Jump to content
  • Einträge
    15
  • Kommentare
    49
  • Aufrufe
    2.531

Bizarre Szenen aus dem öffentlichen Nahverkehr 2

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Drachenmann

196 Aufrufe

Neulich war ich mit Hund und Rad unterwegs, die Nidda runter.

Das ist eine Superstrecke, Oskar und ich kamen auf unsere Kosten.

In Nied dann in die Bahn gestiegen, zurück in die gruselige Stadt.

 

Im Lastenabteil standen irgendwann drei Räder voreinander, dazu Reisende mit Koffern, aber alle verstanden sich gut.

Ein etwa 14-jähriger Junge kraulte Oskar, sein Vater und ich machten Scherze:

Ich zum Jungen:"Na, gefällt dir der Hund?"

Junge:"Ja, schon. Sieht lustig aus und ist sehr nett!"

Vater:"Pass bloß auf, gleich schenkt der Mann ihn dir!"

Ich:"Genau, willst du ihn haben?"

Vater:"In so ner S-Bahn kriegt man schon schnell überzählige Haustiere los, gell?"

Ich:"Jepp, zuhause hatte ich fünfzehn, die meisten sind schon weg..."

Vater:"Gibt's dafür Provision vom Tierheim?"

Ich:"Ach was, ich mach' das ehrenamtlich, da gibt's eh nicht viel zu holen."

Usw, usw.

 

Andere folgen unserem Dialog, zwei Farbige mit schweren Koffern bieten einer älteren Dame einen Sitz an.

Sie lehnt lächelnd ab, habe schon den ganzen Tag gesessen.

Es war schon verdächtig friedlich.

 

Und tatsächlich:

Am Hauptbahnhof geht die Zwischentür zur ersten Klasse auf,

eine völlig ungepflegte, struppige Frau um die sechzig schiebt sich heraus und schreit direkt los:

"Die VERDAMMTEN SCHEIßRÄDER!

Euch ARSCHLÖCHER sollte man alle WÄHREND DER FAHRT AUS DER BAHN WERFEN!

Asoziales PACK!"

 

Irritiertes Schweigen, vor allem, weil die Tür überhaupt nicht zugestellt war.

 

Nach einem Moment ich:

"Ah, und das sagt die Dame, die ganz bestimmt eine Erste-Klasse-Karte hat?"

Sie:"Halt's MAUL mit dem DRECKSKÖTER! VERPISST EUCH DOCH ALLE!"

 

Puh, das sitzt. Die ersten Fahrgäste grinsen.

Mittlerweile hat die Bahn gehalten.

Die Tür wird von einem aussteigewilligen Mitmenschen geöffnet.

 

Die Alte rammt ihm die Faust in den Rücken, drückt den Überraschten in die geparkten Fahrräder und steigt mit den Worten aus:

"Weg da, du PENNER!

ICH steige ZUERST aus!"

 

Andächtige Stille herrscht danach, jeder Mitreisende hängt so seinen ganz eigenen Gedanken nach...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


2 Kommentare


Empfohlene Kommentare

erinnert mich an eine Strassenbahnfahr bei welcher eine Mutter sich vergeblich abmühte ihr schreiendes Kind still zu bekommen - nichts half - generft hat es mich ja auch. Da steigt ne alte Schlachtel ein "Das ist ja ungeheuerlich! Machen sie doch das das Kind nicht schreit" Ungeheuerlich! UN-GE-HEUERLICh!" (Das war wohl ihr Lieblingswort.

Jedenfalls sagte ich dann irgednwann mal lauter asl ich's eigentlich wollte - "das einzige ungeheuer hier sind sie". es war nicht laut genug das sie das hörte aber andere fingen an zu klatschen und dann legte die Schachtel einen auf Schnappatmung ein und,... stieg übnerhastet bei der nächsten Haltestelle aus.

 

Danach war das KIndchen wieder Still.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×