Jump to content

Fortuna

Mitglieder - Frisch registriert
  • Posts

    7
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Noch mehr großartige Anregungen und Gedanken, dankeschön! :) Hui, danke für den Link! Das liest sich spannend! Ich denke, das ist zu viel für unsere momentan Runde. Allerdings kenne ich eine Truppe, die daran ziemlich viel Spaß finden könnte; ich werde das mal weitergeben. Ui, dankeschön! Das finde ich eine tolle Idee! Ich bin besonders begeistert, dass du gleich mechanische Details mitgeliefert hast; vielen Dank! Die Abnutzungs-Mechanik gefällt mir besonders gut. Selbstgebastelte Lösungen finde ich ziemlich klasse. Das Konzept Golem ist so schön bekannt und weitschweifig, dass man da viel reinsetzen kann. Ich hatte eine vage (d.h., noch völlig unausgegarte) Idee von einem Golem, der aus Erde, Sand o.ä. besteht, in dem sich ein sehr niederes Elementarwesen eingenistet hat. Der steht dann so rum, trifft meine beiden magischen Mädels, und folgt ihnen aus irgendeinem Grund. (Vielleicht hat er sich in eine verguckt? Das wäre dann auch mit dem erwähnten Verhindern von Dates vereinbar ;)) Ich weiß noch nicht, ob ich irgendwas davon überhaupt anwende - erstmal muss die nächste Sitzung her, und erstmal dürfen sich die Spielerinnen nochmal ohne Unterstützung austoben und ausprobieren. (Momentan müssen sie sowieso erstmal überlegen, wie sie entlaufene Pferde wieder einfangen, wo sie hinmüssen, und wie man Meerjungfrauen sicher transportiert...) Danke für die Tipps! Über "Fate" habe ich auch schon gute Sachen gehört. Kommt auf die Liste... Dito zum Charaktererstellen: mir macht das auch unglaublich Spaß. Vielleicht liegt da ein klein bisschen die Crux: nicht jeder schreibt gerne seitenweise Familienhistorie, Essensvorlieben und Bartpflegeroutinen nieder, wenn er seinen Charakter baut. Ich schon. Da muss ich respektieren & erwarten, dass es nicht allen Spielern so geht - und vielleicht auch vom jeweiligen Charakter abhängig ist. Möglicherweise lohnt es sich, nochmal zu betonen, wie grün hinter den Ohren wir als Truppe noch sind. Für beide Spielerinnen ist es die zweite Kampagne, der zweite Charakter, die zweite Rollenspielerfahrung überhaupt. Zu viele Fragen in die Richtung von: "was wünscht ihr euch von dieser Kampagne", und Aufforderungen, die Welt mitzugestalten, scheinen gerade noch etwas zu überfordern. Die aussagekräftigste Antwort war bislang ein entspanntes: "Jou, passt schon." Ich vertraue mal darauf, dass die beiden zufrieden sind mit dem, was ich ihnen vorsetze, und es mir andernfalls um die Ohren hauen. Ich hoffe natürlich auch, dass auch ich mich nicht mit dem Spielleiten übernommen habe. Aber viele eurer Antworten hier und Tipps haben schon mal geholfen. Es ist gut, nochmal daran erinnert zu werden, dass es mindestens so viele Spielertypen gibt wie Spieler. Und die ganzen konkreten Hinweise und Hilfen - einfach großartig.
  2. Vielen Dank für deine Antwort und die vielen Anregungen! Ja, du hast Recht - es führt nicht nur ein Weg nach Rom; und ich werde darauf achten, mich nicht zu sehr in meinen eigenen Erwartungen zu verrennen. Interessehalber: findest du, Midgard eignet sich gut dazu, mit den Spielern gemeinsam die Welt zu erschaffen? Hast du ein paar Anregungen, wie das aussehen könnte, oder wo ich sowas sehen könnte (auch in anderen Spielsystemen)?
  3. Hallo ihr Lieben, da guckt man einmal einen Tag nicht nach, und schon gibt's ganz viel spannendes Neues! Vielen Dank, dass weiter Antworten eintrudeln... - Ah, ja. Die ganz normalen verfluchten Waffen. Davon hat mein armer Zwerg (andere Gruppe) auch so einige dabei. Und kaum hat er endlich seine spezialisierte Waffe, rennen seine langbeinigen Begleiter ihm einfach davon, und er muss erstmal zwei Runden hinterherschnaufen, bis er auch mal zuhauen darf... Danke für die Antwort! Gut zu wissen, dass ich mich nicht völlig im Regeltext verlesen habe. - Vielen Dank, das ist ein toller Fragekatalog! Den speicher ich mir doch gleich mal irgendwo ab für die nächste Runde.... Ich denke, die Spielerin der Hexerin ist einfach kein großer Schreiberling. Einen groben Abriss ihrer Herkunft und ihrer Motivation/Ambition hat sie irgendwie sehr erfolgreichgeschafft, in wenige Sätze zu verpacken. Ich weiß also tatsächlich auf einige der obigen Fragen schon ganz gut Antwort. Wir werden das aber nochmal genauer ausklappen, wenn wir uns zu zweit zusammensetzen. Wenn ich mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern darf...: Hier bin ich auch auf eine echte Herausforderung gestoßen: Ich vergesse zu oft, dass meine beiden Spieler noch super-neu in der Rollenspielwelt sind. Das bedeutet, dass manche Sachen eben nicht von sich aus klar sind. Ich muss meine Erwartungen noch viel kleinschrittiger kommunizieren, und teilweise auch mitten im Spiel mal sagen, dass ich mir Dinge anders wünsche. Z.B.: Eine Spielerin trennt noch nicht so richtig zwischen ihren Handlungen und denen der Umwelt, und versucht des Öfteren, in ihrem Zug auch zu beschreiben, was in der Umwelt passiert und wie NSC auf sie reagieren. Oder lässt sich mitten im Spiel etwas aus ihrer Hintergrundstory einfallen, was mir vorher noch nicht bekannt war, und jetzt plötzlich eine wichtige Rolle spielt. Die andere Spielerin ist echt schüchtern und lässt sich gelegentlich zu sehr unterbuttern, und braucht noch ein bisschen mehr Ermutigung zu dem phantasievollen Rollenspiel, zu dem sie mit ganz großer Sicherheit nicht nur fähig ist, sondern das ihr garantiert auch am meisten Freude bereitet. Da kann man sich vorkommen wie der Dirigent eines Mini-Orchesters aus Trompete und Triangel. - Oh! Das ist ein spannender Einwand. Kannst du mir noch genauer erklären, warum ein Golem keine gute Idee ist? Bzw., ich finde Golems auch abseits von der jetzigen Kampagne spannend. In meinem vorherigen Mini-Abenteuer hat die Gruppe (nicht die jetzigen beiden) gegen welche antreten müssen, und ich habe mich köstlich amüsiert. Danke auf jeden Fall für deine Antwort! (Was Kaufabenteuer angeht, mache ich mir wenig Sorgen - ich denke mir bislang alles selber aus; das macht mir die größte Freude. Aber danke für die Vorwarnung!) - Danke für deine Inspirationen! Auch diese Fragen notiere ich mir gleich mal... Ich werde meine Spielerin mal fragen, warum sie sich die Hexerin ausgesucht hat. Das ist eine gute Frage, und sicherlich sehr aufschlussreich! - Danke dir! Sowohl für das herzliche Willkommen als auch die hexertechnische Bestärkung. Am Anfang war ich wohl etwas überrumpelt davon, dass eine Spielerin sich aussucht, eine Hexerin zu spielen, und dann nicht die tolle und spannende Aufgabe wahrnimmt, sich irgendwas über ihren Mentor auszudenken... aber ganz ehrlich? - Inzwischen freue ich mich da richtig drüber. Was gibt es Schöneres für den SL, als einen absoluten Freifahrtschein in die Hand zu bekommen, was Teile eines Spielercharakters angeht?! Zurzeit ist die größte Motivation der Hexerin, herauszufinden, mit wem oder was sie da einen Deal eingegangen ist. Großartig! Damit kann ich hervorragend arbeiten.
  4. Wow, Eleazar, vielen Dank für diese glorreiche und ausführliche Antwort! Ich werde definitiv einiges davon im Hinterkopf behalten. Meine Schamanin freut sich bestimmt, wenn ich ihr noch ein paar Inspirationen gebe. Wir haben beide noch gar nicht darüber nachgedacht, dass Naturgeister ja auch eher unfreundlicher Natur sein könnten. Und ich habe jetzt ein paar deutlichere und schöne Ideen für die Kommunikation mit den Naturgeistern, sodass wir das glatter in den Spielvorgang einbringen können. Mega! Deine Idee, ihnen vielleicht ein oder zwei kampffähige Begleiter zur Seite zu stellen, angeht, nehme ich definitiv mal auf und denke darüber nach. Da ich erstmal keine SL-Charaktere erstellen wollte, habe ich schon über einige von den Spielern gelenkte Begleiter nachgedacht. Vielleicht einen geretteten jungen Bär, oder einen Golem, der den beiden unerklärlicherweise folgt? Aber psst, noch nicht meinen Spielern verraten Blaues Feuer, danke dir für den Zuspruch Ich habe meinen beiden Spielern beim Charaktererstellen einfach mal schon ein paar LE mehr für Waffenfertigkeiten* gegeben... also sollten sie nicht ganz wehrlos sein. Sie haben sich auch schon ganz wunderbar gegen einen wabbelnden Würfelschleim geschlagen (ja, ich bin mir nicht zu fein, um die bekannteste Dungeon-Monstrosität aus DnD zu klauen und in die Wälder bei Halfdal zu setzen. Schleim ist super.), auch wenn ich bestätigen kann, dass das Midgard-Kampfsystem ein bisschen steif/langatmig ist. Ich werde mit der Auswahl und dem Verhalten der Gegner achtsam sein. *Apropos, meine Schamanin behauptet, irgendwo gelesen zu haben, dass sie keine geschmiedeten Waffen benutzen darf. Stimmt das? Entweder bin ich blind wie ein Maulwurf, oder im Regelwerk steht nur was von Metallrüstung; bzw. Metallwaffen gültig für Druiden, nicht aber für Schamanen.
  5. Ihr seid so klasse, vielen Dank für die vielen, ausführlichen, schnellen Antworten.... @Ma Kai, in deinen moravischen Professor der Magietheorie hab ich mich jetzt mal aus dem Stand verliebt & würde ihn am liebsten kennenlernen. Genial, ich liebe unkonventionelle Charaktere. Danke für deine ausführlichen Infos und die ganzen Quellenangaben, jetzt hab ich schön viel nachzublättern und zu lesen! - Da ist was dran. Ich fand es rollenspielerisch schön, wenn sie schon eine Weile allein unterwegs waren und sich nun endlich mal wieder in Gesellschaft wiederfinden, ein bisschen nach dem Prinzip: "Du bist hier auch fremd und kannst Magie? Juhu, lass uns zusammen reisen!" Zudem wollte ich ein bisschen Raum lassen, falls die beiden irgendwas nachliefern wollen, was sie auf dem Weg erlebt haben. - Oh, ich habe Ideen.... so viele schöne Ideen! (wahnsinniges SL-Gelächter) Und, eine ahnungslose Frage... wer oder was ist der Droll? @Blaues Feuer, vielen Dank für die Erklärungen! Besonders die Erklärungen zu Naturgeist rufen / Tiergestalt sind tolle Anhaltspunkte, und so klar verständlich ausgedrückt. Danke auch für den Link; dann werde ich nochmal im Forum nach Hexer/Mentor-Inspiration stöbern... Und natürlich vielen lieben Dank für den Willkommensgruß... ich freue mich sehr, dass hier alle so freundlich und hilfreich sind. Hätte ich beim Anmelden gar nicht so nervös zu sein brauchen @Fabian Ja, das ist was dran. Ich befürchte, meine Spielerin mit der Hexerin ist generell nicht sehr.. vorbereitungsfreudig. Zudem sind beide noch extrem neu in Sachen Rollenspiel, für beide ist das der zweite Charakter überhaupt. Daher bin ich gewillt, eine Menge Sachen von meiner Seite aus zu unterstützen und, hm, vorzukauen. Aber es wird auf jeden Fall noch ein Einzelgespräch mit ihr geben, um ein paar Sachen abzuklopfen. Danke, dass du die Entscheidung nochmal untermauerst! Ich denke, im Endeffekt werde ich für meine Hexerin ein kleines Solo-Prequel-Abenteuer machen. Ich habe eine Idee, was ihren Mentor angeht, und finde es eigentlich sehr spannend, wenn sie ihn weiterhin erstmal nicht kennt. Das eröffnet ja auch eine Menge Abenteuer-Möglichkeiten, d.h. ihre Spielmotivation ist erstmal, herauszufinden, wer ihr Mentor eigentlich ist und was es mit dieser Magie auf sich hat. Neue / nächste Frage: Was ist mit dem Vertrauten eines Hexers? Wenn das "Binden" in einer der drei inititalen Phasen nicht klappt, gibt es dann in der nächsten Mondphase einen neuen Versuch?
  6. Danke schon mal für die Antwort, und die Video-Links! Da werde ich definitiv reingucken. Und auf die ausführliche Antwort freue ich mich jetzt schon... - erwischt. Danke für die Erinnerung! Ich bin gerne übermäßig vorbereitet; also ist das jetzt eine gute Übung im Improvisieren. - Nein. Das wäre potenziell meine nächste Anschaffung, aber ich schrecke ein bisschen vor dem Preis zurück. Ich schau erstmal in die Videos rein, und dann beglücke ich vielleicht mal meinen lokalen Gaming-Store mit Click&Collect. - Sie hat sich den Bär ausgesucht. Das mit der "verrückten Wilden" gefällt mir schon mal sehr gut. Tolle Inspiration, danke!
  7. Hallo, ich bin seit Kurzem frisch gebackener Spielleiter. Davor war ich Spieler, aber leider nur viel zu kurz. Meine Charaktere bzw. unsere Gruppen haben es bislang nur bis Grad 2 geschafft. Ich habe schon ein Mini-Abenteuer innerhalb einer der alten Kampagnen angeleitet, weswegen ich immerhin schonmal die Basis-Regelwerke durchgelesen und mich mutig bereiterklärt habe, unsere neue kleine Gruppe anzuleiten. Habe nun, ach! Würfelsystem, Bestiarium und Kodex viel, Und leider auch Arkanum wohl Durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh' ich nun, ich armer Tor, Und bin so klug als wie zuvor! (Faust, so oder so ähnlich) Wir haben eine schöne erste Sitzung hinter uns, die Charaktererstellung, und einen Einstieg in die Reise. Der Rahmen des Abenteuers steht in meinem Kopf, und alle hatten viel Freude. Ab jetzt geht es ins Eingemachte, und meine Hausaufgaben aus der Sitzung sind eindeutig: ich muss mich noch mehr darüber schlaumachen, wie die Welt funktioniert und die beiden Charaktertypen, die sich meine Spieler ausgesucht haben. Meine beiden Abenteurer sind eine Hexerin und eine Schamanin. Beides Klassen, mit denen ich mich noch nicht aus persönlicher Erfahrung auskenne. (Und beides Magienutzer... ich weiß, ich weiß. Aber ich wollte meinen Spielern alle Freiheiten in der Charaktergestaltung geben, auch wenn das heißt, dass sie keine Kämpfertypen aussuchen. Das hab ich nun davon.) Und ich habe so viele Fragen! Ich hoffe, hier mit ein paar Leuten einen regen Austausch treten zu können Wie baut / spielt ihr so eure Schamanen? Ich habe schon ein bisschen im Forum gewühlt, und nicht allzu viel gefunden. Vielen scheint es ja auf das "Feeling" anzukommen, was ich nachvollziehen kann. Meine Schamanin hat sich anscheinend vorgenommen, möglichst viel mit der Natur, den Naturgeistern zu kommunizieren, und hat sich aus der Typenbeschreibung rausgelesen, dass sie jedes Mal um Erlaubnis fragen muss, bevor sie der Natur Schaden zufügt. (Hat sie im Kampf auch ne ganze Runde gekostet. Aber mir gefällt's, weil gutes Rollenspiel.) Wie handhabt ihr das Kommunizieren mit den Naturgeistern? Lasst ihr das was würfeln, auf Zaubern z.B.? Meine Schamanin will sich gerne irgendwann in ihr Totemtier verwandeln, und lt Regelwerk ist das ja auch durchaus angedacht. Ich habe noch nicht ganz verstanden, wie das funktioniert. Über das Lernen der Zaubersprüche? Muss ein bestimmter Lernpfad eingeschlagen werden oder so? Wie handhabe ich Encounter für meine beiden Magienutzer? Ich habe schon gelesen, dass Kämpfe nicht immer bis zum bitteren Ende ausgefochten werden müssen; guter Tipp. Was sind zudem denn gute niedriggradige Kämpfe für zwei Nicht-Kämpfer? Wir kämpfen eigentlich ganz gerne, und es wäre schön, ein paar kleine Encounter an der Hand zu haben. Ich wär dankbar für ein paar Inspirationen! Wie geht ihr mit dem Lernen neuer Zaubersprüche um? Diktiert ihr oft, welche gelernt werden dürfen, lasst ihr freie Hand, gebt ihr Empfehlungen....? Insbesondere für meiner Hexerin bin ich da noch etwas planlos. Meine Hexerin hat mir keine sehr ausführliche Hintergrundstory gegeben. Sie weiß nicht, wer ihr Mentor ist. Ich darf mir das selber ausdenken, sagte sie.... hm, als wäre SL nicht eh schon Planungsarbeit Ich würde mich einfach mal für eure spannenden Hexer-Konzepte interessieren. Wie sehr beeinflussen sich Hexer und Mentor bei euch? Was hat gut funktioniert und was nicht? Was sind spannende Lerngelegenheiten? Sind Magiergilden auch gleich Zaubererschulen? Ist eine Zaubererschule an eine Gilde angebunden? Gibt es in der Welt Midgard bestimmte, große Zaubererakademien, die ich nicht außer Acht lassen sollte? Wie seht ihr das Verhältnis zwischen Hexern und Magiern? Wie werden Hexer von normalen Personen wahrgenommen? Mein alter SL hatte es immer so beschrieben, dass Hexer nirgendwo (in Alba/Vesternesse) gern gesehen sind, sondern eher mit Misstrauen betrachtet werden, und sich daher eher bedeckt halten. Wie kalkuliert ihr Reisewege? Die Schamanin kommt aus Medjes, und die Hexerin aus Urruti, und beide sind sie in der Nähe von Halfdal aufeinandergetroffen. Ich habe jetzt einfach mal grob geschätzt, dass sie vor Spielbeginn beide etwa ein halbes Jahr unterwegs waren, davon (natürlich) Teile per Seereise. Gibt es da hilfreiche Informationen, wie lange Überfahrten und Landreisen dauern? Gibt es etwas spannendes zu wissen über die Stadt Wulfstead? Ich denke, dort werden sie für ihren nächsten Stopp im großen Abenteuer hinmüssen, und danach brauche ich einen eher finsteren Ort am Meer.... Das war jetzt eine ganze Menge, puh... Danke schon mal fürs Lesen und Antworten!
×
×
  • Create New...