Jump to content

SittingDuck

Mitglieder
  • Content Count

    18
  • Joined

  • Last visited

About SittingDuck

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://
  • Wohnort
    Braunschweig
  • Interessen
    Rollenspiele, Computerspiele, Programmieren, Lesen usw.
  • Beruf
    Flugzeugeinparker ;)
  • Biografie
    Eigentlich bin ich hier schon als Inanna angemeldet, aber leider ist mir mein Passwort entfallen... Da sich inzwischen auch meine EMail-Adresse geändert hat, muss ich jetzt leider mit einem neuen Namen mein Dasein fristen...
  1. Ich stelle hiermit kostenlos ein Tool zur Verfügung, dessen Aufgabe es ist, vorgefertigte Symbole (im Midgard-Fall Bäume, Orte, Festungen usw.) möglichst schnell auf einer vorhandenen Karte oder einem weißen Blatt zu verteilen. Darüber hinaus kann man dann vielfältig auswählen, welche Symbole oder auch Karten oder Spielmodi (z.B. Spieler / Spielleiter, selbst definierbar) eingeblendet werden sollen. Das Programm ist so gehalten, dass beliebige Symbol- und Kartenkombinationen vom Nutzer selbst zusammengestellt werden können, so dass es auch zum Erstellen von Karten mit Spieltipps für Computerspiele genutzt werden kann, oder wahlweise auch für die Planung der Elektroinstallation eines Neubaus . Weitere Bilder findet ihr hier: http://picasaweb.google.de/JackundDuckie/MAPGames# Falls ihr über Fehler oder Unzulänglichkeiten stolpert, sagt mir bitte Bescheid: sittingduck@justmail.de Und hier für alle, die sich bis hier durchgeschlagen haben, die ultimative Herausforderung: Die Beschreibung der Features: Voraussetzung für MAP-Games: * Betriebssystem: Egal, da es ein Java-Programm ist! * Rechnerleistung: Egal! * Kostenloses Java Runtime Environment (JRE) von Sun (http://java.sun.com/javase/downloads/index.jsp). Die Java-Runtime ist auf vielen Rechnern bereits vorhanden, aber möglicherweise nicht in der aktuellen Version... Features: Allgemein: * Tool zur zügigen Erstellung von Überblicks- / Hilfskarten für Computerspiele wie CoD4, CoD5, MW2, Stalker, Gothic usw. * Problemloses Erstellen / Einbinden neuer Game-Packs und neuer Symbole für mögliche Einträge. * Speichern von über Auswahlboxen personalisierten Karten als *.jpg / *.gif. * Angabe von Logo und Namen des Kartenerzeugers auf der gespeicherten Karte möglich.. * Anzeige von Symbolen und Strukturen in Abhängigkeit vom gewählten Mode oder dem gewählten Struktur-Level (z.B. als Etagen für Grundrisse). * Zoomfunktion * Frei positionierbare Legende für alle ausgewählten Symbole. * Zuschaltbares Raster (25 x 25 Pixel) zur genaueren Positionierung. * Angabe der zuletzt gezeichneten Streckenlänge, wenn vorher eine Maßeinheit definiert wurde. Setzen von Symbolen: * Festlegung von Textfarbe, Textgröße und Zeichentyp (Fett, Kursiv, Normal) über ein Settings-Panel. * Festlegung der zu setzenden Symbolart über Auswahlkästchen. * Einzeichnen von Symbolen durch Linksklick auf die gewünschte Kartenposition, Rechtsklick auf ein Symbol löscht es wieder. * Automatischen Springen in eine Beschriftungsbox nach dem Setzen eines Symbols, und Einzeichnen des Textes rechts neben dem Symbol durch "Return" oder Betätigen der Schaltfläche "Append". * Späteres Ändern der Texteinstellungen durch das Anklicken der Schaltfläche "Apply actual Settings" und dadurch Anwenden der aktuellen Einstellungen durch Linksklick auf ein Symbol. * Zuweisen von Modi und Strukturleveln, um Karten für unterschiedliche Situationen (Angriff / Verteidigung) / Etagen / Interessen (Gothic: Kräuter, Schatztruhen...)zu erschaffen. Zeichnen von Linien: * Festlegung von Linienfarbe, Liniendicke, Linienende (Keins, Pfeil, Kugel) und Linienart (durchgezogen, gestrichelt, gepunktet) über ein Settings-Panel. * Einzeichnen von 8 verschiedenen Strukturen durch Anklicken der entsprechenden Schaltflächen (ungefülltes Polygon, gefülltes Polygon, ungefüllte Ellipse, gefüllte Ellipse, ungefülltes Rechteck, gefülltes Rechteck, ungefülltes abgerundetes Rechteck, gefülltes abgerundetes Rechteck.) * Einzeichnen der Strukturen durch Linksklick in die Karte oder Ziehen mit der Maus bei gedrückter linker Maustaste, Rechtsklick auf den Rand einer Struktur löscht sie wieder. * Festlegen einer Farb-Transparenz für alle Strukturen.
  2. Nach einem Blick auf den abgerissenen Typen ergibt sich die Geisha unverzüglich, händigt der Zwergin einen viertel Kuchen und diverse draußen gefundene Geldbeutel aus und geht.
  3. "Eigentlich war ich bisher nur halb erfolgreich" meint die Geisha. "Nur halbe Kuchen, weggeschnappte Aufträge und beinahe meinen Geldbeutel verloren..." "Ne, ein erfolgreicher Tag sieht anders aus...":cry: "Aber egal, ich wollte sowieso gerade gehen..."
  4. Die Geisha steckt nochmal kurz den Kopf durch die Türöffnung: "Gibt's für den eigentlich Kopfgeld?"
  5. Die Tür des Hinterzimmers kracht gegen die Wand, der Beutelschneider fliegt in hohem Bogen durch die entstandene Öffnung und bleibt reglos auf dem Boden liegen. Er muss beim Verlassen des Hinterzimmers äußerst unglücklich gestolpert (wahrscheinlich über die Zwergin) und in ein Stilett mit klebrigem Griff gefallen sein... Seine Last scheint er vorher irgendwo abgeladen zu haben. Einzig den Geldbeutel der Zwergin hält er noch verzweifelt umklammert...
  6. Währenddessen macht sich die Geisha samt halber Torte vom Acker und hinterlässt einen Hauch von Parfüm in der Luft, der jedoch keine nennenswerte Chance gegen den durchdringenden Geruch von Bier und Verfall hat...
  7. Dummerweise hat die Zwergin die wichtigste Regel eines Karatekämpfers außer acht gelassen: Sich niemals in der Luft erwischen lassen. Ein dezenter Mawashi Geri der Geisha befördet die haltlose Zwergin in Richtung der Fußballecke, nicht ohne dass die verbliebene Kuchenhälfte den Kontakt zur Axt verliert und erstaunlich schnell in einer Kimonotasche verschwindet. Der Aufschlag der Zwergin durchbricht die ansonsten herrschende Stille, während die Geisha eine betont arglose Miene aufsetzt...
  8. Angesicht der nahen Konkurrenz um die besten Tortenstücke zieht die Geisha ihr Stilett aus dem Ärmel und schreitet unverzüglcih zur Tat. Die sich balgende Meute versucht, nicht zwischen Geisha und Zwergin zu geraten, die nahezu zeitgleich bei der Torte ankommen. Der Troll hält - eingedenk seine "überragenden" Eigenschaften, was Zwergin und Geisha angeht - die Torte außerhalb der Reichweite, was die Geisha mit einem fachgerechten und den Troll auf ihr Niveau bringenden Tritt in die Kniekehle quittiert. Im selben Moment steckt auch schon das Stilett in der Torte...
  9. Peinlich berührt von dem unglaublichen Chaos versucht die Geisha, sich in Richtung Ausgang "durchzuschlagen", aber nicht ohne zu versuchen, sich unterwegs noch ein dickes Stück vom Trollkuchen zu sichern.
  10. Nach einem Blick auf den Bikini knurrt die Geisha: "Das hier ist eine Kneipe und kein Bordell. Aber die Typen da in der Fußballecke haben bestimmt den einen oder anderen Job für dich... Vielleicht als Maskottchen.":rotfl:
  11. Die Geisha nimmt überrascht zur Kenntnis, dass die Dämonenaustreibung offensichtlich schon gelaufen ist, nur sieht der eben erschienene Dämon nicht ganz so aus, wie erwartet. Sie kramt in den vielen in ihrer Kleidung versteckten Taschen nach ihrem Lieblingsbuch: Kleine Dämonen- und Geisterkunde (für Dummies!).
  12. Die Geisha schnüffelt in Richtung des Wartungsganges: "Hmmmm, lecker Kuchen. Und für romantische Stimmung wird auch gesorgt..! Das Austreiben von Dämonen habe ich mir bisher anders vorgestellt." Sie beschließt, den Horizont von Troll und dem kleinen buckligen Mann in dieser Hinsicht zu erweitern, holt Papier und Stift heraus und bginnt, eine Liste zu schreiben: 1.) Priester *Blick durch das Hinterzimmer* wahrscheinlich nicht da... 2.) Ketten (wahrscheinlich vorhanden, keine Schmuckketten!) 3.) Kerzen *kurzer Blick Richtung Wartungsgang* vorhanden! 4.) Folterinstrumente (vorhanden). 5.) Blut! Kann ich besorgen... Das müsste reichen. Gespannt erwartet sie die Rückkehr der Beiden aus dem Wartungsgang.
  13. Ernste Bedenken malen sich in die Farbe im Gesicht der Geisha: "Wir müssen damit rechnen, dass sie sich wehrt! Habt ihr Ketten und einen sicheren Ort?" Ihr Blick wandert zum Wartungsgang... "Vielleicht sollte man mit ihr mal eine Besichtigung der Kellergewölbe machen..." "Und bedenkt ferner: Es heisst, man kann den Dämon in dem kleinen Kasten als buntes Abbild sehen und wem das passiert ist, der lässt das Kästchen nie wieder los. Also darf es niemand anfassen und es muss sofort zerstört werden"! Keine Reaktion vom Troll... Die Geisha nimmt ihre Tasse und ihr Klapp-Tee-Set und sucht sich einen Platz in möglichst großer Distanz zur AbenteurerIn.
  14. Nach einem weiteren nachdenklichem Blick auf die AbenteurerIn trippelt die Geisha zur Theke: "Mein übergroßer Freund und hilfsbereiter Mundschenk dieses heimgesuchten Lokales. Habt ihr denn auch einen Priester zur Hand?" Der Troll starrt sie nur überrascht an... "Pssst, seht nicht hinüber" Sie zwinkert in Richtung Abenteuerin. "Ich bin mir sicher, dass sie von bösen Dämonen besessen ist. Ich habe davon schon öfter gehört. Sie sind schrecklich! Man hört Stimmen, empfängt Befehle von einem kleinen Kasten und verfällt den Dämonen so sehr, dass man ständig auf dieses Ding starrt. Und Selbstgespräche führt man auch, die aber oft genug in seltsamen Gebrabbel enden." Die AbenteurerIn bestätigt das, in dem sie gerade "Hmm, Aha,..." in ihr Telefon spricht. "Ich habe unterwegs die Namen dieser schrecklichen Dämonen hinter vorgehaltener Hand flüstern hören. Es sind Ohh-tuh, DehBi-Tell und Wowdahfohn. Auch Tehmo-Beil soll mit dabei sein. Wenn wir nicht bald was unternehmen, wird es zu spät sein. Die Dämonen werden ihren Geist gefressen haben und sie wird nur noch eine leere Hülle sein. Das wollt ihr doch nicht, oder...". Sie sieht dem Troll erwartungsvoll in die Augen.
×
×
  • Create New...