Jump to content

Spielweise für Weise Frauen


KhunapTe

Recommended Posts

Ich gehe nicht davon aus, das die erainnische Kultur ein Nacktheitstabu hat, eher im Gegenteil.

 

Und wenn Ich mir die literarischen Vorbilder für den Fian und ggf die Weise Frau so ansehe, Keltia Zyklus, dann fällt mir Aiofe ein, Heilerin, Kavalleriekommandeurin mit nem Ruf an den Lagerfeuern von Feinden, das ein Prinz von ihnen doch glatt Aeron Aiobhell die keltische Wölfin(das war ihr Spitzname bei denen) auf dem Thron vorzog.

Link to post

Kann man als weiße Frau verstoßenm werden?

 

Um nochmal darauf zurückzukommen:

Es gibt auf jeden Fall im Corrinis-Quellenbuch (S27) eine Ärztin, die eine in Ungnade gefallene, ehemalige "Tochter der Schlange" ist, wobei nicht dabei steht, ob sie freiwillig oder gezwungenermaßen "ehemalig" ist.

 

Im Cuanscadan-Quellenbuch steht, dass diejenigen Frauen sich "Weise" nennen, die über die "Gabe der Schlange" verfügen und eine gewisse Ausbildung genossen haben (S. 113).

Und diese Eigenschaft kann wohl keiner aufheben.

 

Eine weise Frau scheint also eine zu sein, solange sie sich so nennt; Bei den Töchtern der Schlange ist das was anderes.

Link to post
  • 1 year later...

Ich weiß nicht, aber ich vermute hier liegen zwei Ebenen vor.

 

Die eine, ist die Zugehörigkeit zu einer Gruppe von Zaubererinen, die sich Weise Frauen nennen und eine Art Führungszirkel darstellen, aus diesem Zirkel der Macht kann man bestimmt verstossen werden.

 

Die andere spielt eher auf angeborenes Talent an und darauf, das Heilerinen und weiße Hexen in Erain und umgebung als weise Frauen bezeichnet werden. Da wird ein "Verstoßen" etwas schwieriger und hat auch, so sie nicht vom Mob verbrannt werden, keine konsequenzen, da sie nicht ihrer angeborenen/erworbenen Taltent/Fähigkeiten verlieren.

 

Daher sehe ich da zwei Ebenen.

 

liebe Grüße

Notu

Link to post
  • 10 months later...
Können wir bitte hier mal einhalten und die Weise Frau selbst befragen, weshalb sie sich so verhält? Vielleicht hat sie gute Gründe für ihr Verhalten und sei es auch nur, daß SPL und Spieler eine andere Auffassung von Weisen Frauen haben.

 

Darauf hatte ich schon mal hingewiesen. Manche Charaktere verlangen eben ein gewisses Vorverständnis oder zumindest eine Absprache zwischen SPL und Spieler und andere weniger.

Hornack

 

 

Stimmt, man könnte ja den Spieler um eine Vorgeschichte bitten - die dann ein wenig das Bild, das so von der üblichen Weise, eine weise Frau darzustellen, abweicht , erklärt. Wenn der Spieler das nicht so kann - oder wenn es einen sehr stört - sollte man den Spieler darauf aufmerksam machen, vielleicht ingame sogar - dass das Verhalten Folgen nach sich ziehen kann (Überprüfung der Nicht-Abtrünnigkeit durch den Orden etc...) und das vielleicht als Spielmoment auch mal durchziehen und dem- oder derjenigen eine Art nervige "Oberschwester" an die Seite stellen für eine Weile;-)...

Link to post
  • 2 months later...

Dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

 

Die "Weisen Frauen" Erainns regieren nicht selbst. Nur in Teamhair bestimmen sie direkt. Dort gibt es auch einen großen Rat, den Zirkel der Schlange mit eigener Wachtruppe.

Jede Weise Frau wird in Teamhair ausgebildet und verpflichtet sich dann auch an die Regeln Nathirs zu halten. Sonst ist sie zwar eine Frau mit Tiolais (Grüner Magie) und kann gern bei den Fianna oder den Fialla Nathrach ihre Kampfeslust ausleben, oder auch "normale" Heilerin, Rechtskundige oder Magierin werden. Dann unterliegt sie nicht den Regeln der Weisen Frauen, an die sich alle zu halten haben.

Es gibt da auch Vorgesetzte und der Zirkel wird Abtrünnige sehr wohl bestrafen, die ihre Regeln brechen, wie auch Nathir sicher ein Interesse entwickeln wird.

Soweit ich mich erinnere, habe ich auch einmal gelesen, dass der Zirkel gemeinsam mithilfe des großen Steines der Macht sehr wohl Frauen ihre magische Kraft entfernen kann.

 

Ich würde daher schon für eine gute Vorgeschichte der Spielerin plädieren, oder ein paar unangenehme Fragen der Weisen Frauen vor Ort (die auch vom örtlichen Fürsten Unterstützung bekommen könnten). Nicht zu vergessen die Barden Erainns, deren Lieder und Balladen sehr rasch einen üblen Ruf beschaffen können.

 

Weiterhin ist die Bevölkerung Erainns traditionsbewusst und diskussionsfreudig. Also wird eine Weise Frau, die sich so bezeichnet , aber sich nicht an die erwarteten Regeln hält, kaum eifrige und tätige Mithilfe der Bevölkerung erwarten dürfen.

 

Beste Grüße

TomKer

Link to post
  • 2 months later...
Hier in diesem Strang fragte ich nach Erfahrungen mit den Weisen Frauen der juristischen Fakultät und den erfahrungen mit diesen. Meine Frage dort berührt ja auch die Fragestellung hier, weswegen ich die Frage hier auch nochmal stellen möchte: Wie grenzt Ihr die beiden Arten Weiser Frauen voneinander ab, oder seht Ihr die als zwei Seiten einer Medaille? Oder ganz anders? Erzählt!
Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By Der Dan
      Erainn ist ein großes Land in Vesternesse das nur so voller märchenhafter Wunder, Feen und Elfen ein Paradies auf Erden sein könnte. Seine grünen Wiesen, tiefen Wälder und gemütlichen Städte Laden jeden ein seine Zeit Vergnüglich zu verbringen. Na gut der Norden von Erain wurde von Clanncardanischen Stämmen überrannt, und besetzt. Dieser Angriff zeigt die Zerrissenheit der Fürsten, die nicht zusammen gegen die Eindringlinge stehen, sondern ihren Geschäften nachgehen. Eine unsichere Zukunft, ein unterdrücktes Volk und eine stehte Bedrohung aus dem Norden lassen die Abenteurer ein spannendes Setting mit vielen fantastischen Momenten erleben in dem wieder eine breite Bandbreite an Abenteuer zu erleben sind.
      Erainn - Das grüne Herz Vesternesses voller Mystik & Zauber mit Patrick
      Zu der YouTubeplayliste in der alle Die Welt Folgen gesammelt sind: https://www.youtube.com/playlist?list=PLJub8UMfakW4MIFTOQW61IZ406p02DThj
      Begleittext von Branwens Basar  zu Erainn:
      "Volk der Schlange" nennt sich das Hauptvolk von Erainn, das durch Verschmelzen des Elfenvolkes der Coraniaid, des alten menschlichen Volkes von Eradoreth im Westen und des twyneddischen Stammes der Derwendwyn im Osten entstand. Erainn ist in zahllose unabhängige Fürstentümer unterschiedlicher Größe und Macht gegliedert, die untereinander und mit den Nachbarvölkern in ständigem Streit liegen. Mit Ausnahme des Gebiets um die heilige Stätte Teámhair an der Quelle des Runan beruht die Gesellschaft in all diesen Reichen auf einem frühfeudalen Gefolgschaftssystem, an dessen Spitze die mächtigen Edlen und die Töchter der Schlange, zaubermächtige Heilerinnen, stehen. Im südlichen Hochland haben sich Flüchtlinge aus Nahuatlan rund um die Stadt Quihpuc angesiedelt, die kaum Kontakt zu den Erainnern haben. (irdisches Vorbild: irisch-mythologisch)
      Der Regionspate @Patrick im Interview: Vorstellung: Patrick |aktiver Spieler & Spielleiter mit Hang zur Projektarbeit
      Viel Spaß wünschen 
      Patrick&Dan
    • By Eriol
      Hallo Leute!
       
      Ich spiele eine Heilerin aus Erainn, die mithilfe der Grünen Magie zaubert.
       
      Sind ihre Grundzauber trotzdem dweomer oder Wundertaten Nathirs?
       
      Ähnliche Frage gilt für Ordenskriegerinnen Nathirs, Fiane, Rechtsfinderinnen.
       
      Gruß, Nick.
    • By Galaphil
      LADY LORI


       
      Hintergrund: Lady Lori wurde als Tochter eines adeligen Fürsten im Osten Erainns geboren und interessierte sich seit ihrer Jugend für Musik und Sprachen. Sie schaffte es sogar, ein Ausbildungsjahr in Teamhair, an der berühmten Bardenschule, absolvieren zu dürfen. Danach reiste sie nach Lanitia weiter, wo sie viel über die Musikkunst der Küstenstaaten lernen konnte. Dort konnte sie auch die berühmte Schilfflöte Ilfredos erstehen und lernte meisterhaft, auf großen Tasteninstrumenten, Klaviere und Orgeln, zu spielen.
       
      Anschließend lernte sie das raue Waeland kennen, wo sie viel über Land, Leute und die dortigen Sagas erfuhr. Dort lernte sie auch den angesehenen Magister und Erfinder, Herrn Pahlsson, kennen. Von ihm erfuhr sie auch von der Geschichte Ragnarök, dem Kampf der Götter gegen die Riesen des EISes.
      Nach langen Jahren des Studiums in Waeland kehrte sie vor kurzem wieder in ihre Heimat zurück, wo sie über die Geschichten und Sagas der verschiedenen Länder nachdachte und versuchte, diese in eigene Lieder zu formen. Dabei erzählte sie diese Sagas auch ihren alten Lehrmeister, den Weisen Vitaro. Diesen konnte sie mit ihrem Enthusiasmus so sehr begeistern, dass er versprach, sie beim nächsten Abenteuer begleiten zu wollen.
       
      Lady Lori
      Adel, Nathir, Grad 13; 29 Jahre
      Stärke 67; Geschicklichkeit 57; Gewandtheit 91; Konstitution 83; Intelligenz 99; Zaubertalent 36
      Aussehen: 91; Ausstrahlung: 62; Willenskraft 84; Hören +2
      Bewegungsweite: 22; Gifttoleranz 71; Lebenspunkte 16; Ausdauerpunkte: 52
      Abwehr: +14(+1/+4); Resistenzen: +16/+16; Schicksalsgunst: 5
      Angriffe: Stichwaffen +12; Fechtwaffen+11 (Rapier +2); Parierwaffen +4 – Schadensbonus +1
      Raufen+7 (1w6-3)
      Fertigkeiten: Anführen +14; Beredsamkeit +13; Etikette +16; Geschäftssinn +14; Kampftaktik +14; Landeskunde Chryseia +10; Landeskunde Erainn;+12; Landeskunde Waeland +10; Menschenkenntnis +15; Musizieren Flöten +16; Musizieren: Singen +18; Musizieren Orgel/Klavier +17; Schwimmen +13; Verstellen +14; Zauberkunde +13;
      Sprachen: Erainnisch 17/17; Chryseisch 17/15; Vallinga 16/16; Maralinga - /16; Waelisch 17/16
      Lesen von Zauberschrift +16; Lesen von Zauberrunen +16;
       
       
      Besondere Gegenstände:
      Rapier *(+2/+1)
      Parierdolch +1,
      2 Dolche,
      3 Flöten (Alt, Sopran, Quer);
      Die Schilfflöte Ilfredos (ABW: 2): auf eine bis zu 10 Meter entfernte Mauer oder Wand gerichtet und die Tonleiter immer wieder in aufsteigender Folge gespielt bricht der Boden auf und Pflanzenranken wachsen an der Wand empor. Die Geschwindigkeit ist von 1m pro Runde bei sandigem Untergrund bis 25 cm/Runde bei Felsboden. Die Ranken wachsen bis zu 2 Meter breit und 20 Meter hoch und können bis zu 300 kg Gewicht halten. 30 Minuten nach Beendigung des Spiels brechen die Ranken in sich zusammen.
      Spiegelamulett ABW 30 gegen Blitzzauber
      Schmuckdiadem aus Sternensilber, bei Beeinflussungen bekommt das Opfer -1 auf seinen WW.
      Textilrüstung
    • By Galaphil
      Der folgende Charakter ist Teil einer Serie eines Abenteuers, dass ich gerade probeleite. Dieses Abenteuer spielt mit von mir vorgefertigten Charaktere.
      Hier ist ein guter Platz, die zugehörigen Charaktere einzustellen, man kann sie sowohl als Spielcharaktere als auch als Nichtspielercharaktere einsetzen.

      LADY LORI


       
      Hintergrund: Lady Lori wurde als Tochter eines adeligen Fürsten im Osten Erainns geboren und interessierte sich seit ihrer Jugend für Musik und Sprachen. Sie schaffte es sogar, ein Ausbildungsjahr in Teamhair, an der berühmten Bardenschule, absolvieren zu dürfen. Danach reiste sie nach Lanitia weiter, wo sie viel über die Musikkunst der Küstenstaaten lernen konnte. Dort konnte sie auch die berühmte Schilfflöte Ilfredos erstehen und lernte meisterhaft, auf großen Tasteninstrumenten, Klaviere und Orgeln, zu spielen.
       
      Anschließend lernte sie das raue Waeland kennen, wo sie viel über Land, Leute und die dortigen Sagas erfuhr. Dort lernte sie auch den angesehenen Magister und Erfinder, Herrn Pahlsson, kennen. Von ihm erfuhr sie auch von der Geschichte Ragnarök, dem Kampf der Götter gegen die Riesen des EISes.
      Nach langen Jahren des Studiums in Waeland kehrte sie vor kurzem wieder in ihre Heimat zurück, wo sie über die Geschichten und Sagas der verschiedenen Länder nachdachte und versuchte, diese in eigene Lieder zu formen. Dabei erzählte sie diese Sagas auch ihren alten Lehrmeister, den Weisen Vitaro. Diesen konnte sie mit ihrem Enthusiasmus so sehr begeistern, dass er versprach, sie beim nächsten Abenteuer begleiten zu wollen.
       
      Lady Lori
      Adel, Nathir, Grad 13; 29 Jahre
      Stärke 67; Geschicklichkeit 57; Gewandtheit 91; Konstitution 83; Intelligenz 99; Zaubertalent 36
      Aussehen: 91; Ausstrahlung: 62; Willenskraft 84; Hören +2
      Bewegungsweite: 22; Gifttoleranz 71; Lebenspunkte 16; Ausdauerpunkte: 52
      Abwehr: +14(+1/+4); Resistenzen: +16/+16; Schicksalsgunst: 5
      Angriffe: Stichwaffen +12; Fechtwaffen+11 (Rapier +2); Parierwaffen +4 – Schadensbonus +1
      Raufen+7 (1w6-3)
      Fertigkeiten: Anführen +14; Beredsamkeit +13; Etikette +16; Geschäftssinn +14; Kampftaktik +14; Landeskunde Chryseia +10; Landeskunde Erainn;+12; Landeskunde Waeland +10; Menschenkenntnis +15; Musizieren Flöten +16; Musizieren: Singen +18; Musizieren Orgel/Klavier +17; Schwimmen +13; Verstellen +14; Zauberkunde +13;
      Sprachen: Erainnisch 17/17; Chryseisch 17/15; Vallinga 16/16; Maralinga - /16; Waelisch 17/16
      Lesen von Zauberschrift +16; Lesen von Zauberrunen +16;
       
       
      Besondere Gegenstände:
      Rapier *(+2/+1)
      Parierdolch +1,
      2 Dolche,
      3 Flöten (Alt, Sopran, Quer);
      Die Schilfflöte Ilfredos (ABW: 2): auf eine bis zu 10 Meter entfernte Mauer oder Wand gerichtet und die Tonleiter immer wieder in aufsteigender Folge gespielt bricht der Boden auf und Pflanzenranken wachsen an der Wand empor. Die Geschwindigkeit ist von 1m pro Runde bei sandigem Untergrund bis 25 cm/Runde bei Felsboden. Die Ranken wachsen bis zu 2 Meter breit und 20 Meter hoch und können bis zu 300 kg Gewicht halten. 30 Minuten nach Beendigung des Spiels brechen die Ranken in sich zusammen.
      Spiegelamulett ABW 30 gegen Blitzzauber
      Schmuckdiadem aus Sternensilber, bei Beeinflussungen bekommt das Opfer -1 auf seinen WW.
      Textilrüstung

      View full artikel
    • By Eriol
      Hallo Leute!
       
      Ich möchte eine Fialla Nathrach erschaffen, eine Ordenskriegerin in Erainn (Nathir). Die gibt es laut Arkanum bzw. Kodex in Erainn.
       
      Allerdings steht dort auch (und auch im Cuanscadan-QB), dass sie IMMER in bodenlangen Kettenhemden aus Sternensilber kämpfen.
       
      Ist es realistisch, dass eine Grad 1 Figur bei Erschaffung ein solch kostbares Teil besitzt???
       
      Wie würdet ihr das handhaben?
       
      Ist sie erst mal ohne unterwegs, sozusagen als "nicht-geweihte" Or. Und wird erst später, wenn sie höhere Grade erreicht hat, zu einer richtigen Fialla Nathrach, die offiziell für den Namen Nathirs kämpfen darf???
       
      HILFE!!!
       
      Gruß, Nick.
       
      (die nicht nur Eriol spielt...)
×
×
  • Create New...