Jump to content

Eskapodcast

Mitglieder
  • Posts

    1
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    www.eskapodcast.de

Persönliches

  • Vorstellung-Url
    www.eskapodcast.de

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo Eleazar! Die Beitrage erscheinen verzögert, weil ich sie erst manuell freischalten muss. Das geht meistens unmittelbar, weil ich natürlich oft am Rechner sitze, und dauert an sich nie länger als einen Viertel-Tag, aber ich bin gerade eingeklemmt zwischen Umzug und Renovierung, da gab es jetzt aus diesen Gründen größere Verzögerungen. Wenn ich so darüber nachdenke: Wir haben jetzt knapp über 2500 Kommentare, ich denke, ich habe in all den Jahren weniger als 5 unter den Teppich kehren müssen. Der Rest ging raus, so wie er verfasst wurde. Das macht mich echt stolz auf die Rollenspielcommunity als Ganzes, dass sie sowas de facto fast unmoderiert auf die Reihe kriegt.
  2. Kann man seine Beiträge hier eigentlich gar nicht editieren oder sehe ich nur die Funktion nicht? Solche Tippfehler sehen immer ganz schlimm aus.
  3. Tut mir leid, dich da enttäuschen zu müssen. Ab er sie waren vor uns da, das ist korrekt. Die Dorpies sind super, keine Frage.
  4. Hallo zusammen! Ich nochmal. Schön, dass unsere dritte Folge ebenfalls ein gewisses Interesse findet. Das ist generell ein super Forum hier, muss ich sagen. Es wundert mich sehr, dass ich das vor unserer Beschäftigung mit Midgard tatsächlich nicht kannte. Ich nehme mir mal die Freiheit und beleuchte noch ein paar Aspekte, wenn hier schon darüber geredet wird. - Ja, wir kommen durchaus aus der DSA-Ecke. Der Carsten hat in seiner wilden Jugend ja sogar dermaßen viel DSA gespielt, dass die Verlage mit der Produktion nicht mehr hinterher kamen, das hatten wir ja ausführlich in der Folge besprochen. Ich halte es ehrlich gesagt für produktiv, diesen Blickwinkel ernst zu nehmen, da vermutlich mehr als 50% aller Rollenspieler "aus der DSA-Ecke" kommen dürften. Und PA heißt halt nun einmal Parade, ich kann ja auch nix dafür. - "Salatmagier" ist nur ein interner Running Gag, der sinnbildlich für eine unnütze und total verstiegene Magier-Variante steht, die zudem das Regelsystem ohne Mehrwert an seine Grenzen bringt. Mit Midgard oder Pflanzenmagie hat das erst einmal gar nix zu tun. - Was die Reichweite angeht: Wenn ich die Omen und Orakel der Internet-Götter korrekt deute, was nicht zwingend der Fall sein muss, dann sind wir nach wie vor mit einem gewissen Abstand der größte deutsche Rollenspielpodcast. Yeah Baby! Und wenn ich mir auf dieser Basis einen persönlichen Wunsch herausnehmen darf, dann den, dass unser Fokus auf Midgard ein winziges bisschen dazu beiträgt, dieses schöne Rollenspiel wieder ein klein wenig stärker mit dem Rest der Rollenspiel-Nation zu verbinden. Wenn ich mir die vielen Kommentare zu den Folgen auf unserer Seite so anschaue, hat das vielleicht hier und da sogar geklappt. Das wäre doch schön. - Ob wir Erzählspiel-Fuzzis sind, keine Ahnung. Ja, das wäre schon möglich. Ich für meinen Teil liebe eigentlich, und das meine ich ganz ernst, so ziemlich alle Ausprägungen unseres Hobbys. Würde man mich jetzt mit der Taschenlampe unter der Bettdecke fragen und würde mich zwingen, mich auf einen präferierten Spielstil festzulegen, dann würde ich derzeit wohl "Tactician" und "Oldschooler" sagen. Das heißt: Ich will gerne problemlösendes Rollenspiel betreiben und kann wilden Nonsense und einen hohen Sense of Wonder sehr genießen. Dramturgie im Plot und Laienschauspiel am Tisch brauche ich dagegen weniger. Erzählspiel ist aber trotzdem auch super, vor allem die ganzen modernen Sachen. Schöne Grüße Martin
  5. Hallo Midgard-Forum! Schön, dass unser kleines Interview auf ein gewisses Interesse stößt. Um das mit den verschluckten Silben kurz zu erklären: Mein Schnitt ist sicherlich nach wie vor der eines Laien und alles andere als perfekt, aber die fehlenden Silben habe ich nicht weggeschnitten - die kamen schlicht nicht bei mir an. :) Ein Interview per Internet ist immer schwierig, da hat man letztlich nicht alles unter Kontrolle. Mein Höreindruck war aber, dass trotzdem alles verständlich war. Wir hatten auch schon technisch sehr viel (viel!) schlechtere Interviews. Die Kicherigkeit (schönes Wort!) ist hingegen ein fest verdrahtetes, host-seitiges Problem, die muss sozusagen ertragen werden, das ist der Preis des Interviews. Ich werde mich sicherlich nicht grundsätzlich verstellen, außerdem geht mir ein bierernster Zugriff auf unser schönes Hobby in kürzester Zeit auf die Nerven, sorry. :) Man kann sich immerhin daran trösten, dass ich ja kaum was gesagt habe in der Folge. So wie es aussieht, machen wir wohl direkt noch zwei weitere Folgen über Midgard, falls jemand im Anschluss noch ein bisschen weiter hören möchte. Der Release der Folgen erfolgt bei uns alle zwei Wochen. Und als Schlusswort noch: Werner Fuchs ist freilich ebenfalls sehr hörenswert, die Interviews kann ich guten Herzens empfehlen: https://www.eskapodcast.de/2017/01/08/folge-74-werner-fuchs-wie-ich-das-rollenspiel-nach-deutschland-brachte-interview/ Die sind zwar nochmal DEUTLICH alberner, aber zu einer abgerundeten Rollenspielbiildung gehört der Werner meiner Meinung nach einfach dazu.
×
×
  • Create New...