Jump to content
  • entries
    40
  • comments
    52
  • views
    3,188

Skalia Underworld


sarandira

1,032 views

Ich war mal wieder in Griechenland, auf der wunderschönen Insel Kálymnos. Wunderschön ist diese Insel vor allem für Kletterer (und in gewissem Rahmen auch für Taucher, wenn man gerne im Mittelmeer taucht) - mit unzähligen meist gut abgesicherten und gut erreichbaren Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden, günstigen Unterkünften, netten Badebuchten und leckerem Essen.

Bei meinem vierten Besuch auf der Insel sind wir diesmal in die Unterwelt abgestiegen, denn es gibt dort nicht nur überirdisch (Halb-)Höhlen mit Tropfsteinen, an denen die fortgeschrittenen Kletterer hängen, sondern auch richtige, unterirdische Höhlen. Und eine davon ist frei zugänglich: "Skalia Underworld". Man öffnet die Gittertür und steigt dann, mit Helm und Stirnlampe, eine Metallleiter in die Tiefe. Unten erwarten einen ein paar Seile, die einen über die rutschigen, abschüssigen Bereiche und durch einen engen und niedrigen Gang (ich bin rückwärts auf allen vieren durchgekrabbelt) leiten, eine weitere Leiter - und absolute Dunkelheit! Wirklich faszinierend und schön abenteuerlich, die Höhle alleine und nur mit dem Licht der Stirnlampen (und Kamerablitz) zu erkunden!

Da ich gerade bei jeder Gelegenheit meine neue ActionCam teste und mich in der Videobearbeitung übe (ja, es gibt noch viel zu verbessern ;) ), gibt es dazu auch ein Video:

https://www.youtube.com/watch?v=aA0DC92UUJw&feature=youtu.be

Gefilmt hab ich mit der GoPro, Fotos (mit und ohne Blitz) mit der normalen Kamera (Panasonic  TZ-101) gemacht.

P1050465.JPG

P1050459.JPG

P1050483.JPG

6 Comments


Recommended Comments

vor 5 Minuten schrieb Hiram ben Tyros:

Das Insekt - ohne zugehörigen Größenvergleich - ist creepy.

Ich würde mal sagen, mit Beinen, aber ohne Fühler, ca. 4 cm. Zuerst dachte ich, es wären Spinnen, aber bei genauerem Hinsehen (wie man meinem Kommentar im Video entnehmen kann :lol: ) ist mir aufgefallen, dass es nur 6 Beine plus 2 Fühler sind. Mittlerweile hab ich auch herausgefunden, dass es sich wohl tatsächlich um "Höhlenschrecken", also eine Heuschreckenart handelt, die sich von Fledermauskot o.ä. ernähren. Welche Art genau es ist, hab ich noch nicht bestimmt.

Wir haben sie in der Höhle vorläufig mal "Die Mutanten" genannt. :D 

Ach ja, eine Spinne hab ich dann ja auch noch fotografiert - die aber neben der Leiter in der Nähe des Ausgangs, wo sich auch mal ein Insekt hin verirrt. Die Größe war ähnlich.

Edited by sarandira
  • Thanks 1
Link to comment

Ich habe ja sowieso schon ein Abenteuer, das in dieser Landschaft spielt. Da werde ich wohl noch die eine oder andere Inspiration übernehmen, wenn ich es mal wieder leite. ;)

Link to comment
Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...