Jump to content
Sign in to follow this  
Blaues_Feuer

Gute Kinderbücher

Recommended Posts

Vor einiger Zeit mußte ich in den Umzugsbücherkisten kramen und habe darin eine Buchreihe gefunden, die ich als Kind geliebt habe: https://www.digedags.de/

Allerdings habe ich Bücher, die älter sind als die aktuelle Ausgaben (1979 - 1982).

 

 

Untitled.png

Edited by Lukarnam

Share this post


Link to post

Es gibt aber auch neue Kinderbücher, die absolut Empfehlenswert sind.

Rick Riordans Percy Jackson und die anlehnenden Reihen sind für Kinder ab 12 Jahren richtig gut. Die griechische Mythologie in der heutigen Zeit mit viel Action.

Auch Anthony Horrowitz - Alex Riders Serie für Jungs ab 12 Jahren. Eine fesselnde Spionage/Action Reihe mit manchmal auch systemkritischen Anspielungen.

Für jüngere, so ab 8 Jahren, die die Ferien gerne auf Saltkrokan oder ähnliches verbringen würden, sei die Reihen - Wir Buddenbergs von Antje Herder oder Die Blaubeerdetektive von Pertti Kivinen empfohlen.

Share this post


Link to post

+1 für Tonke Dragt (der Brief für den König)

Außerdem habe ich auch ein paar Kinder-/Jugendbücher von Wolfgang und Heike Hohlbein verschlungen: Der Greif, Märchenmond, Drachenfeuer und evtl. noch andere an die ich mich grad nicht erinnere.

  • Like 2

Share this post


Link to post

Wenn es um heutige Kinderbücher geht, gefällt mir da besonders gut die "Dr. Brumm" Reihe. Wir lachen uns als Familie über die Bände zusammen kapputt, und damit kriegen wir sogar unseren Lesemuffel, den kleinen Kaiser, ein wenig zum Lesen. 

Die kleine Königin ist etwas lesefreudiger. Sie liebt die "Sternenschweif-" Bücher, deren  Qualität ich aber eher auf "Hanni-und-Nanni" Niveau sehen würde. Naja, wenigstens liest sie.

Als die beiden noch jünger waren, habe ich ihnen viel diese "Olchi-Bücher" vorgelesen. Da geht es um Wesen, die im Müll leben und allerhand Unsinn anstellen, was sie sehr lustig fanden. 

"Was ist was" gibt es übrigens auch immer noch. Die kleine Königin hat sich neulich an den Pferde-Band gewagt... Mal sehen, ob sie in meine Fußstapfen tritt. 

"Conni" schlägt hier nicht so ein, als die beiden jünger waren, so drei bis fünf, konnte man denen damit noch ganz gut kommen, aber jetzt ist es eher out. Beim Kaiser habe ich mal die ??? versucht, aber das war wohl noch etwas schwer. Warten wir mal ab, ob er sich später dafür begeistert.

Als sie noch ganz jung waren, habe ich ihnen allerhand von Eric Carle vorgelesen. Das mochten sie auch noch, das hat funktioniert. Aber, wie schon gesagt, die Klassiker meiner Kindheit kommen bei ihnen nicht ganz so gut mehr an - zumindest Jim Knopf fand nur mittelprächtigen Anklang bei den beiden, und einige Astrid-Lindgren-Bücher waren auch nicht so ihr Fall. Vielleicht noch etwas früh, das bleibt abzuwarten.

Share this post


Link to post

UIUIUIUIUI - was für ein Nekromantischer Strang ;)

 

Als Kind????

5 Freunde

3 ??? (Fragezeichen)

Viele (KI+JU) Bücher an deren NAmen/Autoren ich mich nicht mehr erinnere - obwohl da so Bruchstücke von Handlungen, PErsonen etc in meiner Erinnerung herumgeistern (z.B. Sturm über Morea - oder so ähnlich - Mädchen in der Südsee, Vater (?) vermisst, Sturm kommt.... oder ein BUch über eine KIndergruppe, einer heisst Richard und ruft die anderen zum Essen "Es gibt Kalorien" - die lösen auch irgendein Rätse - und nein, es sind NICHT die 5 Freunde...

Gut gingen auch immer die "Klassiker" Robinson Crusoe, Jules Verne, Hans Dominik (manches erscheint einem heutzutage - seltsam), Karl May (furchtbares Weltbild, aber man muss das im Rahmen der Zeit sehen) - ich mochte Kara Ben Nemsi lieber als Old Shatterhand und die "Kolportageromane" : Weg nach Waterloo, Das Waldröschen mochte ich auch irgendwie ;)

Da gab es so Sammelbände Irgendwas + GEshichten (z.B. Kriminalgeschichten)

Seit ich Lesen konnte "Comics" (manche Reihen bis heute- wahrscheinlich nostalgischer Weise) - Bessy, Gespenster Geschichten, Trigan,... * und Obelix, Clever & Smart, ...

Dann kam die Heftromanzeit ; Perry Rhodan, Atlan, Mythor, Fantasy GEschichten (apropos Fantasy - den Herrn der Ringe hab ich erst spät gelesen 14-16???, dann hab ich mir in der Tauschzentrale (Junge glaube ich kennen das nicht mehr - man konnte seine "alten" Comics Bücher gegen kleine GEbühr gegen andere eintauschen oder billig kaufen) den "Reiter der Finsternis" von Hugh Walker gekauft/getauscht - ab da war ich Fantasyleser - HDR - Für die ersten drei Bücher hab ich - gefühlt - ein halbes Jahr gebraucht, der Rest an einem Wochenende.

Viel Fantasy und SF von Pabel, Moewig, Heyne,... 

Ich las viel ich lese viel - MEine Mutter sagt noch heute : Er war ein einfaches Kind: Eine Knackwurst, Ein Cola und ein Buch und man hat ihn den ganzen Tag nicht mehr gesehen... 

 

 

Share this post


Link to post
Am 6.7.2019 um 13:04 schrieb Lukarnam:

Vor einiger Zeit mußte ich in den Umzugsbücherkisten kramen und habe darin eine Buchreihe gefunden, die ich als Kind geliebt habe: https://www.digedags.de/

Allerdings habe ich Bücher, die älter sind als die aktuelle Ausgaben (1979 - 1982).

 

 

Untitled.png

die sind GROß-AR-TIG!

Share this post


Link to post

Die meisten meiner alten Lieblinge wurden schon genannt. Aber eins fiel mir gerade noch ein:

O diese Rasselbande, von Rosemarie Ditter

 

Das habe ich als Junge einige Male gelesen.

Share this post


Link to post

Kennt noch jemand die Bilderbücher von Zilly der Zauberin? Wir haben gerade mal wieder eines ausgeliehen, und sie sind wirklich sehr schön! 

Share this post


Link to post
vor 11 Stunden schrieb Adjana:

Kennt noch jemand die Bilderbücher von Zilly der Zauberin? Wir haben gerade mal wieder eines ausgeliehen, und sie sind wirklich sehr schön! 

Ja. Besonders freut es mich, dass diese wieder neu aufgelegt wurden. Die Zeichnungen sind so schön skuril.

Share this post


Link to post

Die Olchis stehen bei uns auch hoch im Kurs.

Momentan lese ich auch "Der Hobbit" vor, ist aber stellenweise etwas langatmig (fällt einem beim Vorlesen eher auf als beim selberlesen).

Kennt jemand "Die kleine Zauberin Nahmema"? Das steht noch auf der Merkliste bei mir.

Share this post


Link to post

Ich möchte noch Tom Saywer und Huckleberry Finn einwerfen! Ich würde sagen, dass das mein erstes wirklich dickes Buch war, dass ich gelesen habe. Ansonsten wären die drei ??? meine absoluten Lieblinge, als Jugendliche dann John Sinclair.

Den Hobbit mag ich sehr, finde ihn aber für unter 10jährige pur zum Lesen nicht ganz geeignet. Manche Begriffe sind schwer, die Ausdrucksweise etwas altbacken (logisch, ist ja auch alt). Die einzelnen Geschichten darin aber toll.

Dr. Brumm ist einfach nur gut!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...