Jump to content
Sign in to follow this  
Jürgen Buschmeier

Berserker, zaubern? Unterschied zwischen Bärenwut und Berserker?

Recommended Posts

Es wird ja gerade diskutiert, ob der "Bärenwütige" zaubern kann und es scheint, daß viele der Meinung sind es ist möglich.

 

Das bringt mich zu meinen Fragen, kann der Berserker zaubern? Was ist der Unterschied zwischen der Raserei des Berserkergangs, eines Tieres oder Bärenwut?

Die Regelwerke setzen die drei Dinge ganz klar in einen Zusammenhang.

Aber wie weit geht dieser?

 

Im Arkanum ist in der Spruchbeschreibung von "Bärenwut" die Rede von der "Raserei" wie ein Eber oder Bär.

 

Im Bestiarium heißt es unter Raserei: "wie ein menschlicher Berserker".

 

Im DFR steht dazu geschrieben, daß der "Berserker" in vorderste Reihe drängt und zum Schluß eventuell seine Gefährten angreifen wird.

 

 

Mir scheint, der Berserker verliert seine Selbstkontrolle und erringt sie nur unter großer Mühe eventuell zurück und zwar erst dann, wenn alle Gegner erledigt sind.

Das spricht dafür, daß er sich nicht auf einen Zauber konzentrieren kann.

 

Allerdings steht es dort nicht geschrieben.

 

Wnn der "Berserker" nun nicht zaubern kann, weil er die Kontrolle verliert, warum kann dann der "Bäranwütige" zaubern, der ja je nach Auslegung der Verknüpfung der Regelwerk wie ein Eber also wie ein Berserker die Kontrolle verloren zu haben scheint?

Share this post


Link to post

Ich seh das so (und das ist nur meine persönliche Meinung und nicht durch DFR belegt):

 

Er kann. Ein Character, der Zaubern kann, wird in grösster Wut und zu dem Mittel greifen, mit dem er am meisten Schaden anrichten kann. Für einen Zauberer kann das zum Beispiel die Feuerkugel sein, oder Blitze schleudern.

 

Schließlich erwartet man ja auch von dem Kämpfer nicht, dass er seine Waffe fortwirft und mit blossen Händen angreift, weil er gerade im Berserkergang ist. (Was ich wiederum für sehr stimmig halten würde)

 

Was nicht in meine Sicht der Dinge passen würde, wäre der BersekerMagier, der hinten stehen bleibt und die anderen mit Stärke oder Beschleunigung versorgt oder auf sich selbst wirkt. Im Berserkergang will er Schaden, schnell und sofort.

 

Ich würde es auch nicht in Regeln packen, sondern so lassen wie es ist. Es entscheiden Spielleiter und Gruppe, wie sie das handhaben wollen.

Share this post


Link to post

Ein Berserker verfällt in einen Kampfrausch und verliert die Kontrolle über sich. Die einzige Aktion, die er in einer Kampfrunde durchführen kann, ist ein Nahkampfangriff gegen vermeintliche Gegner.

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post
Er kann. Ein Character, der Zaubern kann, wird in grösster Wut und zu dem Mittel greifen, mit dem er am meisten Schaden anrichten kann. Für einen Zauberer kann das zum Beispiel die Feuerkugel sein, oder Blitze schleudern.

Nach welchen Kriterien wählt er denn den Zauber aus? "Hm, der Gang ist eng, der Rückweg abgeschnitten, also wird wohl eine Feuerkugel die beste Wahl sein? Ach ne, da Hinten ist noch ne Tür, also doch besser Blitze schleudern? Oder doch lieber Donnerkeil?"

 

Und wenn dann alle Feinde Tod sind, fange ich an mit den selben Zaubern auf meine Kameraden loszugehen? "Hm gegen den hat Blitze schleuern keinen Sinn, der hat ein Schutzamulett. Der dagegen ist sehr langsam, den könnte ich mit einer Feuerkugel bekommen. Und der da ist schon schwer verletzt, steht aber nocht, dem gebe ich erstmal mit Blitze schleudern den Rest!"

 

Ich glaube nicht, dass ein Zauber als Berserker die Überlegung anstellt, wie er wohl am meisten Schaden anrichten wird, der will einfach nur Blut sehen, ob da eine Schlägerei die beste Wahl ist, dürfte ihm egal sein.

 

Schließlich erwartet man ja auch von dem Kämpfer nicht, dass er seine Waffe fortwirft und mit blossen Händen angreift, weil er gerade im Berserkergang ist. (Was ich wiederum für sehr stimmig halten würde)

Naja, also die Berserker in meinen Spielrunden werfen zwar ihre Waffen nicht weg, aber sie greifen mit dem an, was sie gerade in der Hand haben. Wenn sie aus einem Hinterhalt angegriffen werden, dann stürmen sie blindlings auf die Gegner zu und versuchen sie (mit bloßen Handen) zu erschlagen oder erwürgen. Wenn sie die Waffen schon in der Hand haben, dann schlagen sie natürlich mit der zu. Die Überlegung, mit welcher Waffe werde ich wohl in dieser Situation den meisten Schaden machen, gestehe ich persönlich einem Berserker nicht zu.

 

Also ich persönlich habe es so gehandhabt und werde das auch weiter tun, dass man als Berserker nicht zaubern darf...

 

Anta

Share this post


Link to post
Ein Berserker verfällt in einen Kampfrausch und verliert die Kontrolle über sich. Die einzige Aktion, die er in einer Kampfrunde durchführen kann, ist ein Nahkampfangriff gegen vermeintliche Gegner.

 

Grüße

Prados

 

Hallo Prados!

 

Und wo ist jetzt der Unterschied zu "Bärenwut" und der Raserei von Tieren?

 

Die drei Dinge werden in den Regelwerken nunmal miteinander in Verbindung gebracht:

Raserei:"...kämpft wie...ein Berserker...", also nach Berserkerendwurf sogar gegen die, die ihm lieb sind?

 

Bärenwut: "...wie ein rasender Eber..." also wie ein menschlicher Berserker, also auch ohne auf seine Gefährten zu achten?

 

Das scheint mir immer noch nicht geklärt.

Denn die Begründung, das steht da nicht drin, deswegen kann er zaubern, könnte ja auch auf den Berserkergang angewandt werden.

 

Was also macht den Unterschied aus, so daß der Berserker nicht, der Bärenwütige aber doch zaubern darf?

Share this post


Link to post
Ein Berserker verfällt in einen Kampfrausch und verliert die Kontrolle über sich. Die einzige Aktion, die er in einer Kampfrunde durchführen kann, ist ein Nahkampfangriff gegen vermeintliche Gegner.

 

Grüße

Prados

 

Hallo Prados!

 

Und wo ist jetzt der Unterschied zu "Bärenwut" und der Raserei von Tieren?

 

Ein sehr deutlicher Unterschied äußert sich zum Beispiel schon mal in den Spielwerten.

 

Ein Berserker bekommt auf den Angriff WM+2.

 

Das soll wohl demonstrieren, wie blindwütig und rücksichtslos bzgl. eventueller Konsequenzen er vorgeht.

 

Dieser Bonus fehlt bei der Bärenwut.

Share this post


Link to post
Hallo Prados!

 

Und wo ist jetzt der Unterschied zu "Bärenwut" und der Raserei von Tieren?

 

Die drei Dinge werden in den Regelwerken nunmal miteinander in Verbindung gebracht:

Raserei:"...kämpft wie...ein Berserker...", also nach Berserkerendwurf sogar gegen die, die ihm lieb sind?

 

Bärenwut: "...wie ein rasender Eber..." also wie ein menschlicher Berserker, also auch ohne auf seine Gefährten zu achten?

 

Das scheint mir immer noch nicht geklärt.

Denn die Begründung, das steht da nicht drin, deswegen kann er zaubern, könnte ja auch auf den Berserkergang angewandt werden.

 

Was also macht den Unterschied aus, so daß der Berserker nicht, der Bärenwütige aber doch zaubern darf?

Hallo Jürgen,

 

damit ich auf die Zitate angemessen eingehen kann, bräuchte ich noch ihre Quellen. Zumindest habe ich bislang unter dem Artikel "Raserei" und bei der Beschreibung zu Bärenwut die genannten Textstellen nicht gefunden. Wo stehen sie?

 

Grüße

Prados

Share this post


Link to post

Wenn ich genauer gelesen hätte, dann hätte ich mir die Fragen schenken können.

 

Der Berserker zaubert nicht.

(Rast unkontrolliert.)

 

Die Unterschieden zwischen den drei Dingen sind mir jetzt auch klar.

 

Der "Bärenwütige" kann zaubern, denn er verliert das Wesentliche nicht aus den Augen im Vergleich zum Berserker und behält die Selbstbeherrschung. Was unter der Raserei im Bestiarium auch erklärt wird. (Muttertier rast kontrolliert.)

 

Und ich hatte nicht richtig zitiert.

 

Sorry, bitte schließen!

Share this post


Link to post

Hi Jürgen,

der Unterschied ist für mich, dass der Berserker sich in einen Blutrausch steigert und die Kontrolle über sich selbst verliert. Raserei hingegen ist eine Reaktion in einer ausweglosen Situation die nur durch Kampf überstanden werden kann. Die Tiere nutzen in dieser Situation ihre effektivsten Waffen um den Gegner zu überwinden. Ich denke das diese Möglichkeit auch einem Zauberer zustehen müsste der Bärenwut auf sich anwendet. Wenn die effektivste Waffe nun ein Zauber ist sollte er diese auch nutzen können.

oh und noch was: ich meine mich erinnern zu können, dass nur Kämpfer als Berserker überhaupt in Frage kommen, sprich das nicht vorgesehen war, dass ein Berserker überhaupt zaubern kann... muss mal :read:

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post
ich meine mich erinnern zu können, dass nur Kämpfer als Berserker überhaupt in Frage kommen, sprich das nicht vorgesehen war, dass ein Berserker überhaupt zaubern kann... muss mal :read:

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Humbug, kompletter Humbug.

 

Hornack

Share this post


Link to post

Hallo Sayah!

 

oh und noch was: ich meine mich erinnern zu können, dass nur Kämpfer als Berserker überhaupt in Frage kommen, sprich das nicht vorgesehen war, dass ein Berserker überhaupt zaubern kann... muss mal :read:
Hier irrst Du Dich: Es gibt keine Einschränkung, wonach Zauberer keine Berserker sein können.

 

Liebe Grüße, :turn: , Fimolas!

Share this post


Link to post

Hiho,

okok schon gut, ich sagte ja ich muss nochmal :read:

..hab ich inzwischen getan und die Erinnerung kommt daher: Richtig ist, dass alle Charaktere Berserker sein können, vorausgesetzt ihre Wk ist <90.

in M3, damals, waren die Einschränkungen St 61, Ko 61, In<80... was die meisten Zauberer vor dieser Krankheit bewahrte und ich irgendwann verwechselte.

:read: hilft

:idea:

es grüsst

Sayah el Atir al Azif ibn Mullah

Share this post


Link to post

Bärenwut kann im Gegensatz zum Berserkergang jederzeit willkürlich vom Spieler beendet werden, richtig?

 

e-my

Share this post


Link to post
Bärenwut kann im Gegensatz zum Berserkergang jederzeit willkürlich vom Spieler beendet werden, richtig?

 

e-my

 

Nein kann sie nicht. Falls ein Zauber durch einen Willensakt beendet werden kann wird das explizit in der Beschreibung erwähnt. (vgl. der Zauber Tiergestalt)

 

Das Beenden ist bei Bärenwut aber auch nicht nötig, da zumindest aus der Zauberbeschreibung nicht hervorgeht dass der Charakter in einen Kampfesrausch fällt.

Um konkret zu werden:

Der Kampf kann schon eine Minute vorbei sein und der Charakter der Bärenwut auf sich gezaubert hatte verfügt immernoch über die gesteigerten Kräfte und anderen Vorteile. Dies kann vorzeitig nur mit Bannen von Zauberwerk oder ähnlichen Zaubern aufgehoben werden, aber das würde zumindest bei Bärenwut wenig Sinn machen da die Auswirkungen des Zaubers ja nicht schädlich sind.

 

 

Mfg Yon

Share this post


Link to post
Ein Berserker verfällt in einen Kampfrausch und verliert die Kontrolle über sich. Die einzige Aktion, die er in einer Kampfrunde durchführen kann, ist ein Nahkampfangriff gegen vermeintliche Gegner.

 

Wir haben uns kürzlich auch ein paar Gedanken zu dem Thema machen müssen, weil sich einer von uns als Berserker entpuppt hat.

 

Wie würdet Ihr die folgenden Fragen beantworten:

 

- darf ein Berserker eine Waffe ziehen? M.E. ja.

 

- darf ein Berserker sprechen? M.E. eingeschränkt ja - er darf brüllen "UAAAAA!!! Ich werde alles TÖTENTÖTENTÖTEN", aber nicht "Ich habe gesehen, wo der böse Zauberer den Schlüssel versteckt hat - er klebt unter dem Schreibtisch!" und auch nicht mehr "Ich bin ein Berserker, lauft weg sonst hau' ich Euch". Das erste reicht ja schon, um die Kameraden zu warnen (die kennen nämlich Berserkertum gar nicht...).

 

Verweise:

 

- Berserker wenden kein KiDo an

 

- Berserker wenden kein Fechten an (und evtl. auch keinen Beidhändigen Kampf, und bekommen evtl. auch keinen Angriffsbonus in Vollrüstung)

Share this post


Link to post
- darf ein Berserker sprechen? M.E. eingeschränkt ja - er darf brüllen "UAAAAA!!! Ich werde alles TÖTENTÖTENTÖTEN", aber nicht "Ich habe gesehen, wo der böse Zauberer den Schlüssel versteckt hat - er klebt unter dem Schreibtisch!" und auch nicht mehr "Ich bin ein Berserker, lauft weg sonst hau' ich Euch". Das erste reicht ja schon, um die Kameraden zu warnen (die kennen nämlich Berserkertum gar nicht...).

 

Da ein Berserker die Kontrolle über sich verliert, darf er nur eher unartikulierte Laute bzw. strunzdummen Blödsinn von sich geben. Das "TÖTENTÖTENTÖTEN" zählt da durchaus zu.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By hajako
      Hallo zusammen,
      ich spiele zum ersten mal in Alba und zum ersten mal einen Halbling (Heiler, Arzt). Leider habe ich das Alba-QB nicht. In der midgard-wiki habe ich aber etwas von dem Zauber "Leomies Birneneis" gelesen, der leider nicht im Arkanum steht. In der wiki steht, er sei vergleichbar mit dem eisigen Nebel.
       
      Soll ich also einfach alles von eisiger Nebel übernehmen?
      Wie/wann/wo kann mein Halbling (als Heiler) den Zauber lernen?
       
      Vielleicht findet ein glücklicher Besitzer eines Alba-QBs die Antwort, würde mich sehr drüber freuen!
       
      Gruß, hajako
       
      EDIT:
      hab doch noch was gefunden, leider nicht ganz ausführlich, aber hilft weiter:
      Liste der Zauber aus QBs
       
      vielleicht weiß noch jemand mehr über die genaueren Auswirkungen?
    • By Sirana
      Mir ist gestern eine fiese Kombination zweier Zaubersprüche eingefallen, die einzeln genommen gar nicht so schlimm sind. Jetzt würde ich gerne eure Meinung dazu hören, ob das überhaupt regelkonform ist.
       
      Die Gruppe ist im Nachtlager und einer der Abenteurer hält Wache.
      Ein Gegner nähert sich, bleibt aber erst mal auf sicherer Entfernung und zaubert Nebel wecken oder Nebel schaffen. Da man sich im Frühling in Clanngadarn befindet, macht sich die Wache keine große Gedanken um den Nebel und hält ihn für natürlich. Erst als er auch noch durch etwas anderes misstrauisch wird, weckt er die anderen Gruppenmitglieder, die in einem Zelt schlafen.
      In dem Moment, als die ersten aus dem Zelteingang krabbeln, zaubert der Gegner Eisiger Nebel direkt vor das Zelt.
       
      In meiner Vorstellung haben die Abenteurer keine Chance, den Eisigen Nebel im Nebel zu sehen, weil die Lichtverhältnisse sehr schlecht sind. Außerdem wissen die gerade erwachten Abenteurer nur, dass irgendwas los ist, sonst hätte sie die Wache nicht geweckt. Sie wissen aber (noch) nicht, dass irgendwo ein Zauberer lauert.
       
      Haben die Abenteurer in dieser Situation einen WW:Resistenz gegen den Eisigen Nebel oder nicht?
    • By Chimela Telepithil
      Seyed gegrueszet, oh unfehlbare Meyster!
       
      Klartext: Ich habe im Arkanum gelesen, dass der Zaubernde sich bei obig genannten Spruch in einem Baum verwandle, seine Ausrüstung/Gegenstände sich jedoch nicht mitverwandeln.
       
      Frage: Wie spielt ihr dies?
       
      Gedanke: Wieviele zerfetzte Kleidungsstücke und gerissene Gürtel, zerborstene Ringe/Halsketten ... habt ihr schon erlebt und wo bekommt der Zaubernde Ersatz her ...
    • By Yon Attan
      Für alle die es interessiert, hier schnell die Liste der Luftmagie:
       
      Zauber der Luftmagie
      Kosten jeweils als Grundzauber
       
       
      Agens ist Luft
       
      Wasseratmen 100
      Luftlauf 750
      Sturmhand 1500
       
      Reagens ist Luft
       
      Dschinni-Ohr 100
      Hauch des Winters 40
      Nebel wecken 100
      Rauchwolke 150
      Wetterzauber 500
       
       
      Beide sind Luft
       
      Luftsphäre 1000
      Sturmwind 2000
      Windmeisterschaft 1000
      Windstoß 60
      Wirbelwind 5000
       
       
      Aus den QB´s: (Buluga, Kanthaipan, Eschar)
       
      Reagens ist Luft
       
      Hauch der Wüste 40
      Luftspiegelung 300
      Wüstenwind 100
      Eishaus 400
      Hauch des Frühlings 40
      Sandmeisterschaft 3000
      Lufttor (siehe Wassertor) 600
       
       
      Sonderfall :
      Elementenwandlung ??? 400
      Wandlung ??? 3000
       
       
      Mfg Yon
    • By Dracosophus
      So, ein Zauber für das Zaubermaterial "Vergoldete Drachenschuppe". Er macht nichts wirklich neues, aber gehört zu meiner Klasse Bewahrer (Link) und die möchte ich vollständig im Forum zur Verfügung stellen. Anmerkungen, usw. sind natürlich willkommen.
      (Hinweise: * = eigene Klasse, ° = KOMP)
       
       
      Absoluter Schild S
       
      Gestenzauber der Großen Magie
      Vergoldete Drachenschuppe (30 GS)
       
      Erschaffen Metall Magan
       
      AP-Verbrauch: 18
      Zauberdauer: 20 sec
      Reichweite: -
      Wirkungsziel: Umgebung
      Wirkungsbereich: Zauberer
      Wirkungsdauer: 2 min
      Ursprung: dämonisch
       
      5000: Bwh*, Sw°, Th – 10000: Hx, Km°, Ma, Rä* – 50000: Dr, Hl, PRI
       
      Der Absolute Schild wird ähnlich wie ein Zauberschild errichtet und wirkt grundsätzlich auch wie einer, allerdings ist er 3 Meter hoch und oben geschlossen. Außerdem werden immer alle vier Seiten abgedeckt. Im Gegensatz zum Zauberschild kann der Absolute Schild von nichts außer natürlichem Licht (Tageslicht, Fackellicht, ...) durchdrungen werden. Das bedeutet weder Materie, noch Magie und auch keine materielosen Geisterwesen können hindurch gelangen.
      Optisch unterscheidet sich der Absolute Schild vom Zauberschild dadurch, dass er als halbtransparente, goldene Fläche zu sehen ist.
       
      Thaumaturgie: Das entsprechende Siegel wird auf den Boden aufgemalt und kann per Schlüsselwort aus bis zu 15 m Entfernung aktiviert werden. Ein auf diese Weise erzeugter Schild ist unbeweglich.
×
×
  • Create New...