Jump to content

Zuckerknolle

Mitglieder
  • Posts

    15
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by Zuckerknolle

  1. Ich wünsche mir das Midgard 6 nicht so wird wie Shadowrun 5+6 mit den Büchern. In jedem Buch stehen neue Regeln für Magie/Kampf usw. Das macht es extrem unübersichtlich den Überblick zu halten. Sollte das wie bei Shadowrun umgesetzt werden, ist Midgard 6 für mich sofort tot.

    • Like 6
  2. Auf Seite 41, der Kodex, steht unter Sprüche-Formen für 1 LE Macht über das Selbst.

    Schaut man unter Spruchlernliste Seite 163 unter Spruch:Beherrschen nach, findet man dort Macht über das Selbst und nicht unter Spruch:Formen.

     

    Ich denke es handelt sich dabei um einen Fehler. Der Spruch Macht über das Selbst müsste dann in der Lernliste für neue Abenteurer unter Sprüche - Beherrschen für 1 LE gehören und aus der Lernliste Sprüche-Formen gestrichen werden.

     

    Sehe ich das richtig?

     

    Was sagen die Offiziellen dazu?

     

    Moderation Blaues Feuer:

    diese Nichtoffizielle sagt, wir haben einen Erratastrang. Und verschieb das ganze.

     

    Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

  3. Es lag mir fern Midgard schlecht zu machen oder einen negativen Schatten auf Midgard zu werfen. Ich spiele selber seit ca. 1986 Midgard und das leidenschaftlich immer und immer wieder gerne.

     

    Was ich eigentlich zum Ausdruck bringen wollte ist, das Geschäftsinhaber die einen Bereich für Rollenspiele haben und selber Midgard kennen und spielen es nicht empfehlen können da die Regelwerke usw. zur Zeit nicht verfügbar sind. Das ist aber auch eine Chance für Midgard. Denn potentielle Neuspieler hätten gleich eine Anlaufstelle bei aufkommenden Fragen im Laden zu fragen.

     

    Sicherlich benötigt Midgard die Unterstützung der aktiven Spieler. Das die aktiven Mitspieler meist mit dem Spiel mitgewachsen sind dürfte aber auch allen klar sein. Bei vielen gibt es häufig aufgrund von Beruf und Familie usw. aber keine weitere Möglichkeit weitere Midgard Runden zu eröffnen. Das ist auch durchaus nachvollziehbar. Von daher finde ich es wichtig auch andere Impulse und Möglichkeiten zu nutzen über die am Ort ansässigen Spieleläden. Dafür allerdings müssen auch Regelwerke usw. zu bekommen sein. Wäre ja auch für den Verlag und den Verkäufer von Vorteil. Aber es braucht halt eine gewisse Zuverlässigkeit. Es ist mir durchaus bewusst das es für den Verlag ein gewisses Risiko birgt und viele der Midgardmacher selber berufstätig sind und ein Privaleben haben. Man muss sich halt nur die Frage stellen was will ich. Bin ich bereit ein Risiko einzugehen oder nicht?

     

    Es ist ja gut zu hören das die Arbeiten am Regelwerk im vollen Gange sind. Aber damit wird es nicht getan sein. Man muß auch weiter am Ball bleiben damit nicht wieder so ein Loch entsteht. Das ist eine Menge Arbeit und man muß sich überlegen ob ich die Zeit wirklich dafür aufbringen kann oder nicht.

     

    Trotzdem sind die Ansätze hier gut und sollten weiter verfolgt werden.

  4. Ein Hauptproblem ist für mich immer noch die Verfügbarkeit von Regelwerken und Abenteuern. In meiner Stadt gibt es eine Fantasyladen der neben Büchern und Brettspielen auch Rollenspiele anbietet. Der Inhaber selber spielt ebenfalls Midgard. Er würde ja auch gerne auf Midgard als Rollenspiel in seinem Laden hinweisen, aber er kann es guten Gewissens nicht tun. Er kann einem potentiellen Kunden Midgard nicht empfehlen, wenn rudimentäre Regelwerke nicht verfügbar sind. Von nicht wieder aufgelegten Quellenbüchern ganz zu schweigen. Das Bestarium ist nicht verfügbar, wann es wieder aufgelegt wird steht in den Sternen. Das Arkanum ist nicht verfügbar, es sollte im Sommer erscheinen, am 22.09. ist Herbstanfang... In wie weit das Grundregelwerk verfügbar ist entzieht sich zur Zeit meiner Kenntnis. Anfängerabenteuer wie 7 kamen nach Corrinis, Unter dem Nebelgebirge alles wie ich finde sehr gute Anfängerabenteuer,da im selben Gebiet nicht verfügbar. Der letze Gildenbrief ist auch schon ein Jahr her? Dann der Spielleiterschirm. Den gab es mal in Zusammenhang mit einem Abenteuerband. Eine Übersicht gehört meiner Meinung nach mit zu einem Regelwerk. In seinen besten Zeiten hatte Midgard mehrere Regale eingenommen. Jetzt gerade mal ein halbes Regal.... Wenn man neue Mitspieler für Midgard wirbt dann muss auch der Support an Quellenmatieral vorhaden sein. Wenn ich Spass an einem neuen Rollenspiel habe dann möchte ich die wichtigsten Regelwerke auch irgendwann besitzen um mal selber Charaktere zu erschaffen usw. Es ist nicht nur die Verfügbarkeit die problematisch ist sondern auch zuverlässige Ankündigungen auf die man sich wirklich verlassen kann. Der lachende Dritte ist dann das Rollenspiel Das schwarze Auge was diese Probleme meines Wissens nicht hat. Midgard muss einfach mehr Präsenz zeigen und zuverlässige Aussagen machen die dann auch eingehalten werden. Durch die laxe Handhabung hat Midgard viel an Vertrauen eingebüßt. Da müssen nicht nur die Spieler an einem Strang ziehen sondern auch die Macher von Midgard.

  5. Hiho,

    auch wenn dieser Thread schon älter ist möchte ich ihn doch ergänzen.

    Im Gildenbrief Nr. 47, Seite 8 ist eine Ärzteschule in Argyra beschrieben. Die Schüler Telokrias. Wie ich finde eine gute Beschreibun.

     

    cya

  6. @Stefanie: Ich kenne Frank mittlerweile ganz gut. Ich liege Ihm schon in den Ohren aber die Runde ist voll

     

    @Eleazar: Ich hätte wirklich mal Lust wieder zu spielen. Schade daß Ihr in der Woche spielt. Ich denke für die Zeit ist die Fahrt wirklich zu lang und ich muß früh in HH arbeiten.

     

    Leider ist Lüneburg nicht gerade eine Midgardhochburg :-(

  7. Zitat[/b] (Sirana @ Mai. 20 2003,08:09)]
    Zitat[/b] (Zuckerknolle @ Mai. 10 2003,18:08)]hat jemand Rezepte zum Zubereiten von Gifte für Midgard?

    oder kennt jemand einen Link dazu?  confused.gif

     

    Ich habe da mal ein Rezept entwickelt, dass zwar nicht als Gift gedacht war, aber sonderlich gesund kann das auch nicht sein. Sucht du sowas?

     

    An einem Myrkdag verrühre man die Asche einer toten schwarzen Katze mit dem geronnenen Blut dreier Aasgeier in einem tönernen Gefäss und bedecke selbiges mit dem Fell einer Hyäne. Nun lasse man dieses Gefäß zwei Trideaden lang an einem feuchten und kühlen Orte stehen bis der Mond wieder in völliger Schwärze am Himmel stehet. Dann öffne man das Gefäss vorsichtig und gebe einen Liter des Urins von einer trächtigen Kuh hinzu.

    Man erhitze das Gemenge vorsichtig auf das der Topf nicht zersprenge bis die Masse brodelt. Nun kommen sieben zerstoßene Rabenfüße und dreizehn getrocknete Würme aus dem Grabe einer jüngst verstorbenen Jungfrau hinzu. Nachdem alles fein säuberlich zu einer sämigen Masse verrührt worden ist, bedecke man den Topf wieder mit dem Hyänenfell und lasse es nun 13 Stunden lang köcheln. Am Ende dieser Prozedur sollte eine feste Masse enstanden sein, die nun in einem Mörser aus schwarzen Marmor zu feinstem Pulver zerrieben wird. Dieses Pulver bewahre man in einem beinernen Tiegel auf, der aus dem Oberschenkelknochen eines siebenjährigen Bullen geschnitzt wurde.

     

    Zum Gebrauch verrühre man die Paste mit Regenwasser, dass am Tage zuvor gesammelt wurde, zu einem Brei, der in zähen Tropfen von der Pistill fließen muss.

    ja sowas in der Art.

    bitte nochmehr davon

  8. danke für die Seite.

     

    ich denke dabei so an Rituale zum Giftmischen. nicht einfache Kräuter die man auf die Waffen klatscht und fertig ist das Gift. Sollte schon was stimmungsvolles sein wie z. B. pflücke jenes Kraut in einer Vollmondnacht mit einem Messer, and dem noch Orkblut klebt. Mische dieses Kraut mit usw. An Gift sollte man meiner Meinung nach nicht so einfach herankommen, man sollte schon Schwierigkeiten in Kauf nehmen und es sich verdienen.

×
×
  • Create New...