Jump to content

Asmo

Mitglieder - Frisch registriert
  • Posts

    2
  • Joined

  • Last visited

  1. dankeschön für die tollen tips. ich denke, dass ich es anfangs doch mit alba versuchen will und wenn ich dann die regeln gut genug beherrsche, kann ich es ja mal mit ner eigenen fantasy welt versuchen. mal gucken.
  2. huhu. ich würde mich als allgemein durchaus erfahrenen rollenspieler und freund von so ziemlich jeder fantasy welt bezeichnen, jedoch bin ich noch ziemlich pen and paper jungfräulich. ich bin mittlerweile so weit, dass ich das grundregelbuch 2 mal gelesen habe und auch mit dem arkanum durch bin (natürlich bin ich spielleiter), nun stellt sich mir aber eine grundlegende frage... in welcher welt soll es denn losgehen? es stehen da ja momentan 3 möglichkeiten offen, wenn ich nicht irre... 1. midgard: um hier ein möglichst reibungsfreies spiel zu erleben brauche ich wohl ne ziemlich grosse anzahl an den ganzen quellenbüchern, oder sollte zumindest regelmäßig im gildenbrief blättern. da ich in dieser hinsicht eigentlich kein geld mehr ausgeben wollte (schüler, verdiene nichts, zu teuer) könnte ich mir aber nur alles selbst zusammen reimen, was ich sonst nirgens im internet oder in den regelbüchern als anmerkung finde. ziemlich nervenaufreibend, was mich zu nummer 2 brachte. 2. eigene welt: ich bin eigentlich ein kreativer kopf und habe ne menge einfälle und auch ne gabe komplexere sachen schlüssig miteinander zu verbinden, aber die frage: ist es wirklich sinnvoll als neuling auch gleich noch (als einzelner spielleiter) neben den regeln auch noch ne welt meistern zu müssen? ist das wirklich ratsam? meint ihr das spiel wird eintönig, oder oberflächlich, weil die ideen leicht ausgehen? 3. ein vorhandenes projekt verwenden: ich hab die unterschiedlichsten projekte über welten, etc. gelesen. myrkgard hab ich da im kopf. gibt es material dazu, in der art von quellenbüchern, online und vor allem gratis? ist es für nen neuling empfehlenswert? abschliessend: ich denke das grundprinzip verstehe ich ganz gut und auch kleinere abenteuer in nem dorf ham wir schon probeweise durchgespielt, aber sobald es hinaus in die welt geht stehn wir natürlich an. kann so ja nicht weitergehen, immer nur vor der türe warten zu müssen. hauptsächlich dreht sich das ganze um folgende punkte: geld, kreativität, aufwand. zusatzfrage: verwendet ihr wirklich alle vorgegebene abenteuer? macht oftmals den anschein. das ist eine sache, die ich mir gar nicht vorstellen kann. ist es normalerweise so, dass ein midgard spieler nach 10 jahren alle quests durchgespielt hat, die auch ein anderer spieler in der zeit wohl gespielt hat? dankeschön fürs antworten, auch wenn das vielleicht nicht das richtige forum ist. mfg, asmo
×
×
  • Create New...