gestellt haben. Trotzdem wollte ich es aus einer Laune heraus genauer wissen und hab nachgeschaut. Und siehe da: Gestenzauber erfordern immer beide Hände, die natürlich frei sein müssen. Und jetzt habe ich schon wieder ein Problem mehr mit dem Zauber. Ich steh ungern unbewaffnet und ohne Schild in einem Kampf, nur um meinen Fernkampfzauber mit unterdurchschnittlicher Trefferquote sprechen zu können. Auf der anderen Seite sollte man natürlich aber auch aufpassen, dass die Ausführung des Zaubers halbwegs vernünftig bleibt. Und auch wenn mir meine bisherige Vorstellung gut gefallen hat, kann ich auch andere Meinungen verstehen. Wir haben es aktuell so geregelt, dass eine Hand frei sein muss. So kann mein OK jetzt sein Schwert in den Boden oder die Scheide stecken (was ja halbwegs schnell geht) und zaubern, ist aber trotzdem wenigstens noch von seinen Schild geschützt. Wie dem auch sei, ich wollte die veehrte Forumsgemeinde bitten, auch zu diesen Punkt ihren Senf abzugeben. Vllt bekommen wir ja für unsere Gruppe noch den ein oder anderen Tipp. Noch 2 Sachen @ Elo: Ich bin mit unserer aktuellen Hausregel zufrieden, also fühl dich von diesem Post nicht unter Druck gesetzt. Und könnte ich rein theoretisch auch mit meiner "Schildhand" zaubern, für den Fall dass ich dies irgendwann einmal möchte? EDIT: Und wir müssen nochmal über die Taumagrale sprechen. Muss mir mal endlich ein detailliertes Bild von denen machen und dann entscheiden, ob sie's wert sind.^^
  7. Na toll, jetzt hab ich hier drei Spoiöer, die ich nicht lesen darf. Ihr seid gemein!
  8. Bzgl der Preisen in Tavernen: Danach ist man immer schlauer... Aber ich versuch in Zukunft nachzufragen, wenn ich unsicher bin. Die Lektion hab ich schon gelernt.^^ @ Solwac: Ich weiß zwar nicht, was genau du mit "eindimensionalen Vorstellungen" meinst, aber urteile nicht nur aufgrund dieses Stranges. Mein OK hat schon ein bisschen mehr erlebt, als nur die 3 diskutierten Szenen und ich würde sogar behaupten, dass solche Szenen die absolute Minderheit darstellen.
  9. Ich sags nochmal: Versteif dich nicht auf das Bein abhacken, das war nur die letzte Möglichkeit, die mir eingefallen ist, nachdem der Kerl alle anderen Optionen verweigert hat. Zudem gings mir nur darum, ihm eine Flucht unmöglich zu machen.* D.h. ich hätte sein Bein mit Heilen von Wunden versorgt. (Kein übermäßiger Blutverlust, kein Wundbrand) EDIT 2: Ernsthaft, das war mein Plan, den ich auch vor der Gruppe und dem Roten Ritter dargelegt habe.^^ Außerdem muss ich doch sicher stellen, dass der Kerl der Gerichtsbarkeit überführt wird. Und mit sicher stellen meine ich nicht, dass man sich auf das Wort eines offensichtlich ehrlosen Mannes* verlässt... EDIT: *Bzw wenn der Kerl mir bewiesen hätte, dass man ihn doch vertrauen kann, dann hätte ich mich auch auf sein Wort verlassen.
  10. Ja und? Was hat das mit der speziellen Situation zu tun? Ich kann doch nicht mit Fakten/Tatsachen argumentieren, die ich erst nach dem Eintreten der Situation erlangen würde. Wie die Fakten für mich waren, habe ich dargelegt. Alles andere wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht und ist damit irrelevant. Was ich zumindest schon nach der Gefangennahme in Erfahrung gebracht habe, ist dass der Rote Ritter
  11. Manche Leute wollen einfach das erhebende Gefühl MACHT zu haben, einfach am eigenen Körper spüren. MUHAHAHAHAhaaaaaa.... Davon abgesehen könnte ich in meiner Runde nur auf den adligen Magier oder auf die schwächliche wHX zurückgreifen. Ne, da leg ich dann doch leiber selbst Hand an!
  12. @ JOC: Sorry, vllt kommt mein OK grad ein wenig durch, aber du hast meinen Post schon ganz gelesen und auch verstanden? Erstens das und zweitens wie sollen wir wissen, ob das ein Adliger ist? Nur weil er es von sich behauptet, aber keinen Beweis dafür liefert, noch nicht mal sein Gesicht zeigt bzw seinen Namen nennt... Und komm mal von dem Bein abhacken weg, das war nur die letzte von mehreren Optionen, die der angebliche Adlige (wenn ich nicht schon adlig wäre, würde ich die Masche auch durchziehen... ) alle ausgeschlagen hat. EDIT: OK dass er zu (mehreren) Turnieren zugelassen worden ist, ist ein Argument. Wobei ich glaube, dass auch daran bei dem Ab nicht gedacht worden ist...^^ Trotzdem bleibt meine Grundthese: Ich lasse keinen unehrenhaften und damit unglaubwürdigen, unbekannten, dafür aber bewaffneten Kerl seelenruhig mit mir reiten, nur weil er mir sagt, dass er sich ergibt.
  13. So als Spieler des besagten Ordenskriegers will ich mich auch mal zu Wort melden. (Elo hat mich erst gestern auf den Strang aufmerksam gemacht, sonst hätte ich das schon früher gemacht.) Ich finde, dass ich von Elo sehr einseitig beschrieben wurde! Daher mal meine Sicht der Dinge: 1. Der sich "freiwillig ergebende NSC" hat in einen Turnier einen Ritter ehrlos angegriffen (Lanze mit richtiger Spitze, statt Turnierlanze), wollte seine Waffen nicht abgeben, seinen Namen nicht nennen und seinen Helm nicht abnehmen. Wir sollten uns einzig auf sein Wort verlassen, dass er als Gefangener mit uns kommt. Und auf das Wort eines "vermummten" (haben ja nichts gesehen, außer die Rüstung), unbekannten und ehrlosen "Adligen" wollte ich mich nicht verlassen. Vllt kam dann zusätzlich noch ein wenig Frust rein, weil ich zu dem Zeitpunkt das extreme Railroading schon geahnt habe. Trotzdem sehe ich mich in dieser Situation im Recht. Und es ist ja auch nicht so, als hätte ich aufs Bein abhacken bestanden. Wenn er mir die Waffe gegeben hätte oder sich fesseln gelassen hätte (oder vllt sogar nur den Namen gesagt hätte), wäre ich auch (einigermaßen) zufrieden gewesen... Nochmal ne Warnung an alle Spielleiter da draußen: Wenn in euren AB's ein "Roter Ritter" vorkommt, dann lest euch das AB genau durch und schmeißt es gegebenenfalls in den Müll. Ich betreibe schon seit 17 Jahren oder so Rollenspiel, aber solcher Schund ist mir selten untergekommen. Trotzdem hoffe ich, dass Elo das AB zu Ende bringt, damit wir den Kerl gepflegt in den Arsch treten können! 2. Der Tellerwurf war mMn nicht so schlimm, wenn man bedenkt, dass das ein Orktrollmenschmischling (schon allein dafür könnte ich ihn wahrscheinlich straflos verprügeln... ) war, der sich abschätzig über Xan bzw einen Xan-Priester geäußert hat. (Er hat zwar wahrscheinlich die Wahrheit über den Priester gesagt, trotzdem musste ich da intervenieren. ) 3. Die Kneipenschlägerei entstand teilweise auch durch mein Unwissen. (Ich spiele noch nicht so lange Midgard.) Wir waren in ner richtig miesen Absteige am Arsch der Welt und ich wollte gerade die Rechnung begleichen. Da verlangt doch dieser schmierige Wirt tatsächlich von mir 2 GOLDstücke. Da dachte ich mir natürlich sofort, dass der mich über den Tisch ziehen will und habe daraufhin gemeint, er soll mir sofort ne anständige Rechnung präsentieren oder ich werde sauer. Daraufhin hat der Wirt zusammen mit einigen Stammgästen mir sofort mit Prügel gedroht. Und als ich dann von 3, 4 Leuten eingekreist war, habe ich einfach nen Präventivschlag gemacht und den ersten recht ordentlich mit meinen Schild ins Gesicht geschlagen... Im Nachhinein habe ich dann erfahren, dass die 2 GOLD ein ganz normaler Preis gewesen ist. (Echt, was hat Midgard für ein deppertes Wirtschaftssystem? ) Also es tut mir leid, aber ich seh bei den Beispielen echt keinen Handlungsbedarf von meiner Seite. Klar spiele ich den Kerl sehr arrogant, aber dafür bin ich nunmal auch OK mit adliger Abstammung. Von so Pöbel oder ehrlosen Gesocks lasse ich mir nichts sagen, v.a. wenn sie meiner Meinung nach im Unrecht sind. Und den letzten Spieleabend gestern hab ich ja nicht mal mein Schwert zur Drohung gezogen, obwohl ich genug Steilvorlagen bekommen hätte.
  14. Was auch immer das schon wieder ist...
  15. Wenn ich das so genau wüsste... Weder mich, noch meinen Or interssieren die Zauber des Magiers sonderlich. Nur an einen kann ich mich erinnern, weil ich den overpowered fand, allerdings weiß ich den Namen auch nicht mehr genau, aber es ist auch so ein Blitz-Zauber... (Er richtet pro Blitz 2W6 Ausdauerschaden und 2 LeP-Schaden an und man kann sehr viele Blitze auf einmal abfeuern.) Naja, man muss erstmal einen Zaubernwurf schaffen (ok, der ist relativ schnell auf nen anständigen Wert), aber dann muss man jede Runde noch einen irgendwie willkürlich gewählten "Angriffswurf" schaffen (Ich zaubere doch, bzw wirke eine Wundertat? ), der wirklich mies ist und dann würde ich erst treffen. Aber leider Gottes hat der Gegner ja noch einen stinknormalen Verteidigungswurf um meinen Blitz auszuweichen... EDIT: Muss ein langsamer Blitz sein... Sollte ich trotz allen treffen (was mir tatsächlich auch schon gelungen ist), schaffe ich aber höchstens einen Blitz, weil ich dank der niedrigen Reichweite dann gleich im Nahkampf stehe. (Wobei das "nur" ein Problem (m)eines Or zu sein scheint; der Pr könnte das ja z.B. "in Ruhe aus der zweiten Reihe machen.) Ich finde der Zauber hat einfach zu viele Hürden, um dann vielleicht einen kleinen Teil seines Potentials nutzen zu können. Ich habe den Göttlichen Blitz deswegen gewählt, weil er meine einzige "Fernkampfwaffe" darstellt und ich mir diese Option nicht verwehren will. Beschleunigen werde ich mir nicht holen, da ich sonst mein Kettenhemd ausziehen müsste (und das ist ja mal sowas von unstylisch, wenn der Or in ner gewöhnlichen Lederrüstung daher kommt. ), aber Eisenhaut (oder wie der Zauber heißt, der die Rüstung verstärkt) steht auf meinen Wunschzettel. Und wie gesagt, ich hab KA, was der Magier alles so rausrotzen kann. VG Edvard PS: Bitte keine PN's mehr wegen meinen Avatar. Ich werd das Oberkamel mal darauf ansprechen, auch wenn er mit mir schon mal ein paar Worte im Forum gewechselt hat (Unterforum meiner Gruppe), es ihn anscheinen nichts ausgemacht hat und ich keinen zwingenden Grund sehe, den coolsten Avatar, den das Forum zu bieten hat, aufzugeben.^^
×
×
  • Create New...