Jump to content

Recommended Posts

Hi,

ich arbeite gerade an einem Abenteuer, in dem ein Kind als wichtiger NSC vorkommt. Bei der Ausarbeitung des NSCs ist mir aufgefallen, dass ich keine Ahnung habe, welche Werte so ein Kind haben könnte... Konstitution und Stärke hat ein Kind, meiner Meinung nach, noch wenig. Aber was ist mit Intelligenz? Soll die direkt den "Erwachsenenwert" haben, oder auch niedrig sein und mit dem Alter steigend? Was ist mit Aussehen und pA? Zaubertalent dürfte ja auf dem normalen Wert sein, also mit einem W100 festgelegt werden und sich in der Entwicklung zum Erwachsenen nicht mehr ändern...

 

Wie würdet ihr die Werte für ein Kind festlegen? (Anmerkung: Es geht um ein sechs Jahre altes Kind)

 

Dank und Gruß

Link to comment

Au, Wk, Ko, Gw, Zt und In wie ausgewürfelt (bei In aber berücksichtigen, das es eine "kindliche" Intelligenz ist.

 

Sb, St und Gs 1/3 vom ausgewürfelten Wert.

 

pA ist ein bisschen tricky. Nimm zwischen 1/3 und 2/3. Einerseits wird die Persönlichkeit sich noch ausformen, andererseits haben kleine Kinder einen Bonus ("Kindchenschema") innerhalb ihrer Rasse.

 

AP normal, LP vermindern ( 1/4?) , bei B für die kürzeren Beine etwas abziehen.

 

Wird das Kind älter, zu jedem Geburtstag was dazugeben.

 

Endgültige Werte für Grösse mit 14 erreichen lassen, Stärke, Gewicht mit 16, Rest mit 18.

 

Hoffentlich nicht zu kompliziert  blush.gif

 

PS:

Begründung:

Kinder sind recht zäh und robust, und haben das hinfallen noch nicht verlernt. Darum gleich am Anfang volle Ko (Gift, Krankheit) und Gw, aber sie halten natürlich weniger aus ( daher weniger LP).

 

Zt könnten am Anfang sogar höher sein, und mit dem Erwachsenwerden sinken.

 

 

 

 

Link to comment
Zitat[/b] (der Elfe und die Zwerg @ 10 Aug. 2004,14:22)]Weder besitze ich das Alba-Quellenbuch, noch Mord und Hexerei, trotz Danke für die Hinweise.

 

@daraubasbua: Danke. Klingt ganz gut.

Oh, das ist bedauerlich.

 

Na dann: Stärke verändert sich, Geschicklichkeit (war noch M3) nicht, Konstitution ja, Intelligenz bleibt gleich, Zaubertalent ändert sich marginal.

 

Das Aussehen nimmt sogar ab, die pA zu, die Sb steigt. Selbiges tun auch die LP und zwar nicht zu knapp. Hier würde ich dafür plädieren, einen LP pro Lebensjahr anzurechnen; AP sind gleich LP/2.

 

Grüße

Prados

Link to comment
Quote[/b] (der Elfe und die Zwerg @ 10 Aug. 2004,17:25)]Das dachte ich auch zuerst, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Kinder sind unerfahrener als Erwachsene und sie sind naiver. Ob das nicht einen Abzug rechtfertigen würde?

nein, die +11 sind für unerfahrene. Erfahrene haben höhere Werte. Ausnahme vielleicht Resi gegen Geisteszauber.

 

 

 

 

Link to comment
  • 3 years later...

Ein Schema zum ausarbeiten von kindlichen NSCs:

 

(habe ich mal entworfen, als wir ein selbstgestaltetes Nachfolgeabenteuer zum DDD-Abenteuer "Hoshida" gespielt haben, in dem wir den mitlerweile herangewachsenen neueingesetzten Clanfürsten Hoshida bedleiteten)

 

Alle Werte wie bei der Erschaffung eines normalen Abenteuerers auswürfeln.

 

i.d.R. ist die Körperliche Entwicklung (soweit sie für das Rollenspiel von Bedeutung ist mit 20 [nach Gefühl eingesetzter Wert] abgeschlossen)

 

Gs, Gw, In und Zt können einfach übernommen werden, egal welches Alter das Kind hat.

 

Ko kann auch übernommen werden; die LP müssen aber angeglichen werden.

 

LP: (Ko/10+4+1W6) - 10 + (1xJahre/2 abgerundet)

 

St: St-Wert x (Jahre/20)^2

[mit dieser Rechnung sollte der Wert alle 2 Jahre angehobden werden. Somit ist ein Kind im 14 Lebensjahr etwa 1/2 - so stark wie ausgewachsen .... keine Ahnung ob das passt?]

 

Au, pA, Wk, Sb ... kann man modifizieren wenn man will, pA evtl höher als im Erwachsenenstadium, Sb niedriger ... [finde ich aber eher weniger wichtig]

 

Schadensbonus kann wie bekannt ausgerechnet werden.

 

Ausdauerbonus: Kind-Stärkewert/20 + Ko/10 = Ergebnis - 5 + 1x(Jahr/4)

[also alle 4 Jahre den AusB erneuern]

 

AP: 1-2 Jahre: 1; 3-6: mind.2 1W6-3; 7-12: mind.3 1W6-2; 13-18: mind.4 1W6-1

 

Bewegungsweite:

 

mit 18: 4W3+16

mit 17: 4W3+15

mit 16: 4W3+14

mit 15: 4W3+13

mit 14: 4W3+12

mit 13: 4W3+11

mit 12: 4W3+10

mit 11: 3W3+12

mit 10: 3W3+10

mit 09: 3W3+8

mit 08: 2W3+8

mit 07: 2W3+6

mit 06: 2W3+4

mit 05: 2W3+2

mit 04: 1W3+2

mit 03: 1W3+1

mit 02: 1W3

mit 01: 1W3-1

 

[naja ist wahrscheinlich nicht ganz ideal aber ich habe leider keine bessere Lösung => vor allem bei den niedrigen Würfen passt es irgendwie nicht so recht ...]

 

Größe: normal ausgewürfelte Größe ab dem 3. Lebensjahr kann man dann pro Jahr (Größe-90)/12 zu 90cm dazurechnen, bis das 15. Lebensjahr erreicht ist.

 

Gewicht: an der Größe orientieren (dabei ist natürlich klar, dass ein Kind von weniger als 120cm (trotz der Regel natürlich nicht kein Gewicht hat!!!) - in dem fall muss man sich eben ein bisschen anpassen ...

 

 

naja ... das ist echt ein schwieriges Thema ... diese Figuren zu erstellen ...

 

das war mein Vorschlag

 

 

i.d.R. finde ich kann man auf diese aufwendige Beschreibung verzichten ... ich erstelle bei solchen NSCs würfel ich die Basiseigenschaften und gebe nur besondere Fertigkeiten an, sowie die ausergewöhnlichen Basiswerte mit (+,++,++) wie in den Stadtbeschreibungen. Wenn man dann noch eine Charaktergeschichte dazuschreibt, sollte man die Figur eigentlich gut auftreten lassen können. Die Körperlichen Eigenschaften kann man dann nach Gefühl von den ausgewüfelten Eigenschaften des "Erwachsenen" herunterschrauben...

 

Gruß Xan:wave::wave::wave:

Link to comment

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...