Jump to content
Kazzirah

Midgard - Das Brettspiel

Wie findet ihr das Spiel?  

37 members have voted

  1. 1. Wie findet ihr das Spiel?

    • * Zeitverschwendung
    • ** Eher schwach
    • *** Durchschnitt
    • **** Empfehlenswert
    • ***** Großartig


Recommended Posts

Die Regeln wären zwar nett, aber sie dürften auch noch nicht final fertig sein, zumindest nicht "werbefähig".

 

Was den Bericht angeht. Ich bin eh da. ;) Da kann ich hier und bei einigen auch mündlich dann Feedback geben. :D

Share this post


Link to post
Die Regeln wären zwar nett, aber sie dürften auch noch nicht final fertig sein, zumindest nicht "werbefähig".
Ja klar, aber ich wäre auch mit einer vorläufigen Version zufrieden. Jedenfalls würde mir das die Entscheidung erleichtern. Wäre besser als Abbildungen von Spielbrett oder Spielmaterial.

 

Auf die Spielwiesn nach München (10. - 12. November 2006) kommt Herr Stepponat wohl nicht?

 

Herzliche Grüße,

Triton

Share this post


Link to post

Was den Bericht angeht. Ich bin eh da. ;) Da kann ich hier und bei einigen auch mündlich dann Feedback geben. :D

Ja unbedingt! Ich wäre durchaus bereit, das Spiel vorzubestellen, aber dazu brauche ich einfach mehr Infos. Hast du auch die Möglichkeit, das Spiel in Essen zu testen? Falls du Lutz Stepponat triffst, kannst du ihm ja die Anregung geben, ein paar Bilder und die Spielregel ins Netz zu stellen.

 

Grüße

 

André

Share this post


Link to post

Ich bin auch sehr zuversichtlich.

 

Ich kenne Lutz schon als Con-Veranstalter des in den 80er und Anfang 90er Jahren sehr beliebten Drachenfests in der Wiesbadener Jugendherberge.

Dort gab es schon einen sehr hohen Prozentanteil von Midgardrunden und auch ich bin dort erstmals auf unser Lieblingssystem aufmerksam geworden.

 

Auch Rückkehr der Helden fand ich sehr gelungen :thumbs: :thumbs: (und ich hab schon über 500 verschiedene Brettspiele gespielt).

Wenn ich Zeit finde werde ich das Midgard-Spiel in Essen auch mal probieren.

 

Gruß,

 

Väinämöinen

Share this post


Link to post
Was ich mich frage:

Wenn 500 Vorbestellungen zusammen sind, werden dann wirklich nur diese 500 produziert? Oder mehr? Wer soll sonst 50 Euronen zahlen?

 

Hättest du Lutz' Informationen gelesen, wüßtest du, dass die Auflage 3000 Stück ist.

 

Die 500 sind nur als eine Art break-even anzusehen. Also der Moment, wo das Risiko der Produktion kalkulierbar ist. (Wie genau er kalkuliert, weiß ich nicht. Aber solche Sachen sind bei Kleinauflagen mit hohem Risiko für den Verleger üblich.)

Share this post


Link to post
Hast du auch die Möglichkeit, das Spiel in Essen zu testen? Falls du Lutz Stepponat triffst, kannst du ihm ja die Anregung geben, ein paar Bilder und die Spielregel ins Netz zu stellen.

 

Lutz hat ja auf seiner Seite durchaus deutlich gemacht, dass man es da testen kann. Da ich aus verschiedenen Gründen in der Nähe seines Standes des öfteren zu finden sein werde, (u.a. sind da zwei mir persönlich befreundete Aussteller regelmäßig beheimatet), werde ich da zwangsweise ab und an vorbei kommen.

 

Außerdem stehe ich eh schon in lockerem Kontakt zu ihm ;)

 

Bilder kommen bestimmt noch. Ich denke auch ein Appetizer.

Share this post


Link to post

 

Hättest du Lutz' Informationen gelesen, wüßtest du, dass die Auflage 3000 Stück ist.

[/QUote]

 

Werter Kazzirah mit den scharfen Augen, ich habe die Informationen zweimal gelesen (mittlerweile 3 Mal). Wo steht das mit den 3000 Stück?

 

Das mit Break-Even war auch meine Vermutung.

 

"Was heißt: Ein Spiel auf Vorbestellung?

Auf der Spiel 06 in Essen vom 19.10. 22.10.06 stellt der Verlag Phantastische-Spielewelten das Spiel vor:

 

MIDGARD Städte, Schätze, Abenteuer ein Brettspiel von Lutz Stepponat.

 

Städte, Schätze, Abenteuer ist ein komplexes, aber kein schwieriges Spiel. Ein Spiel für Rollenspieler und Brettspieler. Ein Spiel für Taktiker und Strategen. Ein Spiel mit kooperativen Elementen, viel Interaktion und einer gehörigen Portion ärgern. Sie werden auf dieser Seite mehr und mehr über dieses Spiel erfahren. Über die Spielregel, das Design, die Cover-Illustration, etc. Das Spiel wird in Essen als Prototyp vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit das Spiel am Stand 10/39 zu testen und vorzubestellen.

 

Vorbestellen?

Der Verlag Phantastische-Spielewelten ist eine Neugründung von Lutz Stepponat (Rückkehr der Helden, Gefangen in der Geisterbahn, Kabale und Hiebe), der in diesem Verlag anspruchsvolle und komplexe Spiele veröffentlichen will. Für solche Projekte ist es sehr schwierig Investoren zu gewinnen, da die meisten Investoren (vor allem Banken) nicht sehr viel mit dem Hobby Spiel anfangen können. Wenn es nicht möglich ist einen Investor zu gewinnen, warum nicht versuchen die Spieler als Investoren zu gewinnen?

 

Was muss ich tun?

Der Verlag bietet das Spiel Städte, Schätze, Abenteuer im Vorverkauf allen Interessenten zum Kauf an. Sie bestellen das Spiel vor und bezahlen nur dann im Voraus, wenn der Verlag mindestens 500 Bestellungen vorliegen hat. Das Spiel geht dann sofort in Produktion.

 

Nachteile der Vorbestellung:

Sie kaufen die Katze im Sack, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, das Spiel in Essen auszuprobieren, oder keine vertrauenswürdige Person kennen, die Ihnen von dem Spiel vorschwärmen kann. Sie müssen darauf vertrauen, dass der Verlag das Bestmögliche aus ihrem Geld macht.

 

Vorteile der Vorbestellung:

Das Spiel wird im Handel 49,95 kosten, für Sie als Vorbesteller nur 39,95 zuzüglich Versandkosten. Die Regeln für die vorbestellten Spiele werden von 1 500 durchnummeriert (im Moment sind die Zahlen 1 21 bereits vergeben). Die Vorbesteller erhalten eine nummerierte Ausgabe. Auf Wunsch können diese Spiele auch signiert werden. Alle Vorbesteller werden als Unterstützer in der Spielregel, wenn gewünscht, namentlich erwähnt.

 

Die Möglichkeit das Spiel anzuspielen besteht in Essen am Stand vom Verlag Phantastische-Spielewelten in Halle 10 Standnummer 39 (Gegenüber Amigo-Spiele). Um sicher zu gehen, dass Sie auch noch einen Platz bekommen, können Sie sich in den nächsten Tagen auf dieser Internetseite für eine Proberunde anmelden.

 

In den nächsten Tagen wird eine Bestellseite eingerichtet, dort können Sie das Spiel dann Online vorbestellen. Sie erhalten vom Verlag Phantastische-Spielewelten eine Bestätigung über den Bestelleingang mit der Nummer ihres Spiels.

 

Zusammengefasst!

Hat der Verlag 500 Vorbestellungen für das Spiel zusammen, werden die Vorbesteller darüber informiert, dass ihr Konto in den nächsten Tagen mit 39,95 plus Versandkosten belastet wird und das Spiel in die Produktion geht. MIDGARD Städte, Schätze, Abenteuer- ist der Versuch, auch weiterhin anspruchsvolle Brettspiele in Deutschland zu produzieren. Dazu werden lediglich 500 Menschen gesucht, die Spaß an guten Spielen haben.

 

Lutz Stepponat

Verlag Phantastische-Spielewelten"

 

Gruß

Bernd

Share this post


Link to post

Allerwertester Nanoc,

 

gut, da trügt mich meine Leseerinnerung. Dennoch gibt der Text deutlich Ausdruck davon, dass über die 500 Stück hinaus produziert werden wird. Ich wäre bisher auch davon ausgegangen, dass du aufgrund deiner langjährigen Erfahrung als Rezensent ein wenig mehr Erfahrung in Bezug auf die wirtschaftlichen Abläufe eines Verlages gewonnen hättest. Denn dann hätte dir allein schon der gesunde Menschenverstand deutlich gemacht, dass eine Auflage von genau 500 Stück als ausverkaufte Auflage nicht zielführend ist, wenn man sein Spiel verbreiten will.

Einzige mir bekannte Ausnahme ist Richard Breese, der jedes Jahr zu Essen nur eine (meist handgefertigte und bestückte) Kleinstauflage nur für Vorbesteller verkauft.

Share this post


Link to post

Werter Kazzirah,

 

Denn dann hätte dir allein schon der gesunde Menschenverstand deutlich gemacht, dass eine Auflage von genau 500 Stück als ausverkaufte Auflage nicht zielführend ist, wenn man sein Spiel verbreiten will.

 

Das ist mir schon klar bzw. habe ich das stark vermutet.

(Zugegebenermaßen ist mein Posting etwas unscharf formuliert gewesen)

Ansonsten wäre die Angabe von 50 Euro ja auch Verarsche gewesen. Aber die geplante Auflage steht halt nirgends. Und es gibt Ausnahmen, eine nennst ja selbst. Daher meine vorsichtige Anfrage. Ich hoffe, Du zweifelst nun weder an meiner Erfahrung noch an meinem gesunden Menschenverstand ...

 

Gruß

Bernd

Share this post


Link to post

Denn dann hätte dir allein schon der gesunde Menschenverstand deutlich gemacht, dass eine Auflage von genau 500 Stück als ausverkaufte Auflage nicht zielführend ist, wenn man sein Spiel verbreiten will.

Einzige mir bekannte Ausnahme ist Richard Breese, der jedes Jahr zu Essen nur eine (meist handgefertigte und bestückte) Kleinstauflage nur für Vorbesteller verkauft.

 

Hallo Kazzirah,

 

außer dem Menschenverstand gibt es auch noch die Realität:

 

Fragor kommt mit seinem neuen Spiel Hameln dieses Jahr mit der Rekordauflage von 1000. Shear Panic aus dem letzten Jahr hat es dafür in einen großen Verlag (Zoch) geschafft. Surprised Stare Games bringen von ihrem Tara 750 Stück heraus. Experiment von SandTimer hat eine Auflage von 1000. Und Prinz' Jenseits von Theben hatte 2004 seine Startauflage mit 104 Stück, und letztes Jahr gab es eine Zweitauflage von weiteren 300. Dafür gibt es das Spiel dann wohl demnächst bei Queen. Ob Stratamax von ihren Spielen viel mehr als die je 40 Exemplare haben, die sie nach Essen mitbringen, bezweifel ich auch.

Und diese Liste ist bestimmt nicht vollständig. Nicht mal für dieses Jahr. Bei Spielen, die mich nicht interessieren, interessiert mich natürlich auch nicht die Auflage.

 

Grade bei Klein(st)verlagen sind also Auflagen von 1000 oder weniger gar nicht sooo selten. Immerhin ist dadurch gewährleistet, daß ein Flop nicht gleich zum finanziellen Ruin führt.

 

Daß ein Spiel erst dann produziert wird, wenn zumindest 500 Vorbestellungen vorliegen, kenne ich bisher eigentlich nur von dem Sektor Cosims. Bei "normalen" Brettspielen ist mir das neu.

 

 

nice dice

Mike

Share this post


Link to post

Ach ja ... noch ein kleiner Hinweis für Essen-Besucher, die sich mit der Brettspiel-Szene nicht so auskennen: Von Z-Man-Games gibt es auch ein neues Spiel mit dem Namen Midgard. Das hat aber mit unserem Midgard nix zu tun. Also nicht wundern ...

Share this post


Link to post

Hallo,

auf vielfachen Wunsch möchte ich euch einige weitere Informationen zum MIDGARD-Brettspiel geben.

Der Name des MIDGARD-Brettspiels soll MIDGARD Städte, Schätze, Abenteuer- lauten und ist für 3 - 5 Spieler gedacht.

Der aktuelle Stand:

Die Spielkarten sind fast fertig.

Aktionskarten

Fertigkeitenkarten

Ausrüstungskarten

Waffen & Rüstungskarten

Zauberspruchkarten

Belohnungskarten

Schicksalskarten

Das trifft auch auf das Cover zu. Es sollte eigentlich schon online sein, aber ...

Die Spielmarken (Counter) sind zur Hälfte fertig.

Die Personenmarken sehen spitze aus.

Die Stadtkarten werden im Moment gezeichnet und zur Messe in Essen sollten zwei Karten fertig sein.

Die Regel ist in der Version 3.2, wird aber sicher noch zwei Versionen brauchen.

 

Vorbestellung:

Das Spiel kann schon vorbestellt werden, Anfragen richtet an die E-Mail-Adresse des Verlags. Die offizielle Seite sollte bis Ende der Woche online sein. Im Moment sind die AGBs bei der Anwältin.

 

Messestand:

Das Spiel kann am Stand 10/39 vom Verlag Phantastische-Spielewelten, in einer Kurzfassung, ausprobiert werden. Wir haben keine Vorstellung, wie groß das Interesse sein wird. Deshalb soll eine Anmeldeliste online gestellt werden.

 

Persönlich:

Ich hatte mir das Verlegerdasein nicht so schwierig vorgestellt. Eine ganze Menge verschiedenster Dinge musste ich in kürzester Zeit lernen, da ich nicht im Hauptberuf Verleger bin, war das eine Menge Input, der vor allem in der zeitlichen Abarbeitung Probleme bereitete. Ohne den vielen freundlichen Helfer wäre mir das nicht gelungen, allen voran Elsa und Jürgen.

 

Aktuell:

Am Samstag, den 07.10. bin ich in Marburg auf dem dortigen Spielfest, mit dem Prototypen. Wer in der Nähe ist, kann gerne vorbeischauen und spielen. Allerdings ist dieser Prototyp in einer, für mich typischen, sehr kargen grafischen Aufmachung.

 

Zur Intension:

Es gibt sehr viele ehemalige MIDGARD-Spieler, die aus zeitlichen Gründen nicht mehr spielen, aber gerne an ihre Zeit als Rollenspieler zurückdenken.

Das Spiel ist der Versuch MIDGARD-Atmosphäre, Rollenspiel-Flair und einen geringen zeitlichen Aufwand bei der Vorbereitung zu kombinieren.

Herausgekommen ist ein komplexes, aber kein schwieriges Spiel.

Komplex, da es viele verschiedenen Komponenten enthält, um einen abwechslungsreichen Ablauf zu gewährleisten, auch noch nach der 10. Partie.

Nicht schwierig, weil die einzelnen Komponenten logisch ineinander greifen und nach einmal spielen verstanden werden. (Nach dem Spiel wird mir erst klar, was ich alles hätte machen können). Bei der Umsetzung musste ich vereinfachen, um das Spiel spielbar zu halten. Es ist kein Rollenspielabenteuer, es ist ein Rollenbrettspiel.

 

Das Spiel:

MIDGARD Städte, Schätze, Abenteuer- kann als normales Brettspiel gespielt werden. Die Spieler ziehen alleine von Stadt zu Stadt, versuchen Gegenstände zu organisieren, um sie in anderen Städten zu verkaufen. Dies ist sehr schwierig und häufig wird der Versuch, die gewünschten Gegenstände zu organisieren im Stadtgefängnis enden. An die Belohnungskarten kommt der Spieler schon gar nicht.

Die Spieler können sich aber auch in Gruppen von zwei oder mehr Spielern zusammentun, um sich gegenseitig zu helfen. Die Zusammensetzung dieser Gruppen kann sich ständig verändern, zum einen aus Richtungsgründen (a: Kommst du mit nach Cuanscadan? B: nein, ich will erst nach Runsgard. Wir können uns später in Gimil-Dum treffen. c: Nach Runsgard würde ich mitkommen.), zum anderen aus gewinntechnischen Gründen (a: C dich nehme ich nicht mit, du hast schon zu viele Schätze. b: Wollen wir beide uns zusammentun? Ich habe auch nur einen Schatz.). Diese Art zu spielen führt zu regen Verhandlungen und zu hitzigen Diskussionen (so war es zumindest in unseren Spielrunden).

Abenteuer werden auf einfache Art bestanden. Terror-Karten können mit guter Planung beseitigt werden. Dafür gibt es die begehrten Belohnungskarten.

Das Spiel endet, wenn drei bestimmte Schätze gesammelt oder drei spezielle Artefakte wiedergefunden und an einem bestimmten Ort abgegeben wurden.

Es wird fertige Charaktere für Einsteiger geben, aber es besteht auch die Möglichkeit, einen eigenen Charakter zu erschaffen.

 

Die Spielmechanik:

Die Aktionspunkte geben den Charakteren die Möglichkeit zu agieren. Diese Aktionspunkte bekommen die Spieler durch die Aktionskarten, die enthalten zusätzlich noch Spezialaktionen und können verlorene Lebenspunkte wieder auffüllen, aber es kann nur eine der drei Möglichkeiten gewählt werden. Dazu kommt, dass immer zu wenig Aktionskarten auf der Hand sind.

 

Die Atmosphäre:

In den Spielrunden außerhalb unseres Entwickler-Teams kam es zu Zuständen, die mich an Rollenspielabende erinnerte und, zumindest bei einer Gruppe endete die Partie um 2.00 Uhr morgens (dazwischen haben wir aber noch was gegessen). Das Spiel kann aber auch schneller beendet werden, aber das liegt ganz an den Spielern. In der Entwicklerrunde dauert eine Partie etwa 90 - 120 Minuten.

 

Dieser kurze Text sollte euch einen Überblick über den gegenwärtigen Stand des Spiels geben. Es tut mir leid, dass ich euch nicht schon früher informiert habe, aber ...

Solltet ihr noch weitere Fragen haben, stellt sie im Forum oder schickt sie an den Verlag, sie werden schnell und ausführlich beantwortet.:lol:

 

Wir sehen uns in Essen.

Phantastische Grüße

Lutz

Share this post


Link to post

Hallo Lutz,

 

danke für den ausführlichen Einblick in dein Spiel und deine Arbeit damit. Das macht mir auf jeden Fall Lust auf das Spiel und ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Bilder.

Hast du dir schon mal überlegt, das Spiel auf dem SüdCon vorzustellen?

 

CU

FLo

Share this post


Link to post

Hast du dir schon mal überlegt, das Spiel auf dem SüdCon vorzustellen?

Das ist eine gute Idee, ich würde eine Vorstellung auf dem SüdCon auch begrüssen, zumal dort ein gewisser offizieller Rahmen geboten wird.

Share this post


Link to post

Hallo,

Mitten im Nirgendwo und wie ich gesehen habe, müssen schon 25 Besucher auf dem Hof schlafen.

In jedem Fall ein wichtiger Termin, der, bei einer offiziellen Einladung, sicher ein -muss- für mich wäre!

Phantastische Grüße

Lutz

Share this post


Link to post
Das ist eine gute Idee, ich würde eine Vorstellung auf dem SüdCon auch begrüssen, zumal dort ein gewisser offizieller Rahmen geboten wird.
Hat jemand von euch schon Rosendorn bescheid gesagt, damit Lutz seine offizielle Einladung kriegt? Eine Vorstellung des Brettspiels wäre ein weiteres Highlight für den Jubiläums-Con.

 

Herzliche Grüße,

Triton

Share this post


Link to post

"Offiziell einladen" kann ich ihn schon - sehr gerne sogar -, aber Plätze habe ich trotzdem keine mehr. Oder möchtest du verzichten, Triton? ;)

 

Aber ich sage mal niemals nicht nie! :notify:

Share this post


Link to post
"Offiziell einladen" kann ich ihn schon - sehr gerne sogar -, aber Plätze habe ich trotzdem keine mehr. Oder möchtest du verzichten, Triton? ;)
Ich dachte, für EIN Notbett wäre irgendwo auf der Burg noch Platz. :dunno: Ansonsten setzte ihn halt auf Platz 1 der Warteliste (ja, ist unfair).

 

Herzliche Grüße,

Triton

Share this post


Link to post
Aha, es geht voran - die Spielschachtel zum Spiel:

 

http://www.phantastische-spielewelten.de/diary.html

Argh! Hoffentlich ist das wirklich nur das vorläufige Design. Abenteurergruppe mit knapp bekleideter, großbusiger Riesin ist sowas von 1980... :rolleyes:

Und den anfliegenden Drachen haben die "Helden" offenbar noch nicht bemerkt.

 

Triton

Share this post


Link to post
Guest Marc
Aha, es geht voran - die Spielschachtel zum Spiel:

 

http://www.phantastische-spielewelten.de/diary.html

Argh! Hoffentlich ist das wirklich nur das vorläufige Design. Abenteurergruppe mit knapp bekleideter, großbusiger Riesin ist sowas von 1980... :rolleyes:

Und den anfliegenden Drachen haben die "Helden" offenbar noch nicht bemerkt.

Wieso, bei Riesinnen ist halt alles etwas größer.

:D

Und der Drache ist das Haustier des mitlaufenden Zauberers. Oder der verwandelte Spitzbube. Passt schon. :) Nachtrag: Zudem hält er im Interview die Nachwuchsgewinnung für notwendig. Und der wird vermutlich immer noch so wie der von 1980 gestrickt sein. ;)

 

Jedenfalls fand ich das Interview bei RPG-Radio ganz gut. Jetzt wo ich weiß, dass er in Wiesbaden wohnt und so auch eine Chance besteht, dass Lutz bei "Darmstadt spielt" (Gesellschaftsspiele-Veranstaltung am 11. und 12. November) auftaucht. Zumindest ist es nicht so weit weg.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By LeGo
      Hallo,
       
      ich habe während einer Aufräumaktion im Keller entdeckt dass da noch ein Midgard-Brettspiel rumsteht.
      Ich hab das damals als Vorbesteller gekauft und seitdem nie gespielt.
      Ich finde es ist zu Schade dafür im Keller vergessen zu werden. Vielleicht findet sich hier ja jemand der es haben will.
      Es handelt sich um die limitierte Ausgabe die nur für die Vorbesteller numeriert, signiert und gewidmet wurde. Deshalb ist auch die Widmung mit meinem Namen im Deckel.
      Verschenken möchte ich es nicht, aber auf Ebay habe ich keine Lust und vielleicht findet sich hier ja jemand der bereit ist einen vernünftigen und fairen Preis zu bezahlen. Angebote per PN.
      Das Spiel kann direkt bei mir abgeholt werden (Kerpen bei Köln) oder per DHL oder Hermes verschickt werden (dann kommen entsprechende Portokosten dazu).
       
      Zustand:
      unbenutzt, nie ausgepackt, Karton wurde allerdings bereits geöffnet
       
      Stefan


    • By LongGimli
      Moderation :
      Hier gibt es eine weitere Ressource welche Regelfragen beantwortet. 
      Gruß
      Frank
       
      Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen
       
      Hallo liebe Forumsmitglieder
       
      ich bin neu hier, habe Midgard als Brettspiel auf der Messe Essen 07 kennengelernt, da ich "die Helden"-Serie von Lutz St bereits kannte.
       
      Wir haben uns gestern am ersten Spiel versucht und haben ein paar Fragen. Ich hoffe nun, dass jemand, oder auch Lutz St, mir ein paar Fragen beantworten kann.
      Das Spiel selbst find ich sehr interessant und toll, es gab im ersten Spiel schon sehr interessante Begegnungen *g* zB eine Kosmetikerin, die ihren Bluthund auf den aktiven Spieler gehetzt hat:
       
      Ich starte hiermit mal sowas wie eine FAQ, andere Mitglieder können dann ja auch ihre Fragen hier hineinstellen
       
      Hier nun meine Fragen:

      BW+1 auf den Schätzen Hämatit-Ring, Rubin-Brosche und Malachit-Armreif steht BW+1. Ich kann mit dem Begriff Bewegungsweite+1 leider nichts anfangen und kann es in der Regel auch nicht finden.
      Heisst es, dass man immer einen Schritt mehr zwischen den Städten machen kann, für dieses BW+1??
      Abenteuer und Schatten Wie funktioniert das mit den Abenteuern und den Schatten?
      Reihenfolge Abenteuer Werden immer erst alle drei Grad1 Abenteuer gespielt (so haben wir es zumindest Gestern gemacht), dann alle drei Grad2 und dann die Grad3 Abenteuer
      oder hängt der Grad des Abenteuers von irgendwelchen Faktoren ab?
      Oder werden die Abenteuer zufällig gezogen?? Also kann es auch passieren, das als erstes ein Grad3-Abenteuer auf eine Stadtkarte ausgelegt wird???
      Schatten Wie genau verhalten sich die Schatten im Spiel??
      Man besitzt ja nur 4 Schatten Kommt nach dem ersten Abenteuer Grad1, das gespielt wird immer der Schatten mit dem Grad 1, nach dem zweiten Abenteuer Grad1 schon der Schatten Grad2? Nach dem dritten gespielten Abenteuer Grad, Schatten der Grad4?
      Oder werden die Schatten die Auftauchen einfach zufällig gezogen?? (davon würd ich im Moment ausgehen)
      besiegte Schatten Was passiert mit Ihnen, kommen sie zurück in den Ziehstapel oder auf einen Ablage-Stapel. Was passiert, wenn der Schatten-Ziehstapel leer ist??
      Kommen dann die besiegten Schatten wieder in den Ziehstapel??
      Oder heisst der Satz in der Anleitung: "der besiegte Schatten wird aus dem Spiel genommen, dass er komplett aus dem Spiel genommen wird, und nach dem 4. besiegten Schatten kein weiterer Schatten mehr auftaucht, selbst wenn das 5. Abenteuer erledigt wurde??

       


       
      sodele, ich werd dann mal wieder
       
      LG
       
      LongGimli
       
      PS.: Danke Lutz St für dass nette Gespräch auf der Essen 07
×
×
  • Create New...