Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Isaldorin Marcallo

Magische geprägte Reisetasche - Covendo Mageo

Empfohlene Beiträge

In der Beschreibung zum Convendo Mageo de Cevereges Lidrales, die aud Midgard - Online zur Verfügung steht, ist bei der Ausstattung der Magi eine mag. Reisetasche angegeben, die auf ihren Benutzer geprägt wird und sich so nur noch von ihm öffnen lässt, ohne sie zu zerstören.

 

Jetzt meine Frage, da keine Preisangabe dabei steht, würde ich gerne wissen, was ihr schätzt, wieviel ein Mitglied des Konvents für eine derartige Tasche zahlen muss? Wir hatten uns Gruppenintern auf 200 Gs (glaube ich) geeinigt. Habt ihr schonmal eine solche Tasche in eurer Runde gehabt?

 

 

gruß Isaldorin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte noch keine solche Tasche in einer Runde, aber ich finde 200GS sehr preiswert. Ein Springwurz kostet mind. 1000GS und hat eine ABW von 7 (wenn es der von S.270 ist). Ein geprägter Runenstab mit Zauberschlüssel kostet auch schon 150GS.

 

Eine solche Reisetasche hat wohl keine ABW und sollte daher 1500GS+ unter Gildenkollegen kosten.

 

Solwac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mich würde interessieren welche Magie das ist?

 

Ganz einfach Thaumaturgenmagie.....

 

Sie wird auf einen Benutzer wie ein Runenstab oder Talisman (ich hoffe ich liege da richtig) geprägt und dann mit Binden haltbar gemacht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hatte noch keine solche Tasche in einer Runde, aber ich finde 200GS sehr preiswert. Ein Springwurz kostet mind. 1000GS und hat eine ABW von 7 (wenn es der von S.270 ist). Ein geprägter Runenstab mit Zauberschlüssel kostet auch schon 150GS.

 

Eine solche Reisetasche hat wohl keine ABW und sollte daher 1500GS+ unter Gildenkollegen kosten.

 

Solwac

 

Eine ABW wäre wohl auch ein wenig....naja sagen wir mal sie würde die Tasche ja beinahe unbrauchbar machen. :D

 

Ich persöhnlich finde 200 Gs auch zu wenig. 1500 halte ich allerdings schon für viel zu viel, die Mitte der beiden Wäre vielleicht gerade richtig.

 

Ich finde sie sollte nicht so teuer sein, da

 

-keinen Spruch beeinhaltet sondern einfach nur auf einen Benutzer geprägt ist.

- sie eine Spezialität des Konvents ist und somit nicht wirklich schwierig herzustellen ist, da Standard

- anscheinend jeder Magus eine besitzt und afür 1500 GS einfach zu viel ist.

 

 

gruß Isaldorin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was den Preis angeht, finde ich hängt es davon ab, was das eigentlich genau für eine Tasche ist. Ist es eine Tasche, in die mehr rein paßt, als von außen sichtbar und die auch nicht schwerer wird, wenn viel drin ist, deren Inhalt nicht kaputt gehen kann, wenn die Tasche hinfällt... dann muß sie mindestens 1500GS kosten. Ist es eine stinknormale Tasche, die bloß nicht von jedem geöffnet werden kann, dann halte ich 200-300GS für angemessen.

 

Wie seht Ihr die Tasche? Ist es 'ne Art Dimensionsloch, oder bloß 'ne Tasche, die nur der Magus öffnen kann? Oder was noch anderes?

 

Gruß

Tony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass es 'Covendo' heißt, also bitte kein n vor dem v.

 

Das Fassungsvermögen scheint gut gehütetes Geheimnis und gepflegtes Gerücht zu sein; vgl. Artikel. So kann sich ein Spielleiter sowohl für die normale als auch die dimensionsvergrößernde Variante entscheiden. Beides sollte möglich sein, wobei die Preise allerdings ganz beträchtlich variieren sollten.

 

Anders ausgedrückt: Es ist, wie eigentlich alles beim Rollenspiel, eine Verhandlungssache zwischen Spieler und Spielleitung.

 

Grüße

Prados

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zunächst einmal möchte ich anmerken, dass es 'Covendo' heißt, also bitte kein n vor dem v.

 

[...]

 

Grüße

Prados

Moderation :

Fehler korrigiert.

 

mfg

Detritus

 

Bei Nachfragen bitte eine PN an mich oder benutzt den Strang Diskussionen zu Moderationen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine ABW wäre wohl auch ein wenig....naja sagen wir mal sie würde die Tasche ja beinahe unbrauchbar machen. :D

Die Tasche hat wohl keine ABW und deshalb habe ich den Preis etwas höher angesetzt. Die Antwort von Prados bezüglich der Größe kann ich nur unterstützen. :notify:

Außerdem wird die Tasche vielleicht nicht nur gegen bares zu bekommen sein. Eventuell gibt es auch die Möglichkeit sie sich zu verdienen, der Covendo ist sicher nicht arm, während gute, fähige Magier seltener sind. Die meisten wollen solche Aufträge nicht mehr annehmen, sondern lieber forschen. Als SL und als Spieler finde ich solche Lösungen immer schöner als einen schnöden Kauf.

 

Solwac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei "Magie" dachte ich eigentlich ist das Thaumaturgie, die man mit dem Arkanum nachvollziehen kann oder ist das große Magie wie sie im Arkanum nicht beschrieben wird?

 

Im Klartext: welche Zauber werden eingesetzt um solche Magie zu wirken (Prägung, Dimensionsvergrößerung, etc.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bei "Magie" dachte ich eigentlich ist das Thaumaturgie, die man mit dem Arkanum nachvollziehen kann oder ist das große Magie wie sie im Arkanum nicht beschrieben wird?

 

Im Klartext: welche Zauber werden eingesetzt um solche Magie zu wirken (Prägung, Dimensionsvergrößerung, etc.)

Teile wird man nachvollziehen können, so wird sicher eine Form von Zauberschloß benötigt. Die persönliche Bindung gibt es bei Thaumagrammen. Ob Meister der Sphären Auskunft über kleine Weltenblasen (vgl. die Seiltricks von Barden) gibt, werden wir abwarten müssen.

 

Für mich ist die Herstellung solcher Artefakte keine große Magie, deswegen müssen SCs ja nicht automatisch in der Lage sein, so etwas herzustellen.

 

Solwac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine ABW wäre wohl auch ein wenig....naja sagen wir mal sie würde die Tasche ja beinahe unbrauchbar machen. :D

Die Tasche hat wohl keine ABW und deshalb habe ich den Preis etwas höher angesetzt. Die Antwort von Prados bezüglich der Größe kann ich nur unterstützen. :notify:

Außerdem wird die Tasche vielleicht nicht nur gegen bares zu bekommen sein. Eventuell gibt es auch die Möglichkeit sie sich zu verdienen, der Covendo ist sicher nicht arm, während gute, fähige Magier seltener sind. Die meisten wollen solche Aufträge nicht mehr annehmen, sondern lieber forschen. Als SL und als Spieler finde ich solche Lösungen immer schöner als einen schnöden Kauf.

 

Solwac

 

Finde ich auch besser. Man sollte aber eventuelle nicht jede Kleinigkeit in ein Abenteuer umwandeln, obwohl es sich bei bestimmten Gegenständen als Aufhänger für ein kommendes Abenteuer anbietet.

 

Ich habe den Absatz überlesen, in dem es um das Fassungsvermögen der Tasche ging, deswegen bin ich von einer 08/15 Tasche ausgegangen und fand sie auch nicht besonders toll....

.

 

gruß Isaldorin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Man sollte aber eventuelle nicht jede Kleinigkeit in ein Abenteuer umwandeln, obwohl es sich bei bestimmten Gegenständen als Aufhänger für ein kommendes Abenteuer anbietet.

 

Natürlich kann nicht jedes Artefakt ein Abenteuer generieren, aber wenn ein Magier ab und zu einen Auftrag seiner Gilde annimmt oder ähnliches, dann kann man die Belohnung ja auch jenseits von Gold und Spruchrollen halten.

 

Solwac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Link in Beitrag 1 geht leider nicht mehr (404).

Kann mir einer Informationen über dieses Artefakt geben?

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Für die magischen Utensilien, die sie mit sich führen, aber niemandem anvertrauen möchten, können die Magi eine magische Reisetasche vom Covendo erwerben. Diese wird beim Kauf auf den neuen Besitzer geprägt und kann daher nur von ihm geöffnet werden. Hochrangige und betuchte Magi besitzen Taschen, in deren Brokatstoff Schutzsiegel oder Zeichen der Macht eingewebt sind, die bei unbefugtem Berühren der Tasche ausgelöst werden. Viele Einwohner der Küstenstaaten sind der festen Überzeugung, daß diese Taschen unergründlich sind. 
  

Gibt es noch eine andere Textstelle? 

 

Archive.org

bearbeitet von Panther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so, nun liegt mir auch GB 24 vor, aber da steht auch nichts von der Tasche.

Hat jemand noch eine Beschreibung dieser komischen Tasche, die er mir schicken kann?

Panther @    toppoint . de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Gast Unicum
      Von Gast Unicum
      (btw: hab merkwürdiegrweise keinen passenden Strang gefunden)
       
      Ich wollte mal die versammelten Spielleiter Fragen: Wie "kurz" haltet ihr eure Gruppen was Resourchen betrifft?
       
      Vieleicht mal wie es derzeit in meiner ausschaut:
      5 Figuren Grad 3 (ok sinds noch nicht werdens aber nächstes mal):
      Geld: 2000 Gs eine weitere Kiste mit 2000Gs können sie sich abholen (haben sie aber bisher nicht)
      (Ich spiele mit 1Gs=1GFP, also Gold ist bei mir mehr wert)
      Bekannte Midgarditems:
      Schutzamulet gegen Lauscher & Beobachter ABw15%
      Ring des Sehens in Dunkelheit 2%
      Ring des Wasseratmens 7%
      Brosche der Wundersamen Heilung
       
      Eigenbauitems:
      Inquisitorkugel (Wenn ein magier oder Hexer sie in die hand nimmt veränder sie ihr aussehen)
      Ring des Eunuchen (weis ich selbst noch nicht was der macht - nette Ideen bitte per PN)
      Heiliges Symbol (Reliquie) +1 auf jeden w6 bei einer Heilung.
       
      Ich denke die Gruppe ist für relative Anfänger gut ausgestattet.
       
       
      -----
      In einer anderen meiner Midgardrunden war eines der Spielthemen wie die Gruppe eine Mithrillmine ausbeutet - Monitäre Resourchen in Hülle und Fülle - aber auch politische Gegner zuhauf.
      -----
       
      Jezt habe ich leztens eine Gruppe gesehen vom grad ~5 in welcher 4-5 Gegenstände unterwegs waren welche ich in der Mächtigkeit etwa einem goldenem Schwert des Ruhmes gleichsetzen würde. Zugegebenermassen ist da eines dabei welches ich als "Plotitem" sehe. Andererseitz laufen dort die Figuren aus der Stadt um sich im Wald was zu wildern weil sie kein Geld haben um was zu futtern zu kaufen. In der ganzen Grp gibt es einen Heiltrank welchen der Besitzer wie seinen Augapfel hütet.
       
      ------
       
      Wie haltet ihr es?
      Wie überschüttet ihr die Figuren eurer Spieler mit Resourchen?
      Also eventuell hier auch noch nicht erwähnten mächtigen Verbündeten zu denen man gehen kann um etwas zu bekommen (Sei es etwas Materielles oder eine Dienstleistung.)
       
      ------
       
      Robin Laws schrieb in seinem Buch in etwa:
      "Spieler brauchen etwas mit dem sie arbeiten können und etwas auf das sie hin arbeiten können"
    • Von OliK
      Elfenbein, magische Speerschleuder* (-1/0) (-10m Reichweite)
      Das Elfenbein ist eine recht selten angefertigte Speerschleuder, die aus dem präparierten Oberschenkelknochen eines ausgewachsenen Elfen gefertigt ist. Die grösste Schwierigkeit des notwendigen Rituales ist, das der Elf währenddessen bei Bewusstsein (d.h. auch am Leben) zu halten ist. Deswegen lohnt sich der Versuch der Erschaffung eines Elfenbeines nur von ausgewachsenen und stabilen Individen, wie sie oftmals nur in den Adelshäusern zu finden sind.
       
      Seine volle Wirkung entfaltet das Elfenbein erst nach der Weihe durch einen (orkischen) Hochschamanen, u.a. kan dann ähnlich einem Taumagral eingesetzt werden.
       
      Ohne diese Weihe dominieren einige mechanischen Nachteile, die das Rohmaterial mit sich bringen, d.h. eine geringere Treffsicherheit (EW-1) und Reichweite (-10 m), sowie eine gewisse Materialschwäche (bei einem krit Fehler zerbricht die Waffe mit 1w6-1 * 10 % zusätzlich zu den normalen Folgen). Allerdings gewährt es bereits einen Bonus (+10) auf den Moralwert für dem Träger direkt unterstellter Truppen (bis zu max (grad/3+2)! Individuen), sowie einen Bonus von pA+20 und Kampftaktik+4. Feindliche Truppen die im wesentlichen aus Elfen oder deren Alliierten bestehen erleiden -10 auf ihren Moralwert (wirkt ebenso auf max (grad/3+2)! ) wenn das Elfenbein in einer Schlacht offen eingesetzt wird und als solches erkannt wird (automatisch bei Elfen).
       
      [zur Wirkung nach der Weihe wird dieser Artikel demnächst ergänzt]
       
       
       
      (grad/3+2)!:
      Grad 1-4: 24
      Grad 5-8: 120
      Grad 9-12: 720
      Grad >12 : 5040
    • Von Kraehe
      Moin,
       
      auch dieses Diebesgut, ist wieder bei den Morawischen Schmiedemeistern zu erwerben. Aehnlich dem Elfenbeinstab, stammt dieses Artefakt aus alter Zeit und ist auf Midgard einmalig.
       
      Beschreibung:
      Dieser Mannshohe Stab ist aus einem tiefschwarzen schweren Holz geschnitzt. Er ist einer auf heute Midgard unbekannten Herrschaftsgoettin geweiht, und hat eine starke goettliche Aura der Ordnung.
       
      Wirkung: 10sec, Zaubern:-4, 1 bis 29 AP, ABW: -
      Wird der Stab drei mal kurz hintereinander auf einen Steinboden, insbesondere auf die Steine eines Marktplatzes oder Versammlungshauses, geschlagen so verliert die Traegerin durch den Stab 30 AP. Auf dem Marktplatz, im Versammlungshaus, oder im Umkreis des Grades der Traegerin in Metern muss jeder der ein aktives magisches Artefakt, Amulet oder aehnliches traegt, oder auf den ein Zauber wirkt, oder der beschworen oder versetzt wurde eine Resistenz Umgebungsmagie gegen dem Erfolgswert der Traegerin machen. Misslingt die Resistenz, so werden alle aktiven magischen Artefakte, Amulette und Zauber fuer einen Tag gebannt, und beschworene oder versetzte Kreaturen, Daemonen und Elementare werden gebannt oder heimgesendet. Der Elfenbeinstab wirkt insbesondere gegen bannen des Todes und gegen Meerespriesterinnen die sich erdreisten ihren Frieden auch an Land einzufordern. Der Stab wirkt nicht gegen inaktive Artefakte, z.b. das magische Schwert am Guertel, und auch nicht gegen aktive Artefakte ohne Person und hebt auch keine Zauber auf Objekte auf wenn diese Objekte nicht von einer Person getragen werden.
       
      Gebet: 10 Minuten, Zaubern -4, 1 AP
      Wenn der Stab der Ordnung sich einen ganzen Tag und eine ganze Nacht in Griffreichweite der Traegerin befindet, so kann durch ein Gebet bei Mittag auf einem Markt oder Versammlungsplatz ein 1 AP im Stab gespeichert werden. Bis zu 60 AP koennen im Stab gespeichert sein. Mindestens 1 AP muss beim wirken der Ordnung aus dem Stab kommen, mindestens 1 AP von der Traegerin.
       
      Wenn die gesammte Bevoelkerung eines Dorfes von mindestens 120 Mann, fuer ein Jahr und einen Tag den Stab taeglich mit anbetet, so hat die Goettin auf Midgard wieder genug Sa gesammelt, dass Gebete und die Wirkung der Ordnung ohne den -4 Malus auf Zaubern moeglich sind. Nur die Traegerin braucht hierbei den AP auszugeben. Die Traegerin des Stabes wird damit zur Priesterin Herrschaft als Zweitklasse und kann danach Wundertaten als Grundfertigkeiten lernen. Ab Grad 7 wird diese Traegerin dann eine goettliche Aura bekommen, obwohl Priester nicht ihre erste Klasse war.
       
      Gegenanzeigen:
      Der Stab der Ordnung kann nur von Frauen ohne eine andere Aura angebetet und benutzt werden.
       
      Wechselwirkung:
      Schamanen, Tiermeister, Priester und Ordenskrieger verlieren alle Goettliche Gnade und erhalten ein -4 auf ihre Wundertaten wenn sie erfolgreich den Stab der Ordnung benutzen oder anbeten. Auch Mentoren und Daemonen koennten die Lehrmeisterschaft aufkuendigen, wenn zum Stab der Ordnung gebetet wird. Dies gilt auch wenn in einem Dorf nur als Gast mitgebetet wird.
       
      ciao,Kraehe
×