Jump to content

Sway

Mitglieder
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

About Sway

  • Rank
    Mitglied

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    http://

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich habe mir anfangs einen Hauptkonflikt überlegt. Beispielsweise Stadtrat, bestehend aus fünf Mitgliedern wird von eigentlich nur zweien kontrolliert. Der eine will Unsterblichkeit der ander....keine Ahnung Macht Reichtum usw. Das War nicht einmal eine A4 Seite Als die Spieler in die Stadt kamen wussten sie noch gar nichts über diese und mussten diese zunächst erkunden. Ich hatte nur recht grobe Vorstellungen vom Aufbau. Sprich es gibt fünf Stadtteile für fünf verschiedene Bevölkerungsschichten. Selbstverständlich hatte ich mir vorab überlegt wie die Stadt regiert wird, welche Gebiet bewacht sind und welche nicht. Als die Spieler nun loszogen fragten sie mich stets was sehen, aber auch was sie suchten. Spieler: Ist in diesem Viertel ein Gasthaus zu finden. Spielleiter: Nach einiger Zeit der Suche findest du in der Tat ein Gasthaus mit dem Namen 'Zum Lustigen Kugelfisch'. Das Schild zeigt einen aufgeblähten Fisch der einen Magierhut..... Dann versuche ich jedem Ort etwas besonderes zu geben, sodass sich die Spieler daran erinnern können. Das kann Einrichtung oder eine besondere Person sein. Wenn die Heldentruppe dort nach Informationen sucht gebe ich ihnen auch immer ein paar neue, die zu anderen Orten in der Stadt führen, die sie früher oder später aufsuchen. So entstehen automatisch viele Orte und Personen sowie Querverweise -> Heldentruppe kommt zu Schmied Gaudal, da der Nichtspielercharakter Pepp im Gasthaus von seinen überragenden Schmiedekünsten berichtet. Im Grunde habe ich nur einmal die Stadtstruktur grob geplant und mir einen übergeordneten Konflikt überlegt, welcher das Spielgeschehen antreiben kann. Der Rest wird improvisiert und mit Mindmaps festgehalten. Dabei geht vom Stadtnamen je ein Pfeil für jeden Stadtteil ab. Diese teilen sich jeweils auf in Besondere Orte und Besondere Personen. Darunter mache ich alle Notizen, das reicht
  2. Wie erklärt man einen neuen Spieler dass er in den verbleibenden 10 Sekunden nachdem er den Schuss losgelassen hat nichts mehr machen kann?
  3. Ja, ich habe zum Glück sehr aktive Spieler. Die erkunden die Stadtviertel, sind auf der Suche nach Arbeit, wollen sich bei der Stadtwache bewerben, wobei einer seine Dienste als Auftragsmörder anpreist und und und. Dass Sie Teil einer Verschwörung sind, wissen sie nicht ....noch nicht einmal, dass es sie gibt....Sie haben bisher nur einzelne Puzzlestücke gefunden, das verschwinden eines Mönches, sind selber von den "Mördern" Angeheuert worden, und haben unwissentlich die Zeugen aus dem Weg geräumt . Die erste Sitzung stellte sie halt vor Probleme nach dem Motto: Wie ist die Stadt organisiert? Wo kommen wir unter.... Vielleicht muss ich alles einfach mehr ausschmücken um Ihnen so mehr Möglichkeiten zu geben. Auf Dauer werden dann immer mehr Mönche verschwinden. Vielleicht sehen sie sogar eines Nachts wie einer getötet wird. Ich hoffe ich bin auf einem guten Wege. Da ich selber wenig Erfahrung als Spielleiter habe versuche ich natürlich stets etwas zu verbessern und daher meine Frage nach hilfreichen Tipps
  4. Hallo Midgard-Community, vor einigen Wochen habe ich hier den ersten Beitrag zum Erstellen einer Sandbox gelesen. Mittlerweile hatte ich gestern mein erstes eigenes Abenteuer, bei dem ich recht viel improvisieren mussten. Dazu habe ich mir einen Schauplatz ausgedacht. Kurzform: Eine Stadt bestehend aus 5 Stadtteilen in Ringform die zum Teil durch mehr oder weniger stark bewachte Mauern voneinander getrennt sind - außen arm und innen reich. In der Mitte befindet sich ein Palast in dem die Großen Fünf regieren. Zwei der Großen Fünf haben jedoch höhere Ziele...Unsterblichkeit und der mächtigste Feuerbeschwörer zu werden usw. Der übliche Kram eben Nun hatte ich mir ja ein Szenario ausgedacht und die Spieler schon ein wenig in die Geschichte verwickeln können, dass sie zumindest den Handlungsstrang früher oder später aufgreifen werden. Zuerst einmal ging es jedoch darum die Gruppe zusammen zu führen, sie haben - sich bereits eine gemeinsame Wohnung gemietet - Kontakte zur Kirche und zur Stadtwache geknüpft - die Behörden geschmiert und sind bereits eingetragene Bürger der Stadt geworden - einen Auftraggeber gefunden, von dem Sie nicht wissen, dass er Teil der großen Verschwörung ist. Sind also unbewusst selber Teil davon geworden. - Kontakt zum Meister der Gassen aufgebaut - Planen eine Schweinezucht aufzubauen, um Geld zu verdienen?!?! Im Grunde genommen haben sie richtig viel geschafft an einem Abend und allen Beteiligten hat es Spaß gemacht *puh* Ich bin froh, dass sie in der Stadt angekommen sind und immer eine Idee haben, was sie tun könnten. Mir fiel auf, dass ich noch dazu tendiere die Spieler zu weit auf den Hauptstrang zu verweisen. Daher überlegte ich mir in der Nacht mehrere Happenings die zum Teil mit dem Hauptstrang in Beziehung stehen und zum Teil eben nicht. Die Spieler tragen zum Beispiel ihr ganzes Geld immer im Rucksack und bewegen sich durch die kriminellsten Stadtviertel....Da kann man schon einmal überfallen werden . Oder sie merken, dass Sie beschattet werden...Sie finden eine Namensliste auf der auch Ihre Namen zu finden sind, wissen aber nichts über den Sinn dieser Verschwörungsliste.... soetwas halt. Doch was für Aufträge könnten Sie ergattern, wenn sie nicht den Hauptstrang verfolgen??? Immer nur Botengänge, Beschaffungen und Auftragsmorde sind doch recht einfach bzw. sie haben eben Sidequest Charakter...es muss ja schon immer eine kleine Steigerung von Auftrag zu Auftrag geben, sonst haben die Spieler das Gefühl nicht weiterzukommen....wie schafft man das, ohne ein komplettes Abenteuer vorzubereiten? Ich hoffe auf wertvolle Tipps von euch!
  5. Hallo, ich bin zur Zeit auf der Suche nach etwas Material in Form von Zufallslisten. Dabei geht es darum, einfach ein paar Events zur Hand zu haben, die ich in einer Sandbox verwenden kann. Weiß jemand von euch wo ich so etwas finde?
  6. Weil der Rest des Systems schön ist. Und nur weil einem eine Kleinigkeit nicht gefällt muss man ja noch lange nicht das System wechseln, dann findet man nie eines. Mir als (Anfänger) Spielleiter, der noch keine 10 Sitzungen geleitet hat, fällt es schwer solche großen Kämpfe zu leiten. Ich versuche die schon immer erzählerisch auszuschmücken, damit es nicht langweilig wird... aber verständlicher weise waren wir alle von dieser Würfelorgie gelangweilt. Der Versuch das System schneller zu machen ist doch nichts Verwerfliches, oder?!
  7. Hallo, leider wurde meine Gruppe und ich gestern von einer regelrechten Würfelorgie geplagt als sich 5 Spieler etwas 11 Gegnern gegenüber sahen. (Ein Kampf war eigentlich nicht geplant aber die Spieler hatten einen guten Plan ) Naja allein die Initiative auszuwürfeln dauert ja schon ein wenig *hust* dann kommen die ganzen Angriffs- und Verteidigungswürfe....die Spieler waren gefrustet, da sie die Gegner mit Grad 3 noch so oft verfehlen. Daher fragte ich mich ob es möglich wäre das System in eine Art Erfolgssystem mit W6 abzuändern. Angriffswert durch 5 = Anzahl an W6 Bei einer 5 oder 6 wurde ein Erfolg erzielt. Mit der Abwehr wird genauso verfahren Abwehr wert von 12 = 2 W6 Hat der Angreifer min. einen Erfolg trifft er sein Opfer. Hat der Verteidigende Charakter mehr oder gleich viele Erfolge hat er den Angriff abgewehrt und bekommt nur leichten Schaden. Hat Der Angreifer mehr Erfolge erzielt bekommt das Opfer schweren Schaden. Kritischer Schaden könnte es bei einem 6 Pasch geben oder ähnlichem geben. Angriffe von Hinten könnten z.B. einen Bonus W6 ergeben Kleinere Boni wäre z.B. +1 Punkt der zu einem W6 dazugerechnet werden kann Sprich eine 4 wird zu einer 5. Was haltet ihr von dieser noch groben Idee für M5?
  8. Danke, dass wollte ich wissen. Bleibt nur noch folgendes zu klären, wenn im Text steht in Raum XY befinden sich z.B. 1W6 Orcs die dort Wache verrichten, ist es klar das es sich um Orcwachen handelt. Wenn der kleine Zusatz dort nicht zu lesen ist heißt 1W6 Orcs unbewaffnete Orcs (zumindest hab ich gelesen, dass außer der Leibwache etc die anderen Orcs in der Binge unbewaffnet sind, aber habe das Buch gerade nicht zur Hand). Wie verhalten sich diese? Rennen sie zur nächsten Wache? Melden sie ein bloßes Sehen der Abenteurer mit einer Wahrscheinlichkeit von 20% ? oder wie läuft das Ab? Vermutlich soll der Spielleiter heir improvisieren richtig?
  9. Als ich den Beitrag verfasst hatte, hatte ich das Buch nicht zur Hand, daher entschuldige die Verwechselung von Orcs und Wolfsreitern. Die Frage ist aber leider immer noch nicht beantwortet. Den Absatz auf Seite 80 habe ich gelsen, das ist die einzige Stelle die ich bisher gefunden habe in der die Patrouillien erwähnt werden. Aber ich bin nicht schlau daraus geworden. Heißt das, dass an den besonderen Orten und Gängen zu den anwesenden Orc/Wachen zusätzlich eine Patrouillie ist ...also in Raum auf Segment 1 bezogen 2, 18,29, 31 ?
  10. Hallo, mir sind nach den Vorbereitungen auf Rk1 noch ein paar Sachen unklar. 1. wenn im Text nur steht dort befinden sich 1w6 Orcs handelt es sich dabei m unbewaffnete Zivilisten? Wie verhalten diese sich wenn sie auf die Spieler treffen? 2. in den Räumen 37a-c sollen 1w6+2 orcs sein....heißt das in jeden Räumen oder in den drei zusammen? 3. Es wurden Patrouillien erwähnt jedoch nicht wann die Spieler auf sie treffen entscheide ch das einfach spontan? Vielen Dank für eure Hilfe!
  11. Hallo, eine Frage zu der Mumie in Raum 12 in dem Abenteuer "Das Hügelgrab bei Clydach" Sie greift entweder mit Hieb+9 (2W6+1) oder Raufen+7 (1W6+2) an. Zählt Hieb+9 nur mit der Sichel in der Hand? Falls nicht wann benutze ich Hieb und wann Raufen? Dann noch was bedeutet EW:Resistenz gegen Namenloses Grauen....konnte dazu nichts im Arkanum/Kodex finden?
  12. Hallo, da ich noch neu in der Spielleiterwelt bin habe ich ein paar fragen. Mein Spieler steigen bald eine Stufe auf. Darunter auch ein Hexer. Er hat sich als Mentor den Dämon Atir ausgesucht, sprich vorrangig Schadens- und Schutzzauber für den Kampf. Würdet ihr ihm eine Auswahl von Sprüchen geben die er bei einem anderen höherrangigen Hexer lernen kann oder stehen ihm alle Sprüche offen die er mit seinen EP lernen kann? Gibt es irgendwo Material das Vorschläge macht?
  13. Aaaaah, ich bin so doof. -.- Danke. :-) Dann brauch ich ja nur die Spinne wegretuschieren... :-)
  14. Wie macht ihr das mit den Geheimgängen? Wenn die Spieler sehen, dass auf dem Plan eine Geheimtür ist, suchen sie selbstverständlich danach....aber halt aufgrund von Spielerwissen.
  15. Danke für den Hinweis auf die nützliche Karte, aber das war nicht was ich meinte. Die Standorte der Wachen sind auch auf den Karten eingezeichnet, die die Spieler erhalten. Und ich wollte nur andere Spielleiter fragen, ob sie diese Standorte rausretuschieren, sodass die Spieler lediglich eine Karte des Höhlensystems erhalten und nicht zusätzlich noch die Standorte der Wachen kennen.
×
×
  • Create New...